Handy gehackt ? - Gegemassnahmen

Hallo zusammen,

folgendes Szenario:
Kollegin kommt heute zu mir und erzählt, dass ihre Tochter gestern über WhatsApp von einem fremden Mann angeschrieben wurde.
Tochter reagiert ganz ok und gibt außer ihrem Vornamen nichts weiter preis.
Tochter schreibt über WhatsApp eine Freundin an und fragt ob sie den Mann kennt.
Daraufhin schreibt der Mann die Freundin an und versucht dort ebenfalls ein Gespräch anzufangen.
Der Fremde schickt unverfängliche Fotos und Sprachnachrichten und versucht Kontakt herzustellen.
Beide Kinder reagieren ganz gut und gehen damit zu ihren Eltern, die dann den Kontakt blockieren.

Jetzt meine Frage:
Der erste Kontakt zu der Tochter meiner Kollegin könnte ja noch Zufall gewesen sein.
Aber die direkte Kontaktaufnahme zu der Freundin der Tochter direkt nachdem sie sie angeschrieben hat, kommt mir sehr merkwürdig vor.

Nach meinem Verständnis ginge so was ja nur, wenn der Fremde direkte Kontrolle über das Handy der Tochter hat, oder?

Da ich so etwas noch nicht hatte - wie wären da die konkreten Schritte um das Handy zu überprüfen?

Danke schon mal vorab für eure Mühe!

Content-Key: 593309

Url: https://administrator.de/contentid/593309

Ausgedruckt am: 04.12.2021 um 23:12 Uhr

Mitglied: Nebellicht
Nebellicht 04.08.2020 um 10:05:38 Uhr
Goto Top
Uff. Das ist nicht schön. Hier würde ich die APP mal aktualisieren. Whatsapp schraubt ständig an der Software. Ggf. ist die veraltet.
Mitglied: wiesi200
wiesi200 04.08.2020 um 10:07:28 Uhr
Goto Top
Zitat von @hushpuppies:

Nach meinem Verständnis ginge so was ja nur, wenn der Fremde direkte Kontrolle über das Handy der Tochter hat, oder?

Hallo,

sehe ich nicht so, die Tochter und Freundin haben sicher mehr gemeinsam, da kann es an verschiedenen Stellen ein Daten leck geben. Kontacktlisten aus nem Verein, aktuelle, die Corona Listen aus der Gastronomie und vieles mehr

Handys kann man zwar hacken aber das kann auch nicht jeder und ich sag mal die haben andere Ziele.
Mitglied: Spirit-of-Eli
Spirit-of-Eli 04.08.2020 um 10:18:33 Uhr
Goto Top
Oder die Whatsapp Web Geschichte wurde übernommen.
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 04.08.2020 um 10:23:33 Uhr
Goto Top
Moin,

Ich glaube auch nicht, daß das Handy gehackt worden ist. Mna könnte aber testweise dasselbe Spielchen mit einer weiteren Freundin machen (vorher Absprechen!), um zu schauen, ob der Fremde auch da "auftaucht".

Ansonsten sind "Werksreset" oder neues Handy mit Ändern aller(!) Account-Paßwörter (von einem sicheren System aus) das Standardmittel um kompromittierte System zu "reinigen".

lks
Mitglied: Looser27
Looser27 04.08.2020 um 10:30:37 Uhr
Goto Top
Ansonsten sind "Werksreset" oder neues Handy mit Ändern aller(!) Account-Paßwörter (von einem sicheren System aus) das Standardmittel um kompromittierte System zu "reinigen".

Das ist der einzige Weg, will man sicher sein. Ebenfalls die Passwörter für genutzte E-Mail-Accounts ändern.

Gruß

Looser

P.S.: Wann stirbt diese WhatsApp-Seuche endlich aus?
Mitglied: Visucius
Visucius 04.08.2020 aktualisiert um 10:33:45 Uhr
Goto Top
https://www.golem.de/news/strafverfolgung-bka-liest-nachrichten-per-what ...

