Komplettbackup einzelner Rechnner abgelegt auf eine einzige 5TB Platte - Wie vorgehen?

fries3
Goto Top
Hallo zusammen,

intern haben wir ca. 10 Rechner, alle mit WIN10 - wovon wir ein komplettes Systemabbild herstellten möchten - im Falle einer defekten Festplatte, Virus usw...

Zur Verfügung steht mir eine 5TB große externe USB3.0 Festplatte.

Mit welchem Programm könnte ich das realisieren? Wenn ich z.B Macrium Reflect free benutzen möchte, wird das externe Speichermedium immer vor dem Backup formatiert, es eignent sich dementsprechend eher weniger von Backups von mehreren Rechnern - abgelegt auf eine einzige riesige externe Festplatte.

Ziel ist es, die vollwertigen "Clone" der einzelnen Rechner alle auf die 5TB externe Festplatte abzulegen und auch wieder abrufen zu können.

Wie würde man da am einfachsten vorgehen?

Ich danke schonmal für Euer Feedback!

Content-Key: 2631892722

Url: https://administrator.de/contentid/2631892722

Ausgedruckt am: 24.05.2022 um 20:05 Uhr

Mitglied: transocean
transocean 28.04.2022 um 17:32:32 Uhr
Goto Top
Moin,

damit klappt das.

Gruß

Uwe
Mitglied: StefanKittel
StefanKittel 28.04.2022 aktualisiert um 18:13:44 Uhr
Goto Top
+1 für Veeam Free Endpoint
Sicherung auf ein ganz einfaches NAS wöchentlich.
Das kann man jederzeit auf eine USB HDD kopieren.

Alternativ Drivesnapshot. Das funktioniert ohne Installation.
http://www.drivesnapshot.de/de/
Mitglied: Looser27
Looser27 28.04.2022 um 18:48:51 Uhr
Goto Top
Auf jeden Fall Veeam.
Ein Ordner pro PC und los geht's.
Mitglied: Vision2015
Vision2015 28.04.2022 um 19:33:23 Uhr
Goto Top
moin..
mit acronis geht das auch...

Frank
Mitglied: cykes
cykes 28.04.2022 um 19:36:38 Uhr
Goto Top
Hi,

wobei ich das
Wenn ich z.B Macrium Reflect free benutzen möchte, wird das externe Speichermedium immer vor dem Backup formatiert, [...]
für ein Gerücht halte, das muss man explizit einstellen. Ich nutze Macrium Reflect schon seit Jahren und habe nur gute Erfahrungen damit gemacht. Eine USB-Platte wurde bei mir noch nie formatiert. Ich sichere aber überwiegend auf ein NAS.
Kann mir nur vorstellen, dass Du eine bootfähige Platte erzeugst, die würde auch mit Veeam immer formatiert werden.
Ziel ist es, die vollwertigen "Clone" der einzelnen Rechner alle auf die 5TB externe Festplatte abzulegen und auch wieder abrufen zu können.
Dazu würde ich einfach mit Macrium nur die Backup Dateien auf der 5TB PLatte speichern und zum Booten einen USB-Stick mit der WinPE Version von Macrium erzeugen. (auch das geht natürlich genauso mit Veeam)

Gruß

cykes
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 28.04.2022 aktualisiert um 20:04:49 Uhr
Goto Top
Moin,

HDD ins Netzwerk hängen und per veaam drauf sichern.

lks

PS: Falls ihr Budgetprobleme habt, reicht ein Pi oder eine Fritzbox als "NAS-Server" :-( face-sad
Mitglied: Fries3
Fries3 29.04.2022 um 08:25:23 Uhr
Goto Top
Also veaam wirds wohl werden. Ich hatte mir das so gedacht, für jeden einzelnen Rechner einen Ordner auf der externen HDD zu machen und darein dann das Backup zu legen.
Ist das möglich - ohne das die HDD formartiert wird vom Programm?
Somit ist das dann aber keine bootfähige HDD, richtig? Wird das dann eine ISO, wofür ich noch ein bootfähiges Medium brauche? Reicht 1 USB Stick für alle Rechner?

Danke schonmal für Eure zahlreichen Antworten
Mitglied: it-frosch
it-frosch 29.04.2022 um 08:33:51 Uhr
Goto Top
Zitat von @Fries3:

Also veaam wirds wohl werden. Ich hatte mir das so gedacht, für jeden einzelnen Rechner einen Ordner auf der
externen HDD zu machen und darein dann das Backup zu legen.
Ist das möglich - ohne das die HDD formartiert wird vom Programm?
Ja. (siehe die Antworten oben).

Somit ist das dann aber keine bootfähige HDD, richtig? Wird das dann eine ISO, wofür ich noch ein bootfähiges
Medium brauche? Reicht 1 USB Stick für alle Rechner?
Du erstellt mit einem Programm deiner Wahl ein Image des zu sichernden Rechners.
Zur Wiederherstellung muss das Image der Sicherung dann irgendwie wieder auf den Rechner zurück.
Dazu startet man den Rechner von einen Bootstick oder eine externe startfähige Festplatte und spielt mit dem Sicherungsprogramm das Imagebackup wieder auf den Rechner.

Ich hoffe dass es jetzt klarer geworden ist. Das ist beim ersten Mal etwas verwirrend. Nimm dir einfach einen alten Rechner und spiele das einmal durch. Dann wird es klarer.

grüße vom it-frosch
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lösung Lochkartenstanzer 29.04.2022 aktualisiert um 08:42:58 Uhr
Goto Top
Zitat von @Fries3:

Also veaam wirds wohl werden. Ich hatte mir das so gedacht, für jeden einzelnen Rechner einen Ordner auf der externen HDD zu machen und darein dann das Backup zu legen.
Ist das möglich - ohne das die HDD formartiert wird vom Programm?
Somit ist das dann aber keine bootfähige HDD, richtig? Wird das dann eine ISO, wofür ich noch ein bootfähiges Medium brauche? Reicht 1 USB Stick für alle Rechner?

Danke schonmal für Eure zahlreichen Antworten

Moin,

  • Installiere auf die externe HDD Ventoy (GPT/UEFI-Modus).
  • Lasse VEEAM eine Recovery-ISO auf der HDD erstellen.
  • Lasse VEEAM das System auf der HDD in das passende verzeichnis sichern.

Zum Recovery mußt Du nur die HDD booten und dann die passende Recovery-ISO aus dem Ventoy-Menü auswählen. :-) face-smile

lks

PS: Ich würde die HDD über das Netzwerk freigeben und die System üebr Netzwerk sichern. Dann nutzen sich die turnschuhe nciht so stark ab. :-) face-smile
Mitglied: Fries3
Fries3 29.04.2022 aktualisiert um 08:53:40 Uhr
Goto Top
Moin, was meinst du genau mit GPT/UEFI Modus, wenn ich nachhaken darf? gruß
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 29.04.2022 um 09:14:18 Uhr
Goto Top
Zitat von @Fries3:

Moin, was meinst du genau mit GPT/UEFI Modus, wenn ich nachhaken darf? gruß

Ventoy breitet verschiedene Optionen für den Bootmodus, z.B. mbr oder gpt-Partitionsschema. Bei einer 5TB-Platte kommt eigentlich nur GPT in Frage, weil MBR nur Probleme machen würde.

