gelöst Ordnerumleitung abschaffen

Mitglied: MegaGiga

MegaGiga (Level 1) - Jetzt verbinden

12.12.2016, aktualisiert 10:24 Uhr, 2831 Aufrufe, 17 Kommentare

Moin

Bei uns hat jeder User eine Laufwerk gemappt, darin befindet sich ein persönlicher Ordner sowie ein firmenweit geteilter Ordner.
Nun sollen die Benutzer nur noch unter dem persönlichen Ordner speichern, aber nicht mehr unter Dokumente, Musik, Bilder und Videos.
Dies hängt damit zusammen, dass gewisse Programme nicht mit der Ordnerumleitung klar kommen und standardmässig auf das lokale Profil schreiben und somit die Ordnerumleitung umgehen. Ausserdem ist die Verwaltung als Admin durch dieses gemappte Laufwerk viel einfacher, da der AD Server die Profilordner standardmässig nur dem Benutzer zugänglich macht, und wenn ich mir als Admin die Rechte geben möchte sagt er ich brauche die Rechte des Nutzers. Also Ordner übernehmen und Rechte setzten, nun kommt der User aber nicht mir in die Ordner und wird immer mit einem temporären Profil angemeldet. (Habe schon gelesen dass das bei anderen Leuten problemlos klappt, hier aber nicht.) Dazu kommt noch, dass ich neuen Usern so die Ordernstruktur Ihres persönlichen Ordners bereits vorgeben kann. Nun sollen die Outlook Datendateien aber auch synchronisiert werden, dafür wäre die Ordnerumleitung doch eigentlich perfekt, da die PST unter "Dokumente" liegt.

Was sind so eure Gedanken dazu?

LG MbGb
Mitglied: Holle1991
12.12.2016, aktualisiert um 10:45 Uhr
Themen über das deaktivieren von Ordner Umleitungen gibt es bereits einige hier im Forum.
Des weiteren sollten .pst-Dateien nicht synchronisiert werden. Hat man nur Probleme mit und ist auch vollkommen unnötig.
Bitte warten ..
Mitglied: MegaGiga
12.12.2016 um 10:46 Uhr
Zitat von Holle1991:
Des weiteren sollten .pst-Dateien nicht synchronisiert werden. Hat man nur Probleme mit und ist auch vollkommen unnötig.
Okay stimmt, den Aufwand kann man sich sparen.. Muss man halt manuell den Mailaccount wieder einbinden.
Bitte warten ..
Mitglied: Holle1991
12.12.2016, aktualisiert um 10:48 Uhr
Okay stimmt, den Aufwand kann man sich sparen.. Muss man halt manuell den Mailaccount wieder einbinden.
Was hat der MailAccount mit der .pst-Datei zu tun?
Die .pst-Datei beinhaltet lediglich archivierte E-Mails. Kommt auch auf die Outlook Version an. Die .pst-Dateien immer lokal halten auf dem Client.
Standardgemäß wird alles in der .ost-Datei gespeichert. Glaube seit Exchange/Outlook 2007 oder 2010.
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
12.12.2016 um 11:44 Uhr
Hallo,

Zitat von Holle1991:
Die .pst-Datei beinhaltet lediglich archivierte E-Mails.
Nö, bei vielen Benutzern ist die PST Datei die datei. Nix Archiv, die käme noch oben drauf.

Kommt auch auf die Outlook Version an
Nö. Outlook nimmt immer eine PST, außer du verbindest dein Outlook mit ein Exchange Konto, dann gibt es OST Datei. Allerdings kannst du auch ein Exchange ala POP3 oder IMAP einbindendann gibt es wieder PST Dateien.

Die .pst-Dateien immer lokal halten auf dem Client.
Si

Standardgemäß wird alles in der .ost-Datei gespeichert. Glaube seit Exchange/Outlook 2007 oder 2010.
OST nur wenn Exchangekonto eingebunden, und das seit Exchange 2000

Des weiteren sollten .pst-Dateien nicht synchronisiert werden
Natürlich dürfen diese Synchronisiert werden. Das sollte allerdings nicht versucht werden wenn Outlook läuft. Nicht empfohlen ist es PST Dateien auf Netzlaufwerke zu nutzen. Bei vielen geht auch das, bei anderen gar nicht. Beim Anmelden Outlook nicht direkt Starten. Per z.B. Robocopy die PST vom Netz Synchronisieren. Danach dann Outlook Starten. Wenn fertig, Outlook beenden und warten bis die PST tatsächlich nicht mehr im Zugriff ist, z.B. per Robocopy zurück aufs Netzlaufwerk kopieren (wegen Datensicherung usw.), benutzer abmelden bzw. rechner Herunterfahren. Wer ein Exchange Konto eingebunden hat braucht da nichts zu machen, da die OST sowieso nur Daten enthält die auch im Exchang existent sind. Gibt genügend Anwendungsfälle wo so ein Vorgehen sinn machen kann. Eine PST Datei von ein Netzlaufwerk zu benutzen ist nicht Empfohlen.

