Mini-PC oder Server für Dauerbetrieb

Mitglied: Surfer12

Surfer12 (Level 1) - Jetzt verbinden

12.04.2021 um 21:28 Uhr, 2621 Aufrufe, 41 Kommentare, 8 Danke

Hallo zusammen,

wir projektieren gerade eine neue Zutrittslösung für ein kleines Hotel mit ca. 20 Zimmern. Die Gäste sollen in Zukunft einen SelfCheckIn machen können, inklusive dem Zutritt über Ihr MobileDevice. Damit das alles reibungslos funktioniert, muss natürlich im Hintegrund ein PC bzw. Server dauerhaft laufen. Da die Kosten für die IT-Hardware in einer gewissen Relation zum restlichen System stehen sollen, daher meine Frage was Eure Empfehlung für diesen Anwendungsfall wäre.

Systemvoraussetzungen für die Zuko-Software:
8GB Ram
Mind. 10GB Festplattenspeicher
OS Win10Pro oder Win Server

Gruß und vielen Dank vorab

Thomas
41 Antworten
Mitglied: tech-flare
12.04.2021, aktualisiert um 21:38 Uhr
Hallo,


Grundsätzliche nimmt man meist eine VM dafür. Wenn aber dafür nichts vorhanden ist, sieht das alles ganz anders aus.

Muss es hochverfügbar sein? Wenn nein....
Wie hoch darf denn die RTO sein? Darüber schon mal nachgedacht?

Sonst einfach mal bei Thomas Krenn schauen... zb der LES Plus v2.

Klein, passiv gekühlt und NBD Service bei Bedarf
Bitte warten ..
Mitglied: Looser27
12.04.2021 um 21:46 Uhr
Schau Dir mal Intel NUC an. Darauf ein Esxi und das OS Deiner Wahl.
Sodass läuft bei mir zuhause mit 2 VM im Dauerbetrieb schon ein paar Jahre.
Da kannst Du Dir nen zweiten NUC daneben legen für den Fall der Fälle.

Gruß Looser
Bitte warten ..
Mitglied: Ingenieurs
12.04.2021 um 23:42 Uhr
Wenn du ein bisschen mehr Wumms als ein kleiner Nuc brauchst, dann seh dir mal den Deskmini A300 von ASRock an.

Vorteil: kannst dir die Komponenten frei wählen und so besser auf dich zuschneiden, Stichwort CPU und RAM.

Nachteil ist gerade leider der hohe Preis der Ryzen 3000G APUs. Wenn die wieder günstiger zu haben sind, bekommst du einen 4 Kerner mit Hyperthreading mit einem höheren Powerlimit als die Intel Notebook Chips im Nuc.

Aktuell würde ich jedoch auch einen Nuc empfehlen.

Viele Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: Looser27
13.04.2021 um 08:41 Uhr
Vorteil: kannst dir die Komponenten frei wählen und so besser auf dich zuschneiden, Stichwort CPU und RAM.

Die Auswahl an NUCs ist riesig. Da sollte für jeden das passende dabei sein ;-) face-wink
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
13.04.2021 um 08:45 Uhr
Moin,

Bedenke bei Win10, dass Windows manchmal recht spontan entscheidet Updates zu installieren und neuzustarten.
Es erscheint dann vorher eine Meldung die aber Niemand sieht.

Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: Looser27
13.04.2021, aktualisiert um 08:52 Uhr
Bedenke bei Win10, dass Windows manchmal recht spontan entscheidet Updates zu installieren und neuzustarten.
Es erscheint dann vorher eine Meldung die aber Niemand sieht.

Das kannst du aber über den Nutzungszeitraum steuern. Innerhalb dessen installiert er keine Updates und startet dann auch nicht neu.
Hier wäre es evtl. sinnvoll die VM ohne Internetverbindung laufen zu lassen, wenn möglich und die Updates manuell einzuspielen.