Dazu muss der Typ das Mobile aber mal in der Hand gehabt haben!

Alternativ: Deine Tochter nutzt die WebSync-Funktion evtl. selber und Ihr habt auf dem verbunden Computer ein Problem.
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 04.08.2020 um 10:34:56 Uhr
Goto Top
Zitat von @Visucius:

https://www.golem.de/news/strafverfolgung-bka-liest-nachrichten-per-what ...

Dazu muss der Typ das Mobile aber mal in der Hand gehabt haben!

Alternativ: Deine Tochter nutzt die WebSync-Funktion evtl. selber und Ihr habt auf dem verbunden Computer ein Problem.

Man kann unter dem Menüpunkt Whatsapp-Web auf dem Telefon nachschauen, welche geräte angemeldet sind und ggf alle Geräte abmelden.

lks
Mitglied: TheJoker2305
TheJoker2305 04.08.2020 um 10:50:34 Uhr
Goto Top
Hallo zusammen,

vielleicht sind die beiden Mädchen auch in der gleichen Whatsappgruppe, bei TikTok oder Facebook aktiv und haben darüber eine Verbindung.
Ansonsten Kontaktwunsch ablehnen und sonst blockieren. Ich denke auch, dass ein "Handy-Hack" hier nicht aktiv ist, aber die Passwörter für alle auf dem Handy verwendeten Accounts sollte man auf jeden Fall mal ändern. Auch die Whatsapp-Web Gerätehistorie sollte man in diesem Zusammenhang überprüfen.

Ansonsten haben die Mädchen alles richtig gemacht.

Greetz,
TheJoker2305
Mitglied: Nebellicht
Nebellicht 04.08.2020 aktualisiert um 10:56:24 Uhr
Goto Top
Zugriff auf Whatsapp Deutsche Geheimdienste sollen Handys hacken dürfen

https://www.tagesspiegel.de/politik/zugriff-auf-whatsapp-deutsche-geheim ...

warum sollten das dann nicht auch andere können ?
Mitglied: Visucius
Visucius 04.08.2020 um 11:04:01 Uhr
Goto Top
Zitat von @Lochkartenstanzer:

Man kann unter dem Menüpunkt Whatsapp-Web auf dem Telefon nachschauen, welche geräte angemeldet sind und ggf alle Geräte abmelden.

lks
Sorry, bin davon ausgegangen das wüsste jeder ;-) face-wink
Mitglied: Visucius
Visucius 04.08.2020 aktualisiert um 12:04:47 Uhr
Goto Top
https://www.tagesspiegel.de/politik/zugriff-auf-whatsapp-deutsche-geheim ...

warum sollten das dann nicht auch andere können ?

Weil die deutsche Sprache zwischen "Futur" bzw. Wunschdenken ... und der Realität noch unterscheidet. Zudem ist es lächerlich die Möglichkeiten von NSA und Konsorten mit so nem Pädo-Spinner zu vergleichen ;-) face-wink
Mitglied: lcer00
lcer00 04.08.2020 aktualisiert um 11:37:49 Uhr
Goto Top
Hallo,

Grundsätzlich sollte man sich die Frage stellen, ob man solche Dienste überhaupt braucht.

https://faq.whatsapp.com/general/security-and-privacy/minimum-age-to-use ...

Das Mindestalter laut AGB von Whatsapp ist in der EU 16 Jahre. Die Geschichte klingt eher nach 12 oder 14-Jährigen.

Grüße

lcer
Mitglied: Daemmerung
Daemmerung 04.08.2020 um 12:18:35 Uhr
Goto Top
Moin,

um was für ein Handy-OS handelt es sich denn hier überhaupt? iOS oder Android?

Ich glaube auch nicht, dass das Handy "gehackt" wurde. Wenn, dann haben solche Leute zum einen nicht das Knowhow und zum Anderen die falsche Zielgruppe. Pedospinner sind meist er ein wenig dümmlicher... Ok, mag sein, dass ich hier zu sehr pauschalisiere. Aber so wie er sich angestellt hat, war das ja eher dumm, deshalb die Vermutung.

