markaurel
Goto Top

Kühlung im Netzwerkschrank

Guten Abend zusammen und bitte um eure Ratschläge!

Habe einen Netzwerkschrank - Höhe ca. 160 cm - dass müssten so um die 32 HE sein.

In diesem habe ich von oben nach unten wie folgt eingebaut:

4x Patchpanel
1x 24 Port Switch
1x 24 Port PoE Switch
1x Gateway
1x Router
1x Trägerfach für Kleingeräte (Bridge)

Meine Systematik sieht vor zwischen "passiven" Komponenten wie Patchpanels eine HE frei zu lassen. Zwischen "aktiven" Komponenten lasse ich immer zwei HE frei.

Grundsätzlich bin ich mit dieser eh relativ großzügigen Aufteilung immer recht gut zurechtgekommen und hatte keine Temp. probleme. Neuerdings habe ich aber die Switches gewechselt und vor allem der PoE Switch wird sehr heiß!

Derzeit steht die Tür des Netzwerkschrankes immer offen und das geht dann so. Dennoch ist das keine Dauerlösung. Ich sollte mich also um eine Kühlung kümmern.

Ich glaube nicht, dass es viel bringen würde noch mehr Luft zwischen den Komponenten zu setzen. Ich möchte mich also um eine Kühlung umsehen. Denkt Ihr bringt es mehr, wenn ich eine Dachlüfter oben drauf setze, welcher die warme Luft absaugt, oder wäre eine Einschubbelüftungseinheit direkt unter dem PoE Switch effektiver?

Bitte um eure Ratschläge.

Danke.

MfG

M.A.

Content-Key: 81206415564

Url: https://administrator.de/contentid/81206415564

Printed on: May 22, 2024 at 14:05 o'clock

Member: em-pie
em-pie Mar 10, 2024 at 19:00:57 (UTC)
Goto Top
Moin,

Zwei Ansätze:
  1. Warme Luft rauspusten, z.B. damit: https://intellinetnetwork.de/products/intellinet-de-2-fach-dachlufter-fu ...
  2. Tür durch eine Lochgitter-Variante ersetzen.

Ansonsten würde ich bei den wenigen Komponenten auf eine aktive Külung verzichten. „Umluft“ sollte hier der erste Anlauf sein.
Member: TwistedAir
TwistedAir Mar 10, 2024 at 19:26:34 (UTC)
Goto Top
Moin,

die Informationslage ist m. E. noch etwas dürftig, um Empfehlungen aussprechen zu können. Daher ein paar Fragen, die selbst schon Hinweise auf eine Lösung geben können:

  • Ist die Vordertür geschlossen oder aus Lochblech?
  • Ist die Rückseite geschlossen oder aus Lochblech?
  • Lassen sich Vorder- und Rückseite ggf. durch Lochblechtüren ersetzen oder spricht die damit einhergehende Lärmemission dagegen?
  • Wie tief ist der Schrank und haben die eingebauten Geräte auf der Vorder- und Rückseite genügend Platz zur Luftaufnahme bzw. -abgabe?
  • Wie ist die Luftstromrichtung der aktiven Geräte? Von vorn nach hinten? Seitwärts? gemischt?
Neuerdings habe ich aber die Switches gewechselt und vor allem der PoE Switch wird sehr heiß!
  • Was heißt „sehr heiß“? Hast du Temperatur gemessen und/oder über das Management der Geräte ausgelesen? Welche Temperatur haben Ansaug- und Abluft?
  • Gibt es Wärmestauzonen im Schrank?
  • Welche Umgebungstemperaturen vertragen die einzelnen Geräte laut Datenblatt?
  • Wie groß ist der umgebende Raum des Schrankes? Besenkammer, größer?
  • ist der umgebende Raum selbst aktiv gekühlt (z. B. Klimaanlage)?

Grüße
TA
Member: markaurel
markaurel Mar 10, 2024 at 19:50:28 (UTC)
Goto Top
Guten Abend!

