Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWünsch Dir wasWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

gelöst HP-Proliant ML-150 G9 Server ESXI 6.7 erkennt Array nicht!

Mitglied: zeroblue2005

zeroblue2005 (Level 2) - Jetzt verbinden

20.05.2020 um 15:46 Uhr, 674 Aufrufe, 19 Kommentare

Hallo Zusammen,

ich habe hier einen HP-Proliant ML150 G9 Server. Verbaut ist ein HP-B140i Controller, mit 2 x 1 TB und 2 x 2 TB HDD. Zusätzlich habe ich an den internen SATA noch eine kleine SSD am laufen. Auf dieser SSD habe ich einen ESXI 6.7 installiert.

Dann habe ich mich daran gemacht, die Datastore zu konfigirieren und siehe an, er ekennt das Array nicht, sondern nur die einzelen Platten. OK, dann habe ich mir hier: Treiber runtergeladen und via Konsole installiert mit:
. Server einmal durchstarten lassen und immer noch das gleiche, owohl unter: Verwaltung/Pakete der Treiber als installiert drin steht!

Was läuft hier falsch? Hat jemand einen Rat?

Danke
Mitglied: killtec
20.05.2020 um 16:05 Uhr
HI,
blöde Frage: Ist das RAID über das RAID Menü von HP konfiguriert?
Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: zeroblue2005
20.05.2020 um 16:14 Uhr
Natürlich.... das ist doch selbstverständlich. Aber ich glaube ich habe den Fehler gefunden! Ich habe glaube ich den falschen Treiber.
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
20.05.2020, aktualisiert um 16:16 Uhr
Hallo,

Zitat von zeroblue2005:
Dann habe ich mich daran gemacht, die Datastore zu konfigirieren und siehe an, er ekennt das Array nicht, sondern nur die einzelen Platten.
Ist überhaupt etwas mit diesen Platten eingerichtet, z.B. RAID Verbunde und Volumes?

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: wuebra
LÖSUNG 20.05.2020, aktualisiert um 17:49 Uhr
Der B140i ist ein reiner Software RAID Controller und kein richtiges Hardware RAID.

Um die raid Funktion verwenden zu können, musst du zwingend das HP custom Image für vSphere verwenden!

Anders wird es offiziell nicht supported - es sei denn Du kaufst einen richtigen HW RAID Controller
Bitte warten ..
Mitglied: zeroblue2005
20.05.2020 um 16:58 Uhr
Ja es ist ein Raid Array vorhanden, versprochen!

Das Problem scheint ein falscher Treiber zu sein. Ich habe mir jetzt mal eine VIB Datei direkt von HP geladen und versuche gerade diese zu installieren. Aber hier schreibt er nur die ganze Zeit:

Habe jetzt sogar mal ESXI 6.0 installiert um zu schauen ob es dort besser geht, aber ist das gleiche... Egal ob ich ESXI 6, 6.5 oder 6.7 nehme. Ist den der ML150 schon so alt, das er nicht mehr unterstützt wird?
Bitte warten ..
Mitglied: zeroblue2005
20.05.2020 um 17:00 Uhr
Echt jetzt? Software RAID? Das hätte ich nicht gedacht.... OK danke euch das erklärt einiges!
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
LÖSUNG 20.05.2020, aktualisiert um 17:22 Uhr
Zitat von zeroblue2005:

Echt jetzt? Software RAID? Das hätte ich nicht gedacht.... OK danke euch das erklärt einiges!

Einfach Datenblatt lesen, bevor man sowas "verbaut":

https://support.hpe.com/hpesc/public/docDisplay?docId=emr_na-c04406959

RAID functionality requires driver to be downloaded from HP website for Linux and VMware

lks
Bitte warten ..
Mitglied: zeroblue2005
20.05.2020 um 18:08 Uhr
Habe ich geschenkt bekommen, daher....
Bitte warten ..
Mitglied: Epigenese
20.05.2020, aktualisiert um 18:18 Uhr
Hi zeroblue2005,

nur am Rande und nicht wirklich zum Thema.

Ich finde den nicht alt.
Ich habe hier noch G6, G7 und Gen8 laufen.

Der G9 hat doch iLO4, wie der Gen8.
Hier bekommt man die letzte Version mit html5 Konsole unter "Overview".
https://pingtool.org/latest-hp-ilo-firmwares/
Ist doch ne feine Sache.

Ich bevorzuge die SD Kartenslots auf dem Mainboard für ESXi.
Ein 32GB Kärtchen rein und ESXi drauf.
Deiner sollte dafür ein MicroSD-Steckplatz haben bei den PCI Steckplätzen.