Notfalls einfach mal Handy zurücksetzen und schauen wo die Mädels gemeinsamen Kontakt haben und dort ggf. die Lücke suchen.

Viele Grüße
Dämmerung
Mitglied: michi1983
michi1983 04.08.2020 um 12:42:47 Uhr
Goto Top
Hallo,

warum empfiehlt hier eigentlich keiner direkt polizei damit zu gehen? nicht wegen des angeblichen hacks aber wegen des mannes?!

Gruß
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 04.08.2020 aktualisiert um 12:56:58 Uhr
Goto Top
Zitat von @michi1983:

warum empfiehlt hier eigentlich keiner direkt polizei damit zu gehen? nicht wegen des angeblichen hacks aber wegen des mannes?!

Weil ich davon ausgehe, daß das schon geschehen ist und ich das für selbstverständlich halte.

Ich bin davon ausgegangen, daß es nur noch um den "technischen Part" geht.

lks
Mitglied: Daemmerung
Daemmerung 04.08.2020 um 13:00:12 Uhr
Goto Top
Davon abgesehen kenn ich die eigentlichen Inhalte der Nachricht nicht, um die Polizei zu empfehlen. Das muss dann immer jeder für sich selbst wissen. So erwachsen scheint der Kollege ja schon zu sein.
Mitglied: monstermania
monstermania 04.08.2020 aktualisiert um 13:05:05 Uhr
Goto Top
Zitat von @michi1983:
warum empfiehlt hier eigentlich keiner direkt polizei damit zu gehen? nicht wegen des angeblichen hacks aber wegen des mannes?!
Und was bitteschön soll die Polizei in so einem Fall Deiner Meinung nach machen?
Liegt eine Straftat vor, nur ein Typ per WA Nachrichten an einen anderen WA-Kontakt verschickt? Wie ich gelesen habe, waren die Nachrichten ja unverfänglich.
Gut ist, dass die Mädchen absolut richtig reagiert und Ihre Eltern informiert haben!

Ich habe auch schon mal den falschen Kontakt angeschrieben, weil in der Nummer ein Dreher enthalten war (ging aber auch nur um eine Gebrauchtfahrzeug). Hat sich dann auch erst nach einigen Nachrichten herausgestellt, dass ich den falschen angeschrieben hatte...
Mitglied: Nebellicht
Nebellicht 04.08.2020 aktualisiert um 14:13:46 Uhr
Goto Top
Zitat von @Visucius:

https://www.tagesspiegel.de/politik/zugriff-auf-whatsapp-deutsche-geheim ...

warum sollten das dann nicht auch andere können ?

Weil die deutsche Sprache zwischen "Futur" bzw. Wunschdenken ... und der Realität noch unterscheidet. Zudem ist es lächerlich die Möglichkeiten von NSA und Konsorten mit so nem Pädo-Spinner zu vergleichen ;-) face-wink

Das muß nicht so sein, dass sich alle an die Gesetze bei der Weitergabe halten... Jüngstes Beispiel: Die Polizei ist schon mit starken-rechts-tendenzen unterwandert und gibt Daten raus. Warum soll die Weitergabe eines CODES im darkinet nicht möglich sein ???
Den Trojaner vom BKA hat ja jemand entwickelt. Der Code existiert... also ?
Mitglied: ASP.NET.Core
ASP.NET.Core 04.08.2020 um 15:05:30 Uhr
Goto Top
Zitat von @hushpuppies:
Beide Kinder reagieren ganz gut und gehen damit zu ihren Eltern, die dann den Kontakt blockieren.
Warum kommt denn bitte keiner auf die einfachste und naheliegendste Idee, einfach mal direkt zu fragen, wer der Mann ist, was er von ihr will und wie er an die Nummer gelangt ist?

