Dieser Beitrag ist schon älter. Bitte vergewissern Sie sich, dass die Rahmenbedingungen oder der enthaltene Lösungsvorschlag noch dem aktuellen Stand der Technik entspricht.

Login Script und Servergespeichertes Profil

Mitglied: Rakorium
Mein Betriebssystem ist Windows 2003 Server
Ich habe 2 Partitionen c und d.
Auf der Partition d sollen alle Daten gespeichert werden.
Wie lege ich das loginscript an, damit ich die Homelaufwerke und die Allgemeinen Laufwerke auf die Partition d mappe.
Außerdem wie gebe ich im AD unter Profile den Pfad zum Homelaufwerk an das auf der Partition d liegt?
Wenn ich ein Servergespeichertes Profil möchte wie und wo lege ich das bei Windows 2003 Server an.

Content-Key: 1742

Url: https://administrator.de/contentid/1742

Ausgedruckt am: 19.09.2021 um 16:09 Uhr

Mitglied: das-omen
das-omen 30.07.2004 um 13:19:05 Uhr
Goto Top
Hi!


Du musst die Freigaben auf deinen Server erstmal erzeugen dann kannst du sie per Script an deine User übergeben.
Das Script machst du mit dem Befehl: net use

zum Beispiel:

echo off
net use z: eispielserverbeispielfreigabe

In den Eigenschafften deiner Benutzer gibt es eine Karteikarte Profil dort gibt es einen Punkt Profilpfad dort trägst du den Pfad ein wo das Profil hin soll.

Mal nen Tipp dieses ganze Thema ist sehr komplex. Besorge dir vieleicht vorher mal ein Buch und lies dir etwas Grundwissen an.


Tschau

das Omen
Mitglied: linkit
linkit 30.07.2004 um 16:40:20 Uhr
Goto Top
Homeverzeichnisse verwendet man seit Windows 2000 schon nicht mehr. Das Homeverzeichnis ist zwar aus Kompatibilitätsgründen zu NT4 noch im ADS, sollte aber keine Anwendung mehr finden.

Durch Gruppenrichtlinien kannst du festlegen, daß die EigenenDateien umgeleitet werden oder wie beschrieben kannst du diese Mappen mit dem net use Befehl. Dies hat allerdings den Nachteil, daß wenn der User auf seinem Client auf Eigene Dateien klickt, dann in seinem Profilpfad landet. Wenn alles im Profil gespeichert wird und du servergespeicherte Profile verwendet, sorgt dies für viel Traffic in deinem Netz, da das Profil ja immer als Kopie lokal abgelegt wird.


Außerden solltest du auf einem Server Profile und Fileserverzeichnisse nach Möglichkeit aus Performancegründen trennen.
Mitglied: rge_
rge_ 03.08.2004 um 10:34:29 Uhr
Goto Top
dazu brauchst du eigentlich keine Scripte. Als erstes solltest du zwei Verzeichnisse erstellen, eines für deine Profile und eines für deine Homelaufwerke (z.B. profile und home). beide Verzeichnisse mußt du freigeben.
Danach gehst du in dein AD. öffnest die Eigenschaften der einzelnen User und gehst auf die Registerkarte Profil. Bei Profilpfad gibst du ein: \servernameprofile\%username%

Bei Basisordner gibst du an "verbinden von" dann das Laufwerk auswählen und dann den Pfad : \servernamehome\%username%
klick dann auf übernehmen, wenn alles funktioniert hat siehst du jetzt anstatt %username% den Namen des Users den du grade bearbeitest. Vorteil von %username% ist das die Verzeichnisse der einzelnen User automatisch mit den richtigen Berechtigungen erstellt werden.