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: MegaGiga
12.12.2016 um 11:49 Uhr
Zitat von Holle1991:
Standardgemäß wird alles in der .ost-Datei gespeichert. Glaube seit Exchange/Outlook 2007 oder 2010.
Das war mein Fehler.. Habe es verwechselt, ist ein Exchange, ergo eine OST.
Bitte warten ..
Mitglied: emeriks
LÖSUNG 12.12.2016 um 11:52 Uhr
Hi,
welche Windows Version am Client?

Bei uns hat jeder User eine Laufwerk gemappt, darin befindet sich ein persönlicher Ordner sowie ein firmenweit geteilter Ordner.
Nun sollen die Benutzer nur noch unter dem persönlichen Ordner speichern, aber nicht mehr unter Dokumente, Musik, Bilder und Videos.
Der personliche Ordner ist "Dokumente"

Dies hängt damit zusammen, dass gewisse Programme nicht mit der Ordnerumleitung klar kommen und standardmässig auf das lokale Profil schreiben und somit die Ordnerumleitung umgehen.
Was hast Du da im Einsatz? Windows 2000?
Spätestens ab Vista merkt das keines der alten Programme mehr. Gute Programme hatten noch nie Probleme damit. Was hast Du da für Programme?

da der AD Server die Profilordner standardmässig nur dem Benutzer zugänglich macht,
Was man mit einer einfachen GPO-Einstellung ändern kann.

und wenn ich mir als Admin die Rechte geben möchte sagt er ich brauche die Rechte des Nutzers. Also Ordner übernehmen und Rechte setzten, nun kommt der User aber nicht mir in die Ordner und wird immer mit einem temporären Profil angemeldet. (Habe schon gelesen dass das bei anderen Leuten problemlos klappt, hier aber nicht.)
Da machst Du handwerkliche Fehler.

Dazu kommt noch, dass ich neuen Usern so die Ordernstruktur Ihres persönlichen Ordners bereits vorgeben kann.
  1. Kannst Du sonst auch.
  2. Warum willst Du das tun? Was "persönlich" bedeutet, ist Dir klar?

Nun sollen die Outlook Datendateien aber auch synchronisiert werden, dafür wäre die Ordnerumleitung doch eigentlich perfekt, da die PST unter "Dokumente" liegt.
Was habt Ihr für ein Mailsystem?

E.
Bitte warten ..
Mitglied: emeriks
12.12.2016 um 11:53 Uhr
Das war mein Fehler.. Habe es verwechselt, ist ein Exchange, ergo eine OST.
Eine OST auf dem Server abzulegen ist vollkommen sinnfrei. OST ist ein lokaler Cache.
Bitte warten ..
Mitglied: MegaGiga
12.12.2016 um 12:04 Uhr
Zitat von emeriks:
Hi,
welche Windows Version am Client?
Windows 10 überall

Bei uns hat jeder User eine Laufwerk gemappt, darin befindet sich ein persönlicher Ordner sowie ein firmenweit geteilter Ordner.
Nun sollen die Benutzer nur noch unter dem persönlichen Ordner speichern, aber nicht mehr unter Dokumente, Musik, Bilder und Videos.
Der personliche Ordner ist "Dokumente"
Wie gesagt soll das aber geändert werden. Eure Meinung dazu hätte mich nun aber interessiert.

Dies hängt damit zusammen, dass gewisse Programme nicht mit der Ordnerumleitung klar kommen und standardmässig auf das lokale Profil schreiben und somit die Ordnerumleitung umgehen.
Was hast Du da im Einsatz? Windows 2000?
Neien.. Win10Pro und Win2012R2

Spätestens ab Vista merkt das keines der alten Programme mehr. Gute Programme hatten noch nie Probleme damit. Was hast Du da für Programme?
Evtl. machen die das ja auch nicht extra ^^ Ich müsste ich testen gehen, einer davon war glaube ich VirtualBox und/oder Visual Studio.

da der AD Server die Profilordner standardmässig nur dem Benutzer zugänglich macht,
Was man mit einer einfachen GPO-Einstellung ändern kann.
Da bist du in diesem Falle schlauer als ich. Würdest du mir verraten welche das ist wenn ich ganz lieb bitte sage? Bitte?

und wenn ich mir als Admin die Rechte geben möchte sagt er ich brauche die Rechte des Nutzers. Also Ordner übernehmen und Rechte setzten, nun kommt der User aber nicht mir in die Ordner und wird immer mit einem temporären Profil angemeldet. (Habe schon gelesen dass das bei anderen Leuten problemlos klappt, hier aber nicht.)
Da machst Du handwerkliche Fehler.
Ich habe es schon duzende Male probiert, aber schaffe es nicht. Nach duzenden Anleitungen/Tutorials und was weiss ich für Schmarrn.

