Horde auf Debian - pear vs. Paketverwaltung

altmetaller
Goto Top
Hallo,

ich sortier's mal bei PHP ein...

Also - ich spiele schon lange mit dem Gedanken, mir mal einen Horde-Server hinzustellen. Genau so lange raufe ich mir die Haare ob der Abhängigkeiten und der Konfiguration der ganzen Pakete... face-smile

Nach diversen Experimenten ist jetzt irgendwie folgendes herausgekommen:
- horde wurde über die Debian-Pakete installiert
- pear manuell nachinstalliert
- den offiziellen Horde-Channel in pear hinzugefügt
- im include_path in der php.ini mein frisches pear vor dem horde-Pfad gesetzt (include_path = ".:/usr/share/php:/usr/share/pear:/usr/share/horde")
- wenn jetzt ein aktuelles Paket auftaucht, ziehe ich das z.B. mit "pear install horde/Horde_Service_Weather" nach und lasse das Paket aus den Debian-Quellen "brachliegen"

Das scheint alles ziemlich gut zu funktionieren. Aber irgendwie ist das ziemlich "weird", oder? Lohnt sich das, auf derartigen Füßen ein Produktivsystem (max. drei User...) aufzubauen?

Eure Meinung?

Gruß,
Jörg

Content-Key: 630132

Url: https://administrator.de/contentid/630132

Ausgedruckt am: 01.07.2022 um 22:07 Uhr

Mitglied: NordicMike
NordicMike 10.12.2020 um 15:17:14 Uhr
Goto Top
Meinst du mit Horde einen WoW Server zum zocken?

Die Frage wird dir niemand beantworten können. Du musst selbst wissen ob es dir das wert ist. Du musst ihn ja dann auch pflegen.
Mitglied: falscher-sperrstatus
falscher-sperrstatus 10.12.2020 um 16:47:22 Uhr
Goto Top
Moin,

Mike hat's schon gesagt: Is'es dir nicht wert, geh besser auf Alternativen. Selbst kaufen kann da günstiger sein.

Grüße
Mitglied: altmetaller
altmetaller 10.12.2020 um 17:55:52 Uhr
Goto Top
Hallo,

Zitat von @NordicMike:

Meinst du mit Horde einen WoW Server zum zocken?

Nein. Mit Horde meine ich das PHP-Framework: The Horde Project

Wird von gefühlt 75% aller Webmailanbieter als Grundlage für deren Dienstleistung genutzt. Ehrlich gesagt bin ich gerade etwas erschrocken, dass das hier offenbar niemand kennt?!?

Aber von Microsoft Windows habt Ihr schon mal etwas gehört, oder? face-smile

Gruß,
Jörg
Mitglied: falscher-sperrstatus
falscher-sperrstatus 10.12.2020 um 17:56:57 Uhr
Goto Top
Natürlich kenne (ich) Horde. Aber ob es wirklich 75% sind? Nunja...^^

Aber wenn du dich nicht wohl fühlst - anderes wählen.
Mitglied: altmetaller
altmetaller 10.12.2020 um 18:04:27 Uhr
Goto Top
Hallo,

Zitat von @falscher-sperrstatus:

Aber wenn du dich nicht wohl fühlst - anderes wählen.

Und was?

mailcow macht afaik "nur" als Docker-Container Sinn. Zarafa ist tot und Kopano Community gefällt mir irgendwie von der Installation her nicht. Und irgendwie habe ich bei Kopano das Gefühl, permanent irgendwelche Nighly Builds zu reiten bei denen *immer* irgend etwas nicht funktioniert.

Wichtig wäre mir in erster Linie ein vollständiger Sync (E-Mail, Kalender, Kontakte, Aufgaben) den ich via Autodiscover verteilt kriege. Thunderbird würde ich via CalDAV / CardDAV anbinden. Und das Ding soll ein LE-Zertifikat handhaben können - für das IMAP genau so wie für HTTPS. Mit Horde ist das alles "kein Thema"... face-smile

Gruß,
Jörg
Mitglied: LordGurke
LordGurke 10.12.2020 um 21:39:04 Uhr
Goto Top
Ich habe es bisher über Pear installiert und bisher keine Probleme mit Updates gehabt.
Man sollte sich (wie sonst auch) nur strikt daran halten, ausschließlich die "local"-Configs zu editieren.
Mitglied: it-fraggle
it-fraggle 11.12.2020 um 05:54:50 Uhr
Goto Top
Das scheint alles ziemlich gut zu funktionieren. Aber irgendwie ist das ziemlich "weird", oder? Lohnt sich das, auf derartigen Füßen ein Produktivsystem (max. drei User...) aufzubauen?
Mein Horde Server läuft seit wenigstens 4 Jahren und habe bis heute keine Ma­lai­se damit. Das Debian updatest du wie gewohnt mit apt und Horde mit pear - fertig. Das Ganze hat auch zwei Dist-Upgrades Jessi -> Stretch -> Buster überstanden ohne Zicken zu machen.
Mitglied: NordicMike
NordicMike 11.12.2020 aktualisiert um 09:45:33 Uhr
Goto Top
Ehrlich gesagt bin ich gerade etwas erschrocken, dass das hier offenbar niemand kennt?!?
Aber von Microsoft Windows habt Ihr schon mal etwas gehört, oder? face-smile
Ja, logisch, kann ich ja nicht kennen, ich hab Exchange. Mir fällt aber gerade nicht ein auf welchem Betriebssystem ich es installiert habe :c)


Ich habe mit mal das Horde über den Link oben angeschaut, gleich auf die Demo geklickt, eingeloggt und schon war alles in einer undefinierten Sprache. Ausgeloggt, Deutsch eingestellt, eingeloggt, wieder nicht lesbar. Alle Menüeinträge durchgeklickt, keine Spracheinstellungen vorhanden.

