sonderbarer
Goto Top

Office365 oder SharePoint für Feuerwehren

Hallo Zusammen,

über Stifter-Helfen bekommen gemeinnützige Organisationen ja die möglichkeit kostengünstig wenn nicht sogar kostenlos Lizenzen von Produkten zu erwerben. Hierdrunter fällt auch Microsoft mit Office365. Nun zu meiner eigentlichen fragen:

Ich würde gerne für meine Feuerwehr in der Stadt mit 7 Abteilungen Office365 mit allem drum rum einrichten. Für mich stellt sich jetzt hier die frage was besser ist bezüglich der Dateisyncronisation.
OneDrive for Business oder SharePoint.

Da wir doch einige Arbeitsgruppen und Ausschüsse sind meine ich das SharePoint die bessere Wahl ist. Leider habe ich hier nicht so viel erfahrung drin. Hat hier der ein oder andere eine gute Anleitung oder Buch was er mir empfehlen kann wenn nicht sogar Praxisbeispiele wo ich mir mal anschauen könnte im Bereich SharePoint? Da ich mir noch nicht so ganz bewusst bin wahrscheinlich wie mächtig SharePoint ist und was man alles damit anstellen kann. Oder meint ihr doch lieber auf OneDrive und die Ordner dementsprechend freigeben. Wobei ich dies ja nicht unbedingt Zentral steuern kann.


Vielen Dank schonmal für eure Vorschläge und Unterstützung

Gruß sonderbarer

Content-Key: 387193

Url: https://administrator.de/contentid/387193

Printed on: July 12, 2024 at 18:07 o'clock

Member: Kraemer
Kraemer Sep 21, 2018 at 05:32:10 (UTC)
Goto Top
Moin,

ich weiß nicht, ob es Bestandteil ist, aber sieh dir mal Microsoft Teams an. Könnte mir vorstellen, dass das was für euch wäre.

Gruß
Member: sonderbarer
sonderbarer Sep 21, 2018 at 05:41:40 (UTC)
Goto Top
Das aufjedenfall. Ich hatte dies auch schon angedacht und das tut ja so wie ich es sehe auch im hintergrund die SharePoint Datenbank verwenden. Wollte mich aber als erstes mal drum kümmern das wir eine gemeinsame Datenhaltung haben und die Rechtestruktur stimmt. Dann verbesserungen einführen wo uns die Arbeit erleichtert. Aber trotzdem danke schonmal für den hinweis.
Member: lordfire112
lordfire112 Sep 21, 2018 at 05:44:48 (UTC)
Goto Top
Guten Morgen,

ich habe eine Frage dazu, wie hast du es hinbekommen dass ihr die vergünstigten Preise von Stifter Helfen bekommt? Habt ihr einen Feuerwehrverein über den das läuft?
Bei uns wurde das abgelehnt weil wir der "Stadt" angehören.

Danke für die Info.
Member: sonderbarer
sonderbarer Sep 21, 2018 at 05:46:26 (UTC)
Goto Top
Wir haben einen Förderverein und die Satzung sagt aus das wir die Gelder zum Wohle der Ausrüstung und der Jugendarbeit nehmen.
Member: Kraemer
Kraemer Sep 21, 2018 at 06:03:41 (UTC)
Goto Top
Zitat von @sonderbarer:

Wollte mich aber als erstes mal drum kümmern das wir eine gemeinsame Datenhaltung haben und die Rechtestruktur stimmt.
DAS war der Grund, warum ich dir Teams vorgeschlagen habe!
Member: sonderbarer
sonderbarer Sep 21, 2018 at 06:32:09 (UTC)
Goto Top
ok schaue ich mir mal an dachte jetzt eher das ist nur so ne Aufgabenverwaltung
Member: thaenhusen
thaenhusen Sep 21, 2018 at 07:55:21 (UTC)
Goto Top
Moin.

Wenn das über den Förderverein läuft, dann dürft Ihr auch nur Dinge des Fördervereins mit dem Office365 bearbeiten.

Wie schon im Vorfeld geschrieben ist die Nutzung für Dienstliches usgeschlossen, da die Kommunen wie Unternehmen behandelt werden.

Wenn Ihr es trotzdem macht bin ich mir nicht sicher, was der Bürgermeister / Oberbürgermeister (je nach Größe) davon hält.
Das grenzt dann auch an Vorsatz.