Gruß

Looser
Bitte warten ..
Mitglied: Toby-ch
13.04.2021 um 09:51 Uhr
Ich würde nach einer Windows LTSC schauen da gibt es keine Lästigen Updates alle 3 Monate wie bei Home und PRO.
Jedoch sind das dann höhere Kosten.

Einen NUC im Dauerbetrieb ist eigentlich kein Problem, Ich nutze auch einen NUC für meinen UNIFI Controller, jedoch ist der in einem Passiev gekühltem Gehäuse.
Somit kein Staubfänger oder Brüllzwerg.
Bitte warten ..
Mitglied: Visucius
13.04.2021 um 09:57 Uhr
@Toby-ch:
Hats gerade auch schon (indirekt) geschrieben. Es gibt ja nicht nur was "leistungsfähiges", sondern gerade auch im "Industrialbereich" passiv gekühlte Modelle ... dann aber eher mit Intel J.... und N... Prozessoren. Die Kosten dann auch nicht die Welt.
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
13.04.2021, aktualisiert um 10:24 Uhr
Hallo Thomas,

nimm das Thema RTO von tech-flare bitte mit auf.
Das wird in solche Fällen gerne vernachlässigt.

Dann bekommt man irgendwann einen panischen Anruf eines Neukunden dass Zimmertüren alle nicht funktionieren.
Vor Ort findent man dann in einer Zwischendecke einen verstaubten PC mit Win 3.11 wo keiner irgendwas mehr von weiß.
Den IT-Typen gibt es nicht mehr und der Hersteller der Türsteuerung muss einen Rentner privat anrufen der das System noch kennt.

Wartungsvertrag, regelmäßig prüfen, Datensicherung, Recovery testen, Reservemaschiene, etc.
Frage die einfach was die das kostet wenn der PC mal 3 Tage nicht funktioniert.

Ach... Und ob es ein manuelles Backup gibt.
"Hotel-Gast im Zimmer verhungert wegen IT-Ausfall"...

Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
13.04.2021, aktualisiert um 10:39 Uhr
Zitat von @StefanKittel:

Ach... Und ob es ein manuelles Backup gibt.
"Hotel-Gast im Zimmer verhungert wegen IT-Ausfall"...

Der war dann bestimmt zu geizig, sich etwas aus der Minibar zu nehmen. :-) face-smile

lks
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
13.04.2021 um 11:11 Uhr
Zitat von @Lochkartenstanzer:
Zitat von @StefanKittel:
Ach... Und ob es ein manuelles Backup gibt.
"Hotel-Gast im Zimmer verhungert wegen IT-Ausfall"...
Der war dann bestimmt zu geizig, sich etwas aus der Minibar zu nehmen. :-) face-smile
"Hotel-Gast im Zimmer mit 3 Promille verhungert wegen IT-Ausfall"...
Bitte warten ..
Mitglied: Visucius
13.04.2021 um 11:15 Uhr
Also, ich faste zweimal im Jahr 4 Wochen ohne "Essen". So schnell stirbt man nicht.

Solltest aber evtl. monatliche Kontroll- ähhh Service-Termine einpreisen ;-) face-wink
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
13.04.2021, aktualisiert um 11:23 Uhr
Zitat von @StefanKittel:

Zitat von @Lochkartenstanzer:
Zitat von @StefanKittel:
Ach... Und ob es ein manuelles Backup gibt.
"Hotel-Gast im Zimmer verhungert wegen IT-Ausfall"...
Der war dann bestimmt zu geizig, sich etwas aus der Minibar zu nehmen. :-) face-smile
"Hotel-Gast im Zimmer mit 3 Promille verhungert wegen IT-Ausfall"...

Alkohol hat auch einen "Nährwert". :-) face-smile

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Visucius
13.04.2021 um 11:29 Uhr
... nachher nimmer er noch zu ... bewegen kann er sich im Zimmer ja auch eher wenig.

Das gibt ne Klagewelle ;-) face-wink
Bitte warten ..
Mitglied: jschneppe
13.04.2021 um 15:10 Uhr
Hallo,

Prinzipiell reicht hier eine Nuc bzw. ein Äquivalentes Gerät wie z.B. ein kleiner Dell Optiplex o.ä..
Bei den Businessgeräten gibts auch oft länger Garantie. Den direkten Internetzugriff würd ich bei dem Ding abklemmen damit dir das keine Hackt (das würd dann auch das selbstständige updaten beheben).