_rge_
Mitglied: rge_
rge_ 03.08.2004 um 10:39:38 Uhr
Goto Top
sehe grade das die Pfade nicht richtig angezeigt werden, vor dem "servername" gehört ein doppelter backslash und jeweils nach "servername" bzw. vor "profile" und "home" ein einfacher backslash.
Mitglied: 3829
3829 10.08.2004 um 20:18:11 Uhr
Goto Top
Ratet ihr davon ab, über die Gruppenrichtlinien die Eigenen Dateien in den Profilpfad umzuleiten? Wär halt praktisch, da der Profilordner ja automatisch angelegt wird. Die Profile liegen bei mir auf C: Wenn ich jetzt für die User das Profil auf max. 500MB begrenzen möchte, kann ich das Kontingent dann einfach für C: einstellen (oder beeinflusst das dann auch z.B. die Exchange Mailboxen)?
Mitglied: g19e
g19e 27.08.2004 um 13:32:59 Uhr
Goto Top
hi,

wie oben schon beschrieben solltest du die eigenen dateien wirklich vom profil physikalisch trennen also auf eine 2. festplatte

die beschränkung der ordnergrösse kannst du ja trotztdem machen.

wenn du das mit %username% machst legt er den basis und profil ordner doch auch automatisch an.

ach ja, das mit dem %username% hat eigentlich den sinn das du dir eine schablone für die user anlegst, in dieser schablone stellst du alles für die user ein (pfad anmeldezeiten etc) und kopierst diese dann einfach für jeden neuen user.

cu
g19e
Heiß diskutierte Beiträge
question
2 Netzwerkkarten für 2 verschieden Netze auf einem Windows-ServerglasscolaVor 1 TagFrageWindows Server6 Kommentare

Hallo zusammen, im Rahmen meiner Bachelorthesis baue ich ein Labor auf, das folgend aussieht. Ich habe einen Server und auf ihm laufen 2 VMs (1 ...

question
Ist eine DSGVO-Einwilligung notwendig für "Angemeldet bleiben"-Cookiesolarium328Vor 1 TagFrageDatenschutz1 Kommentar

Wenn der Benutzer beim Anmelden ein entsprechendes Häkchen bei "Angemeldet bleiben" setzt, müsste das ja eine Dienstleistung die explizit durch den Benutzer erwünscht ist sein ...

question
KVM Switch 100Hz DisplayPortDPSERVERVor 1 TagFrageGrafikkarten & Monitore1 Kommentar

Guten Tag, ich benötige bitte Hilfe für einen Kunden. Ist eigentlich nicht unser Thema und mir fehlt es am Verständnis, aber ich habe ihm gesagt, ...

question
Optimale Konfig Synology ISCSI 10GBit an Windows Server gelöst meltersVor 20 StundenFrageSAN, NAS, DAS10 Kommentare

Hallo zusammen, an einem Synology Storage habe ich einen Speicherpool, Raid 6 mit 100 TB erstellt. Die 100 TB sollen als ein Gesamtvolume an einem ...

question
LAN Verkabelung, DNS Fehler 651 und anderesSabineGVor 8 StundenFrageServer5 Kommentare

Ich habe seit 1.5 Jahren Problem mit dem Internet. Provider ist A1 (Österreich), ewige Geschichte, inzwischen 700 EUR weiter und keiner kann mir helfen. Modemtausch ...

question
Installation als Standardbenutzer oder als AdministratorUserUWVor 14 StundenFrageWindows Installation4 Kommentare

Ist die Benutzerkontensteuerung aktiviert, kann auch ein Standardbenutzer Software installieren. Das Installationsprogramm, oder genauer, UAC fragt den Benutzer dann nach einem Administrator und dem Passwort ...

question
OpnSense Unbound DNS Query Forwardingit-fraggleVor 1 TagFrageDNS3 Kommentare

Hallo zusammen, bin gerade dabei die Endian Firewall gegen eine OPNSense auszutauschen. Nun habe ich das Problem, dass bei Unbound DNS Query Forwarding keine "verünftigen" ...

question
Scheduled Tasks mit MSA ausführenFestus94Vor 1 TagFrageWindows Server8 Kommentare

Hallo zusammen, ich hoffe, ihr habt ein ruhiges Wochenende. :-) Ich sitze seit ein paar Tagen vor einem Problem, bei dem ich vermutlich einfach den ...