fc2011
Goto Top

MS Teams Bildschirmübertragung friert ein

Hallo zusammen,

wir haben seit geraumer Zeit im Firmennetzwerk ein nerviges und konstantes Problem bei Webmeetings.
An Webmeetings teilzunehmen stellt kein Problem dar auch nicht über längere Zeit (Bild und Ton werden sauber übertragen und es gibt keinerlei Unterbrechungen).
Wenn wir allerdings unseren Bildschirm teilen, friert das Bild beim Gegenüber nach einer gewissen Zeit ein.
Teilweise bereits nach 5 min, oft nach 20-30 min und hin und wieder hält er auch mal 1-2 Stunden durch - ist aber eher selten der Fall. Ansonsten friert die Bildschirmübertragung regelmäßig ein und ist oft erst nach 5-10 min wieder da.
Da wir sehr häufig Schulung / Workshops halten, ist das sehr unangenehm, die Teilnehmer warten zu lassen und es immer auf die "Technik" zu schieben.

Das Problem tritt nur auf, wenn wir uns im Firmennetz befinden. Im Home-Office oder wenn man am Laptop per UMTS die Meetings hält ist alles wunderbar.
Ich kann mir leider aktuell nicht erklären, was das Ausbremsen der Verbindung auslöst.

Speedtest in der Firma sagt:
Download: 95 Mbps
Upload: 40 Mbps

Wir sind nur 15 Mitarbeiter und dass mehrere Kollegen zur selben Zeit Meetings halten kommt eher selten vor.
Es ist übrigens unabhängig vom Programm. Auch z.B. bei Zoom Meetings tritt das Phänomen auf.

Das Netzwerk ist recht einfach aufgebaut. Wir haben einen Router (Lancom R883 VAW), eine Telefonanlage (Octopus FX3), zwei Cisco Switche und eben die IP-Telefone und PCs / Laptops. Mehr ist das eigentlich nicht. Wobei wir auf Anraten der Telekom vor den Router ein V-DSL-Modem (Zyxel VMG3006) geschaltet haben, um scheinbar schnellere Geschwindigkeiten zu erzielen.

Meine Vermutung gehen in zwei Richtungen:
1.) Entweder frisst die IP-Telefonie zu viel Bandbreite / Priorität? Wenn während des Meetings Anrufe reinkommen, kann das derart mein Webmeeting beeinflussen?

2.) Die Konstellation Modem / Router ist nicht optimal oder fehlerhaft konfiguriert und dadurch wird der Upload ausgebremst?

Ich dachte ggf. kann man auch eine garantierte Bandbreite festlegen!?
firewall-regeln

Habt ihr noch Ideen für andere Fehlerquellen und was wäre das Vorgehen, um dem Problem näher auf den Grund zu gehen?
Mit der Routerkonfiguration kenne ich mich leider nicht in der Tiefe aus, könnte mir dann aber gezielter Hilfe suchen.

Da es sich aus meiner Sicht nicht um ein Problem mit Teams / Office, sondern mit unserem internen Netzwerk handelt, bin ich hoffentlich in der richtigen Rubrik :D

VG

Content-Key: 2357774375

Url: https://administrator.de/contentid/2357774375

Printed on: May 20, 2024 at 16:05 o'clock

Member: Nebellicht
Nebellicht Mar 31, 2022 at 13:00:34 (UTC)
Goto Top
Hi. Bei mir war mal die Firewall schuld, die sich immer um eine konstante Uhrzeit neu initialisiert hat. Gruß Nebellicht.
Member: fc2011
fc2011 Mar 31, 2022 at 13:10:50 (UTC)
Goto Top
Konstane Uhrzeit kann ich fast ausschließen. Da ist tatsächlich kein Muster dahinter und kommt bei verschiedenen Kollegen zu allen möglichen Uhrzeiten vor ;)
Werde das aber trotzdem versuchen zu prüfen! Danke.

Eben bin ich noch über eine andere Einstellung in der Teams Admin-Oberfläche gestoßen.
qos

QoS an der Stelle mal aktivieren?
Member: Nebellicht
Nebellicht Mar 31, 2022 updated at 13:21:09 (UTC)
Goto Top
Bei uns frisst auf den älteren Laptops die Bildschirmfreigabe eine hohe Rechenleistung. Nebenher noch eine Datenbank... und wir haben ähnliche Probleme auf diesen Kisten. Die Bandbreite ist bei uns ausreichend.
Nur bei Kollegen im HO eher nicht... da kommts dann auch bei Abschalten vom Videobild zum Beheben dieser Probleme. Wenn der Internettraffic über die VPN Verbindung zum Firmennetz geht... kann es das Nadelöhr sein.
Zudem ist beim Teilen auch immer der Upload zu beachten ... Download ist bei HO Arbeitsplätzen meist nie das Problem, ist der Teiler im HO und ist der Upload geringer... sollte ein anderer das Dokument teilen. Wer teilt denn immer am liebsten... (da mal nachfragen)

Viel Erfolg bei der Suche. Grüße Nebellicht

Anmerkung: Irgendwo in der Amin Umgebung kann man das eigene Netz spezifizieren. Vllt. hat sich da mehr getan bei M. Hier ggf. einfach mal eine Supportanfrage formulieren.
Member: Doskias
Doskias Mar 31, 2022 at 13:19:30 (UTC)
Goto Top
Moin,

QoS ist ein guter Ansatzpunkt, aber ich würde es nicht in der Teams Oberfläche sondern auf deiner Firewall einstellen. Es nützt dir nichts wenn Teams real-time media Traffic höher priorisiert, deine Firewall es aber hinten anstellt.