Um nicht ständig nach der Kiste sehen zuz müssen könnte man via einem Raspi Notifications versenden.

Und natürlich die USV für den Kram nicht vergessen, es ist nichts nerviger als Gäste die bei Stromausfall nicht aus dem Zimmer kommen.

Beste Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: Surfer12
13.04.2021 um 21:06 Uhr
Hallo,

und Danke erstmal für die Tipps. Raus kommt man übrigens auch ohne Strom, weil Panikfunktion etc.

Wenn Nuc, würdet Ihr zwecks Lebensdauer eine SSD oder z.B. eine normale HDD einsetzen. Internet muss immer laufen, da sonst die Schnittstellen zu Hotelapps etc. nicht funktionieren.

Gruß Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Toby-ch
13.04.2021 um 21:08 Uhr
Zitat von @Visucius:
"Industrialbereich" passiv gekühlte Modelle ... dann aber eher mit Intel J.... und N... Prozessoren. Die Kosten dann auch nicht die Welt.
Mein NUC hat auch nur einen N Cup und das reicht vollkommen für den Controller.

Zitat von @Surfer12:

Hallo zusammen,

wir projektieren gerade eine neue Zutrittslösung für ein kleines Hotel mit ca. 20 Zimmern.
Wenn mann jetzt das ganze bedenkt mit folgenden Punkten:
  • Sicherheit Aspekt, bezüglich unbefugten zutritt.
  • Update müssen monatlich gepflegt werden klar geht via RDP...
  • Welche SLA will der Kunde, wie lange darf der PC ausfallen?
  • Notstrom versorgung USV
  • Ersatzgeräte etc.
  • Analoge Lösung für den Notfall ( Bedenke das System fällt an einem Sonntag um 2:00 aus und 10 Gäste sind in der Lobby und wollen ins Zimmer)

Da stelle ich doch mal die Frage in den Raum gäbe es eine Möglichkeit Master und Slave controller ( kann das die software)

Zitat von @StefanKittel:
Ach... Und ob es ein manuelles Backup gibt.
"Hotel-Gast im Zimmer verhungert wegen IT-Ausfall"...

Ich kenne mich jetzt in dem Thema nicht aus aber da die Zimmertüre auch einen Fluchtweg ist muss die eigentlich IMMER von innen Manuell zu Öffnen sein :) face-smile
Bitte warten ..
Mitglied: Toby-ch
13.04.2021, aktualisiert um 21:15 Uhr
Zitat von @Surfer12:

Wenn Nuc, würdet Ihr zwecks Lebensdauer eine SSD oder z.B. eine normale HDD einsetzen.
Klar eine SSD ei manchen NUCS kannst du 1x M.2 NVME oder einmal eine 2.5" Sata Verbauen.
NVME sind schneller werden aber auch Tendenziell wärmer, was sie aber auch ertragen.
Setzt auf eine Marken SSD wie WD-RED ( 24/7)
oder eine Intel SSD.
Zitat von @Surfer12:
>Internet muss immer laufen, da sonst die Schnittstellen zu Hotelapps etc. nicht funktionieren.
Da würde ich mir überlegen eine LTE Stick noch zusätzlich per USB an den PC zu stecken.
Somit würde dies noch funktionieren wen der Lokale ISP ein Problem hat, weiter kannst du auch WLAN und Lan nutzen falls im Lan etwas ausfällt...
Bitte warten ..
Mitglied: Surfer12
13.04.2021 um 21:23 Uhr
Was haltet Ihr von HP microServer Gen10plus. Da könnte man ein Raid mit Hotspare einrichten und hätte so zumindest bei den Platten eine höhere Ausfallsicherheit.
Bitte warten ..
Mitglied: Visucius
13.04.2021, aktualisiert um 21:38 Uhr
Kanonen auf Spatzen (Format, Ausbaumöglichkeit, Stromverbrauch, Hitze). Und persönlich würde ich wohl nix mehr - neu - ohne USB-C kaufen
Bitte warten ..
Mitglied: Globetrotter
14.04.2021 um 20:20 Uhr
Hi..
Also ich bin bei solchen Sachen immer gut mit Shuttle gefahren. Die Dinger laufen stabil und das auch über Jahre. Was man vielleicht noch erwähnen sollte ist eine LTSB Version von Win10. Ansonsten die Server-Versionen verwenden und die autom. Updates abschalten - Warum?
Weil solche spezifische Software (wie hier) eigentlich immer vorschreibt ob dies oder das andere Update installiert werden darf/soll. Das was bei M$ gerade abgeht ist sowieso seit einiger Zeit der Hammer... und schau bitte, daß das Ding nicht irgendwo steht wie in der Hotellerie üblich (wg. Staub). Sichern kannst Du Win10 gemütlich mit dem CT'Wimage.. kost' nix und taugt - die Images solltest Du dann allerdings natürlich noch einmal zusätzlich irgendwo sichern.

