winfried-hh
Goto Top

ISO-Datei DAUERHAFT als optisches Laufwerk mounten

Hallo in die Runde!

Unter Windows 10 kann man ja ISO-Dateien als optisches Laufwerk bereitstellen. Leider hebt ein Neustart diese Bereitstellung auf. Kann ich die Bereitstellung irgendwie als "dauerhaft" einstellen? Oder kann ich per Script beim Neustart eine ISO-Datei als Laufwerk bereitstellen und zugleich den Laufwerksbuchstaben für das virtuelle Laufwerk ändern (ich brauche es auf X, nicht auf dem ersten freien Laufwerksbuchstaben)?

Schöne Grüße von der Elbe!
Winfried

Content-Key: 458579

Url: https://administrator.de/contentid/458579

Printed on: June 12, 2024 at 16:06 o'clock

Mitglied: 139920
139920 Jun 04, 2019 updated at 12:36:24 (UTC)
Goto Top
https://docs.microsoft.com/en-us/powershell/module/storage/mount-diskima ...
Mount-DiskImage -ImagePath 'D:\datei.iso'  
Mit bisschen mehr geht das auch auf immer auf den Buchstaben X:
Member: Winfried-HH
Winfried-HH Jun 04, 2019 at 12:38:58 (UTC)
Goto Top
Zitat von @139920:

Mit bisschen mehr geht das auch auf immer auf den Buchstaben X:

aha ... sehr nützliche "Hilfe"
Mitglied: 139920
139920 Jun 04, 2019 updated at 12:42:28 (UTC)
Goto Top
aha ... sehr nützliche "Hilfe"
Liefer ich dir gleich wenn du es nicht selbst findest, dem Herrn der nicht selbst nachschlagen will ... und es aufs Silbertablett wünscht face-sad. Leute gibt's ...
Member: Winfried-HH
Winfried-HH Jun 04, 2019 at 12:55:51 (UTC)
Goto Top
Zitat von @139920:

Liefer ich dir gleich wenn du es nicht selbst findest, dem Herrn der nicht selbst nachschlagen will ... und es aufs Silbertablett wünscht

Geht nicht um Silbertabletts ... ich bin ja schon am suchen. Eine Lösung habe ich schon gefunden, aber die erfordert Admin-Rechte. Aber der Normaluser hat die natürlich nicht.
Mitglied: 139920
Solution 139920 Jun 04, 2019 updated at 13:39:51 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Winfried-HH:
aber die erfordert Admin-Rechte. Aber der Normaluser hat die natürlich nicht.
Ein Volume zu mounten erfordert nunmal Admin-Rechte für den Prozess der es vornimmt. Damit das ein Normalouser kann bedarf es einer Privilegierten Session, was z.B. über ein "Startskript" anstatt einem Loginskript geschehen kann das läuft nämlich als System.
Dann kannst du mountvol
$path = 'C:\test.iso'  
$volid = Mount-Diskimage -ImagePath $path -PassThru -NoDriveLetter | Get-Volume | select -Expand UniqueId
mountvol X: $volid
verwenden und es als Startskript laufen lassen

screenshot

Fertig, funktioniert hier testweise problemlos.
Member: Xerebus
Xerebus Jun 04, 2019 at 14:04:46 (UTC)
Goto Top
Oder über den Aufgabenplaner....
Member: Winfried-HH
Winfried-HH Jun 04, 2019 at 14:41:00 (UTC)
Goto Top
Zitat von @139920:

Ein Volume zu mounten erfordert nunmal Admin-Rechte für den Prozess der es vornimmt. Damit das ein Normalouser kann bedarf es einer Privilegierten Session, was z.B. über ein "Startskript" anstatt einem Loginskript geschehen kann

Das war der entscheidende Tipp. Ein Script habe ich dann schon selber gefunden:
https://serverfault.com/questions/968495/how-can-an-iso-image-be-mounted ...

Im Prinzip fast so wie Deins ..

Danke!
Member: Dani
Dani Jun 04, 2019 at 18:26:19 (UTC)
Goto Top
Moin,
auch wen der Beitrag schon gelöst ist, wäre ein anderer Ansatz über die explorer.exe:
explorer.exe "Pfad zur ISO-DAtei\Dateiname.iso  
Damit wird die ISO im Windows Explorer bereitgestellt.

Grundsätzlich wären keine Rechte des Administrator notwendig. Ich habe allerdings kein Plan, mit welchen Paramter man den Laufwerksbuchstaben vorgeben kann.


Gruß,
Dani
Member: Winfried-HH
Winfried-HH Jun 05, 2019 at 09:03:14 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Dani:

auch wen der Beitrag schon gelöst ist, wäre ein anderer Ansatz über die explorer.exe

Danke ... das wäre sicher interessant für eine kleine Batch, um eine ISO durch einen User mounten zu lassen. Aber letztlich ist es vermutlich das gleiche, was ein Doppelklick auch tut.

Aber die Lösung per GPO ist super und funktioniert face-smile
Member: doubleyou
doubleyou Feb 17, 2022 updated at 16:28:22 (UTC)
Goto Top
Für ganz Doofe wie mich:
in der WindowsPowershell eingeben:
powershell_ise.exe
Es öffnet sich der Editor, in den ich dann eingebe
# ISO image - ersetzen mit dem Zielpfad und Name der ISO-Datei, die gemounted werden soll
$isoImg = "ISO image.iso"  
# Drive letter - hier das Ziellaufwerk eingeben
$driveLetter = "F:"  

# ISO mounten ohne Buchstaben / Ziellaufwerk zuzuweisen
$diskImg = Mount-DiskImage -ImagePath $isoImg  -NoDriveLetter

# Get mounted ISO volume
$volInfo = $diskImg | Get-Volume

# Mount volume with specified drive letter (requires Administrator access)
mountvol $driveLetter $volInfo.UniqueId

Diese Datei dann als "*.ps1" speichern.

Dannn in Gruppenrichtlinen unter Windowseinstellungen und Skripst Start als Powershell-Skript eintragen.
Dann Neustart.
Aber: die ISO wird nicht unter F: gemountet - was mache ich falsch?
Vorsroglich: anstelle SO image.iso habe ich natürlich den richtigen Pfad mit Dateinamen.iso eingetragen ...