Miese Netzwerkperformance

2p
Goto Top
Hallo,

ich habe bei mir daheim ein nerviges Performance-Problem in meinem Netzwerk und allmählich gehen mir die Ideen aus.
Es handelt sich um 3 nahezu baugleiche PC´s, welche per Gigabit an einem Switch hängen.
Auf zwei der PC´s läuft Windows 7, auf dem Dritten Windows Srv. 2008 R2.
Der Datentransfer zwischen den beiden Win7 Rechnern läuft mit 70-80 MB/s zufriedenstellend.
Der Datentransfer zwischen den Win7 Rechnern und dem Server ist mit ca 15 MB/s allerdings recht enttäuschend.
Merkwürdig ist, das gelegentlich (völlig zufällig) die Transferrate auf normales Niveau steigt.
Mein erster Gedanke war ein "faules" Netzwerkkabel - also Netzwerkkabel getauscht - hat sich nichts geändert.
Switchports gewechselt - keine Änderung.
Virenscanner abgeschaltet - keine Änderung.
Neuen Netzwerkkartentreiber installiert - keine Änderung.

Hat jemand noch eine Idee ???

Content-Key: 143826

Url: https://administrator.de/contentid/143826

Ausgedruckt am: 29.06.2022 um 12:06 Uhr

Mitglied: wiesi200
wiesi200 30.05.2010 um 21:31:17 Uhr
Goto Top
Virenscanner abgeschaltet bedeutet nicht zwangsläufig das er auch abgeschaltet ist.
Dann welche Hardware genau?
Raidsystem? Hier hatten wir mal auch so ein Problem dabei wurde übersehen das gerade ein rebuild gelaufen ist.
Mitglied: StefanKittel
StefanKittel 30.05.2010 um 22:57:25 Uhr
Goto Top
Hallo,
teste doch erstmal wo das Problem herkommt.
Netzwerk: netio
HDDs Server: dt.exe
Netzwerklaufwerke: dt.exe

Stefan
Mitglied: maretz
maretz 31.05.2010 um 06:56:17 Uhr
Goto Top
naja - der server mit ner einzelnen festplatte, 1 GB ram und da nen vollständigen exchange, nen MS-SQL-Server usw. drauf ist vielleicht auch etwas überlastet... Wenn du dann nebenbei noch 5 Videos umwandelst dann kann es auch nicht schnell werden.

Ansonsten sag doch mal was du für Hardware hast und was auf dem Server so läuft... Es kann ja nen guten Grund haben das er nicht schneller senden kann...
Mitglied: Henschki
Henschki 31.05.2010 um 07:53:17 Uhr
Goto Top
Hallo,

wie sieht es mit der Netzwerkkonfiguration aus? Feste Ip oder DCHP?

Gruß Martin
Mitglied: Laendlicher
Laendlicher 31.05.2010 um 12:39:17 Uhr
Goto Top
Hallo,

Der Virenscanner ist ein guter Ansatz. Unter Umständen ist es auch notwendig die entsprechenden Dienste (vorläufig) zu deaktivieren.
Welchen Virenscanner hast Du im Einsatz?
Mitglied: 2P
2P 31.05.2010 um 17:39:29 Uhr
Goto Top
Den Gedanken hatte ich auch schon, deshalb hatte ich den Virenscanner auch schon deinstalliert - keine Änderung.

Hardware:
Mainboard: DQ35JO
Gigabit-Ethernet-Controller: Intel 82566DM
Festplatten: 4 x WD RE3 (als Raid 10 konfiguriert)
RAM: 8 GB
CPU: Core2Duo

Das Raid scheint fehlerfrei zu laufen - lokal habe ich ja auch durchaus erwartungsgemäße Transferraten.

Abgesehen davon müsste er ja irgendwann auch mal mit dem rebuild fertig sein - das Problem beobachte ich jetzt aber schon seit 14 Tagen oder noch länger ...

Der Server ist Domaincontroller und hostet zwei Freigaben - eine für die Benutzerprofile und eine für Daten.
Des Weitern läuft ein WSUS darauf.