Und man sollte Ventiy als Option mitgeben, daß auch UEFI unterstützt werden sollte.

lks
Mitglied: Fries3
Fries3 29.04.2022 um 09:31:42 Uhr
Goto Top
Ich setze das gerade auf, mit dem Partionsstil auf GPT ist verfügbar und ausgewählt.
Die Option das auch UEFI unterstützt werden soll... Die finde ich einfach nicht unter den Optionen oben!?
Es ist Version 1.0.74 von Ventoy.
unbenannt
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 29.04.2022 um 10:06:37 Uhr
Goto Top
Dann einfach so installieren
Mitglied: Fries3
Fries3 29.04.2022 um 10:17:23 Uhr
Goto Top
Das funktioniert nicht, habe GPT ingestellt und bei installieren bricht er immer ab und verweist auf den log.txt.
Er kann die Platte nicht formatieren? habe das schon manuell gemacht aber bringt auch nichts...

Hier ist der LOG:


[2022/04/29 10:14:31.770]
######################### Ventoy2DiskX86 (1.0.74)
[2022/04/29 10:14:31.770] Current directory:<C>
[2022/04/29 10:14:31.776] id=11924/4356
[2022/04/29 10:14:31.776] PPath:<C:\Windows\explorer.exe>
[2022/04/29 10:14:31.777] PSize:<5122632 5002KB>
[2022/04/29 10:14:31.777] Lunch main process 0
[2022/04/29 10:14:31.778] Control Flag: 0 1 1
[2022/04/29 10:14:31.780] Windows Version: <<Windows 10 Home, 64-bit (Build 19043.1645)>>
[2022/04/29 10:14:31.780]
===================== Enum All PhyDrives
[2022/04/29 10:14:31.781] RegOpenKeyExA <SYSTEM\CurrentControlSet\Services\disk\Enum> Ret:0
[2022/04/29 10:14:31.781] RegQueryValueExA <Count> ret:0 Size:4 Value:2
[2022/04/29 10:14:31.782] GetPhysicalDriveCount: 2
[2022/04/29 10:14:31.782] Logical Drives: 0x1c
[2022/04/29 10:14:31.782] LogicalDrive:\\.\C: PhyDrive:0 Offset:576716800 ExtentLength:999068628992
[2022/04/29 10:14:31.782] C --> 0
[2022/04/29 10:14:31.786] DeviceIoControl IOCTL_VOLUME_GET_VOLUME_DISK_EXTENTS failed \\.\D:, error:1
[2022/04/29 10:14:31.787] D --> -1
[2022/04/29 10:14:31.787] LogicalDrive:\\.\E: PhyDrive:1 Offset:1048576 ExtentLength:5000979808256
[2022/04/29 10:14:31.787] E --> 1
[2022/04/29 10:14:31.788] Create file Handle:FFFFFFFF \\.\PhysicalDrive0 status:32
[2022/04/29 10:14:31.788] Create file Handle:000000FC \\.\PhysicalDrive1 status:0
[2022/04/29 10:14:31.789] PHYSICALDRIVE1 size 5000981078016 bytes
[2022/04/29 10:14:31.789] PhyDrv:1 BusType:USB Removable:0 Size:5000GB(5000981078016) Name:Intenso SCSI
[2022/04/29 10:14:31.789] LogicalDrive:\\.\C: PhyDrive:0 Offset:576716800 ExtentLength:999068628992
[2022/04/29 10:14:31.789] Logical Drive:C ===> PhyDrive:0
[2022/04/29 10:14:31.791] DeviceIoControl IOCTL_VOLUME_GET_VOLUME_DISK_EXTENTS failed \\.\D:, error:1
[2022/04/29 10:14:31.791] Logical Drive:D ===> PhyDrive:-1
[2022/04/29 10:14:31.792] LogicalDrive:\\.\E: PhyDrive:1 Offset:1048576 ExtentLength:5000979808256
[2022/04/29 10:14:31.792] Logical Drive:E ===> PhyDrive:1
[2022/04/29 10:14:31.793] Create file Handle:00000118 \\.\PhysicalDrive1 status:0
[2022/04/29 10:14:31.793] Read MBR Ret:0 Size:0 code:87
[2022/04/29 10:14:31.823] Load languages from json file ...
[2022/04/29 10:14:31.824] language json file len:216291 json parse:0
[2022/04/29 10:14:31.826] Total 46 languages ...
[2022/04/29 10:14:31.876] Not ventoy disk, clear secure boot option
[2022/04/29 10:14:35.366] PartResizePreCheck ...
[2022/04/29 10:14:35.367] BytesPerSector for this disk is 4096
[2022/04/29 10:14:35.367] Logical drives in this disk: E: (WinDir:C:\WINDOWS)
[2022/04/29 10:14:35.368] QueryDosDeviceA success \Device\Harddisk1\DR5
[2022/04/29 10:14:35.369] [0] CreateFileA \\.\PhysicalDrive1 code:0 000002A0
[2022/04/29 10:14:35.369] Failed to read disk 0 87
[2022/04/29 10:14:35.369] #### Part Resize PreCheck Failed
[2022/04/29 10:14:38.056] #### Now Refresh PhyDrive
[2022/04/29 10:14:38.057] Current combox selection is PhyDrive1
[2022/04/29 10:14:38.057]
===================== Enum All PhyDrives
[2022/04/29 10:14:38.058] RegOpenKeyExA <SYSTEM\CurrentControlSet\Services\disk\Enum> Ret:0
[2022/04/29 10:14:38.058] RegQueryValueExA <Count> ret:0 Size:4 Value:2
[2022/04/29 10:14:38.058] GetPhysicalDriveCount: 2
[2022/04/29 10:14:38.059] Logical Drives: 0x1c


Kann jemand was damit anfangen? Platte ist mit dem USB3.0 Anschluss des PC verbunden.
Mitglied: Fries3
Fries3 29.04.2022 um 10:28:29 Uhr
Goto Top

Hier ging es noch weiter... er ist auch ständig zwischen 16 und 22% hin und her geswitchd'