Viel Erfolg!

Gruss Globe
Bitte warten ..
Mitglied: Toby-ch
14.04.2021 um 22:45 Uhr
Der Microserver Gen 10Plus hat als Grund Konfiguration keinen RAID Controller verbaut nur einen HBA
Um ein Hot Spare oder bei HPE eine Online Global spare Drive nutzen zu können ist ein zusätzlicher Raid Controller nötig.

Wie dieser HPE Smart Array E208i-p SR Gen10
https://support.hpe.com/hpesc/public/docDisplay?docId=a00018948en_us& ...

Jedoch weis ich nicht ob es damit getan ist.
Zumal eine solche Konfiguration um die 800 - 1000€ Kostet ( ILO, ServerPentium Gold G5420,Raid Controller)

Ein Raid Schaft eine Redundanz jedoch kenne ich es von mehreren Kunden die ein RAID in ihren Systemen nutzten um eine Rebuild zu vermeiden, meistens scheiterte. Ausfall der einen Platte nicht bemerkt, Dateien futsch, oder ein Controller dar streckte.
Da bringt ein Hotspare auch nix...
Bitte warten ..
Mitglied: Globetrotter
14.04.2021 um 23:36 Uhr
Hi.
HPE.. DELL undsoweiter ist da nichts für.... Wahres wäre EXONE.. da stimmt aber der Preis nicht.. daher Shuttle und Backup wie ich geschrieben habe.. Du musst frei bei der Wahl der HDD/SSD sein. Alterbeative wäre noch CTT mit Supermicro und Wartung.. Ich würe da Shuttle einsetzen und Sicherungen machen.. vom Preis her das Beste - Meine Meinung!

Gruss Globe!
Bitte warten ..
Mitglied: Toby-ch
15.04.2021 um 15:46 Uhr
@Globetrotter
Alle meine HPE server ( ML110 G9 Microserver Gen10+) akzeptieren meine WD-RED SSDs und sogar M.2 NVME SSD.s in einem Dlock Adapter. Aber für den Professionellen Einsatz ist das natürlich nichts, zumal die sie teuer und zuviel Leistung bieten..
NUC der ist Klein Shuttle ja da gibt es welche die sind sogar 24/7 geeignet

Box-PC BPCWL02
https://www.shuttle.eu/de/products/box/bpcwl02
XPC slim DH370 ( kein 24/7 erwähnt jedoch machen Ihm 50°C Umgebungstemperatur nichts
https://www.shuttle.eu/de/products/slim/dh370
Edge EN01J3 Mit LTE 50°C und 24/7
https://www.shuttle.eu/de/products/edge/en01j3
XPC slim DS77U 24/7
https://www.shuttle.eu/de/products/slim/ds77u

Es gibt noch mehr Modelle...
Bitte warten ..
Mitglied: Globetrotter
15.04.2021 um 17:18 Uhr
@Toby-ch
... eben... wenn ich Ihn wäre würde ich bei Shuttle schauen. Gute Ware zum fairen Kurs. Je nach CPU können die auch VPro und das kann in Sachen Fernwartung doch sehr nützlich sein wenn keine gesonderte KVM-Lösung im Einsatz ist.

