Infobereich der Taskleiste mittels Batch(CMD) bzw. Powershell aktualisieren

gruenspecht
Goto Top
Irgendwie habe ich bei einem Projekt ein kleines Problem:

Zum "harten" Beenden eines externen Programmes habe ich den Task in Powershell mittels

Get-Process meinprogramm| Stop-Process

abgeschossen.

Nun ist das Icon des Processes aber im Infobereich der Taskleiste stehen geblieben. Fahre ich mit der Maus darüber verschwindet es.

Gibt es unter Windows 10 einen DOS- oder Powershell-Befehl, mit dem man einen Referesh des Bildschrirms bzw. speziell des Infobereiches der Taskleiste machen kann?

Hat da jemand eine Idee?

Grüße und schönes Wochenende

Content-Key: 536851

Url: https://administrator.de/contentid/536851

Ausgedruckt am: 29.06.2022 um 00:06 Uhr

Mitglied: colinardo
Lösung colinardo 19.01.2020 aktualisiert um 12:28:49 Uhr
Goto Top
Servus @Gruenspecht,
auf die schnelle
p.s. das hier behandelt das gleiche
https://www.codeproject.com/Articles/19620/LP-TrayIconBuster

Grüße Uwe
Mitglied: rubberman
rubberman 19.01.2020 um 12:38:20 Uhr
Goto Top
Hallo Uwe,

nur aus Interesse ... Ist das Systray ein Shell Window wo ein F5 Einfluss haben könnte/sollte?
Das HWND_BROADCAST ist natürlich overkill, sollte aber das Systray zumindest auch erreichen. Ich weiß nur nicht wie ich es testen kann. Hab solche komischen Erscheinungen nicht ;-) face-wink

Steffen
Mitglied: colinardo
colinardo 19.01.2020 aktualisiert um 12:50:00 Uhr
Goto Top
Servus Steffen,
Ist das Systray ein Shell Window wo ein F5 Einfluss haben könnte/sollte?
nein das reagiert nicht darauf. Der verlinkte Code-Project Code zeigt aber wie man die Phantom-Icons alternativ auch entfernen kann, ist aber mit ähnlichem Aufwand verbunden.

Grüße Uwe
Mitglied: Gruenspecht
Gruenspecht 19.01.2020 um 18:15:10 Uhr
Goto Top
Hi Uwe,

vielen vielen Dank! Ich verstehe den Code (aufgrund meiner sehr mageren Programmierkenntnisse) zwar nicht wirklich - aber er funktioniert SUPER!!

Ihr seid KLASSE.

Grüße aus der Werkzeugstadt Remscheid

Klaus
Mitglied: Gruenspecht
Gruenspecht 20.01.2020 um 11:23:22 Uhr
Goto Top
Hallo Leute,

vorweg, ich habe nur ein paar Grundkenntnisse im Programmieren und noch weniger Kenntnisse von Powershell.

Uwe hat mir hier ein tolles Script zur Verfügung gestellt, zu dem ich hinsichtlich der Schreibweise beim Powershell-Code speziell dem Gravisakzent noch eine Frage habe:

In der 3. Zeile steht


Ich habe mal gelernt, dass mit dem Escapezeichen ein Literal, die Zeilenfortsetzung oder
ein Sonderzeichen angegeben werden kann.

Wenn ich das richtig deute, ist das hier als ein Zeilenfortsetzung genutzt.

Weiter unten im Quelltext steht:


Da begreife ich die Verwendung des Gravisakzent nicht.

Wie kann man den die beiden Codezeilen ggfl. anders schreiben?

Mein Problem:

Das Script läuft direkt unter Powershell vorzüglich. Nutze ich die in der c´t veröffentlichte Batch-Datei (siehe Aufsatz "Batch ruft PowerShell" https://www.heise.de/select/ct/2019/8/1554716230741666) so geht das in die Hose, weil da irgendwie in der ps1-Datei die lesbare Darstellung durch weglassen der Leerzeichen recht unübersichtlich aussieht.

Also, konkrete Frage: Welche Funktion hat das Escapezeichen bei diesem Statement:


und kann man das auch anders schreiben?

Grüße
Klaus
Mitglied: 142232
Lösung 142232 20.01.2020 aktualisiert um 12:31:04 Uhr
Goto Top
Zitat von @Gruenspecht:
zu dem ich hinsichtlich der Schreibweise beim Powershell-Code speziell dem Gravisakzent noch eine Frage habe:
Das ist kein Akzent, das ist ein normales Hochkomma das die Einleitung eines ganz normalen Strings einleutet der auch über mehrere Zeilen stehen kann und am Ende wird der einfach in der Zeile
mit dem Hochkomma wieder beendet. Also nichts weltbewegendes und hat garnichts mit irgenwelchem Escaping zu tun denn du bist hier in einem String und nicht außerhalb.

Ich habe mal gelernt, dass mit dem Escapezeichen ein Literal, die Zeilenfortsetzung oder
ein Sonderzeichen angegeben werden kann.
Ist kein Escape-Zeichen sondern Einleitung eines stinknormalen Strings!
Wie kann man den die beiden Codezeilen ggfl. anders schreiben?
Du kannst auch alles in eine Zeile schreiben wenn du willst

Escaping in Batch für neue Zeilen übrigens der Backslash, hier nachlesen.
https://www.robvanderwoude.com/escapechars.php

Nutze ich die in der c´t veröffentlichte Batch-Datei (siehe Aufsatz "Batch ruft PowerShell" https://www.heise.de/select/ct/2019/8/1554716230741666)
Für den Artikel soll man blechen ... wie man PS in Batch aufruft gibt's ja Artikel en masse im Web, da geb ich kein Geld für aus.
Mitglied: Gruenspecht
Gruenspecht 20.01.2020 um 12:57:10 Uhr
Goto Top
OK, begriffen! Danke "serial"!!

Grüße aus Remscheid

Klaus


PS: Sorry für den Heise-Link. Da ich die c´t im Abo habe, ist mir gar nicht aufgefallen, dass man sich für die Seite anmelden musste. Bin irgendwie dauernd angemeldet.