Klar könnte der Mann böse Absichten haben. Die Nummer auf nicht legitimem Wege erlangt haben. Von Corona-Gästelisten (die zu missbrauchen liegt grade im Trend) über die Weitergabe von gemeinsamen Freunden/Bekannten bis hin zur Ausnutzung irgendwelcher Sicherheitslücken (ist in vielen Smartphones auch kein Hexenwerk, vor allem wenns ältere EOL Geräte sind und die User nicht auf Sicherheit/Datenschutz achten).

Aber es gibt auch genug Szenarien, in denen der überhaupt nichts schlimmes im Schilde zu führen braucht. Es reicht ja schon, wenn irgend ein Bekannter der zwei Mädels ihnen Schaden hinzufügen will und diese Nummer unter Vorgabe falscher Infos weiter gibt. Vielleicht sucht er auch jemanden und will nicht mit der Tür ins Haus fallen. Da gibt es dutzende Szenarien.

Statt Theorien zu machen würde ich wie gesagt einfach mal fragen. Ist der einfachste Weg, vielleicht hat sich das in wenigen Minuten geklärt. Mir ist es über die Jahre auch schon mehrmals passiert, dass mich ältere Menschen angerufen oder angeschrieben haben. War bisher immer ein Zahlendreher oder eine alte Nummer (die werden ja nach Kündigung neu vergeben). Nachdem sich das herausgestellt hat, haben sich die Leute für die Störung entschuldigt und das Thema war erledigt.

Wenn das keine Klarheit schafft, kann man sich überlegen, welche der (je nach Umständen mehr oder weniger) vielen anderen Möglichkeiten in Betracht kommen.
Mitglied: Tommsen99
Tommsen99 04.08.2020 aktualisiert um 15:16:56 Uhr
Goto Top
Zitat von @monstermania:

Zitat von @michi1983:
warum empfiehlt hier eigentlich keiner direkt polizei damit zu gehen? nicht wegen des angeblichen hacks aber wegen des mannes?!
Und was bitteschön soll die Polizei in so einem Fall Deiner Meinung nach machen?
Liegt eine Straftat vor, nur ein Typ per WA Nachrichten an einen anderen WA-Kontakt verschickt? Wie ich gelesen habe, waren die Nachrichten ja unverfänglich.
Gut ist, dass die Mädchen absolut richtig reagiert und Ihre Eltern informiert haben!

Ich habe auch schon mal den falschen Kontakt angeschrieben, weil in der Nummer ein Dreher enthalten war (ging aber auch nur um eine Gebrauchtfahrzeug). Hat sich dann auch erst nach einigen Nachrichten herausgestellt, dass ich den falschen angeschrieben hatte...

Bist du komplett vom anderen Stern?

Punkt 1. Behörden/Hacker mit reichlich Monetären Möglichkeiten können Zugriff auf dein Handy nehmen ohne das du als Anwender davon etwas mitbekommst. 100%. EDIT: SELBSTVERSTÄNDLICH auch auf deine Ende zu Ende Verschlüsselung denn Sie lesen mit bevor du sendest.
EDIT 2: .
Punkt 2. Das einzig richtige ist die Person der seiner Dienststelle zu melden mit Handynummer etc. damit diese mit diesen Informationen Ihre Abreit machen können - was sie auch wirklich tun, nur dementsprechend träge.
Punkt 3. Es ist keine Straftat einem Minderjährigen über einen Messanger Dienst zu schreiben aber "merkwüdig" und "beachtsam" ist das allemal zumal der schreibende mit Sicherheit sich nicht über Ihre Beruflichen Chancen im Leben unterhalten will?
Punkt 4. Die Eltern zu informieren ist meist das einzige was die Kinder selbst in so einer Situation tun können, weil Sie es auch einfach nicht besser wissen. Es liegt an den Eltern wie Sie mit dieser Information weiter umgehen. Der richtige Weg wäre wohl Kontakt zum BSI für Bürger aufzunehmen und zu fragen was die für Sicherheitsmaßnahmen dahingehend empfehlen NACHDEM das passiert ist.


