spartacus
Goto Top

Mikrotik cAP AC Konfiguration

Hallo,
ich bin mir nicht sicher, aber ich fürchte ich habe ein Konfigurationsproblem mit meinen Mikrotik-cAP-ACs.

Alle drei cAPs werden über den CAPSMAN auf einem RB3011 gemanaged.
die WLANs im 5GHz Band laufen auf unterschiedlichen Kanälen (5200MHz, 5500MHz, 5640MHz)

Das Problem besteht darin, dass ich mit einem Scanner 3 weitere Netze ohne SSID sehe, die ich nicht zuordnen kann. Zwei der Netze funken auf Kanal 36, einer auf Kanal 40. Inzwischen habe ich aber irgendwie das Gefühl, dass diese nicht identifizierbaren Netze (Hersteller über MAC-Adresse nicht identifizierbar) von meinen 3 AccessPoints ausgestahlt werden. Daher bin ich in die WinBox-Einstellungen der 3cAPs gegangen und habe bei AP1 und AP2 im Bereich Interface unter wlan2, managed by CAPSMAN, die Einstellung 5180MHZ gefunden.

AP1:

ap1


AP2:
ap2

AP3:
läuft auf 5200MHZ

ap3

Des weiteren fällt auf, dass nur AP3 im Bridged mode läuft und AP1 und AP2 im Station-Mode.


Im Scanner sehe ich die WLANs so:
Allerdings passen die MAC-Adressen überhaupt nicht zu den cAPs.
scanner

Kann jemand das erklären und mir sagen, welcher Modus bei den cAPs korrekt ist?

Danke und Gruß,
Christian

Content-Key: 456469

Url: https://administrator.de/contentid/456469

Printed on: February 22, 2024 at 04:02 o'clock

Mitglied: 139920
139920 May 28, 2019 updated at 14:00:16 (UTC)
Goto Top
Daher bin ich in die WinBox-Einstellungen der 3cAPs gegangen und habe bei AP1 und AP2 im Bereich Interface unter wlan2, managed by CAPSMAN, die Einstellung 5180MHZ gefunden.
Du weist aber schon das die über das CAPSMan Interface gemanaged werden und nicht lokal auf den CAPs. Die Einstellungen die man auf den CAPs sieht stimmen nicht mit denen überein der er über den CAPSman übermittelt bekommt, das ist also normal.
Das du zwei APs auf der selben Frequenz laufen lässt ist auch schlecht sofern sich diese zueinander in Strahlungs-Reichweite befinden, dann gäbe es ja Frequenzkonflikte und instabile Verbindungen!
Des weiteren fällt auf, dass nur AP3 im Bridged mode läuft und AP1 und AP2 im Station-Mode.
Wie gesagt die Settings die du auf den CAPs siehst sind nicht mit denen des Capsman synchron, Winbox zeigt dir also nicht die Wahrheit an weil der CAPSMan die Einstellungen steuert, also immer nur in den CAPSMan Settings konfigurieren, außer den Antenneneinstellungen, die macht man immer noch lokal auf den CAPs.
Für normale APs ist "ap bridge" Standard, auf Mode Station könntest du dich ja überhaupt nicht verbinden weil als Station der Mikrotik als Client agiert und keine Verbindungen annehmen kann.
RTFM.
Aber wie gesagt die lokalen Einstellungen bringen dir nichts und zeigen dir nicht das was aktuell vom CAPsMan konfiguriert ist, das regelt alles CAPsMan
Member: Spartacus
Spartacus May 28, 2019 at 14:09:48 (UTC)
Goto Top
Hi,
ok. das heißt ich kann die Einstellungen auf dem cAP getrost vergessen, auch wenn hier bei einem Station-Mode angezeigt wird. Im CAPSMAN finde ich hierzu keine Einstellungen.

Im CAPSMAN sind auch alle 3 CAPS auf unterschiedlichen Kanälen konfiguriert. Das hatte ich ja bereits oben geschrieben, nur in den lokalen Einstellungen auf den cAPs selbst. finde ich die unterschiedlichen Konfigurationen. Aber wenn man das ignorieren kann, dann passt es ja.