[2022/04/29 10:14:38.891] LogicalDrive:\\.\C: PhyDrive:0 Offset:576716800 ExtentLength:999068628992
[2022/04/29 10:14:38.891] C --> 0
[2022/04/29 10:14:38.894] DeviceIoControl IOCTL_VOLUME_GET_VOLUME_DISK_EXTENTS failed \\.\D:, error:1
[2022/04/29 10:14:38.894] D --> -1
[2022/04/29 10:14:38.895] LogicalDrive:\\.\E: PhyDrive:1 Offset:1048576 ExtentLength:5000979808256
[2022/04/29 10:14:38.895] E --> 1
[2022/04/29 10:14:38.895] Create file Handle:FFFFFFFF \\.\PhysicalDrive0 status:32
[2022/04/29 10:14:38.896] Create file Handle:000002C8 \\.\PhysicalDrive1 status:0
[2022/04/29 10:14:38.897] PHYSICALDRIVE1 size 5000981078016 bytes
[2022/04/29 10:14:38.897] PhyDrv:1 BusType:USB Removable:0 Size:5000GB(5000981078016) Name:Intenso SCSI
[2022/04/29 10:14:38.897] LogicalDrive:\\.\C: PhyDrive:0 Offset:576716800 ExtentLength:999068628992
[2022/04/29 10:14:38.897] Logical Drive:C ===> PhyDrive:0
[2022/04/29 10:14:38.899] DeviceIoControl IOCTL_VOLUME_GET_VOLUME_DISK_EXTENTS failed \\.\D:, error:1
[2022/04/29 10:14:38.899] Logical Drive:D ===> PhyDrive:-1
[2022/04/29 10:14:38.899] LogicalDrive:\\.\E: PhyDrive:1 Offset:1048576 ExtentLength:5000979808256
[2022/04/29 10:14:38.900] Logical Drive:E ===> PhyDrive:1
[2022/04/29 10:14:38.900] Create file Handle:000002CC \\.\PhysicalDrive1 status:0
[2022/04/29 10:14:38.901] Read MBR Ret:0 Size:0 code:87
[2022/04/29 10:14:38.903] Not ventoy disk, clear secure boot option
[2022/04/29 10:14:41.946] SpaceMB:0 SizeInMB:4769307
[2022/04/29 10:14:41.949]
[2022/04/29 10:14:41.950] InstallVentoy2PhyDrive try1 GPT PhyDrive1 <<Intenso SCSI 5000GB>>
[2022/04/29 10:14:41.950]
[2022/04/29 10:14:41.955] Copy boot img success
[2022/04/29 10:14:41.956] Disk signature: 0x9849ad3a
[2022/04/29 10:14:41.956] Part1SectorCount:9767473551 is not aligned by 4KB (7)
[2022/04/29 10:14:41.956] Disk need to align with 4KB 7
[2022/04/29 10:14:41.957] Lock disk for clean .............................
[2022/04/29 10:14:41.957] QueryDosDeviceA success \Device\Harddisk1\DR5
[2022/04/29 10:14:41.958] [0] CreateFileA \\.\PhysicalDrive1 code:0 000002A4
[2022/04/29 10:14:41.958] FSCTL_LOCK_VOLUME success
[2022/04/29 10:14:41.959] LogicalDrive:\\.\C: PhyDrive:0 Offset:576716800 ExtentLength:999068628992
[2022/04/29 10:14:41.961] DeviceIoControl IOCTL_VOLUME_GET_VOLUME_DISK_EXTENTS failed \\.\D:, error:1
[2022/04/29 10:14:41.962] LogicalDrive:\\.\E: PhyDrive:1 Offset:1048576 ExtentLength:5000979808256
[2022/04/29 10:14:41.962] E: is belong to phydrive1
[2022/04/29 10:14:41.962] Delete mountpoint E:\ ret:1 code:0
[2022/04/29 10:14:41.963] Will use 'E:' as volume mountpoint
[2022/04/29 10:14:42.000] VDS init OK, service 00EA4934
[2022/04/29 10:14:42.012] Callback 1 process for disk <\\?\PhysicalDrive1>
[2022/04/29 10:14:42.013] Deleting ALL partitions from disk '\\?\PhysicalDrive1':
[2022/04/29 10:14:42.013] * Partition 1 (offset: 1048576, size: 5000979808256) delete it.
[2022/04/29 10:14:42.040] Delete this partitions success
[2022/04/29 10:14:42.040] VDS_DeleteAllPartitions 1 ret:1 (SUCCESS)
[2022/04/29 10:14:42.041] Deleting all partitions ......................... OK
[2022/04/29 10:14:42.043] Lock disk for write .............................
[2022/04/29 10:14:42.043] QueryDosDeviceA success \Device\Harddisk1\DR5
[2022/04/29 10:14:42.044] [0] CreateFileA \\.\PhysicalDrive1 code:0 00000334
[2022/04/29 10:14:42.045] Opened \\.\PhysicalDrive1 for exclusive write access
[2022/04/29 10:14:42.073] FSCTL_LOCK_VOLUME success
[2022/04/29 10:14:42.090] Wait for format part1 ...
[2022/04/29 10:14:47.098] Formatting part1 exFAT ...
[2022/04/29 10:14:47.100] Formatting Part1 exFAT ...
[2022/04/29 10:14:47.116] WriteFile error bRet:0 WriteSize:4608 dwSize:0 ErrCode:87
[2022/04/29 10:14:47.123] WriteFile error bRet:0 WriteSize:4769280 dwSize:0 ErrCode:87
[2022/04/29 10:14:48.440] WriteFile error bRet:0 WriteSize:512 dwSize:0 ErrCode:87
[2022/04/29 10:14:48.441] WriteFile error bRet:0 WriteSize:512 dwSize:0 ErrCode:87
[2022/04/29 10:14:48.442] WriteFile error bRet:0 WriteSize:512 dwSize:0 ErrCode:87
[2022/04/29 10:14:48.443] WriteFile error bRet:0 WriteSize:512 dwSize:0 ErrCode:87
[2022/04/29 10:14:48.443] WriteFile error bRet:0 WriteSize:512 dwSize:0 ErrCode:87
[2022/04/29 10:14:48.444] WriteFile error bRet:0 WriteSize:512 dwSize:0 ErrCode:87
[2022/04/29 10:14:48.444] WriteFile error bRet:0 WriteSize:512 dwSize:0 ErrCode:87
[2022/04/29 10:14:48.444] WriteFile error bRet:0 WriteSize:512 dwSize:0 ErrCode:87
[2022/04/29 10:14:48.445] Formatting Part1 exFAT failed, write error.
[2022/04/29 10:14:48.446] FormatPart1exFAT failed.
[2022/04/29 10:14:48.449] FindProcessOccupyDisk for PhyDrive 1
[2022/04/29 10:14:48.450] QueryDosDeviceA success \Device\Harddisk1\DR5
[2022/04/29 10:14:48.506] handles->NumberOfHandles = 101466
[2022/04/29 10:14:48.506] NOTE: Could not identify the process(es) or service(s) accessing \Device\Harddisk1\DR5
[2022/04/29 10:14:48.507] This time install failed, clean disk by disk, wait 5s and retry...
[2022/04/29 10:14:48.532] VDS init OK, service 00EA50CC
[2022/04/29 10:14:49.167] Callback 1 process for disk <\\?\PhysicalDrive1>
[2022/04/29 10:14:49.679] Disk clean QueryStatus OK
[2022/04/29 10:14:49.679] VDS_CleanDisk 1 ret:1 (SUCCESS)
[2022/04/29 10:14:54.688] Now retry to install...
[2022/04/29 10:14:54.689]
[2022/04/29 10:14:54.689] InstallVentoy2PhyDrive try2 GPT PhyDrive1 <<Intenso SCSI 5000GB>>
[2022/04/29 10:14:54.689]
[2022/04/29 10:14:54.691] Disk signature: 0x54ea9452
[2022/04/29 10:14:54.691] Part1SectorCount:9767473551 is not aligned by 4KB (7)
[2022/04/29 10:14:54.692] Disk need to align with 4KB 7
[2022/04/29 10:14:54.692] Lock disk for clean .............................
[2022/04/29 10:14:54.692] QueryDosDeviceA success \Device\Harddisk1\DR5
[2022/04/29 10:14:54.693] [0] CreateFileA \\.\PhysicalDrive1 code:0 00000340
[2022/04/29 10:14:54.694] FSCTL_LOCK_VOLUME success
[2022/04/29 10:14:54.694] LogicalDrive:\\.\C: PhyDrive:0 Offset:576716800 ExtentLength:999068628992