@hushpuppies

Das das Smartphone der Tochter "gehackt" wurde vermute ich auch weniger, da wird wohl eher Social Engeneering eine Rolle spielen wie der ausführende Schreiber an diese Daten (Handynummern) gekommen ist.

Um dies zu überprüfen hilft bei Android Phones ein ORDENTLICHER Virenscanner bspw. von ESET und bei Apple IPhones reicht im Normalfall ein Reboot des Geräts um Schadsoftware abzuwerfen, bzw. beim nächsten Update würde diese erkannt und nicht mehr mit in die nächste Version übernommen.

Und jetzt nochmal für alle zum Mitschreiben - erster Weg geht zur Polizei um Anzeige gegen Unbekannt zu erstatten, zweiter Weg zu Behörden die sich damit intensiver Beschäftigen wie bspw. das BSI für Bürger und zu guter letzt, kommen wir, hier darf man solche Fragen auch jederzeit stellen. Nur die Hoffnung auf sinnvolle Antworten auf seine Fragen bleibt hier meist auf der Strecke.. Just my 5 Cent.
Mitglied: Nebellicht
Nebellicht 04.08.2020 aktualisiert um 15:22:29 Uhr
Goto Top
Zitat von @ASP.NET.Core:

Zitat von @hushpuppies:
Beide Kinder reagieren ganz gut und gehen damit zu ihren Eltern, die dann den Kontakt blockieren.
Warum kommt ...

... , kann man sich überlegen, welche der (je nach Umständen mehr oder weniger) vielen anderen Möglichkeiten in Betracht kommen.


Gute Idee.
Mitglied: ASP.NET.Core
Lösung ASP.NET.Core 04.08.2020 aktualisiert um 16:17:58 Uhr
Goto Top
Zitat von @Tommsen99:
Punkt 3. Es ist keine Straftat einem Minderjährigen über einen Messanger Dienst zu schreiben aber "merkwüdig" und "beachtsam" ist das allemal zumal der schreibende mit Sicherheit sich nicht über Ihre Beruflichen Chancen im Leben unterhalten will?

Ja richtig, es ist keine Straftat, das kann man wohl indiskutabel zu den Fakten zählen. Den Rest eher weniger, der scheint aus der allwissenden Glaskugel zu stammen ;-) face-wink


Zitat von @Tommsen99:
Und jetzt nochmal für alle zum Mitschreiben - erster Weg geht zur Polizei um Anzeige gegen Unbekannt zu erstatten

Ist und bleibt Hysterie, da ändert auch dein Mitschreiben nix daran. Durch die Medien haben sich viele in Panik versetzen lassen, als ob alle anderen Menschen das Böse in Person wären und schon ein schiefer Blick auf der Straße ein Anzeichen fürs nächste Verbrechen ist. Als Folge entstehen dann solche absolut übertriebenen Reaktionen, dass jemand wegen einer offensichtlich unverfänglichen Chatnachricht ins Visier von Ermittlungen gelangt und damit wenns dumm läuft schon Vorverurteilt negative Konsequenzen erleidet, gerade bei solchen Themen besonders.

Überleg doch mal selbst, gegen was du hier Anzeige erstatten willst? Weil ein Mann unbekannten Alters ein Mädchen von ebenfalls unbekanntem Alter offensichtlich unverfängliche Nachrichten geschickt hat? Merkste selbst wie absurd das ist, oder?
Wenn man wüsste, der Mann ist 50 und macht sich an 14 Jährige ran um sie zu treffen und will wohl Sex von ihnen, dann wäre die Situation eine andere. In dem Fall würde ich dir bzgl. der Anzeige auch völlig Recht geben. Aber laut dem TE sind die Nachrichten völlig unverfänglich und es gibt nicht den geringsten Hinweis, dass da böse Absichten dahinter stecken. Unter den Umständen ist das schlichtweg überzogen.

