HP Microserver Gen8 hängt nach Einbau von LSI MegaRAID SAS 9286CV-8e mit Post Code 5808

vafk18
Goto Top
Hallo,

nach dem Einbau des LSI MegaRAID SAS 9286CV-8e in meinen HP Microserver Gen8 hängt der Rechner beim Booten mit dem Postcode 5808. Der zuvor eingebaute LSI SAS3442E-R funktioniert dagegen tadellos.

In diesem Zustand komme ich nicht einmal ins Bios.

Hat jemand eine Idee, ob es an Einstellungen liegt oder ob der Controller defekt ist? Danke!

VG

Content-Key: 3200150359

Url: https://administrator.de/contentid/3200150359

Ausgedruckt am: 15.08.2022 um 16:08 Uhr

Mitglied: em-pie
em-pie 28.06.2022 um 16:39:06 Uhr
Goto Top
Dir auch kein Hallo,

Alten Controller rein, Update des BIOS und dann mal den neuen Controller rein wirst du ja schon gemacht haben, nehme ich mal an!?

Kein Gruß
Mitglied: vafk18
vafk18 28.06.2022 um 16:54:04 Uhr
Goto Top
@em-pie

Das hat gesessen; Beiträg geändert face-smile

Ja, ich habe das neueste Bios installiert (aus 2019).
Mitglied: Looser27
Looser27 28.06.2022 um 18:19:57 Uhr
Goto Top
Moin,

hast Du im Bios Einstellungen vorgenommen, die der neue Controller nicht verträgt?
Evtl. Factory-Reset (sofern möglich) vom BIOS und dann nochmal versuchen?

Gruß

Looser
Mitglied: vafk18
vafk18 28.06.2022 aktualisiert um 18:37:54 Uhr
Goto Top
Hallo Looser,

ich habe Einstellungen vorgenommen, um den SATA-Anschluß des optischen Laufwerks für die SSD zu nutzen sowie um von einer SD-Karte zu booten. Diese NAS ist ein Live-System, das ich ungern zurücksetzen würde.

Das Problem ist soweit ich sehen kann, daß der Server, nachdem die grafische Oberfläche kommt, erstmal einige Postcodes meldet, um sich dann bei dem letzten 5808 aufzuhängen. Das ist kein gutes Zeichen und weist entweder auf eine krasse Unkonpatibilität oder ein Hardwareproblem des RAID-Controllers hin. Ich hatte das hier gepostet in der Hoffnung, daß jemand das Problem auch hatte.

Gruß
vafk18
Mitglied: cykes
cykes 28.06.2022 um 19:33:34 Uhr
Goto Top
Hi,

mal auf die iLo geschaut, ob das Log mehr Aufschluss gibt?

Gruß

cykes
Mitglied: vafk18
vafk18 28.06.2022 um 20:43:06 Uhr
Goto Top
@cykes

Hallo,

leider steht im Integrated Management Log nichts brauchbares und das Active Health System Log kann nur HP auswerten face-sad

Dann werde ich wohl die Karte zurücksenden müssen.

VG
vafk18
Mitglied: cykes
cykes 29.06.2022 um 06:20:50 Uhr
Goto Top
Hi,

ist der interne/onboard HP SmartArray B120i komplett im BIOS ausgeschaltet? Der könnte sich noch mit dem neuen MegaRAID beißen oder hast Du intern noch Platten verbaut?

Gruß

cykes
Mitglied: vafk18
vafk18 29.06.2022 um 20:41:23 Uhr
Goto Top
@cykes

Hi,
ich bin jetzt ein wenig weiter. Ich bin in unserer Ferienwohnung, wo die baugleiche NAS steht (HP Microserver Gen8). Dort habe ich den Controller ausprobieren wollen, bevor ich ihn an den Händler zurücksende. Das Problem war das gleiche (siehe Bild):

https://administrator.de/images/c/2022/06/29/d0197e901dd25d61b6b8648da49 ...

An dieser Stelle ist dann erstmal Schluß. Ich wollte schon den Server abschalten und die Karte ausbauen, da bot mir meine Frau einen Kaffee an. Als ich diesen ausgetrunken habe, war mein Server online! Also bootete ich diesen und beobachtete den Bootvorgang. Bei dem oben gezeignet Bild bleibt der Server ca. 5 Minuten hängen. Dann aber läuft er weiter. Wenn dann der LSI-Controller gelistet wird, dauert es auch gefühlt viel länger als bei dem vorherigen Controller. Da ich hier keine externen Festplatten habe (meine Powervault steht zu Hause), kann ich dies erst nächste Woche überprüfen.

So und nun zu Deiner Frage nach dem internen Controller. Ja dieser ist eingeschaltet, da darauf die interne SATA mit dem TrueNAS Betriebssystem hängt. Also kann ich diesen nicht abschalten.

Ich werde mich dann in ca. 10 Tagen melden. Bis dahin!