Dazu kommt noch, dass ich neuen Usern so die Ordernstruktur Ihres persönlichen Ordners bereits vorgeben kann.
  1. Kannst Du sonst auch.
Auch hier ein einfaches "bitte? :D
# Warum willst Du das tun? Was "persönlich" bedeutet, ist Dir klar?
Um den Usern allgemein ein wenig das strukturierte Ablegen von Daten beizubringen. Wie Öffentlichen Ordner aussahen, bevor ich da ein wenig Struktur reingebracht habe war fürchterlich. (Ordnerstrukturen, Dateibennenung, etc.) Sie sollen sich nicht wieder an die "alte Verhaltensweise" gewöhnen..

Nun sollen die Outlook Datendateien aber auch synchronisiert werden, dafür wäre die Ordnerumleitung doch eigentlich perfekt, da die PST unter "Dokumente" liegt.
Was habt Ihr für ein Mailsystem?
Wie oben erwähnt Exchange, also OST Files und keine PSTs. Sorry für den Fehler.
Bitte warten ..
Mitglied: MegaGiga
12.12.2016 um 12:06 Uhr
Zitat von emeriks:
Das war mein Fehler.. Habe es verwechselt, ist ein Exchange, ergo eine OST.
Eine OST auf dem Server abzulegen ist vollkommen sinnfrei. OST ist ein lokaler Cache.
Die OST wird ja aber standardmässig im Roaming Folder abgelegt, also auf dem Server? Oder meintest du auf dem Exchange?
Bitte warten ..
Mitglied: emeriks
12.12.2016 um 12:09 Uhr
Die OST wird ja aber standardmässig im Roaming Folder abgelegt, also auf dem Server? Oder meintest du auf dem Exchange?
Im Roaming? Bei uns nicht. Bei uns landen die ohne weiteres Zutun im %AppData%\Local
Bitte warten ..
Mitglied: emeriks
LÖSUNG 12.12.2016 um 12:14 Uhr
Da bist du in diesem Falle schlauer als ich. Würdest du mir verraten welche das ist wenn ich ganz lieb bitte sage? Bitte?
Niemand ist so schlau wie ich!

  1. Eigene Dateien usw.: Direkt an der Ordnerumleitung. Reiter "Einstellungen". Haken "Dem Benutzer exklusive ..."
  2. Roaming Profile: GPO - Computerconfiguration - Richtlinien - Admin. Vorlagen - System - Benutzerprofile - "Sicherheitsgrupp "Administratoren" zu servergespeicherten Profilen hinzufügen" ----> muss am Client wirken! Der Client erstellt für den Benutzer in der Freigabe einen Ordner und setzt dabei die Berechtigungen. (ggf. ist der Client auch ein Terminalserver)
Bitte warten ..
Mitglied: MegaGiga
12.12.2016 um 12:36 Uhr
Zitat von emeriks:
Die OST wird ja aber standardmässig im Roaming Folder abgelegt, also auf dem Server? Oder meintest du auf dem Exchange?
Im Roaming? Bei uns nicht. Bei uns landen die ohne weiteres Zutun im %AppData%\Local
Ich müsste mich nun schwer täuschen.. So habe ich das zumindest in Erinnerung. Was meine Erinnerung noch untermauert, ist, dass wenn ein User sich irgendwo anders anmeldet automatisch sein Outlook vorfindet wie er es an einem anderen Arbeitsplatz verlassen hat.

Zitat von emeriks:
Niemand ist so schlau wie ich!
Das stört mich kaum :D

# Eigene Dateien usw.: Direkt an der Ordnerumleitung. Reiter "Einstellungen". Haken "Dem Benutzer exklusive ..."
  1. Roaming Profile: GPO - Computerconfiguration - Richtlinien - Admin. Vorlagen - System - Benutzerprofile - "Sicherheitsgrupp "Administratoren" zu servergespeicherten Profilen hinzufügen" ----> muss am Client wirken! Der Client erstellt für den Benutzer in der Freigabe einen Ordner und setzt dabei die Berechtigungen. (ggf. ist der Client auch ein Terminalserver)
Ich werde es mir mal anschauen, danke viel mal!
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
12.12.2016 um 12:37 Uhr
Hallo,

Zitat von MegaGiga:
Die OST wird ja aber standardmässig im Roaming Folder abgelegt
Nö, das ist nicht der Standard. Scheint das ihr heftig an irgendwelchen Schrauben gedreht habt und keiner weiß mehr welche. Setze einen nuen Client auf papp ihne in dein Netz, ohne GPOs (eigene OU) und schau dir an was ein Outlook tut.