Generell fehlen hier viel zu viele Infos, um das zu bewerten. "Mann" und "Mädchen" ist völlig relativ. Ist das Mädchen z.B. 16 und der Mann 20 , sieht das schon wesentlich harmloser aus, als wenn der Mann 50 und das Mädchen 14 ist, oder? Ersterer Fall könnte nämlich auch einfach nur ein schüchterner Datingversuch sein, der mit irgendwelchen Straftaten wenig zutun hat.

Natürlich heißt das nicht, dass die Eltern komplett untätig sein sollen. Es ist richtig und wichtig, dass so etwas auf der anderen Seite nicht pauschal ignoriert wird.

Aber du empfiehlst hier pauschal mal eine Anzeige, ohne überhaupt konkrete Infos zu haben. Das ist nicht nur völlig überzogen sondern entbehrte auch jeglicher Anstand und Vernunft. Oder zeigst du etwa auch jede Person an, die dich auf der Straße oder anderen Orten anspricht? (Hoffentlich) nicht, sondern du lehnst das ggf. einfach ab und beendest den Kontakt, wenn du mit der Person nichts zutun haben möchtest.

Zitat von @Tommsen99:
Um dies zu überprüfen hilft bei Android Phones ein ORDENTLICHER Virenscanner bspw. von ESET und bei Apple IPhones reicht im Normalfall ein Reboot des Geräts um Schadsoftware abzuwerfen, bzw. beim nächsten Update würde diese erkannt und nicht mehr mit in die nächste Version übernommen.

Ach herrje, Schlangenöl auf dem Handy. Na das ist doch mal ein super Tipp. Am besten gleich zwei, weil doppelt hält besser :-) face-smile
Als ob das da ohne root irgendwas bewirken kann, als die Angriffsfläche prinzipiell mal zu vergrößern. Dass Antivirensoftware auf Handys noch absurder als auch PCs ist, scheint sich noch nicht ganz herumgesprochen zu haben.

Ich erinnere daher noch mal an meinen ersten Vorschlag, den Herrn doch schlicht und einfach zu fragen, woher er die Nummer hat und was er von dem Mädchen möchte - so ganz klassisch menschlich, ohne zu versuchen irgendwelche unbekannten Probleme pauschal mit irgendwelcher Technik erschlagen zu wollen bzw gleich Strafanzeige zu stellen...
Mitglied: wiesi200
wiesi200 04.08.2020 um 16:18:41 Uhr
Goto Top
Die Diskussionen bringen doch hier nichts. Wir wissen nicht was da passiert ist.
Die Mädels sind zu den Eltern gegangen, die kümmern sich sicher darum. Das passt dann schon

Vom Handy her ist ein Hacking unwahrscheinlich. Ein Factory Reset, und zusätzlicher Wechsel aller Passwörter ist sicher trotzdem eine geeignete Vorsichtsmaßnahme
Mitglied: Ex0r2k16
Lösung Ex0r2k16 04.08.2020 um 16:21:29 Uhr
Goto Top
100%ig von ner Corona Liste. Mir persönlich ist da auch ein Datenverstoß bekannt geworden. Gerade FreundInnen stehen da doch eh übereinander.
Mitglied: lcer00
lcer00 04.08.2020 um 16:24:43 Uhr
Goto Top
Zitat von @Ex0r2k16:

100%ig von ner Corona Liste.
Na endlich mal ne klare Aussage.

Grüße

lcer
Mitglied: itisnapanto
itisnapanto 04.08.2020 um 16:42:29 Uhr
Goto Top
Zitat von @lcer00:

Zitat von @Ex0r2k16:

100%ig von ner Corona Liste.
Na endlich mal ne klare Aussage.

Grüße

lcer

Scheint in der Tat Mode zu sein . Habs auch schon von mehreren Seiten gehört.
Da hilft nur ein wenig Schusseligkeit beim Schreiben der Daten.

Gruss
Mitglied: Vitokleiner
Vitokleiner 25.09.2020 um 11:07:09 Uhr
Goto Top
Wenn Sie um die Datensicherheit sich sorgen, können Sie eine Antivirus-App auf dem Handy installieren.