Gruss Globe!
Bitte warten ..
Mitglied: Surfer12
15.04.2021 um 20:34 Uhr
Hallo und Danke nochmal für die zahlreichen Tipps. Habe heute mit Shuttle telefoniert. Der sehr nette und hilfsbereiche Mensch am anderen Ende hat mich prima beraten. Bekomme jetzt ein Angebot für ein Komplettsystem mit Wunschkomponenten inkl. Win10 LTSC. Muss mal schauen wie ich es dann am besten mit USV und Backup mache.

Gruß Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Toby-ch
15.04.2021 um 20:48 Uhr
Zitat von @Surfer12:

Muss mal schauen wie ich es dann am besten mit USV und Backup mache.

Gruß Thomas

Bei der USV setzte ich auf APC habe bis jetzt keine schlechte Erfahrung gemacht, jedoch vergiss nicht auch eine USV ist eine weitere Fehlerquelle: wenn diese 2 Wochen in einer ecke Pfeift und es niemand hört ist irgend wann das System aus... Hatten wir alles bei Kunden..

Als Backup nutze ich ABB von Synology ( Setzt Natürlich ein NAS Voraus) und Acronis, aber auch da muss der Job geprüft werden usw.
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
15.04.2021 um 23:25 Uhr
Hallo Thomas,

kleine USV APC Wahl direkt am Gerät.

Dazu ein NAS von QNAP/Synologie als Sicherungsziel und Veeam free Endpoint als Software.
Das NAS am besten nicht direkt neben dem PC sondern weit weg und auch mit einer kleinen USV.

Dazu Kopieen von NAS auf USB HDDs oder in die Cloud wöchentlich.

Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: Visucius
16.04.2021, aktualisiert um 07:54 Uhr
Ich würde ja nen Rechenzentrum einplanen, mit 1000 l Dieseltank und 3 mal Generatorbackup. Dazu nen Iris-Scan und Burggraben, eigener Stromkreis, dreifach abgesichert, auf Stelzen gegen Hochwasser und erdbebsicher. Dazu nen eigenem Windrad auf dem Dach.

Ist doch das mindeste für so nen lütten PC mit einer Anwendung für 20 Türschlösser.

Stelle Dir vor, die Welt geht unter und der Gast muss auf den Pagen warten, damit der ihm das Zimmer aufsperrt in dem er dann stromlos auf sein Ende warten darf …
Bitte warten ..
Mitglied: Looser27
16.04.2021 um 07:48 Uhr
Kanonen und Spatzen.....und so.

Just my 2 Cents
Bitte warten ..
Mitglied: Visucius
16.04.2021, aktualisiert um 07:53 Uhr
Zitat von @Looser27:

Kanonen und Spatzen.....und so.

Just my 2 Cents
Nicht doch … 😂

Am Ende hängt sich einfach das wacklige Windows auf und aus der „Traum“. Vielleicht sollte man froh sein, wenn Stromschwankungen ab und zu mal nen Neustart des Rechners provozieren 😉
Bitte warten ..
Mitglied: Toby-ch
16.04.2021 um 09:03 Uhr
Zitat von @StefanKittel:
Dazu ein NAS von QNAP/Synologie als Sicherungsziel und Veeam free Endpoint als Software.

Nja bei so einer Einrichtung steigt wieder der Admin aufwand, und natürlich die Kosten um min 500€ ( Hardware)

> Dazu Kopieen von NAS auf USB HDDs oder in die Cloud wöchentlich.
Jaja die schöne Cloud... Trifft der schlimmste Fall ein, muss dann ein ganzes Image mit mehren GB heruntergeladen werden... was lange dauern kann.

