ILO ohne kostenpflichtige Lizenz nutzen

jannik0205
Goto Top
Hallo zusammen,
bin am Überlegen einen HPE Server zu kaufen. Als ich mir Gedanken zum Thema Fernwartung gemacht habe, bin ich über den Begriff iLO gestolpert und war fasziniert: Das brauch ich.
Jetzt habe ich gesehen, dass man zusätzlich zum Hardwaremodul noch eine kostenpflichtige Lizenz auf Jahresabo-Basis benötigt...
Da frag ich mich, ob es möglich ist das Ganze halbwegs sauber (von mir aus auch beschränkt auf das aller Nötigste) kostenfrei zu nutzen....

Weiß jemand Rat?

Danke schonmal!
Vg Jannik

Content-Key: 3155511259

Url: https://administrator.de/contentid/3155511259

Ausgedruckt am: 01.07.2022 um 20:07 Uhr

Mitglied: unbelanglos
unbelanglos 23.06.2022 um 16:27:14 Uhr
Goto Top
Ja, Dell kaufen.
Mitglied: Vision2015
Vision2015 23.06.2022 um 16:34:29 Uhr
Goto Top
moin...

soweit ich weiß, bekommst du fürn appel und nen ei auch gebrauchte ILO lizenzen... oder gleich mit dem Serv er...

kaufe aber nix unter G9... lohnt nicht.

Frank
Mitglied: ArnoNymous
ArnoNymous 23.06.2022 aktualisiert um 16:47:49 Uhr
Goto Top
Zitat von @unbelanglos:

Ja, Dell kaufen.

iDrac Enterprise kostet auch ein bisschen was.


@jannik0205

Was verstehst du denn unter "beschränkt auf das aller Nötigste"?
Mitglied: erikro
erikro 23.06.2022 um 16:53:13 Uhr
Goto Top
Moin,

Zitat von @jannik0205:
bin am Überlegen einen HPE Server zu kaufen.

Gute Idee.

Als ich mir Gedanken zum Thema Fernwartung gemacht habe, bin ich über den Begriff iLO gestolpert und war fasziniert: Das brauch ich.

Ja, das brauchst Du.

Jetzt habe ich gesehen, dass man zusätzlich zum Hardwaremodul noch eine kostenpflichtige Lizenz auf Jahresabo-Basis benötigt...

Wenn man alle Funktionen nutzen möchte. Die ILO Advanced selbst kostet bei HP 175 € einmalig. Jahresabo brauchst Du für den Support. Der lohnt sich aber auch wirklich. Die Grundfunktionen sind kostenlos.

Da frag ich mich, ob es möglich ist das Ganze halbwegs sauber (von mir aus auch beschränkt auf das aller Nötigste) kostenfrei zu nutzen....

Weiß jemand Rat?

Ich weiß ja nicht, was Du vor hast. Aber ein anständiger Server kostet mindestens 5k+€. Da sollten 175€ noch drin sein. face-wink

Liebe Grüße

Erik
Mitglied: Pitbullracer
Pitbullracer 23.06.2022 um 19:24:40 Uhr
Goto Top
Moin,

Hier kannst Du die Unterschiede sehen.
https://support.hpe.com/hpesc/public/docDisplay?docId=emr_na-c05269613
Mitglied: Crusher79
Crusher79 23.06.2022 um 21:04:30 Uhr
Goto Top
Hallo, wozu? Stelle mal die Frage in den Raum, da du so wegen der paar Euros am hardern bist. Ist das ein Spielding oder produktiv?

Kommt auf den Verwendungszweck an. Als ESXi Host wird das meiste eh über VMware gemacht. Du brauchst eine Lizenz, um z.B. Datenträger via Remote einzusetzen (Via Webserver z.B.).

Ansonten kann man Remote Console nutzen, um den Start zu beobachten RAID einzurichten etc. Alles meist einmalige Geschichten .

Vlt. schreibst du erstmal den Verwendungszweck.

Räsuper: HPE hat eh grad Lieferschwierigkeiten von Ersatzteilen.

HPE Support Störung

Vlt. Lenovo oder Fujitsu dann nehmen? face-big-smile

mfg Crusher
Mitglied: unbelanglos
unbelanglos 23.06.2022 um 21:20:11 Uhr
Goto Top
Zitat von @ArnoNymous:

Zitat von @unbelanglos:

Ja, Dell kaufen.

iDrac Enterprise kostet auch ein bisschen was.


Ja, die Anschaffung ist nicht kostenlos, aber abgesehen von Open Manage Bla Bla gibt es dann für viele Jahre das bessere Produkt mit kostenloser Softwareweitereinwicklung. Die Open Manage Sachen vermisst man aber nicht, weil man dazu bestimmte Serversoftwares betreiben müsste.

Ich persönliche finde dieser Servermanagement-Tools unverzichtbar. Auch bei Clients finde ich Intel AMT sehr nützlich.
Mitglied: mankli
mankli 24.06.2022 um 02:08:23 Uhr
Goto Top
  • es gibt eine ILO Trial Lizenz, die funktioniert für 60 Tage kostenlos.
  • alte ILO3 Lizenzen funktionieren auch bei ILO4.
  • In irgend einer alten HP Bedienungsanleitung (PDF) für ILO steht ein funktionierender Key drin.
Mitglied: Th0mKa
Th0mKa 24.06.2022 um 08:30:07 Uhr
Goto Top
Zitat von @Crusher79:

Räsuper: HPE hat eh grad Lieferschwierigkeiten von Ersatzteilen.

HPE Support Störung

Vlt. Lenovo oder Fujitsu dann nehmen? face-big-smile

Du meinst wirklich die Fujitsu die auch schon Lieferzeiten vom einem Jahr für Standard X86 Server hat?

/Thomas
Mitglied: ukulele-7
ukulele-7 24.06.2022 um 15:28:54 Uhr
Goto Top
Ich behaupte mal für einen Server der im selben Gebäude steht ist iLO primär Komfort. Nice-to-have aber nichts was man auf einer gebrauchten Kiste "braucht". Oder willst du das Ding aus der Ferne rauf und runter fahren?
Mitglied: Dobby
Dobby 25.06.2022 um 04:13:51 Uhr
Goto Top
Ich behaupte mal für einen Server der im selben Gebäude steht ist iLO primär Komfort. Nice-to-have aber nichts
was man auf einer gebrauchten Kiste "braucht". Oder willst du das Ding aus der Ferne rauf und runter fahren?
+1 dafür, ich habe eine HP ProLiant Gen10 Microserver günstig für ~500 € bekommen und den fertig gemacht,
da läuft bei mir jetzt ClearOS drauf und hat "fett" Platz drauf. Da waren auch andere Sachen wichtiger!
- HP Karte mit 2 NVMes
- HP Karte mit 2 x 10 GB Ports
- 4 Einsätze für 2,5 " SSDs
- größere CPU

Wenn man von außen per VPN auf das Netzwerk zugreift ist das sicherlich auch i.O. wenn man dann einfach
drauf kommt und Einstellungen vornehmen kann.

Dobby