Ich habe jetzt auch mal den AP1 vom Strom getrennt. Dann hätte ja eines der illegalen Netze verschwinden müssen, macht es aber nicht. Es tauchen immer noch 3 Netzte auf 5180MHZ.

scanner

Hat jemand eine Idee, was die Signalstärke hier aussagt, ist das jetzt eher stark oder schwach?
Mitglied: 139920
139920 May 28, 2019 updated at 14:38:54 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Spartacus:

Hi,
ok. das heißt ich kann die Einstellungen auf dem cAP getrost vergessen, auch wenn hier bei einem Station-Mode angezeigt wird. Im CAPSMAN finde ich hierzu keine Einstellungen.
Die gibt es dort aber (im CAP Interface oder in den Configurations), aber das einzige was dort im Moment möglich ist AP also simpler AccessPoint

screenshot

Ich habe jetzt auch mal den AP1 vom Strom getrennt. Dann hätte ja eines der illegalen Netze verschwinden müssen, macht es aber nicht. Es tauchen immer noch 3 Netzte auf 5180MHZ.
Das leztze ist zumindest von einem Nintendo Device wenn man die MAC nicht gefaked hat, die anderen k.A.
Hat jemand eine Idee, was die Signalstärke hier aussagt, ist das jetzt eher stark oder schwach?
-85 ist schon sehr schwach hat aber noch leichten Einfluss. Ab <-90 sind die weiter Entfernt und tragen nicht mehr viel Störungen ein. Wenn die jetzt bei -70db und größer wären dann würde ich mir sorgen machen. Kommt aber immer auch darauf an wieviel an Daten über die Luft gehen.

Damit musst du nun mal leben, Funk ist ein Shared Medium, du hast eben keinen Anspruch auf alleinige Nutzung. Entweder mit Kanal ausweichen, wenn das nicht geht Haus abschirmen, oder BNA antanzen lassen sofern du begründeten Verdacht hast, würde ich aber nur machen wenn ich selbst mal mit einem HF Gerät nachgemessen hätte. Kann man auch leihen wenn man möchte. Dann muss man aber wissen was man misst sonst bringt das nichts. Da du selbst nichts mit den Signalwerten von oben anfangen konntest, denke ich das das nichts für dich wäre, außer du liest dich in die Materie ein.

Ansonsten Hardware kaufen die nicht solche bescheuerten Kanal-Beschränkungen hat.
Member: Spartacus
Spartacus May 28, 2019 at 14:42:08 (UTC)
Goto Top
Hi shellschrubber,
ja, hast recht, steht bei mir auch auf ap.
Ja, die Nintendo habe ich auch gefunden. Scheint aber beim Nachbarn zu sein. Komisch nur, dass diese als AP auftaucht. Zumindest wechselt die ab und an die Kanäle. Die anderen Dinger bleiben fix auf 5180.

Ich werde mal meine Nachbarn abklappern und fragen, wer hier illegale Geräte einsetzt face-wink

Christian
Mitglied: 139920
139920 May 28, 2019 updated at 14:50:42 (UTC)
Goto Top
wer hier illegale Geräte einsetzt
Vorsicht mit solch unqualifizierten Aussagen! Nur das ein Kanal von jemand anderem belegt ist sagt überhaupt nüscht aus ob ein Gerät illegal produziert oder außerhalb seiner Spezifikationen betrieben wird!
Du wirst dich höchstens mit dem Nachbarn darauf einigen können Geräte auf einen anderen Kanel zu konfigurieren, wenn die dich überhaupt da ran lassen.
Geh mal in die Stadt, da wirst du dich wundern was du da an Elektrosmog vorfindest, da sind 3 APs noch ein Furz dagegen. Das ist normales Hintergrundrauschen auf niedrigem Niveau.
Member: Spartacus
Spartacus May 28, 2019 at 14:53:55 (UTC)
Goto Top
Hallo,
das "illegal" war ja auch auch eher etwas spaßig gemeint und bezog sich darauf, dass die MAC-Adresse nicht identifizierbar ist.

Ich schaue mal, ob ich das irgendwie hinkriege. Ist ja auch ziemlich doof, dass Sonos sich auf Kanal 36 festgelegt hat und den Kanal nicht wechselt, d.h. er wechselt schon und zwar ins 2,4 GHz Band und da steigen dann die Rear Speaker in der 5.1 Konfiguration aus, da die Datenrate zu gering wird....auch noch nicht das Gelbe vom Ei!

Jetzt habe ich schon wieder ein neues Problem und keine Ahnung, was da jetzt wieder los ist....

