markaurel
Goto Top

Intune bzw. Endpoint Manager - Apps verteilen

Hallo zusammen und bitte um eure Hilfe!

Ich bin gerade dabei erste Schritte mit MDM bzw. MAM Systemen zu unternehmen. Bis dato habe ich nur mit on Premesis Lösungen gearbeitet.
Bin aber schon draufgekommen face-wink, dass man doch etwas umdenken muss.

Eine dringende Frage stellt sich mir.
Sehe ich es richtig, dass die Zuweisung von Apps zu Benutzer- oder Gerätegruppen nichts mit der Installation aus technischer Sicht zu tun hat.
Heißt: die Apps werden, technisch wie bei den "herkömmlichen" Installationsroutinen (Programme, Programme x86, AppData, u.a.) abgearbeitet - abhängig davon ob ich eben ein *MSI Paket oder ein Store-App o.a. habe.

Zuweisung in Intune bezieht sich rein auf die "zur Verfügungstellung an Benutzern bzw. Geräten". Ergo: Hab ich ein Szenario 1:1 Szenario (nur ein User pro Gerät) bleibt es sich eigentlich egal, ob ich der Benutzergruppe oder der Gerätegruppe zuweise.

Stimmen diese Aussagen?

Bitte um eure Antworten/Erfahrungen.

Danke.

MfG

M.A.

Content-Key: 646022

Url: https://administrator.de/contentid/646022

Printed on: May 21, 2024 at 10:05 o'clock

Member: 7Gizmo7
7Gizmo7 Jan 29, 2021 at 19:29:45 (UTC)
Goto Top
Ja ,

Du sollst glaube ich nicht mischen . Meist fahr ich ganz gut mit device required und Benutzer Verfügbar
Member: markaurel
markaurel Jan 29, 2021 updated at 19:51:12 (UTC)
Goto Top
Danke für deine Antwort und Hinweis. Ich vergaß zu erwähnen, dass es rein um Windows10 Geräte geht. Stellt sich die Sache eigentlich anders dar, sollten sich mehrere Benutzer an einem Gerät anmelden?
Member: 7Gizmo7
7Gizmo7 Jan 29, 2021 updated at 19:54:40 (UTC)
Goto Top
Ja dann eine device Zuordnung, intune ist aber schon fur MDM > mobile device Management also Laptops
Member: markaurel
markaurel Jan 29, 2021 at 20:47:05 (UTC)
Goto Top
Guten Abend 7Gizmo7!
Danke für deine Antwort.
Ja - es sind Win10 Laptops.
Also könnte man grundsätzlich sagen, dass bei der App Verteilung eine Zuordnung zu einer Gerätegruppe zu bevorzugen ist?