Ich finde die ProLiant Server zum Lernen und für Virtualisierung eine feine Sache.

Grüße
Epi
Bitte warten ..
Mitglied: zeroblue2005
20.05.2020 um 19:04 Uhr
Hallo Epi,

Genau das war meine Idee. Ich habe in der Regel nicht viel mit Server Hardware zu tun, aber als der Kunde sagte nimm mit. Dache ich mir, damit Müsste ja noch was anzufangen sein. Christian E sagte mir bereits, dass ich ECC Ram verbauen kann. Mit normalem bootet der wohl erst gar nicht. Hatte aber keine DDR4 Riegel mehr da zum Testen.

Ich habe gerade gesehen, wie oben beschrieben, das HP ja eigene HP ESXI Installation Image hat, also fix und fertig. Das werde ich mal am Freitag probieren.

Das mit dem SD Slot ist auch eine Gute Idee. Die SSD lag noch rum und kosten ja auch nichts mehr. Ich werde Berichten, danke.
Bitte warten ..
Mitglied: Epigenese
20.05.2020, aktualisiert um 20:04 Uhr
Hallo zeroblue2005,

nach der iLO Version würde ich auch schauen.
Die frühen 4er Versionen hatten noch kein html5.

In der letzten, der 2.73 gibt es die Integrated Remote Console auch in html5.

Ich habe die letzen Tage auch zwei gebrauchte DL380p Gen8 gekauft und die waren nicht auf dem aktuellen Stand.

Da kannst du dann auch das ServicePack als ISO File laden und alle Firmwareupadtes usw. bequem erledigen.
Oder darüber ESXi oder sonstwas installieren.

Grüße
Epi
Bitte warten ..
Mitglied: zeroblue2005
25.05.2020 um 17:20 Uhr
Hallo Zusammen,

das hat schon mal gut geklappt mit dem ILO Update auf Version 2.73 und war auch dringend erforderlich. Zum einen habe ich die beiden 1 TB HDDs ausgetauscht gegen 2 x SSD 480 GB und die wollte er erst nicht erkennen, dann mit dem Update von ILO hat er dieser erkannt. Sehr schön, danke dafür.

Dann habe ich mit den zwei SSDs und den zwei HDDs jeweils ein Array als RAID-1 erstellt. ESXI wollte ich jetzt nicht auf eine SD-Karte installieren, da ich die hätte erst bestellen müssen. Also habe ich den freien USB-Port 3.0 auf dem Mainboard benutzt, den Sticks habe ich mehr als genung da. Dachte mir, Installieren und dann Clonen als Ersatz.

Dann stellte sich die Frage, welche Angepasstes HP-ESXI benutzen für Intsallation? Also habe ich mir mehrere Angepasste Versionen von HP heruntergeladen und CD gebrannt.

Tja, aber hier kann ich mich wohl auf den Kopf stellen und... bei der Installation sehe ich schon, dass er immer jede einzelne HDD und SSD seperat erkennt. Etweder finde ich das richtige Image im Netz nicht oder aber ich muss es mit dem Array als Storage sein lassen. Dann habe ich eben jeweil zwei Storage von der SSD und HDD. Ist zwar etwas schade, aber auch nicht all zu schlimm, ist ja nur ein Testsystem.

Es sei den einer kann mir jetzt noch was sagen wie ich ggf. doch den B140i in den ESXI am laufen bekomme?

Danke
Bitte warten ..
Mitglied: Epigenese
25.05.2020, aktualisiert um 19:29 Uhr
Hallo zeroblue2005,

hier steht, dass der B140i nur bis ESXi 5.1 unterstützt.
https://support.hpe.com/hpesc/public/docDisplay?docId=emr_na-c04406959

Ich habe da allerdings keine persönliche Erfahrung.
Bei mir sind Smart Array P420i Controller verbaut.

Allerdings habe ich auch nur empfohlene SAS Platten drin, die entweder mit dabei waren oder ich über Ebay gekauft habe.


Vielleicht meldet sich noch einer der Profis zum Thema.

Grüße
Epi
Bitte warten ..
Mitglied: zeroblue2005
25.05.2020 um 19:56 Uhr
Hi Epi,

ja habe ich auch gelesen, aber 5.1 unterstützt jetzt natürlich nicht die aktuellen Betriebssysteme. Daher bringt das natürlich nicht viel.