Server 2012R2
Win10Pro
Outlook ?
Exchange ?

Oder meintest du auf dem Exchange?
Die Frage erübrigt sich. Ein Exchange hat keine OST Dateien, nur ein Client mit Outlook.....

Und auch bei den Roaming Profiles kannst du beim Erstellen der Profile auf den Server direkt auch den Admin drin haben. Es gibt da eine GPO welche dir da die Arbeit abnimmt. Aber wirkt nur beim ersten mal, also bevor der Benutzer sih das erste mal anmeldet. dann sparst du dir das Besitzer Übernehmen, allerdings wenn du Oben in der Struktur für eben alle Benutzer anfängst, gehts auch ratzfatz.

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: MegaGiga
12.12.2016 um 12:46 Uhr
Zitat von Pjordorf:
Zitat von MegaGiga:
Die OST wird ja aber standardmässig im Roaming Folder abgelegt
Nö, das ist nicht der Standard. Scheint das ihr heftig an irgendwelchen Schrauben gedreht habt und keiner weiß mehr welche. Setze einen nuen Client auf papp ihne in dein Netz, ohne GPOs (eigene OU) und schau dir an was ein Outlook tut.
War das früher mal der Standard?

Server 2012R2
Ja
Win10Pro
Ja
Outlook ?
2016
Exchange ?
Nein, Office365


Oder meintest du auf dem Exchange?
Die Frage erübrigt sich. Ein Exchange hat keine OST Dateien, nur ein Client mit Outlook.....
Das habe ich mir auch gedacht, allerdings habe ich wirklich Null Komma Null Erfahrung mit Exchange, von daher konnte ich das schlecht beurteilen.

Und auch bei den Roaming Profiles kannst du beim Erstellen der Profile auf den Server direkt auch den Admin drin haben. Es gibt da eine GPO welche dir da die Arbeit abnimmt. Aber wirkt nur beim ersten mal, also bevor der Benutzer sih das erste mal anmeldet. dann sparst du dir das Besitzer Übernehmen, allerdings wenn du Oben in der Struktur für eben alle Benutzer anfängst, gehts auch ratzfatz.
Das habe ich oben wieder dazugelernt.. Wie gesagt klappt das manuelle Übernehmen aber nicht..
Bitte warten ..
Mitglied: emeriks
LÖSUNG 12.12.2016 um 12:49 Uhr
dass wenn ein User sich irgendwo anders anmeldet automatisch sein Outlook vorfindet wie er es an einem anderen Arbeitsplatz verlassen hat.
Von der Konfiguration her schon. Wenn das Roaming Profile erfolgreich geladen wurde. Aber die OST nicht. Diese ist auf jedem Client, an welchem sich der Benutzer anmeldet, in einer unabhängigen Kopie vorhanden. D.h. wenn sich ein Benutzer das erste Mal an einem Client anmeldet, dann wird die OST komplett neu aufgebaut. Wenn er sich nach längerer Zeit mal wieder an einen Client anmeldet, dann muss die OST erst wieder synchronisiert werden (erfolgt automatisch beim Start von Outlook).
Bitte warten ..
Mitglied: emeriks
LÖSUNG 12.12.2016, aktualisiert um 12:54 Uhr
Das habe ich oben wieder dazugelernt.. Wie gesagt klappt das manuelle Übernehmen aber nicht..
Was soll da nicht funktionieren?
  1. Besitz übernehmen
  2. ACL bearbeiten: Den lokalen Administratoren Vollzugriff erteilen. Dem Benutzer Vollzugriff erteilen, falls dem nicht (mehr) so ist.
  3. Besitz an Benutzer zurückgeben

Edit: Falls Du letztes nicht machen willst, dann musst Du eine GPO verteilen:

