Outlook Verbindungsproblem mit Exchange Server

menace
Goto Top
Hallo zusammen,

wir nutzen Outlook 2019 mit Exchange 2016, beides on premise, nichts in der Cloud.
Das Konstrukt an sich funktioniert auch gut, Outlook läuft in der Regel im Cache-Mode.

Wenn das Outlook auf einem PC abstürzt oder aus irgendeinem Grund neu gestartet wird, haben wir manchmal das Phänomen, dass dieses nach dem Neustart des Programs im Verbindungsstatus nur noch "getrennt" anzeigt. Es besteht dann keine Verbindung zum Exchange Server.
Auch nach weiteren mehrmaligen Neustarts des Outlooks, kann dieses nicht dazu bewegt werden, sich mit dem Exchange Server zu verbinden.

Manchmal verhält es sich dann so, dass sich Outlook aus heiterem Himmel doch wieder verbindet.
Oder wenn man dieses für ca. 10 - 15 min mal beendet läßt und dann nochmals startet.


Gibt es generell eine Erklärung, wieso sich das Outlook nicht direkt wieder verbindet? Kann es sein, dass am Exchange eine Art Session oder Verbindung "hängt", welche ein neues Verbinden verhindert und welche erst final durch z.B. Timeout getrennt oder beendet werden muss, damit der Exchange eine neue Outlook Verbindung für die Mailbox annimmt?


Besten Dank

Content-Key: 648137

Url: https://administrator.de/contentid/648137

Ausgedruckt am: 25.05.2022 um 17:05 Uhr

Mitglied: goscho
goscho 04.02.2021 um 15:44:14 Uhr
Goto Top
Mahlzeit
Zitat von @menace:
wir nutzen Outlook 2019 mit Exchange 2016, beides on premise, nichts in der Cloud.
Das Konstrukt an sich funktioniert auch gut, Outlook läuft in der Regel im Cache-Mode.
Das ist alles standard, Cache-Modus sollte aktiv sein.
Wenn das Outlook auf einem PC abstürzt oder aus irgendeinem Grund neu gestartet wird, haben wir manchmal das Phänomen, dass dieses nach dem Neustart des Programs im Verbindungsstatus nur noch "getrennt" anzeigt. Es besteht dann keine Verbindung zum Exchange Server.
Was bedeutet manchmal?
Ist das bei mehreren Clients so oder nur bei einem?
Kannst du den Exchange per Namen auflösen, wenn die Verbindung nicht zustande kommt?
Sind das Domänen-PCs im selben LAN des Exchange oder via WAN mit dem EX verbundene PCs?

Gibt es generell eine Erklärung, wieso sich das Outlook nicht direkt wieder verbindet?
Nein, denn Outlook verbindet sich direkt wieder mit dem Exchange, wenn es neugestartet wurde und eine Verbindung zum Exchange möglich ist.
Kann es sein, dass am Exchange eine Art Session oder Verbindung "hängt", welche ein neues Verbinden verhindert und welche erst final durch z.B. Timeout getrennt oder beendet werden muss, damit der Exchange eine neue Outlook Verbindung für die Mailbox annimmt?
Nein, AFAIK gibt es diese nicht.

Wie sieht es mit Firewall bzw. AV aus?
Mitglied: Towerplease
Towerplease 10.02.2021 um 16:41:26 Uhr
Goto Top
Hi,

genau dieses Phänomen hatten wir bei 2 Clients auch.

Damals hat sich Outlook auch nach ca. 10-20 Minuten selbst wieder verbunden und synchronisiert.


Bei uns konnten wir das Problem mit einer Online-Reparatur von Office lösen, zumindest ist das Problem seit dem nicht mehr aufgetreten.



Noch eine Frage am Rande, nutzt ihr die autodiscover@domain.tld Funktion? Wir nutzen diese nämlich nicht und Outlook findes aufgrund seines DCs selbst den Exchange. Könnte mir aber vorstellen dass die autodiscover-Funkion solche Fehler hätte vermeiden können.

LG Pascal