[2022/04/29 10:14:54.696] DeviceIoControl IOCTL_VOLUME_GET_VOLUME_DISK_EXTENTS failed \\.\D:, error:1
[2022/04/29 10:14:54.696] No drive letter was assigned...
[2022/04/29 10:14:54.697] GetFirstUnusedDriveLetter E: ...
[2022/04/29 10:14:54.697] Will use 'E:' as volume mountpoint
[2022/04/29 10:14:54.724] VDS init OK, service 00EB899C
[2022/04/29 10:14:54.730] VDS_DeleteAllPartitions 1 ret:0 (FAIL)
[2022/04/29 10:14:54.730] Notice: Could not delete partitions: 0xb7, but we continue.
[2022/04/29 10:14:54.730] Deleting all partitions ......................... OK
[2022/04/29 10:14:54.731] Lock disk for write .............................
[2022/04/29 10:14:54.732] QueryDosDeviceA success \Device\Harddisk1\DR5
[2022/04/29 10:14:54.734] [0] CreateFileA \\.\PhysicalDrive1 code:0 00000344
[2022/04/29 10:14:54.734] Opened \\.\PhysicalDrive1 for exclusive write access
[2022/04/29 10:14:54.735] FSCTL_LOCK_VOLUME success
[2022/04/29 10:14:54.737] Wait for format part1 ...
[2022/04/29 10:14:59.748] Formatting part1 exFAT ...
[2022/04/29 10:14:59.749] Formatting Part1 exFAT ...
[2022/04/29 10:14:59.760] WriteFile error bRet:0 WriteSize:4608 dwSize:0 ErrCode:87
[2022/04/29 10:14:59.763] WriteFile error bRet:0 WriteSize:4769280 dwSize:0 ErrCode:87
[2022/04/29 10:15:01.071] WriteFile error bRet:0 WriteSize:512 dwSize:0 ErrCode:87
[2022/04/29 10:15:01.072] WriteFile error bRet:0 WriteSize:512 dwSize:0 ErrCode:87
[2022/04/29 10:15:01.072] WriteFile error bRet:0 WriteSize:512 dwSize:0 ErrCode:87
[2022/04/29 10:15:01.072] WriteFile error bRet:0 WriteSize:512 dwSize:0 ErrCode:87
[2022/04/29 10:15:01.072] WriteFile error bRet:0 WriteSize:512 dwSize:0 ErrCode:87
[2022/04/29 10:15:01.072] WriteFile error bRet:0 WriteSize:512 dwSize:0 ErrCode:87
[2022/04/29 10:15:01.073] WriteFile error bRet:0 WriteSize:512 dwSize:0 ErrCode:87
[2022/04/29 10:15:01.073] WriteFile error bRet:0 WriteSize:512 dwSize:0 ErrCode:87
[2022/04/29 10:15:01.074] Formatting Part1 exFAT failed, write error.
[2022/04/29 10:15:01.074] FormatPart1exFAT failed.
[2022/04/29 10:15:01.076] FindProcessOccupyDisk for PhyDrive 1
[2022/04/29 10:15:01.077] QueryDosDeviceA success \Device\Harddisk1\DR5
[2022/04/29 10:15:01.127] handles->NumberOfHandles = 101418
[2022/04/29 10:15:01.128] NOTE: Could not identify the process(es) or service(s) accessing \Device\Harddisk1\DR5
[2022/04/29 10:15:01.129] This time install failed, clean disk by diskpart, wait 10s and retry...
[2022/04/29 10:15:01.129] CleanDiskByDiskpart <1>
[2022/04/29 10:15:01.129] CreateProcess <C:\Windows\system32\diskpart.exe /s "C:\Users\Webentwicklung\Downloads\ventoy-1.0.74-windows\ventoy-1.0.74\ventoy\diskpart_11924.txt">
[2022/04/29 10:15:01.141] Wair process ...
[2022/04/29 10:15:01.900] Process finished...
[2022/04/29 10:15:11.910] Now retry to install...
[2022/04/29 10:15:11.911]
[2022/04/29 10:15:11.911] InstallVentoy2PhyDrive try3 GPT PhyDrive1 <<Intenso SCSI 5000GB>>
[2022/04/29 10:15:11.911]
[2022/04/29 10:15:11.912] Disk signature: 0x7a6a28fe
[2022/04/29 10:15:11.912] Part1SectorCount:9767473551 is not aligned by 4KB (7)
[2022/04/29 10:15:11.912] Disk need to align with 4KB 7
[2022/04/29 10:15:11.912] Lock disk for clean .............................
[2022/04/29 10:15:11.913] QueryDosDeviceA success \Device\Harddisk1\DR5
[2022/04/29 10:15:11.913] [0] CreateFileA \\.\PhysicalDrive1 code:0 00000344
[2022/04/29 10:15:11.913] FSCTL_LOCK_VOLUME success
[2022/04/29 10:15:11.914] LogicalDrive:\\.\C: PhyDrive:0 Offset:576716800 ExtentLength:999068628992
[2022/04/29 10:15:11.917] DeviceIoControl IOCTL_VOLUME_GET_VOLUME_DISK_EXTENTS failed \\.\D:, error:1
[2022/04/29 10:15:11.917] No drive letter was assigned...
[2022/04/29 10:15:11.918] GetFirstUnusedDriveLetter E: ...
[2022/04/29 10:15:11.918] Will use 'E:' as volume mountpoint
[2022/04/29 10:15:11.948] VDS init OK, service 00EB9254
[2022/04/29 10:15:11.954] VDS_DeleteAllPartitions 1 ret:0 (FAIL)
[2022/04/29 10:15:11.954] Notice: Could not delete partitions: 0xb7, but we continue.
[2022/04/29 10:15:11.954] Deleting all partitions ......................... OK
[2022/04/29 10:15:11.955] Lock disk for write .............................
[2022/04/29 10:15:11.956] QueryDosDeviceA success \Device\Harddisk1\DR5
[2022/04/29 10:15:11.956] [0] CreateFileA \\.\PhysicalDrive1 code:0 0000033C
[2022/04/29 10:15:11.956] Opened \\.\PhysicalDrive1 for exclusive write access
[2022/04/29 10:15:11.957] FSCTL_LOCK_VOLUME success
[2022/04/29 10:15:12.301] Wait for format part1 ...
[2022/04/29 10:15:17.311] Formatting part1 exFAT ...
[2022/04/29 10:15:17.312] Formatting Part1 exFAT ...
[2022/04/29 10:15:17.328] WriteFile error bRet:0 WriteSize:4608 dwSize:0 ErrCode:87
[2022/04/29 10:15:17.335] WriteFile error bRet:0 WriteSize:4769280 dwSize:0 ErrCode:87
[2022/04/29 10:15:18.712] WriteFile error bRet:0 WriteSize:512 dwSize:0 ErrCode:87
[2022/04/29 10:15:18.714] WriteFile error bRet:0 WriteSize:512 dwSize:0 ErrCode:87
[2022/04/29 10:15:18.715] WriteFile error bRet:0 WriteSize:512 dwSize:0 ErrCode:87
[2022/04/29 10:15:18.716] WriteFile error bRet:0 WriteSize:512 dwSize:0 ErrCode:87
[2022/04/29 10:15:18.717] WriteFile error bRet:0 WriteSize:512 dwSize:0 ErrCode:87
[2022/04/29 10:15:18.719] WriteFile error bRet:0 WriteSize:512 dwSize:0 ErrCode:87
[2022/04/29 10:15:18.720] WriteFile error bRet:0 WriteSize:512 dwSize:0 ErrCode:87
[2022/04/29 10:15:18.721] WriteFile error bRet:0 WriteSize:512 dwSize:0 ErrCode:87
[2022/04/29 10:15:18.723] Formatting Part1 exFAT failed, write error.
[2022/04/29 10:15:18.724] FormatPart1exFAT failed.
[2022/04/29 10:15:18.737] FindProcessOccupyDisk for PhyDrive 1
[2022/04/29 10:15:18.738] QueryDosDeviceA success \Device\Harddisk1\DR5
[2022/04/29 10:15:18.811] handles->NumberOfHandles = 101112
[2022/04/29 10:15:18.811] NOTE: Could not identify the process(es) or service(s) accessing \Device\Harddisk1\DR5
[2022/04/29 10:16:23.719] Not ventoy disk, clear secure boot option
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 29.04.2022 um 12:13:21 Uhr
Goto Top
Moin,