Danke für eure Antworten. Ich versuche vor allem die Fragen von TwistedAir nach Möglichkeit zu beantworten:

- ) der gesamte Schrank ist geschlossen und steht in einer Einbaunische. D.h. dieser ist lediglich über die Vordertüre manipulierbar. Die Türe ist geschlossen - damit meine ich kein Lochblech, sondern Glas. (Der Schrank ist ein Digitus - ich denke Unique Serie.)

-) Breite und Tiefe sind jeweils 60 cm - also nicht übermäßig viel.

-) Die Luftstromrichtung der aktiven Geräte: Nun ich hab UniFi Switches eingebaut und diese haben keine aktive Kühlung.

-) Temp. im Schrank: hab ein Thermometer reingelegt zeigte so um die 45 Grad an bei geschlossenen Türen.

-) Nun Wärmestauzone...der PoE Switch wird eben sehr heiß

-) Umgebungsvolumen ist Besenkammergröße

-) Raum wird wie folgt gekühlt: Winter: Vorhänge zu und Fenster zu. Sommer Vorhänge zu und Fenster ein Spalt offen. face-wink Also keine Klimaanlange o.ä. verfügbar.

-) Produktdatenblatt: nun demnach könnte das Gerät an die 90 Grad haben - denke weniger ist besser. Deswegen meine Frage

Danke für eure Zeit.

MfG

M.A.
Member: TwistedAir
TwistedAir Mar 10, 2024 at 21:18:08 (UTC)
Goto Top
Hallo,

wenn die „Besenkammer“ abschließbar ist und nur autorisiertes Personal Zutritt hat, würde ich Türen und Seitenwände ausbauen, so dass nur noch das Grundgestell übrig bleibt. Wenn auch „nicht-IT-Personal“ den Raum betreten kann, müssen die Geräte gegen Manipulation geschützt werden - dann würde ich mit Lochblechtüren (und wenn möglich -wänden) arbeiten.
Dann die Maßnahme überprüfen. Zusätzliche Lüfter könnten die Kühlung im Schrank unterstützen. Das würde ich von einer neuen Messung nach der Anpassung abhängig machen.
Bei Deckenlüftern am Rack mit 2/3-Schrankhöhe damit rechnen, dass Dritte den Schrank gerne als Ablage benutzen, die Lüfter damit abdecken und und dann die Entlüftungswirkung dahin ist. face-sad

Dadurch, dass der Raum so klein ist, wird sich die Temperatur im Inneren des Schranks und die der Umgebung stark annähern. Ggf. prüfen, ob eine Be-/Entlüftung des gesamten Raumes möglich/zielführend ist.

Zitat von @markaurel:
-) Temp. im Schrank: hab ein Thermometer reingelegt zeigte so um die 45 Grad an bei geschlossenen Türen.

-) Produktdatenblatt: nun demnach könnte das Gerät an die 90 Grad haben - denke weniger ist besser. Deswegen meine Frage

45°C ist eine Hausnummer, auch wenn das vermutlich noch innerhalb der Spezifikation der Geräte sein dürfte. „Meine“ Switches geben z.B nur max. 60° vor. Im Gerät selber liegt die Temperatur nochmal höher -> deshalb Management checken. face-wink
Je höher die Temperatur, desto schneller altern die elektronischen Bauteile - von daher ist die angestrebte Temperatursenkung lobenswert und für einen stabilen Betrieb geboten. face-smile

Je nachdem wie stark mit Sonneneinstrahlung zu rechnen ist, könnte man auch eine reflektierende Folie am Fenster anbringen. Wird aber für den Normalbetrieb wenig bringen und nur die Spitzen durch Sonnenschein abfedern.

Viele Grüße
TA
Member: markaurel
Solution markaurel Mar 11, 2024 at 18:37:04 (UTC)
Goto Top
Danke für eure Antworten.

Leider hat der Switch keine Temp.monitoringfunktion.

Dennoch - nach dem Motto: Hilft es nicht, schadet es nicht - werde ich den Switch eine Kühlung verpassen.

MfG

M.A.