Mal abwarten ob jemand eine Idee hat und falls nicht, dann ist es halt so....
Bitte warten ..
Mitglied: Epigenese
LÖSUNG 25.05.2020, aktualisiert um 20:48 Uhr
Hi zero,

ich würde auch wie du weiter suchen und testen.

Hier habe ich einen interessanten Artikel, wo einer seinen ML150 Gen9 mit B140i auf ein 6.7U2 updatet.
Der Artikel ist vom 7.6.19.
Er beschreibt die Problem beim Update und seine Lösung.

http://notes.doodzzz.net/2019/06/07/hpe-esxi-6-7-u2-customized-image-an ...">http://notes.doodzzz.net/2019/06/07/hpe-esxi-6-7-u2-customized-image-an ...

Vielleicht hilft dir das weiter.

Grüße
Epi
Bitte warten ..
Mitglied: wuebra
LÖSUNG 25.05.2020 um 21:26 Uhr
Wie bereits gesagt.... der b140i ist ein Software RAID.

Erwarte davon keine besondere Leistung ... gerade bei den SSD.

An deiner Stelle würde ich mir gebraucht für 100€ ein p410i kaufen oder gebraucht ein p420i
Bitte warten ..
Mitglied: zeroblue2005
26.05.2020, aktualisiert um 10:53 Uhr
Hi Epi und Wuebra,

es ist vollbracht! Habe das angepasste Image aus dem Beitrag von Epi genommen und den Treiber von Beitrag oben.

Und wie man sieht...

2020-05-26_093855 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Natürlich hat Wuebra recht, der Duchsatz beim schreiben, liegt bei 200 MB, lesen liegt bei 500 MB. Kann man da am Cache nicht noch was drehen oder so mit durchschreiben? Ja klar, ist kein Betterie dran, aber das ist mir egal...

Habe jetzt auch gerade noch mal 16 GB RAM mit rein gepackt. Wenn ich das richtig verstehe, ist das doch so. Es können zwei CPUs verbaut werden, unterhalb und oberhalb der CPU befinden sich jeweils 4 RAM Bänke. Die Bänke unterhalb und oberhalb gehören jeweils zu einer CPU oder? Sprich, würde ich alle Bänke voll belegen, müssten auch beide CPU Sockel belegt sein?

Abschließend die Frage, kann ich über das ILO auch das Software RAID steuern und überwachen? Ich meine da nichts gesehen zu haben?
Bitte warten ..
Mitglied: wuebra
26.05.2020, aktualisiert um 15:51 Uhr
Zitat von zeroblue2005:

Hi Epi und Wuebra,

es ist vollbracht! Habe das angepasste Image aus dem Beitrag von Epi genommen und den Treiber von Beitrag oben.

Und wie man sieht...

2020-05-26_093855 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
sehr gut
Habe jetzt auch gerade noch mal 16 GB RAM mit rein gepackt. Wenn ich das richtig verstehe, ist das doch so. Es können zwei CPUs verbaut werden, unterhalb und oberhalb der CPU befinden sich jeweils 4 RAM Bänke. Die Bänke unterhalb und oberhalb gehören jeweils zu einer CPU oder? Sprich, würde ich alle Bänke voll belegen, müssten auch beide CPU Sockel belegt sein?
ja genau.
Abschließend die Frage, kann ich über das ILO auch das Software RAID steuern und überwachen? Ich meine da nichts gesehen zu haben?
gibts es den Punkt Storage bei dir? Bei einem P420i taucht das dort auf. Also nur überwachen gibt es da.

Aber wenn das Storage (dein Controller) richtig im ESXI erkannt wird und der CIM Provider installiert ist, kannst du dies auch über den ESXI überwachen. Alternativ habe ich im Netz auch ein .sh Skript gefunden, welche auf die cli direkt zugreift.
Bitte warten ..
Mitglied: zeroblue2005
27.05.2020, aktualisiert um 11:25 Uhr
Hi Wuebra,

habe jetzt hin und her überlegt! Die Leistung ist natürlich vom Datendurchsatz unterirdisch. Hier mal so ein paar Zahlen, habe dafür 100 x die Array gelöscht und die Konfig. im HPA:

SSD als Raid-1: Lesen: 536 Schreiben: 165
HDD als Raid-1: Lesen: 290 Schreiben: 42

SSD ohne Raid: Lesen: 440 Schreiben: 301
HDD ohne Raid: Lesen 273 Schreiben: 51

SSD mit Raid-0: Lesen: 725 Schreiben: 302
HDD mit Raid-0: Lesen 391 Schreiben: 70

OK, klar bei Raid-0 keine Rendundaz, aber muss ich die haben, wenn ich jeden Tag die Maschinen über Veeam sicher? Nöööööö... also egal!

