Problem servergespeicherte Profile und Synchronisation

Mitglied: crazybratwurst

crazybratwurst (Level 1) - Jetzt verbinden

02.02.2010 um 13:44 Uhr, 33549 Aufrufe, 6 Kommentare

Hallo zusammen,

wir haben hier ein relativ mittelschweres bis großes Problem.
Folgendes Szenario:

Wir besitzen einen Windows 2003 Server mit allen Updates etc.. Die User haben alle ein servergespeichertes Profil, welches beim An- und Abmelden jedesmal synchronisiert wird (Arbeitsstation synchronisiert mit Server über die Windows-Synchronisation!). Synchronisiert wird der Desktop und die Eigenen Dateien. Alle Pfade zum Benutzerprofil sind in der AD richtig vergeben.

Nun passiert es desöfteren, dass der User beim Arbeiten Dinge von seinem Desktop löscht, sich abmeldet (Arbeitsstation synchronisiert mit Server) und beim nächsten Anmelden sind die Symbole und Ordner wieder auf der Arbeitsstation vorhanden. Dabei ist es egal, ob es sich um Laptops in der Dockinstation handelt die dann mit nach Hause genommen werden oder um normale Desktop-Rechner. Gearbeitet wird ausschließlich über das servergespeicherte Profil. Lokal wird auf die Maschinen gar nicht zugegriffen.

Die ganzen Ordner, Symbole, Dokumente etc. wurden auch schon per Hand aus dem servergespeicherten Profil gelöscht. Das Profil wurde auch schon vollständig gelöscht, ein neues angelegt aber das ganze Szenario passiert weiterhin. Die Kommunikation zum Server funktioniert auch wunderprächtig (denn sonst könnte ja keine Synchronisation stattfinden). Es gibt keine Netzwerkprobleme oder sonstiges in der Art.

Nun frage ich euch.. Wie kann das passieren und vor allem: Wie kann man das Problem beseitigen??

SuFu wurde benutzt...

Über eure Hilfe wäre ich sehr dankbar.
Mitglied: Lordus
02.02.2010 um 15:58 Uhr
Hi,

bei uns war das gleiche Problem. Zu einem leigt es daran, dass bei uns ein Profil an mehreren Rechnern verwendet wird.

D.h. damit eine Änderung am Profil sauber erfolgen kann,müssen alle anderen sich "abmelden" und nur das letzte Profil schreib die "Änderung".
Das ist aber dir/euch wahrscheinlich auch klar.

Das zweite Problem was wir hatten, war das ein Benutzer als "Dienst" lief und so jedes Mal beim Starten des Dienstes sein Benutzerprofil zurückgeschrieben wurde.

Ich hoffe ich konnte dir dadurch irgendwie helfen.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: crazybratwurst
02.02.2010 um 16:50 Uhr
Hi,

danke schon mal für die Antwort.
Ad mit dem sauberen An- und Abmelden ist logisch. Die Benutzer nutzen nur jeweils eine Workstation. Somit kann ich deine erste Möglichkeit schon einmal ausschließen.

Das mit dem "Dienst" musst du mir mal näher erläutern. Wie meinst du das genau und wie kam es dazu, dass ein Benutzer als "Dienst" (welcher Dienst?) lief?
Bitte warten ..
Mitglied: Lordus
02.02.2010 um 20:05 Uhr
Ich kann mir noch nicht genau erklären wie es zustande gekommen ist aber für unsere Diploymentsoftware nutzen wir verschiedene Dienstkonten zum Installieren/Updaten.

Irgendjemand hat bei einem Packet diesen Benutzer für Installationen verwendet. D.h. jedes Mal wenn ein Update/Installation des Packetes erfolgt ist, wurde auch dementsprechende das servergespeicherte Profil zurückgeschrieben. Somit hatte man wieder den alten Stand des Profils erhalten.

Ich habe das Ganze nur rausbekommen, weil ich unter "Verwaltung" des Servers die offenen Sitzungen mir ständig angeschaut hatte.

Würde gern aber eure Lösung am Ende wissen, falls ihr diese rauskriegt.

Gruß
Jakob
Bitte warten ..
Mitglied: crazybratwurst
03.02.2010 um 10:12 Uhr
Ich werde dich auf jeden Fall auf dem Laufenden halten, falls ich etwas rausbekomme.
Deinen Fall - Installieren von Software etc. - kann ich definitiv ausschließen.

Auch der Versuch, Besserung mit dem Microsoft-Tool UPHClean herbeizuführen, schlug fehl!
Bitte warten ..
Mitglied: MBu
22.04.2014 um 11:27 Uhr
Hallo,

Dein Thread ist zwar schon ein paar Jahre alt, aber vielleicht könntest Du uns weiterhelfen.
Wir haben dasselbe Problem wie ihr. Roaming Profiles (seit über 10 Jahren) seit der Umstellung auf Win 7
(in einer 2003er Domäne) und neuen DELL Rechnern kommt es häufiger vor, dass ein Profil nicht auf den
Server zurück geschrieben wird.