Danke Dir auf jeden Fall für die Unterstützung.
Mitglied: 139920
139920 May 28, 2019 updated at 14:59:32 (UTC)
Goto Top
Ist ja auch ziemlich doof, dass Sonos sich auf Kanal 36 festgelegt hat
Nur gut das ich mir meine Smart-Speaker für einen Bruchteil der Sonos-Apotheker selbst gebaut habe :-P.
Jetzt habe ich schon wieder ein neues Problem und keine Ahnung, was da jetzt wieder los ist....
That's life. Alles aus dem Fenster schmeißen und Natur genießen face-wink.
Member: Spartacus
Spartacus May 28, 2019 at 15:05:40 (UTC)
Goto Top
Gute Idee,
das mache ich am Donnerstag. Die ganze schei.. Technik vergessen und durch die Natur laufen und das eine oder andere Bierchen trinken...hoffentlich bleibt es von oben trocken!

BTW:
Ich werde mal versuchen mein anderes Sonos Problem in Worte zu fassen. Vielleicht hat ja doch irgendjemand die Lösung. Manchmal läuft alles wie geschmiert und dann kämpfe ich plötzlich wieder mit dem Phänomen rum..aber warum das so ist, habe ich noch nicht herausgefunden.

Vielleicht fällt Dir ja etwas ein... Ggf. bis später!

Christian
Member: aqui
aqui May 28, 2019 updated at 16:43:14 (UTC)
Goto Top
Hat jemand eine Idee, was die Signalstärke hier aussagt, ist das jetzt eher stark oder schwach?
Man sagt bei Voice over WLAN fähigen WLANs sollte die Feldstärke nicht unter -75 dBm sinken und rein Daten nicht mehr unter -80 dBm. Wobei höhere Werte die schlechtere Feldstärke repräsentieren. -85 ist also schon recht schlecht wie Kollege @139920 schon gesagt hat.
dass diese nicht identifizierbaren Netze (Hersteller über MAC-Adresse nicht identifizierbar)
Du musst ja auch den Hersteller nicht identifizieren. Die Mac Adresse, die ja die BSSID des APs zeigt, reicht ja vollkommen die du im WLAN Scanner siehst !
Guckst du hier:
AP Management Ansicht mit BSSID:
bssid2
BSSID im WLAN Scanner:
bssid
So machst du das auch und vergleichst einfach die im Scanner gesehen Mac mit deinen die du im cAP siehst oder eben im CapsMan.
Ist das eine die du dort siehst ist es dein AP und du hast was falsch gemacht in der Konfig.
Oder es sind die BSSIDs vom Nachbarn und eben nicht deine.
So oder so musst du dann die Frequenz wechseln denn ob du oder der Nachbar auf der gleichen Frequenz funkt ist egal denn das macht das WLAN dann unbrauchbar durch die dadurch verursachten Störungen.
Eigentlich ganz einfach und logisch ! face-wink
Member: Spartacus
Spartacus May 28, 2019 at 18:03:14 (UTC)
Goto Top
Hi aqui,
also jetzt verwirrst Du mich. BSSID. Was soll das sein, die MAC-Adresse des APs? Wenn ja, dann kann ich das ausschließen. MEine APs funken nicht auf dem 5180. das ist eine völlig andere ID. Oder ist BSSID etwas anderes? Im CAPSMAN finde ich dazu nix. Habe ale Einstellungen durchgeklickt.

Sorry, aber BSSID habe ich vorher noch nice gehört.

Christian
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer May 28, 2019 updated at 18:08:08 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Spartacus:

Hi aqui,
also jetzt verwirrst Du mich. BSSID. Was soll das sein, die MAC-Adresse des APs?

Basic Service Set Identifier:

Entweder MAC oder Zufalsszahl.

Hättest Du aber auch selbst nachlesen können.

lks
Member: aqui
aqui May 29, 2019, updated at Nov 07, 2019 at 09:45:47 (UTC)
Goto Top
Besser hätte man es nicht erklären können ! face-wink
Die BSSID ist in der Regel die Mac Adresse des AP und wird in jedem Scanner auch angezeigt. Siehe Screenshots oben !
Sollte man als Netzwerk Bastler und WLAN Einrichter aber eigentlich wissen ?!

wifiinfoview

Für weitere Infos z.B. dynamische VLAN Zuweisung siehe auch hier:
WLAN: VLAN-Zuordnung anhand Radius-Eigenschaften? MikroTik CAPsMAN