Ich habe es versucht gerade nachzustellen und bei mir funktioniert es mit 5TB ohne Probleme Ergebnis nach der Installtion:

lks
Mitglied: Fries3
Fries3 29.04.2022 aktualisiert um 12:33:26 Uhr
Goto Top
Ich habe sämtliches ausprobiert, es geht einfach nicht. Er bricht immer wieder beim Formatieren ab un schwankt derweil zwischen 16 & 22 % ..
Welche Alternative habe ich nun?
Mit veaam die ISO's der Rechner auf die externe ziehen und dann brauch ich aber noch ein seperates Boot Medium, oder?
Gibt es ansonsten Alternativen zu Ventoy?
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 29.04.2022 aktualisiert um 12:41:34 Uhr
Goto Top
Zitat von @Fries3:

Ich habe sämtliches ausprobiert, es geht einfach nicht. Er bricht immer wieder beim Formatieren ab un schwankt derweil zwischen 16 & 22 % ..
Welche Alternative habe ich nun?
Mit veaam die ISO's der Rechner auf die externe ziehen und dann brauch ich aber noch ein seperates Boot Medium, oder?
Gibt es ansonsten Alternativen zu Ventoy?

Hast Du denn geprüft, ob Deine HDD überhaupt in Ordnung ist?

Notfalls machst Du mit Diskpart oder der datenträgerverwaltung Deine Partitionierung und sagst ventoy, daß es "zerstörungsfrei" installieren soll.

Du solltest dann auf jeden Fall mit h2testw dan datenträger prüfen, bevor Du wichtige Daten darauf speicherst.

lks

PS: About USB hardware problem
Mitglied: joachim57
joachim57 29.04.2022 um 14:09:10 Uhr
Goto Top
Hallo,

benutze hier auch Veeam Agent for Microsoft Windows FREE. Erstellt bei der Installation ein ISO für den Client.

Für das Booten der ISOs benutze ich statt Ventoy das hier:

www.iodd.shop/IODD-2531-USB-30-Externes-Festplattengehaeuse
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 29.04.2022 um 14:12:32 Uhr
Goto Top
Zitat von @joachim57:

Für das Booten der ISOs benutze ich statt Ventoy das hier:

www.iodd.shop/IODD-2531-USB-30-Externes-Festplattengehaeuse

Das habe ich auch, aber ab 2TB wird das mit dem Ding etwas umständlich (MBR-Partitionsformat Pflicht, GPT geht nicht).
Mitglied: joachim57
joachim57 29.04.2022 um 14:19:37 Uhr
Goto Top
Das habe ich auch, aber ab 2TB wird das mit dem Ding etwas umständlich (MBR-Partitionsformat Pflicht, GPT geht nicht).

Stimmt. Hab ich gar nicht dran gedacht. Ich benutze das nur für die ISOs. Auf einer 1TB SSD.
Mitglied: StefanKittel
StefanKittel 29.04.2022 aktualisiert um 16:33:32 Uhr
Goto Top
Zitat von @Fries3:
Mit veaam die ISO's der Rechner auf die externe ziehen und dann brauch ich aber noch ein seperates Boot Medium, oder?
Ja, aber... Die ISO benötigst Du ja nur wenn ein PC nicht mehr bootet.
Solange er läuft kannst Dateien oder den ganzen PC wiederherstellen.

Ein Full-Recover braucht man ziemlich selten.
Mit Rufus so eine ISO auf einen USB Stick kopieren dauert keine 5 Minuten.
https://rufus.ie/de/

Stefan
Mitglied: Fries3
Fries3 02.05.2022 um 08:34:52 Uhr
Goto Top
Zitat von @Lochkartenstanzer:

Zitat von @Fries3:

Ich habe sämtliches ausprobiert, es geht einfach nicht. Er bricht immer wieder beim Formatieren ab un schwankt derweil zwischen 16 & 22 % ..
Welche Alternative habe ich nun?
Mit veaam die ISO's der Rechner auf die externe ziehen und dann brauch ich aber noch ein seperates Boot Medium, oder?
Gibt es ansonsten Alternativen zu Ventoy?

Hast Du denn geprüft, ob Deine HDD überhaupt in Ordnung ist?

Ja, wurde geprüft und ist in Ordnung. Komischerweise habe ich USB Sticks mal versucht, mit Ventoy dort ein Bootfähiges Medium zu erstellen.. Das ging ohne Probleme.