Und dann sollen Sie an Ihre Tochter erinnern, regelmäßig ein Backup der Handy-Dateien zu erstellen, um den zufälligen Datenverlust währedn des Hackens zu vermeiden.
Mitglied: Ex0r2k16
Lösung Ex0r2k16 28.09.2020 um 13:38:49 Uhr
Goto Top
Zitat von @Vitokleiner:

Wenn Sie um die Datensicherheit sich sorgen, können Sie eine Antivirus-App auf dem Handy installieren.


Auch wenn wir den Thread ja sterben lassen wollten. Auf die Gefahr hin, dass das jemand über Google liest und glaubt: NEIN.
Virenscanner machen das Smartphone langsam und eher potenziell unsicher, da man so einen Angriffsvektor schafft, den es vorher nicht gab.

Der Google Playstore "scannt" in neueren Versionen die Apps sowieso selbst. Was hacking mit Datenverlust zu tun haben soll, ist mir auch schleierhaft.
Mitglied: Vitokleiner
Vitokleiner 29.09.2020 um 11:52:29 Uhr
Goto Top
Ja. Seit Android 10 wird die Handy-Viren nicht mehr populär.
Heiß diskutierte Beiträge
question
Hausüberwachung Kameraingo1988Vor 1 TagFragePeripheriegeräte8 Kommentare

Hallo an alle, ich möchte ab sofort mein Haus mit Kameras überwachen lassen. Es sollen 4 Kameras außen am Haus angebracht werden. Ich möchte die ...

question
3 VLANs auf eine Dose. PC bekommt IP vom falschen NetzKostasVor 1 TagFrageNetzwerke6 Kommentare

Hallo Zusammen, ich habe an einem Arbeitsplatz leider NUR eine Dose. Das VLAN=10 ist für die Drucker Das VLAN=20 ist für die PCs Das VLAN=30 ...

question
Hard- und SoftwarebeschaffungVigo16Vor 1 TagFrageHardware9 Kommentare

Hallo Zusammen, da ich kürzlich in einem gemeinnützige Verein als erster und alleiniger Inhouse Administrator angefangen habe und vorher nichts mit Hard- und Softwarebeschaffung am ...

general
Zur AdventszeitAnkhMorporkVor 1 TagAllgemeinHumor (lol)2 Kommentare

Wer es nicht kennt, sollte es kennen lernen (mMn): Viel Spaß, jede Diskussion überflüssig Ankh ...

question
Google-Konto: PW-Rücksetzung funktioniert nichtmrserious73Vor 20 StundenFrageE-Mail13 Kommentare

Hallo zusammen, habe hier gerade einen merkwürdigen Fall: Habe ein gmail-Konto, für das das Passwort nicht mehr bekannt ist. Da das Konto in Thunderbird gespeichert ...

question
Pfsense sinnvoll in Umgebung einbindendertowaVor 1 TagFrageLAN, WAN, Wireless7 Kommentare

Hallo zusammen, ich grüble schon länger über eine saubere Möglichkeit zur Integration der pfsense, da ich mich damit auch gern mal beschäftigen möchte. Aktuell habe ...

question
Reicht eine Geforce GT1030 2GB 64bit für Photoshop Illustrator?isarc01Vor 1 TagFrageGrafikkarten & Monitore3 Kommentare

Hallo, ich habe derzeit eine Geforce GTX 550 TI. (192bit) 1,5GB. Leider startet Photoshop nicht mehr. (Grafikkartenspeicher zu gering) Deshalb möchte ich mir eine GT1030 ...

question
Startscript wird nicht ausgeführt gelöst tsunamiVor 1 TagFrageWindows Server4 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe ein Problem mit den GPOs. Ein simples Script zum testen: Liegt im richtigen Ordner. \\domäne.local\SysVol\domäne.local\Policies\{FB0087ED-7767-4A9E-B9D4-9497666F2C7E}\Machine\Scripts\Startup Der Ordner \\192.168.143.1\public\11_Software\AV\av_lang\ hat Zugriff durch ...