Gruß
Doskias
Member: fc2011
fc2011 Mar 31, 2022 at 13:59:00 (UTC)
Goto Top
@Nebellicht: Laptops sollten an sich genügend Power haben und weitere ressourcenfressende Anwendungen laufen nebenher nicht. Im H-O funktioniert es wie gesagt - wobei dort das VPN während der Meetings in der Regel ausgeschalten wird. Hauptproblem ist demnach nur, wenn die Meetings aus dem Firmennetz gestartet werden.

Supportanfrage an Microsoft hatte ich auch schon im Kopf - nur wollte ich Fehler im Netzwerk zuvor ausschließen ;) Und da es über UMTS oder Home-W-LAN wunderbar funktionert, lag der Verdacht nahe.

@Doskias: Im Router gibt es bereits eine QoS-Regel (vermutlich von einem Telekom Mitarbeiter eingerichtet).
Bin mir nicht sicher, ob das soweit alles korrekt ist (maximale Bandbreite 150kb/s??)

qos_1

qos_2

qos_3

qos_4

Sorry für die vielen Bilder!

Wenn das soweit seine Richtigkeit hat, würde ich es einfach nochmal weiter beobachten. Habe in der Teams Admin-Oberfläche den Haken gesetzt und sollte in dem Fall hoffentlich greifen bzw. Auswirkungen haben.
Member: Tobias89
Tobias89 Mar 31, 2022 at 14:02:09 (UTC)
Goto Top
Wir hatten das in der Vergangenheit auch immer mal wieder. Dabei hat es einfach geholfen, den lokalen Cache am Notebook/Desktop zu löschen. Danach gab es keine Probleme mehr

https://www.deroutlooker365.de/wenn-teams-mal-spinnt-teams-cache-loesche ...
Member: fc2011
fc2011 Mar 31, 2022 at 15:12:01 (UTC)
Goto Top
Das mit dem Cache löschen wurde schon mehrfach versucht - hätte ich erwähnen können! Trotzdem Danke face-smile

Habe jetzt tatsächlich die Ursache des Problems gefunden.
Es ist die Telefonanlage....

Teamsmeeting gestartet - halbe Stunde Bildschirmübertragung laufen lassen - alles gut.
Telefonhörer abgenommen - Anruf getätigt - Bilschirm friert ein (Ton funktioniert noch)
Paar Minuten später Telefon aufgelegt - Bildschirmübertragung fängt sich wieder nach ein paar Sekunden.

Das Spiel ein paar mal versucht - ist also reproduzierbar.

Jetzt hab ich die Ursache, allerdings noch keine Lösung.
Irgendwelche Vorschläge?
Member: Doskias
Doskias Mar 31, 2022 at 15:38:09 (UTC)
Goto Top
Kann es grade nicht genau auf den Bildeen sehen, aber es klingt so als würde Internettelefonie höher priorisiert als Teams und durch den Anruf bricht die Teams Verbindung weg.

Das spricht auch dafür, dass die Telekom das mit 150 kb/s eingerichtet hat. Für Telefonie reicht es ­čśë
Member: Pjordorf
Pjordorf Mar 31, 2022 at 20:59:57 (UTC)
Goto Top
Hallo,

Zitat von @fc2011:
Da wir sehr häufig Schulung / Workshops halten, ist das sehr unangenehm, die Teilnehmer warten zu lassen und es immer auf die "Technik" zu schieben.
Einen neuen Virtuellen Mitarbeiter Einstellen und diesen immer die Schuld gebenface-smile

Ich kann mir leider aktuell nicht erklären, was das Ausbremsen der Verbindung auslöst.
Mal mit einen Wireshark das Netzwerk abschnüffeln und dann bei auftreten des Fehlers schauen was genau passirt.

Wobei wir auf Anraten der Telekom vor den Router ein V-DSL-Modem (Zyxel VMG3006) geschaltet haben, um scheinbar schnellere Geschwindigkeiten zu erzielen.
Schwarze Magie oder Zauber Technick? face-smile

1.) Entweder frisst die IP-Telefonie zu viel Bandbreite / Priorität? Wenn während des Meetings Anrufe reinkommen, kann das derart mein Webmeeting beeinflussen?
Kann sein. Wir kennen deine Konfigurationen ja nicht und auch CISCO hat mehr als 1000 Schwitch Modelle (bis heute) (unterschiedliche) verkauft. Nur der Name CISCO als namedropper bewegt hier keine Augenbraue mehr, eher weniger.

2.) Die Konstellation Modem / Router ist nicht optimal oder fehlerhaft konfiguriert und dadurch wird der Upload ausgebremst?
Orakelst du jetzt oder vermutest du nur?

Habe jetzt tatsächlich die Ursache des Problems gefunden.
Es ist die Telefonanlage....
Dann jetzt alles da drum richtig und notwendig Konfigurieren. Sind vLANs im Einsatz? QOS und Co.? Welche Hardware ist in eurem LAN am werkeln? Evtl. müsst ihr für VOIP (Telefon) dann eben einen neuen zusätzlichen Provider (ISP) nutzen.

Gruß,
Peter