Notfalls machst Du mit Diskpart oder der datenträgerverwaltung Deine Partitionierung und sagst ventoy, daß es "zerstörungsfrei" installieren soll.

Habe ich gemacht , mit der Datenträgerverwaltung formartiert und partioniert und dann bei ventoy den nondestructive install.. Er bricht sofort ab und haut mir was in den LOG rein:

===================== Enum All PhyDrives
[2022/05/02 08:23:47.702] RegOpenKeyExA <SYSTEM\CurrentControlSet\Services\disk\Enum> Ret:0
[2022/05/02 08:23:47.702] RegQueryValueExA <Count> ret:0 Size:4 Value:2
[2022/05/02 08:23:47.702] GetPhysicalDriveCount: 2
[2022/05/02 08:23:47.702] Logical Drives: 0x1c
[2022/05/02 08:23:47.702] LogicalDrive:\\.\C: PhyDrive:0 Offset:576716800 ExtentLength:999068628992
[2022/05/02 08:23:47.702] C --> 0
[2022/05/02 08:23:47.702] DeviceIoControl IOCTL_VOLUME_GET_VOLUME_DISK_EXTENTS failed \\.\D:, error:1
[2022/05/02 08:23:47.702] D --> -1
[2022/05/02 08:23:47.702] LogicalDrive:\\.\E: PhyDrive:1 Offset:1048576 ExtentLength:5000978497536
[2022/05/02 08:23:47.702] E --> 1
[2022/05/02 08:23:47.702] Create file Handle:FFFFFFFF \\.\PhysicalDrive0 status:32
[2022/05/02 08:23:47.709] Create file Handle:00000110 \\.\PhysicalDrive1 status:0
[2022/05/02 08:23:47.709] PHYSICALDRIVE1 size 5000981078016 bytes
[2022/05/02 08:23:47.709] PhyDrv:1 BusType:USB Removable:0 Size:5000GB(5000981078016) Name:Intenso SCSI
[2022/05/02 08:23:47.709] LogicalDrive:\\.\C: PhyDrive:0 Offset:576716800 ExtentLength:999068628992
[2022/05/02 08:23:47.709] Logical Drive:C ===> PhyDrive:0
[2022/05/02 08:23:47.709] DeviceIoControl IOCTL_VOLUME_GET_VOLUME_DISK_EXTENTS failed \\.\D:, error:1
[2022/05/02 08:23:47.709] Logical Drive:D ===> PhyDrive:-1
[2022/05/02 08:23:47.709] LogicalDrive:\\.\E: PhyDrive:1 Offset:1048576 ExtentLength:5000978497536
[2022/05/02 08:23:47.709] Logical Drive:E ===> PhyDrive:1
[2022/05/02 08:23:47.709] Create file Handle:00000110 \\.\PhysicalDrive1 status:0
[2022/05/02 08:23:47.709] Read MBR Ret:0 Size:0 code:87
[2022/05/02 08:23:47.856] Load languages from json file ...
[2022/05/02 08:23:47.856] language json file len:216291 json parse:0
[2022/05/02 08:23:47.856] Total 46 languages ...
[2022/05/02 08:23:47.972] Not ventoy disk, clear secure boot option
[2022/05/02 08:24:37.583] PartResizePreCheck ...
[2022/05/02 08:24:37.583] BytesPerSector for this disk is 4096
[2022/05/02 08:24:37.583] Logical drives in this disk: E: (WinDir:C:\WINDOWS)
[2022/05/02 08:24:37.583] QueryDosDeviceA success \Device\Harddisk1\DR2
[2022/05/02 08:24:37.583] [0] CreateFileA \\.\PhysicalDrive1 code:0 000001F4
[2022/05/02 08:24:37.583] Failed to read disk 0 87
[2022/05/02 08:24:37.583] #### Part Resize PreCheck Failed

Du solltest dann auf jeden Fall mit h2testw dan datenträger prüfen, bevor Du wichtige Daten darauf speicherst.

lks

PS: About USB hardware problem

Mitglied: Fries3
Fries3 02.05.2022 aktualisiert um 08:41:15 Uhr
Goto Top
Da sich die 5 TB Festplatte ja partou nicht in ein bootfähiges Medium umwandeln lassen lässt...
Würde ich dann die .ISO von Veeam der zehn Rechner darauf ablegen und mir dann einen USB Stick mit ventoy als bootfähiges Medium anlegen.
Falls ein Rechner komplett abschmiert ziehe ich mir dann von der HDD die ISO des kaputten Rechners auf den USB Stick und kann den dann neu aufsetzen...


Ist das gedanklich so richtig und würde sich fehlerfrei umsetzen lassen?
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 02.05.2022 um 09:24:16 Uhr
Goto Top
Zitat von @Fries3:

Da sich die 5 TB Festplatte ja partou nicht in ein bootfähiges Medium umwandeln lassen lässt...
Würde ich dann die .ISO von Veeam der zehn Rechner darauf ablegen und mir dann einen USB Stick mit ventoy als bootfähiges Medium anlegen.
Falls ein Rechner komplett abschmiert ziehe ich mir dann von der HDD die ISO des kaputten Rechners auf den USB Stick und kann den dann neu aufsetzen...

Wenn der Stick groß genug ist - 128 oder 256 GB sind ja heutztage kein Problem mehr - kannst Du die ISOs drirekt auf dem Stick "parken". :-) face-smile

Ist das gedanklich so richtig und würde sich fehlerfrei umsetzen lassen?

Ja.
Mitglied: -WeBu-
-WeBu- 02.05.2022 um 11:42:49 Uhr
Goto Top
Gibt es irgendwo einen Vergleich 'Veeam Free Endpoint' zu 'Snapshot'?

Durch die möglichen Differenz-Backups fand ich Snapshot schon immer gut.
Mitglied: StefanKittel
StefanKittel 02.05.2022 um 12:10:21 Uhr
Goto Top
Zitat von @-WeBu-:
Gibt es irgendwo einen Vergleich 'Veeam Free Endpoint' zu 'Snapshot'?
Primär das Restore ist fummeliger.

Durch die möglichen Differenz-Backups fand ich Snapshot schon immer gut.
Das kann Veeam doch auch?

Stefan
Mitglied: -WeBu-
-WeBu- 02.05.2022 um 12:33:01 Uhr
Goto Top
Ich habe keine Ahnung, was Veeam kann, daher meine Frage. Du kennst sicher beides.

Sind die Images gepackt? Nur das Genutzte einer Partition in einem Image drin?
Mitglied: Fries3
Fries3 02.05.2022 aktualisiert um 13:00:08 Uhr
Goto Top

So, ich habe auf meiner externen 5TB meine zehn .iso und auf einen USB Stick mein ventoy ...


Nun crasht von einem Rechner die Festplatte (irreparabel) und ich habe eine neue HDD (nicht baugleich - mehr GB) zur Verfügung...