Ergebnis:
"Muss" man nicht kennen :c)

auch zwei Dist-Upgrades Jessi -> Stretch -> Buster überstanden
Einer der Grüne, warum ich damals nach allen Exchange Alternativen dann doch zu Exchange gewechselt bin.
Mitglied: it-fraggle
it-fraggle 11.12.2020 um 12:48:54 Uhr
Goto Top
auch zwei Dist-Upgrades Jessi -> Stretch -> Buster überstanden
Einer der Grüne, warum ich damals nach allen Exchange Alternativen dann doch zu Exchange gewechselt bin.
Was genau ist gemeint? Läuft der Exchange denn noch auf 2008? face-wink Upgraden musst du überall irgendwann.
Mitglied: falscher-sperrstatus
falscher-sperrstatus 11.12.2020 um 13:01:55 Uhr
Goto Top
Ich habe mit mal das Horde über den Link oben angeschaut, gleich auf die Demo geklickt, eingeloggt und schon war alles in einer undefinierten Sprache. Ausgeloggt, Deutsch eingestellt, eingeloggt, wieder nicht lesbar. Alle Menüeinträge durchgeklickt, keine Spracheinstellungen vorhanden.

Klar, weil da die Leute aus der ganzen Welt reinfunken.
Mitglied: NordicMike
NordicMike 11.12.2020 um 13:13:02 Uhr
Goto Top
Was genau ist gemeint? Läuft der Exchange denn noch auf 2008? face-wink face-wink Upgraden musst du überall irgendwann.
Zarafa lief gerade mal 2 Jahre und schon konnte ich nicht mehr updaten. Das war aber auch nur eines der Gründe, schlimmer waren die inkompatibilitäten mit den ganzen Clients. Bei der Synchronisierung fehlten Umlaute, Mobilnummern landeten unter Pager, Büronummern unter Mobilnummern...

Klar, weil da die Leute aus der ganzen Welt reinfunken.
Aber nicht, wenn ich mich Anmelde und als Sprache Deutsch auswähle. Dann erwarte ich auch Deutsch - sonst - setzen - 6 - danke.
Mitglied: altmetaller
altmetaller 11.12.2020 um 13:41:56 Uhr
Goto Top
Hallo,

Zitat von @NordicMike:

Aber nicht, wenn ich mich Anmelde und als Sprache Deutsch auswähle. Dann erwarte ich auch Deutsch - sonst - setzen - 6 - danke.

Ich sehe es genau anders herum: Wer bereits mit so etwas überfordert ist, sollte tatsächlich bei Exchange bleiben. Mit allen Konsequenzen bezüglich Sicherheit, Datenschutz und Kosten.

Mit anderen Worten: Du bist die Zielgruppe face-smile

Gruß,
Jörg

P.S.: Horde ist ein Framework - die Module können eigenständig lokalisiert werden. Genau so, wie Du auch ein englisches Word auf einem deutschen Windows installieren kannst um damit griechische Texte zu schreiben... *seufz*
Mitglied: falscher-sperrstatus
falscher-sperrstatus 11.12.2020 um 13:53:03 Uhr
Goto Top
Sind wir wieder in 2005?
Mitglied: NordicMike
NordicMike 11.12.2020 um 15:08:14 Uhr
Goto Top
Wer bereits mit so etwas überfordert
Ja, ich bin total damit überfordert, weil ich an diesem Demo Server nicht an die Shell und nicht an die PHP Dateien ran komme um die Ländereinstellungen vorzunehmen.

Wenn es schon an solchen Kleinigkeiten hackt, ist das System fehlerhaft und nicht ausgereift. Das Demo system sollte potenziellen Kunden zeigen wie toll das System funktioniert.
Mitglied: altmetaller
altmetaller 11.12.2020 um 16:07:01 Uhr
Goto Top
Hallo,

geht auch über die Klicki-Bunti-GUI.

Bei einem Exchanger ist es übrigens ziemlich dramatisch, nachträglich die Sprache umzustellen. Insbesondere dann, wenn diese vom Betriebssystem abweicht und bereits Updates installiert wurden.

Gruß,
Jörg
Mitglied: NordicMike
NordicMike 14.12.2020 um 08:54:25 Uhr
Goto Top
Echt? Welche Version? Zumindest beim "standard"-installierten Exchange 2016 und 2019 kann ich im Web Interface sämtliche Sprachen der Welt auswählen.