Viele Grüße
ilo1
Mitglied: vafk18
vafk18 15.07.2022 um 22:46:11 Uhr
Goto Top
Ich bin jetzt wieder zurück an meinem Server und habe ihm einen HP H222 LSI SAS 9205-4i4e 6G SAS SATA IT verpasst.
Auch hier komme ich nicht so richtig voran. Nach dem Einbau dauerte die Initialisierung des Controllers ungewöhnlich lange (mehrere Minuten), aber am Ende wurden alle Festplatten und auch die 3TB als solche erkannt. Ich habe mein Backup erledigt und als ich heute nach 1 Tag die Webseite des Truenas Servers aufgerufen habe, dauerte der Login ungewähnlich lange und als ich dann auf der GUI landete, konnte ich nichts machen. Ich habe den Server neu gestartet und auch das tat er nicht. Über ssh sah ich dann die Fehlermeldung "reinitializing controller", die immer wieder den Neustart verhinderte. Nach einem Kaltstart des Servers hängt der beim Initialisieren des Controller fest und geht auch nach über 5 Minuten Wartezeit nicht weiter.

https://administrator.de/images/c/2022/07/15/205571eabfb3b6d85fdbb5a37cc ...

Ich bin mit meinem Latein so ziemlich am Ende, frustriert und kurz davor, wieder den alten LSI einzubauen, der die neuen 3TB nur als 2TB erkannt hat. Vielleicht kann mir aber jemand helfen...
screenshot - 15_07
Mitglied: cykes
cykes 16.07.2022 um 14:28:30 Uhr
Goto Top
Hi,

probier doch mal, das System ohne angeschlossene Platten/Storage zu starten und setzt dann die Controller Config zurück. Und ggf. mal nach einem Firmware-Update schauen.

Wenn der Screenshot die POST-Meldung des Controllers ist, dann wurde der offenbar von der HP Firmware auf LSI (da er sich jetzt mit Avago ... meldet) umgeflasht, das ging mit einigen HP HBAs.

Vgl. u.a. hier: https://www.willglynn.com/2014/11/10/lsi-sas-firmware-nonsense/ (gibt aber sicher auch im TrueNAS Forum zahlreiche Anleitungen/Hinweise/usw.)

Gruß

cykes
Mitglied: vafk18
vafk18 16.07.2022 um 17:08:44 Uhr
Goto Top
Hallo cykes,

danke für den Tipp. Leider läßt sich die Config im HP-Microserver nicht aufrufen. Der Controller schreibt zwar, daß das Setup aufgerufen wird, aber es tut sich nichts. In meinem alten Dell-Rechner konnte ich den Controller aufrufen und zwischen "Abschalten", "OS" und "Bios und OS" wählen. Nur in der abgeschalteten Einstellung läßt der Controller den Microserver weitere booten (erkennt aber logischwerweise die angehängten Platten nicht) und in den anderen beiden Einstellungen hängt er. Ich habe keine Ahnung was da los ist. Jetzt versuche ich noch die Linux-Variante, ob ich darunter das andere tote Board zum Leben erwecke und evtl. auch den H222 auf die neueste Version P20 flashen kann.
Mitglied: cykes
cykes 18.07.2022 um 06:47:51 Uhr
Goto Top
Hmm, vielleicht wäre es auch mal eine Idee, das BIOS des Servers komplett zurückzusetzen?
Mitglied: vafk18
vafk18 18.07.2022 um 15:11:49 Uhr
Goto Top
Habe ich auch schon gedacht, doch scheue ich davor zurück, denn es ist mein Livesystem. Und ich hatte damals Streß, die 5. Festplatte einzurichten und dann von einer SD-Karte zu booten. Zumal ich skeptisch bin, daß die Bioseinstellung des Servers verhidert, daß man ins Menü des neuen Controllers kommt. Denn dac CTRL+C wird mir noch angezeigt, danach meldet der Controller, daß er das SAS-Menü aufruft und dann ist es aus.
Mitglied: cykes
Lösung cykes 18.07.2022 um 16:14:37 Uhr
Goto Top
Ich glaube immer noch, dass sich der eingebaute SAS-Controller und das onboard SmartArray irgendwie nicht vertragen.
Mitglied: vafk18
vafk18 18.07.2022 um 16:38:56 Uhr
Goto Top
Wie Recht Du hast. Gerade hat sich der Händler gemeldet, daß sie eine fehlerhafte Charge erhalten haben und wird mir den Controller gegen einen austauschen, der die richtige HP-Firmware hat. Ich wollte es ursprünglich selbst umflashen, aber da wußte ich noch nicht, wo das Problem lag aber vor allem habe ich keine passende Firmware gefunden und die verschiendenen sas2flash meldeten immer einen Fehler.

Es ist wie imme müßig, wenn man einen neuen Controller erstmals umflashen will, bis man die passende Firmware und Tools findet. Oft geht es daneben und wenn es mal klappt, dann hat man Stunden für einen Controller aufgewendet. Man (ich) lernt nie aus...