HTH
MK
Member: sonderbarer
sonderbarer Sep 21, 2018 at 09:38:26 (UTC)
Goto Top
Gebe ich dir recht aus diesem Aspekt habe ich es so jetzt nicht gesehen. Aber wir planen auch die Sachen hiermit wo für den Förderverein sind face-wink
Member: St-Andreas
St-Andreas Sep 21, 2018 at 12:00:05 (UTC)
Goto Top
Ihr solltet bedenken das ihr damit nicht nur wahrscheinlich gegen Lizenzbedingungen verstoßt, sondern auch Gefahr läuft die Gemeinnützigkeit aberkannt zu bekommen und dann Steuern zahlen müsstet, auch rückwirkend. Vermutlich ist der Vorstand dann persönlich haftbar.
Member: Kraemer
Kraemer Sep 21, 2018 at 12:15:13 (UTC)
Goto Top
Zitat von @St-Andreas:

Ihr solltet bedenken das ihr damit nicht nur wahrscheinlich gegen Lizenzbedingungen verstoßt, sondern auch Gefahr läuft die Gemeinnützigkeit aberkannt zu bekommen und dann Steuern zahlen müsstet, auch rückwirkend. Vermutlich ist der Vorstand dann persönlich haftbar.
eine extrem schlimme Kombination verschiedener Varianten der Stammtischjuristerei!
Wie kann man nur so einen Blödsinn öffentlich von sich geben?
Member: St-Andreas
St-Andreas Sep 21, 2018 updated at 13:53:32 (UTC)
Goto Top
Handbuch der gemeinnützigen Vereine.

Nachtrag: Das war die Aussage eines Steuerfachanwalts den wir wegen eines ziemlich ähnlich gelagerten Falles konsultiert hatten.

Ja, es ist ein worst-case Szenario aber es ist nicht ausgeschlossen.

https://www.iww.de/vb/archiv/verlust-der-gemeinnuetzigkeit--teil-3-aberk ...
Member: Dani
Dani Sep 21, 2018 at 19:27:59 (UTC)
Goto Top
Guten Abend @sonderbarar
über Stifter-Helfen bekommen gemeinnützige Organisationen ja die möglichkeit kostengünstig wenn nicht sogar kostenlos Lizenzen von Produkten zu erwerben.
das geht, wenn die Lizenzen ausschließlich von Förderverein benutzt werden. Falls damit auch der tägliche Arbeiten der freiwilligen Feuerwehr bewältigt werden soll, muss die Lizenz über die Kommune bezogen werden. Denn dort ist die Feuerwehr entsprechend einem Bereich/Abteilung zugeordnet und ist somit auch der Dienstherr. Die Stadt kann im Rahmen des BMI Vertrags entsprechende vergünstigt Lizenzen beziehen.

Ich würde gerne für meine Feuerwehr in der Stadt mit 7 Abteilungen Office365 mit allem drum rum einrichten. Für mich stellt sich jetzt hier die frage was besser ist bezüglich der Dateisyncronisation.
OneDrive for Business oder SharePoint.
Bitte denke daran, dass entsprechende Daten auch im Katastrophenfall (Ausfall von Internet, Strom, etc...) abrufbar sein müssen. Das vergisst man oft und kann hinterher richtig Ärger bedeuten.


Gruß,
Dani
Member: ukulele-7
ukulele-7 Sep 24, 2018 at 06:53:49 (UTC)
Goto Top
Nur mal so aus Neugirde, wie ist das bei der Feuerwehr mit dem Datenschutz, dürft ihr von Microsoft angebotene Dienste zum speichern von personenbeziehbaren Daten nutzen?
Member: sonderbarer
sonderbarer Sep 25, 2018 at 20:28:28 (UTC)
Goto Top
So,

nun melde ich mich auch mal wieder zu Wort face-smile

1. Also die Aussage bzw das so zu machen ist von Stifter Helfen gekommen die haben gesagt über den Förderverein so machen es die anderen auch deshalb habe ich dies jetzt auch nicht gefragt
2. Ich habe die Sache besprochen mit den Kommandanten werden dies nun für den Förderverein umsetzen und wenn das passt werden über die Kommune die restlichen lizenzen bezogen.
3. Es sind hier keine Einsatztechnische relevanten Daten vorhanden dies ist und bleibt in Papierform es dient rein um die uns die Arbeit im Team zu erleichtern
4. Datenschutz face-smile wie gesagt es liegen hier keine Personenbezogene Daten in der Cloud. Einsätze und Co werden anderweitig verwaltet. Das Thema Datenschutz liegt und auch am herzen und haben hier den Datenschutzbeauftragen hinzugezogen und erstellen hier ein Konzept wobei das Thema Office365 bzw SharePoint mal nichts damit zu tun hat

Jetzt wieder zurück zu meiner Frage kannn mir hier jemand ein paar gute Infos geben

face-smile
Gruß sonderbarer