Wie müsste ich vorgehen um den Rechner schnellstens wieder neu aufzusetzen mit meinem Ventoy Stick und der ISO auf der externen HDD?

Wäre echt dankbar, wenn ein Erfahrener von Euch einem Anfänger nochmals unter die Arme greifen könnte.
Mitglied: Fries3
Fries3 02.05.2022 um 13:18:56 Uhr
Goto Top
Habe jetzt einen Test gemacht und von einem Testrechner die Festplatte entfernt diese jedoch mit einer Veeam iso gesichert.
Dann den Stick auf augesetzt mit ventoy, danach die .iso auf den Stick kopiert.
Den Testrechner gebootet vom Stick aus, Ventoy kam und ich konnte die .iso auswählen. Dann die Iso gestartet dann kam ich in das Ventoy Menü.. Bare Metal Recovery ausgewählt und dann wollte er eine .vbm (von Veeam) Datei haben, die ich aber nicht habe, da nur eine .iso erstellt wurde - die halt auch auf den Stick ist.. Nun komme ich nicht weiter..
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 02.05.2022 um 13:24:20 Uhr
Goto Top
Zitat von @Fries3:

Dann die Iso gestartet dann kam ich in das Ventoy Bare Metal Recovery ausgewählt und dann wollte er eine .vbm (von Veeam) Datei haben, die ich aber nicht habe, da nur eine .iso erstellt wurde - die halt auch auf den Stick ist.. Nun komme ich nicht weiter..

Die vbm müßte bei deinen Backups auf der 5TB-Platte sein. Oder Du hast kein Backup gemacht. :-) face-smile

lks
Mitglied: Fries3
Fries3 02.05.2022 um 15:17:17 Uhr
Goto Top
das Veeam Backup hat mir lediglich eine .iso hinterlassen von ca. 700mb. Keine anderen Datein. Diese Iso habe ich dann einfach nur auf den Ventoy Stick geschoben...
Mitglied: transocean
transocean 02.05.2022 um 15:28:12 Uhr
Goto Top
Moin,

reden wir hier von der ISO, die beim Erstellen des Wiederherstellungsmediums erzeugt wird?

Gruß

Uwe
Mitglied: Fries3
Fries3 02.05.2022 um 15:53:28 Uhr
Goto Top
Moin Uwe,

ich rede von der ISO, die man mit Veeam erstellen kann.

Diese wurde dann auf den mit Ventoy bestücktem USB Stick kopiert. Funktioniert leider nicht :( face-sad
Mitglied: transocean
transocean 02.05.2022 um 15:59:16 Uhr
Goto Top
Hast Du denn vorab von der Platte mit Veeam auch ein vollständiges Backup gezogen, wie es LKS oben bereits gefragt hat?
Mitglied: StefanKittel
StefanKittel 02.05.2022 um 16:01:36 Uhr
Goto Top
Zitat von @-WeBu-:
Sind die Images gepackt?
Ja
Nur das Genutzte einer Partition in einem Image drin?
Ja

Für mich die Key-Features

Drive-Snap-Shop
  • Images erstellen ohne Installation
  • Restore unter Windows: OK
  • Restore auf leere HDD: recht hackelig

Veeam free Endpoint
  • Kostenfrei
  • Scheduler für regelmäßge Backups
  • Status-Anzeige die Benutzerfreundlich ist
  • Restore unter Windows: OK
  • Restore auf leere HDD: OK

Mitglied: Fries3
Fries3 02.05.2022 um 16:14:55 Uhr
Goto Top
Also ich habe Veeam auf den Testrechner installiert, "create recovery media" ausgewählt und dann kann man über Avaiable bootables media types einmal DVD Laufwerk , mein eingesteckten USB Stick und ein Image (ISO) auswählen. Habe das ISO ausgewählt und erstellt. Das beinhaltet doch ein vollständiges Backup, oder liege ich da falsch?
Habe sogar das ganze direkt auf den USB Stick mit der zweiten Option schreiben lassen, womit Veeam ja ein komplett bootfähiges Medium erstellen sollte.. Auch das klappt dann nicht beim Bootvorgang, wo ich Testweise die Originale HDD ausgebaut habe und dann nur über den Stick booten lassen habe... Also ich bin aktuell mit meinem Latein so ziemlich am Ende...
Mitglied: transocean
transocean 02.05.2022 um 16:29:47 Uhr
Goto Top
Das beinhaltet doch ein vollständiges Backup, oder liege ich da falsch?

Jo, aber sowas von... Lies doch nochmal die Anleitung von Veeam. Dann kommste von selbst drauf, warum das so nicht funktionieren kann.
Mitglied: StefanKittel
StefanKittel 02.05.2022 um 16:35:33 Uhr
Goto Top
Zitat von @Fries3:
Also ich habe Veeam auf den Testrechner installiert, "create recovery media" ausgewählt und dann kann man über Avaiable bootables media types einmal DVD Laufwerk , mein eingesteckten USB Stick und ein Image (ISO) auswählen. Habe das ISO ausgewählt und erstellt. Das beinhaltet doch ein vollständiges Backup, oder liege ich da falsch?
Das ISO ist nur die Wiederherstellungsumgebung.

1. Backup
  • Recovery-ISO erstellen
  • Backup-Job konfigurieren (manuelle Sicherung ohne Zeitsteuerung, Ziel die USB HDD z.B. d:\veeam\pc01
  • Backup-Job starten (ergibt VBK (Full), VIB (Increment) und VBM (metadata) Dateien)

2+. Backup
  • Backup-Job starten (ergibt VBK (Full), VIB (Increment) und VBM (metadata) Dateien)

Restore
  • mit Rufus das ISO auf einen USB Stick kopieren
  • Vom USB Stick booten
  • USB HDD anschliessen
  • Backup auswählen und wiederherstellung starten

Stefan
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 02.05.2022 aktualisiert um 17:21:56 Uhr
Goto Top
Zitat von @Fries3:

Also ich habe Veeam auf den Testrechner installiert, "create recovery media" ausgewählt und dann kann man über Avaiable bootables media types einmal DVD Laufwerk , mein eingesteckten USB Stick und ein Image (ISO) auswählen. Habe das ISO ausgewählt und erstellt.


O.k. Das war der Erste schritt.

Das beinhaltet doch ein vollständiges Backup, oder liege ich da falsch?


Du meinst auf eine ISO von gerade Mal 1GB passt Dein ganzes Backup drauf?

Die hast den 2. Schritt ausgelassen, auf Deiner 5TB-HDD ein Backup schreiben zu lassen.


Habe sogar das ganze direkt auf den USB Stick mit der zweiten Option schreiben lassen, womit Veeam ja ein komplett bootfähiges Medium erstellen sollte.. Auch das klappt dann nicht beim Bootvorgang, wo ich Testweise die Originale HDD ausgebaut habe und dann nur über den Stick booten lassen habe... Also ich bin aktuell mit meinem Latein so ziemlich am Ende...