Die durchschnittliche Warteschlangenlänge des Datenträgers beträgt 0,1!
D.h. die Platten langweilen sich offensichtlich zu Tode ...
Mitglied: 2P
2P 31.05.2010 um 17:50:06 Uhr
Goto Top
Wie gesagt, die Deinstallation hat auch nix gebracht - ansonsten es ist GData Antivirus ...
Mitglied: 2P
2P 31.05.2010 um 17:50:38 Uhr
Goto Top
Der Rechner ist ein Server - also ja - feste IP.
Mitglied: 2P
2P 31.05.2010 um 17:54:02 Uhr
Goto Top
dt.exe spare ich mir mal. Ich nehme an, wenn ich ein Problem mit dem HD-Subsystem hätte, würde ich es lokal auf dem Server wohl viel eher merken.

netio ist noch einen Versuch wert. Probiere ich heute abend noch aus. Allerdings nehme ich an, das hier die selben Transferraten heruauskommen ...

thx
Mitglied: StefanKittel
StefanKittel 31.05.2010 um 21:04:45 Uhr
Goto Top
Zitat von @2P:
Abgesehen davon müsste er ja irgendwann auch mal mit dem rebuild fertig sein - das Problem beobachte ich jetzt aber schon
seit 14 Tagen oder noch länger ...
??? Selbst mit 2TB Festplatten braucht der keine 14 Tage
Mitglied: 2P
2P 31.05.2010 um 22:05:54 Uhr
Goto Top
... eben ...

Die Messung mit netio ergab übrigens ernüchternde 1 Mbyte/s an Transferrate. Sowohl hin als auch zurück ...
Ich bin echt ratlos ...
Mitglied: Henschki
Henschki 31.05.2010 um 22:52:21 Uhr
Goto Top
Ja das istklar, meinte die Clients...
Mitglied: 60730
60730 01.06.2010 um 00:02:10 Uhr
Goto Top
Zitat von @2P:
Hat jemand noch eine Idee ???

Moin,

und warum hat bisher noch keiner auf den sonst immer verdächtigen dns Dienst hingewiesen?

Klappt die Namensauflösung der Kisten untereinander?

Gruß
Mitglied: StefanKittel
StefanKittel 01.06.2010 um 00:17:08 Uhr
Goto Top
Zitat von @2P:
Die Messung mit netio ergab übrigens ernüchternde 1 Mbyte/s an Transferrate. Sowohl hin als auch zurück ...
Ich bin echt ratlos ...

Hallo,
das ist doch erstmal gut. Du konntest das Problem eingrenzen und ganz wichtig reproduzieren.
Das Ergebniss von Netio läßt auch weniger auf den DNS-Dienst schliessen. Der ist auch immer für tolle Fehler gut, hier aber wohl mal nicht der Schuldige.

Ich würde jetzt folgende Dinge ausprobieren:
- Firewall ausschalten
- Switch-Port und Kabel tauschen mit einem XP Pc
- IP-Adresse, Gateway aller Netzwerkkarten überprüfen (mal die Einstellungen des einen Clients verwenden)
- Netzwerkkartentreiber neu installieren, bzw. aktuelle Treiber runterladen
- Anderen LAN Port verwenden und alle anderen Ports deaktieren
- Andere Netzwerkkarte (lokale deaktivieren)
- Hardware auch mit Windows 7 installieren, bzw. Festplatte umhängen

Damit müßte man dochwas erreichen

Stefan
Mitglied: Henschki
Henschki 01.06.2010 um 15:22:26 Uhr
Goto Top
Auf dem dns Einstellungen wollte ich hinaus... Aber es wurde Anscheind überlesen bzw missverstanden...
Mitglied: 2P
2P 01.06.2010 um 17:38:14 Uhr
Goto Top
Ich hab den Beitrag gerade nocheinmal überflogen und dabei ist mir aufgefallen, dass ich mich für die bisherigen Antworten noch gar nicht richtig bedankt habe.
Das tu ich hiermit ;) .

Was den DNS-Server angeht. Nun, Namensauflösung klappt fehlerfrei und im Ereignisprotokoll sind auch keine Auffälligkeiten zu erkennen.

Ich hab mir heute aus der Firma mal eine andere Netzwerkkarte mitgebracht. Die werde ich nachher mal einbauen.
Allmählich habe ich ja den Verdacht, das hier hardwareseitig ein Problem vorliegt.
Ich poste dann das Ergebnis.

Gruß

2P
Mitglied: 2P
2P 09.06.2010 um 13:15:58 Uhr
Goto Top
Tatsächlich scheint es ein Hardwareproblem gewesen zu sein. Mit der neuen Netzwerkkarte läuft es völlig problemfrei.
Ich hätte allerdings nicht erwartet, das sich ein "defekter" Netzwerkchip in mieser Performance äussert.
Meine Erwartung wäre gewesen, das der NIC gar nicht funktioniert.

Wie auch immer - sorry wegen der trivialen Lösung.