Du hast in einem anderen Forum (da bin ich kein Mitglied) die Schuld auf NVIDIA Treiber und bei DELL Rechnern
auf bestimmte Treiber dort geschoben. Wie sind dort Deine Erfahrungen? Hast Du richtig gelegen?
Konntest Du genauer rausfinden woran es lag?

Es wäre schön wenn du uns helfen könntest.

Schöne Grüße
:-) face-smile Markus
Bitte warten ..
Mitglied: crazybratwurst
22.04.2014 um 11:40 Uhr
Das mit den Treibern konnte bei zwei PCs nachvollzogen werden. Da hat der Treiber bzw. die Nvidia-Software das Zurückschreiben des Profils so lange hinausgezögert, bis mir Windows ein Timeout gegeben hat. Das Deaktivieren des Nvidia Display Driver Service via msconfig hatte da geholfen (was ja aber nicht Sinn der Sache ist). Es konnte so aber definitiv nachvollzogen werden!

Wir haben aber direkt danach auf die einzig wahre Lösung umgstellt. Stichwort Ordnerumleitung. Wird auch so von Microsoft anstatt der servergespeicherten Profile empfohlen. Ist relativ einfach einzurichten und viel viel einfacher und macht bei uns gar keine Probleme. Würde ich dir auch ans Herz legen, es sei denn du hast ein paar tausend Rechner zum Umstellen. Dann muss das natürlich vernünftig geplant werden.

Siehe auch hier: http://technet.microsoft.com/de-de/library/cc732275.aspx

Wir haben seitdem alle Kunden auf Ordnerumleitung umgestellt und es gibt eigentlich keine Probleme mehr dadurch.
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Zusammenarbeit
Klimaschutz
NebellichtVor 1 TagTippZusammenarbeit56 Kommentare

Hallo friends, (friends in Anlehnung an die vielen Fs in dem englischen von FFF: fridays for future. Übrigens am 19.03.2021 gibts wieder einen globalen ...

Microsoft Office
Microsoft365 und Outlook verbinden
ratzekahl1Vor 1 TagFrageMicrosoft Office31 Kommentare

Guten Morgen zusammen, ich habe einige Probleme / Fragen. Ich habe Office 365 auf den ersten Rechnern installiert. Admin angelegt, Benutzer usw. Da ich ...

Hyper-V
ESXi free oder Windows Hyper-V Server 2019
lukas0209Vor 1 TagAllgemeinHyper-V20 Kommentare

Hallo, ich brauche ca. 2 oder 3 Windows 10 virtualisiert um Dinge zu testen. Ist es dafür sinnvoller ein Windows Hyper-V Server 2019 (kostenlos) ...

Off Topic
Nach 700 Tagen adwcleaner
altmetallerVor 1 TagAllgemeinOff Topic8 Kommentare

Hallo, ich habe in meinem Netzwerk diverse Maßnahmen, um nicht nur Angriffe, sondern auch - sagen wir mal - unerwünschte Datenabflüsse und Tracking zu ...

Server-Hardware
Was bedeuten die Abkürzungen beim HPE-Server wie z.B. NC, Mod-X?
gelöst kaineanungVor 1 TagFrageServer-Hardware19 Kommentare

Hallo Leute, ich habe ein HPE-Serverangebot vorliegen bei dem ich an 1-2 Positionen nicht weiß was diese überhaupt bedeuten. Suche ich im Internet danach ...

Netzwerkgrundlagen
DS-Lite Verständnisfrage Wireguard
gelöst fnbaluVor 1 TagFrageNetzwerkgrundlagen19 Kommentare

Hallo zusammen, bisher läuft bei mir alles klassisch. pfSense mit DDNS und ich verbinde mich mit OpenVPN in das Heimnetz und erspare mir so ...

Exchange Server
0-day Exploit Chain für Exchange Server - Patches verfügbar
kgbornVor 20 StundenInformationExchange Server6 Kommentare

Zur Info: Microsoft warnt vor einer Exploit-Chain, bei der vier 0-day-Schwachstellen für gezielte Angriffe auf Exchange per Outlook Web App kombiniert werden (eine chines. ...

Microsoft Office
Jubiläen in Outlook 2016 korrekt eintragen
imebroVor 1 TagFrageMicrosoft Office16 Kommentare

Hallo an Alle. Wir haben nur einen recht kleinen Mitarbeiterkreis. Da in der Vergangenheit schon mehrfach versäumt wurde, Kolleg/-innen zu Betriebs-Jubiläen zu gratulieren, würde ...