Du mußt kein Latein Lernen. Es reicht Englisch zu können und die Dokumentation zu lesen. :-) face-smile

Also einfach Mal das Backup wirklich machen und dann den restore.

lks
Mitglied: -WeBu-
-WeBu- 02.05.2022 um 17:39:56 Uhr
Goto Top
Ich verstehe nicht, warum man bei einem Image von x GB zusätzlich noch 700 MB "Wiederherstellungsumgebung" benötigt wird.
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 02.05.2022 aktualisiert um 17:53:53 Uhr
Goto Top
Zitat von @-WeBu-:

Ich verstehe nicht, warum man bei einem Image von x GB zusätzlich noch 700 MB "Wiederherstellungsumgebung" benötigt wird.


Die ganzen Treiber sowohl für die Originalkiste als auch für potentielle neue Hardware benötigen schon ihren Platz. und dazu kommt noch die Recovery-Umgebung von MS. Schließlich soll das Recovery auch funktionieren, wenn man die Hardware wechseln muß. Und 700MB sind nicht wesentlich mehr als das, was MS in seine Recovery packt.

lks
Mitglied: -WeBu-
-WeBu- 02.05.2022 um 19:13:31 Uhr
Goto Top
Dann stellt sich schon die Frage, warum Snapshot ohne so etwas auskommt.
Mitglied: Fries3
Fries3 03.05.2022 um 08:58:32 Uhr
Goto Top
Zitat von @StefanKittel:

Zitat von @Fries3:
Also ich habe Veeam auf den Testrechner installiert, "create recovery media" ausgewählt und dann kann man über Avaiable bootables media types einmal DVD Laufwerk , mein eingesteckten USB Stick und ein Image (ISO) auswählen. Habe das ISO ausgewählt und erstellt. Das beinhaltet doch ein vollständiges Backup, oder liege ich da falsch?
Das ISO ist nur die Wiederherstellungsumgebung.

1. Backup
  • Recovery-ISO erstellen
  • Backup-Job konfigurieren (manuelle Sicherung ohne Zeitsteuerung, Ziel die USB HDD z.B. d:\veeam\pc01
  • Backup-Job starten (ergibt VBK (Full), VIB (Increment) und VBM (metadata) Dateien)

2+. Backup
  • Backup-Job starten (ergibt VBK (Full), VIB (Increment) und VBM (metadata) Dateien)

Restore
  • mit Rufus das ISO auf einen USB Stick kopieren
  • Vom USB Stick booten
  • USB HDD anschliessen
  • Backup auswählen und wiederherstellung starten

Stefan

Hallo Stefan

* Backup-Job konfigurieren (manuelle Sicherung ohne Zeitsteuerung, Ziel die USB HDD z.B. d:\veeam\pc01
  • Backup-Job starten (ergibt VBK (Full), VIB (Increment) und VBM (metadata) Dateien)

Wo tätige ich dieses? Meinst du einen normalen Windows Systemwiederherstellungspunkt?

Also mir der ISO alleine werde ich nichts, das habe ich nun endlich verinnerlicht.

Danke schonmal!
Mitglied: Fries3
Fries3 03.05.2022 um 08:59:32 Uhr
Goto Top
Zitat von @Lochkartenstanzer:

Zitat von @Fries3:

Also ich habe Veeam auf den Testrechner installiert, "create recovery media" ausgewählt und dann kann man über Avaiable bootables media types einmal DVD Laufwerk , mein eingesteckten USB Stick und ein Image (ISO) auswählen. Habe das ISO ausgewählt und erstellt.


O.k. Das war der Erste schritt.

Das beinhaltet doch ein vollständiges Backup, oder liege ich da falsch?


Du meinst auf eine ISO von gerade Mal 1GB passt Dein ganzes Backup drauf?

Die hast den 2. Schritt ausgelassen, auf Deiner 5TB-HDD ein Backup schreiben zu lassen.


Habe sogar das ganze direkt auf den USB Stick mit der zweiten Option schreiben lassen, womit Veeam ja ein komplett bootfähiges Medium erstellen sollte.. Auch das klappt dann nicht beim Bootvorgang, wo ich Testweise die Originale HDD ausgebaut habe und dann nur über den Stick booten lassen habe... Also ich bin aktuell mit meinem Latein so ziemlich am Ende...


Du mußt kein Latein Lernen. Es reicht Englisch zu können und die Dokumentation zu lesen. :-) face-smile

Also einfach Mal das Backup wirklich machen und dann den restore.

lks

Moin lks,

Die hast den 2. Schritt ausgelassen, auf Deiner 5TB-HDD ein Backup schreiben zu lassen.

Aber wo tätige ich dieses?

LG
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 03.05.2022 aktualisiert um 09:07:44 Uhr
Goto Top
Zitat von @Fries3:

Aber wo tätige ich dieses?


Also die Doku solltest Du schon lesen:

Creating Job for Windows Computers

Llks
Mitglied: transocean
transocean 03.05.2022 um 09:18:28 Uhr
Goto Top
Moin,
screenshot 2022-05-03 091723
Mitglied: StefanKittel
StefanKittel 03.05.2022 um 09:54:00 Uhr
Goto Top
Moin,

das Tray-Icon doppelt anklicken oder über das Startmenü aufrufen.
Dann das Drei-Strich-Icon anklicken und danach "Add new Job".

1

Stefan
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 03.05.2022 um 09:56:01 Uhr
Goto Top
@transocean

@StefanKittel

Ein wenig RTFM solltet Ihr dem TO schon gönnen und nicht alles vorkauen. :-) face-smile

lks
Mitglied: StefanKittel
StefanKittel 03.05.2022 um 09:58:05 Uhr
Goto Top
Zitat von @Lochkartenstanzer:
Ein wenig RTFM solltet Ihr dem TO schon gönnen und nicht alles vorkauen. :-) face-smile
Meine Kunden bezahlen mich seit fast 30 Jahren dafür dass ich Probleme löse... das bekommt man nicht so schnell raus aus dem Kopf :-) face-smile
Mitglied: transocean
transocean 03.05.2022 um 10:06:17 Uhr
Goto Top
Und ich kann halt nicht aus meiner Haut...
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 03.05.2022 um 10:12:24 Uhr
Goto Top
Zitat von @StefanKittel:

Zitat von @Lochkartenstanzer:
Ein wenig RTFM solltet Ihr dem TO schon gönnen und nicht alles vorkauen. :-) face-smile
Meine Kunden bezahlen mich seit fast 30 Jahren dafür dass ich Probleme löse...

Meine schon seit 40 Jahren. :-) face-smile

das bekommt man nicht so schnell raus aus dem Kopf :-) face-smile

Wenn man mal (nebenbei) Dozent war, weiß man, daß man nicht alles immer einzeln vorkauen sollte, sondern manches auch mal selbst erarbeitet werden muß. Dann hält sich das wissen länger und vor allem lernen diejenigen dann auch sich selbst zu helfen.

lks