Ich stelle jetzt einfach einmal die Grundsatz frage an den TE @Surfer12 werden den Daten auf dem PC auch gespeichert oder ist er nur eine Schnittstelle zwischen einer Cloud?
Wenn dies so ist könnte mann sich das Backup theoretisch sparen. Und einfach ein Image stick erstellen auf dem das ganze System ist.
Dies natürlich nur wenn keine DB auf demSystem abgelegt wird!
Bitte warten ..
Mitglied: Visucius
16.04.2021, aktualisiert um 09:12 Uhr
Für das Geld sollte er lieber nen 2. Rechner vorhalten. Wenn Motherboard, Netzkarte oder Netzteil abrauchen hilft weder NAS noch USV.

Nur mal so ... 😉
Bitte warten ..
Mitglied: Toby-ch
16.04.2021, aktualisiert um 09:20 Uhr
@Visucius

Da gebe ich dir recht, und die aktuelle Situation sollte eigentlich bei dem Kunden helfen:

Kunde:“ Ich will keinen zweites System als Ersatz, das brauchen wir nicht...“
Dann kannst du antworten:
OK also wenn dann kein ersatzt System lieferbar ist wie aktuel Pandemie Chipknappheit etc. kommen sie 3 -5 Monate ohne ihr System aus? Gut wird vermerkt....

😉
Bitte warten ..
Mitglied: Visucius
16.04.2021, aktualisiert um 09:38 Uhr
Dann würde ich Dich als DL "rauskicken".

Wer mir 2021 mit solchen Horror-Märchen daherkommt - fliegt. Das ist ja schlimmer, als Versicherungstandler, die Dich gegen Flugunfälle im Himalaja bei Vollmond versichern wollen.

Ich würde erwarten, dass mein DL in 2-3 Tagen einen Ersatz (ggfs. temporär) besorgt: Entweder gebraucht oder neu oder sogar mit aktuellerer HW, oder auch als "Normalgehäuse" mit Wifi, alter Laptop, oder, oder. Da gibts ja je nach "Problemchen" etliche Lösungen, die man aber erst im Einzelfall entscheiden kann.

Das einzig wichtige ist doch, dass die SW-Einstellungen und ggfs. die DB noch vorhanden ist.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
16.04.2021, aktualisiert um 09:47 Uhr
Zitat von @Visucius:

Ich würde erwarten, dass mein DL in 2-3 Tagen einen Ersatz (ggfs. temporär) besorgt: Entweder gebraucht oder neu oder sogar mit aktuellerer HW, oder auch als "Normalgehäuse" mit Wifi, alter Laptop, oder, oder. Da gibts ja je nach "Problemchen" etliche Lösungen, die man aber erst im Einzelfall entscheiden kann.

Dann muß man ihm die Kosten für so eine Hau-Ruck-Aktion vorrechnen, die i.d.R. teurer als "ein Ersatz auf Lager" sind, zumindest für so ein "Popelsystem" für unter 1000€. Und mindestens 2 Tage Ausfall (je nach Komplexität des Systems und der Art des Crash u.U. länger) hat er auf jeden Fall, wenn er keinen Ersatz auf Lager hat. Ganz zu schweigen von der "Reputation".

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Visucius
16.04.2021, aktualisiert um 09:56 Uhr
Ich bitte Dich: Wenn mir jemand erzählt, dass ich mit 3-4 Monaten Ausfall rechnen muss?!

Darum gings doch.

Ich mache mir da aber keine besonderen Gedanken: Nachdem hier im Forum ja darauf bestanden wird, dass das System keinerlei Internetzugang erhält, wirst Du eh laufend wegen irgendwelcher "Problemchen" vor Ort sein. Dementsprechend hoch werden die Wartungskosten sein ;-) face-wink

Man könnte ja auch einfach bei esm für 200 EUR inkl. Mwst. nen alten Laptop kaufen und den im lidclose-Modus vor sich hinwerkeln lassen. Wenn der hopps geht, gibts halt nen "neuen". Da wäre dann sogar ne USV "integriert" ;-) face-wink
Bitte warten ..
Mitglied: Looser27
16.04.2021 um 09:56 Uhr
Dementsprechend hoch werden die Wartungskosten sein

Sowas regelt sich normalerweise nach der ersten Rechnung.
Bitte warten ..
Mitglied: Surfer12
16.04.2021 um 17:49 Uhr
Die Datenbank liegt ebenfalls auf dem PC, heißt eine Datensicherung muss auf jeden Fall stattfinden.