GPO - Computerconfiguration - Richtlinien - Admin. Vorlagen - System - Benutzerprofile - "Eigentümer von servergespeicherten Profilen nicht prüfen" ----> muss am Client wirken! Der Client erstellt für den Benutzer in der Freigabe einen Ordner und setzt dabei die Berechtigungen. (ggf. ist der Client auch ein Terminalserver)
Bitte warten ..
Mitglied: MegaGiga
12.12.2016 um 12:56 Uhr
Zitat von emeriks:
Das habe ich oben wieder dazugelernt.. Wie gesagt klappt das manuelle Übernehmen aber nicht..
Was soll da nicht funktionieren?
  1. Besitz übernehmen
  2. ACL bearbeiten: Den lokalen Administratoren Vollzugriff erteilen. Dem Benutzer Vollzugriff erteilen, falls dem nicht (mehr) so ist.
  3. Besitz an Benutzer zurückgeben

Das habe ich so getan.. Aber dann war das Benutzerprofil wie korrupt. Ist schon ne Weile her, also relativ schwierig nachzuvollziehen jetzt noch.
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Ubuntu
HAProxy-Wi: Installation des Pakets geht nicht - ich hätte keine enabled Repos
itnirvanaQuestionUbuntu27 Comments

Hallo, von der Seite möchte ich gerne HAProxy-Wi installieren ich führe das hier aus Dann kommt -> There ar ...

Multimedia
Fernseher im Empfang GEMA-pflichtig?
CaptainDuskyQuestionMultimedia26 Comments

Guten Tag, wenn ich in einer Firma einen Fernseher im Empfang betreibe, dort aber nur Nachrichten laufen lasse, ist ...

Windows Server
PowerShell Script für MailVersand mit Anhang
solved klausk94QuestionWindows Server20 Comments

Hallo Zusammen, ich bin aktuell etwas am verzweifeln an einem PS Script für den Emailversand Das Script funktioniert, jedoch ...

LAN, WAN, Wireless
RJ45 Buchsen Verbindung
solved DennisAdm1nQuestionLAN, WAN, Wireless19 Comments

Ich habe als Aufgabe bekommen die LAN-Verbindung in einem Haus zu fixen, dabei ist mir aufgefallen, dass der RJ45-Stecker ...

Windows 10
Windows 7 zu Windows 10 weiterhin kostenlos möglich?
solved CubeHDQuestionWindows 1018 Comments

Guten Abend, ist es möglich einen vorhandenen Windows 7 Key für Windows 10 zu verwenden? Kennt ihr vielleicht andere ...

Batch & Shell
Frage zu batch (cmd ) - Drag und Drop - Bearbeitung bei nicht geschlossenem DOS Fenster
solved AN34MemQuestionBatch & Shell17 Comments

Hallo. Vielleicht mag meine Frage etwas seltsam sein, jedoch möchte ich gerne wissen wie das umzusetzen ist: Angenommen man ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
Ordnerumleitung Kompatibiltät
JSD9qBFFrageWindows Server2 Kommentare

Hallo Zusammen, es geht um das Thema Folder redirection. Wir haben aktuellen eine Citrix Farm mit Windows 2008 (32Bit) ...

Windows 10
Ordnerumleitung migrieren
informatikkfmFrageWindows 102 Kommentare

Guten Morgen, ich hatte unter folgendem Themabereits zur Ordnerumleitung eine Frage eröffnet, woraus sich nach der Ausführung aber neue ...

Windows Server
Ordnerumleitung - neuer Server
informatikkfmFrageWindows Server11 Kommentare

Guten Morgen, einige Anwender sind heute mit einer Ordnerumleitung (für Desktop, Dokumente, usw.) auf den Dateiserver via Gruppenrichtlinie konfiguriert. ...

Windows Server
GPO Ordnerumleitung ändern?
dojo2000FrageWindows Server3 Kommentare

Hallo zusammen! Ich habe in einer Domäne per GPO den Ordner der "Eigenen Dateien" auf den SERV-ALT umgeleitet. Nun ...

Windows Server
Ordnerumleitung und Profilpfad
gelöst FlashLightzFrageWindows Server

Hallo zusammen, ich bin derzeit am austesten von Ordnerumleitung und Profilpfadanpassungen. Meine Umgebung: Server 2016 Essentials Win 10 Pro ...

Windows Netzwerk

Automatische Ordnerumleitung ohne Domäne

ErnstHaftFrageWindows Netzwerk12 Kommentare

Hallo, suche nach einer Möglichkeit lokale Daten von 3-5 Clients automatisch auf einem Windows Server Share zu synchronisieren. Auch ...

Berechtigungs- und IdentitätsmanagementBerechtigungs- und IdentitätsmanagementWebdienste und -serverWebdienste und -serverDatenbankenDatenbankenMonitoring & SupportMonitoring & SupportHybrid CloudHybrid CloudSmall Business ITSmall Business IT