Dieser Beitrag ist schon älter. Bitte vergewissern Sie sich, dass die Rahmenbedingungen oder der enthaltene Lösungsvorschlag noch dem aktuellen Stand der Technik entspricht.

Problem beim Mounten einer Windows-Freigabe auf Debian 3.1 (stable, pakete aktuell)

Mitglied: 1st1

Nach dem Mounten unsichtbar, bzw. "Keine Berechtigung"

Auf einem Server 2003 (Domänen-Controller) ist eine Freigabe, die ich auf einem Debian 3.1
mounten will. Die Zwangs-Signierung auf dem Server habe ich schon in
den Sicherheitsrichtlinien abgeschaltet, das heist der mount-Befehl
schließt schon mal fehlerfrei ab.

Aber, sobald ich mounte, ist bei ll das Zielverzeichnis, wohin ich
gemountet habe, nicht mehr sichtbar. Aber ich kann in dieses
Verzeichnis noch hinein wechseln, und wenn ich da dann nachsehen
will, was es für Dateien gibt, bekomme ich die Fehlermeldung "Keine
Berechtigung".

Der entsprechende Eintrag in der /etc/fstab sieht so aus:

server/freigabe /mnt/freigabe smbfs
user,noauto,username=ich,passwort=geheim 0 2

(user,noauto habe ich testweise weggelassen, keine Änderung)
(auch probiert: auto,gid=users,fmask=0664,dmask=0775,iocharset=iso8859-15,uid=ich)

Das Ding mounte ich derzeit mit

mount /mnt/freigabe

Wenn ich jetzt ll /mnt eintippe, ist /mnt leer. Wenn ich ll
/mnt/freigabe eintippe, bekomme ich "Keine Berechtigung". Nach umount
/mnt/freigabe führt ll /mnt wieder zur Ausgabe, dass das Verzeichnis
freigabe existiert, und auch ll /mnt/freigabe funktioniert wieder
ohne Fehlermeldung.

Das Verzeichnis
server/freigabe auf server ist natürlich mit
Zugriffsberechtigung für Benutzer ich mit Passwort geheim
freigegeben. Von einer Windows-Büchse klappt der Zugriff.

Nochwas, in /var/log/samba/log.smbmount steht jedes Mal wenn ich mounte:

[datum uhrzeit ,0 client/smbmount.c:send_fs_socket (410)
mount.smbfs: entering daemon mode for service \\server\freigabe, pid=xxxxx

Einschlägige Webseiten zum Mounten von Windows-Freigaben habe ich besucht, u.a. http://de.opensuse.org/SDB:Auf_Windows-Freigaben_zugreifen

Wer kann helfen?

Content-Key: 34643

Url: https://administrator.de/contentid/34643

Ausgedruckt am: 02.08.2021 um 21:08 Uhr

Mitglied: 1st1
1st1 22.06.2006 um 12:50:14 Uhr
Goto Top
Nach dem Austausch von smbfs durch cifs kann ich nun die Shares korrekt mounten und darauf zugreifen. Allerdings nur maximal drei Stück auf einmal. Das heist, sobald ich eine beliebige 4. Share hinzufüge, bekomme ich die folgende Fehlermeldung:

$mount /mnt/freigabe4
mount error 11 = Ressource temporary unavailable
Refer to the mount.cifs(8) manual page (e.g. mount.cifs)
Mitglied: 1st1
1st1 22.06.2006 um 14:24:57 Uhr
Goto Top
Und damit die Nachwelt auch was davon hat:

Die Lösung kam mir nach dem Grundatz RTFM ... - also in /usr/src/linux/Doc.../filesystems mir die cifs Doku angesehen. Darin ist ein Verweis auf eine Webseite. Da ist beschrieben, dass es unter /proc/fs/cifs ein paar Flags gibt, die man ändern kann. Seltsammerweise half folgendes:

echo 1 > MultiuserMount

Interessanterweise gibts da auch das:

echo 1 > PacketSigningEnabled

Wodurch ich das Pakete-Signieren bei meinem Server generell wieder in den Sicherheitsrichtlinien einschalten konnte.
Heiß diskutierte Beiträge
question
Hyper-V - verwaiste Snapshots löschen gelöst basdschoVor 1 TagFrageHyper-V28 Kommentare

Hallo, mein Veeam machte bei einer installation Probleme und konnte plötzlich die Snapshots nicht mehr löschen. Kein Problem, Disks konsolidiert, alte Snapshot Dateien gelöscht. Nun ...

question
USB 3 beißt sich mit 2,4Ghz Funkperipherie gelöst O-Two06Vor 1 TagFragePeripheriegeräte3 Kommentare

Hiho, ich habe nun schon einige Artikel über das leidige Thema gelesen, komme aber zu keiner Lösung. Ich habe Mini-PCs, bei denen nun leider mal ...

question
Fritzbox 7590 ersetzten gegen Modem + Router oder Router mit Modemindignus-estVor 1 TagFrageNetzwerke10 Kommentare

Hallo zusammen, nach langer Krankheit und Genesungszeit fasse ich jetzt mal wieder den Mut eine frage zustellen die mir schon seit längeren im Kopf herum ...

question
Ipv6 RouterliodiceVor 23 StundenFrageDSL, VDSL10 Kommentare

Hallo zusammen, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, ich benötigen einen ADSL Router (Kabelgebundenen) der IPv4 und IPv6 kann, also Dual Stack (DHCP Extern und ...

question
Günstiges Open-Source NAS für HeimgebrauchpanguuVor 16 StundenFrageSAN, NAS, DAS9 Kommentare

Hallo, mit NAS-Systemen hatte ich bisher gearbeitet: Synology, QNAP, Buffalo, etc. Dabei kommen proprietäre Betriebssysteme zum Einsatz, die sich natürlich von Hersteller zu Hersteller unterscheiden ...

question
SSH Login nur möglich bei eingelogtem USERhell.wienVor 1 TagFrageLinux Netzwerk18 Kommentare

habe einen Server (Debian) mit SSH (nur mit Public Key und auf einem Custom Port) und ufw aktiv. Ich kann mich nicht einlogen. Wenn ich ...

question
ProLiant DL380p G8 findet HP SAS-Festplatten MB3000FBUCN nicht ?IT-DAUVor 1 TagFrageServer-Hardware5 Kommentare

Hallo liebe Community! Kurz vorweg: ich bin Quereinsteiger in der IT-Branche und möchte nun als Vorbereitung zu meinem Ausbildungskurs bzw. für zu Hause ein bisschen ...

question
Umstellung Pfsense VM auf HW IP WLAN Clientsraxxis990Vor 1 TagFrageFirewall5 Kommentare

Hallo , Ich habe begonnen meine Pfsense von VM auf Richtige HW umzurüsten. Soweit hat das auch geklappt. Fritte in LAN 1 und LAN 2 ...