So kann ich damit leben....

Den Punkt Storage habe ich gefunden, ich Blindfisch. Auch im ESXI habe ich die in der Überwachung gefunden! Jetzt zeigt mir zwar ILO an, das angeblich alles Platten degraded sind, aber das liegt wohl daran dass eben keine HP Platten sind. Soll mir aber auch egal sein. Support brauche ich für die Kiste von denen dafür so wie so nicht!

Der Tipp mit der Remote-Console, ist schon eine feine Sache. Setze oft Consumer Hardware ein die mit Server Komponenten gepimpt sind 24/7 Platten usw. da fehlt mir natürlich so eine Funktion. Nicht übel...

Dann sage ich noch mal Danke
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows Server

HP Proliant ML110 G7 erkennt ferstplatten nicht

gelöst Frage von akprivatWindows Server30 Kommentare

Hallo, mein Server ML110 G7 erkenn meine Festplatten nicht. Es handelt sich um ein Samsung und um eine Seagate ...

Server-Hardware

Kompatibilität Tray für HP Proliant DL385 G10 vs. G8, G9

Frage von chris123Server-Hardware19 Kommentare

Hallo, weiß einer der hier anwesenden, ob die Trays für 2,5 " HDDs zwischen einem DL 385 G10 und ...

Vmware

ESXi 6.7 Fehler beim Snapshot

gelöst Frage von dbox3Vmware4 Kommentare

Hallo Forum! Ich habe ein Win2008r2 Server als VM unter ESXi 6.7U3 laufen, den ich auf meinem QNAP TS-673 ...

Vmware

HP ProLiant G7 MicroServer N54L und ESXI

gelöst Frage von nofear87Vmware6 Kommentare

Hallo zusammen, ich möchte gerne gemeinsam mit meinem treuen Begleiter, dem N54L, erste Erfahrungen in der Virtualisierung mit einem ...

Neue Wissensbeiträge
Sicherheit

Mehrere Sicherheitslücken in QNAP-NAS-Systemen aufgetaucht

Information von transocean vor 22 StundenSicherheit

Moin, QNAP hat drei Sicherheitsprobleme publik gemacht und empfiehlt sofortiges Update. Gruß Uwe

DNS

"Quickie": Mozillas "DNS over HTTPS" in pfSense blockieren

Anleitung von FA-jka vor 1 TagDNS4 Kommentare

Hallo, Mozilla macht jetzt wohl wirklich Ernst mit "DNS over HTTPS" (kurz: DoH). Damit werden sämtliche DNS-Anfragen zu entsprechenden ...

Sicherheit
Störung bei Telematikinfrasturktur GEMATIK
Information von lcer00 vor 1 TagSicherheit

Am 27. Mai 2020 ist es offenbar zu einer Fehlkonfiguration in der Zentralen Telematikinfrastruktur gekommen. Nähreres dazu findet sich ...

Informationsdienste

Trump vs Twitter - Angriff auf die Meinungsfreiheit?

Information von Frank vor 2 TagenInformationsdienste3 Kommentare

Trump nutzt Twitter rege. Nach Hinweisen auf Falschbehauptungen drohte er dem Dienst. Was das bedeutet und die Konsequenzen dazu ...

Heiß diskutierte Inhalte
Batch & Shell
Ip-Adresse-Konfiguration speichern zur Wiederherstellung
gelöst Frage von alex1991Batch & Shell20 Kommentare

Hallo, ich bin eigentlich nicht in der IT-Abteilung, aber als Programmierer bin ich noch am nächsten dran. Deshalb wurde ...

Exchange Server
Automatische Antwort - Weiterleitung - zweite automatische Antwort - keine Weiterleitung?
Frage von dertowaExchange Server18 Kommentare

Hallo zusammen, da mich der Microsoftsupport ein wenig fassungslos machte versuche ich hier mal mein Glück und wenn es ...

Netzwerkgrundlagen
PF Sense - Keine Verbindung nach "außen"
gelöst Frage von mario89Netzwerkgrundlagen14 Kommentare

Hallo Leute, muss euch nochmalum Rat fragen. Weil irgendwie komme ich nicht weiter. Hintergrund ist, dass ich bei meiner ...

Batch & Shell
Computer bei disconnecting mit bluetoothgerät herunterfahren
gelöst Frage von Renrep88Batch & Shell14 Kommentare

Hallo, ist es mithilfe von einer .cmd oder .bat datei möglich einen computer herunterzufahren wenn die verbindung zu einem ...