Die Idee mit einem zweiten System für Notfälle hatte ich auch schon. Könnte man softwaretechnisch ja identisch halten, da ja Updates nicht automatisch installiert werden. Im Fehlerfall wäre dann nur die Datenbank zu importieren, und die passt auf einen kleinen USB-Stick.
Bitte warten ..
Mitglied: Globetrotter
19.04.2021 um 22:33 Uhr
@Surfer12
Dann sag doch bitte Danke und gut is..

Gruss Globe..
Bitte warten ..
Mitglied: Surfer12
22.04.2021 um 20:30 Uhr
Danke Euch für die Tipps. Werde es mit einem Shuttle PC umsetzen.

Gruß und schönen Abend

Thomas
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Linux Netzwerk
NAS läßt sich unter Ubuntu-Server nicht anpingen, unter Windows jedoch schon?!
dr.zetoVor 1 TagFrageLinux Netzwerk52 Kommentare

Hallo, ich habe das Problem, dass ich eine Synology-NAS unter einem Ubuntu-Server nicht pingen kann. Unter einem Windows-Client jedoch wird der Ping beantwortet. Hierzu ...

CPU, RAM, Mainboards
Wohin geht die Zukunft?
cramtroniVor 1 TagFrageCPU, RAM, Mainboards6 Kommentare

Guten Tag zusammen, wir sind gerade dabei, uns eine neue IT-Infrastruktur anzuschaffen, bisher haben wir 2 physische Server, auf denen unsere 9 virtuellen Server ...

Netzwerke
Suche aktuelle Fernwartungsmöglichkeiten ab 2021?
watchdog76Vor 22 StundenFrageNetzwerke10 Kommentare

Hallo, das ist für viele vermutlich ein uraltes Thema und es gibt schon viele alte Threads, weshalb ich trotzdem einen eneue Thread geschrieben habe. ...

Batch & Shell
Accounts nach 6 Monaten löschen
lordofremixesVor 15 StundenFrageBatch & Shell6 Kommentare

Hallo Freunde der Sonne, tatsächlich bin ich jetzt kein ITler mehr, sondern so ein IT Datenschutztyp ITler. Muss leider die Kunden immer darauf hinweisen, ...

Multimedia & Zubehör
Suche Handy im Hallen und Außenbereich
gelöst favoriten-listeVor 1 TagFrageMultimedia & Zubehör6 Kommentare

Hallo Für die Produktion suchen wir aktuell Handy. Es reicht ein normales Tasten Telefon. ( Es muss kein Smartphone sein! ) Es sollte Robust ...

Netzwerke
DHCP IP passt nicht zu MAC-Adresse
KirschiVor 10 StundenFrageNetzwerke16 Kommentare

Hallo zusammen, wir haben einen Drucker dem die feste IP 192.168.0.10 per DHCP zugewiesen wird. Ebenso existiert ein PC, der die IP 192.168.0.19 auf ...

Drucker und Scanner
Erfahrungen mit Triumph-Adler
gelöst IT-SpitzbubeVor 5 StundenFrageDrucker und Scanner16 Kommentare

Hi, hat jemand von Euch bereits Erfahrungen mit Triumph-Adler im Zusammenhang mit MFPs gemacht. Wenn ja schaut Ihr hierauf positiv oder negativ zurück. Lieben ...

Server-Hardware
10" Server - für Netzwerkschrank
snop123Vor 23 StundenFrageServer-Hardware9 Kommentare

Hallo, im Bereich der Heimnetzwerk setzen sich immer mehr 10" Zoll Netzwerkschränke durch. Ich möchte hier keine Diskussion für das für und wider im ...