RDS Sitzung über Raspberry spiegeln

Hallo zusammen,

ich habe gerade eine Anfrage von einem User aus unserem Hause bekommen die mich etwas grübeln lässt.
In einem Büro bei uns hängt ein großer Flatscreen der mit einem Raspberry Pi verbunden ist. Normalerweise wird dort ein Dashboard (Website) angezeigt.
Da wir im Moment einige Auszubildende haben, denen der Umgang mit unserer Software gezeigt werden soll, kam nun der Wunsch auf, einen Desktop auf den großen Monitor zu spiegeln.

Unsere User arbeiten allerdings alle an Thinclients und sind über RDP mit unserer Terminalserverfarm (W2016) verbunden.

Ich frage mich nun, wie ich diese Fragestellung einfach und sinnvoll lösen kann. (Langes HDMI-Kabel scheidet aus ;-) face-wink )

Habt ihr ein Vorschläge für mich?

Danke und beste Grüße!

Content-Key: 352082

Url: https://administrator.de/contentid/352082

Ausgedruckt am: 28.01.2022 um 20:01 Uhr

Mitglied: departure69
departure69 18.10.2017 um 11:15:43 Uhr
Goto Top
Hallo.

Betriebssystem des Raspberry Pi?

Ich kenne mich mit den Geräten nicht aus, aber ich tippe mal auf irgendein Linux.

Für Linux gibt's auch RDP-Clientsoftware, z. B. diese hier:

http://www.rdesktop.org

Und damit würde der Rasp. ein ThinClient wie Eure anderen ThinClients auch! Bzw. könnte genauso wie die ThinClients benutzt werden.

Falls der Rasp. doch ein völlig anderes OS hat, müßte mal nachgeforscht werden, ob es dafür RDP-Clientsoftware gibt.


Viele Grüße

von

departure69
Mitglied: certifiedit.net
certifiedit.net 18.10.2017 um 11:17:36 Uhr
Goto Top
Damit hat mein Vorredner bereits alles gesagt.

Aber meine Frage wäre, wenn Ihr euch so wenig mit Linux auskennt, warum hängt Ihr euch einen (?) Client ins Netz. Gerade solche schlecht gewarteten (impliziert) IoT-Dinger sind die ersten Anlaufpunkte für aufkommende Malware Attacken.

Keep your net safe.

VG
Mitglied: Radioflyer
Radioflyer 18.10.2017 um 11:48:56 Uhr
Goto Top
Zitat von @BirdyB:
Ich frage mich nun, wie ich diese Fragestellung einfach und sinnvoll lösen kann. (Langes HDMI-Kabel scheidet aus ;-) face-wink )

Habt ihr ein Vorschläge für mich?

Moin,

wenn Du was vorführen willst wäre es eh sinnvoller, den Thinclient neben den Fernseher zu stellen, also brauchste
ne LAN Verbindung, kein HDMI. Anschlußmöglichkeiten vorausgesetzt DVI, VGA, ...)

cheerz, RF
Mitglied: em-pie
em-pie 18.10.2017 um 12:37:37 Uhr
Goto Top
Moin,

welche ThinCLients kommen zum EInsatz?
Vielleicht kann man dort ja den VNC-Server verwenden und vom RaspPi dann via VNC jeden beliebigen TC Spiegeln.

SO connecten wir uns auf die Desktops der User:
an den IGEL-ThinCLients wurde VNC aktiviert und via VNC-Client und der uns zu nennenden Inventarnummer verbinden wir uns dann auf den UserDesktop....

Gruß
em-pie
Mitglied: BirdyB
BirdyB 19.10.2017 um 21:44:13 Uhr
Goto Top
Zitat von @certifiedit.net:
Aber meine Frage wäre, wenn Ihr euch so wenig mit Linux auskennt, warum hängt Ihr euch einen (?) Client ins Netz. Gerade solche schlecht gewarteten (impliziert) IoT-Dinger sind die ersten Anlaufpunkte für aufkommende Malware Attacken.

Wir kennen uns schon recht gut mit Linux aus... Und rdesktop ist bekannt. Aber die Aufgabenstellung ist ja nicht, dass der RPi zum ThinClient wird, sondern darum, dass der User seine Session an seinem ThinClient auf den RPi spiegeln möchte. Der Vorschlag den RPi zum ThinClient zu machen wurde abgelehnt, da der User einfach normal an seinem Schreibtisch weiterarbeiten möchte.

Unsere RPis sind sonst gut gewartet, werden regelmäßig mit Updates betankt, etc.
Mitglied: BirdyB
BirdyB 19.10.2017 um 21:45:33 Uhr
Goto Top
Zitat von @em-pie:

SO connecten wir uns auf die Desktops der User:
an den IGEL-ThinCLients wurde VNC aktiviert und via VNC-Client und der uns zu nennenden Inventarnummer verbinden wir uns dann auf den UserDesktop....

Gute Idee... Wir setzen auch IGEL ein. Danke für den Hinweis.
Heiß diskutierte Beiträge
general
FYI: In zwei Tagen zieht LetsEncrypt zahlreiche Zertifikate zurückipzipzapVor 1 TagAllgemeinVerschlüsselung & Zertifikate1 Kommentar

Hallo, zur Info, falls bei Euch übermorgen was knallt: Ruhiges Wochenende! ipzipzap ...

question
Abschätzung Nutzungsdauer von neuer Serverhardware gelöst lcer00Vor 1 TagFrageHardware9 Kommentare

Hallo zusammen, bei uns stehen 2022 Neuanschaffungen an. Dabei geht es um einen Backupserver (das Cloud-Konzept überzeugt mich immer noch nicht vollständig ) und demnächst ...

question
Vorkehrungen für einen StromausfallahussainVor 1 TagFrageNetzwerke10 Kommentare

Hallo, wir betreiben ein Netzwerk mit 8 Clients, Router, Switches, IP-Telefonen, NAS und einem kleinen Anwendungsserver. Unsere einzige Vorkehrung gegen einen Stromausfall/Blackout ist aktuell eine ...

tutorial
IKEv2 VPN Server für Windows und Apple Clients mit Raspberry PiaquiVor 1 TagAnleitungLAN, WAN, Wireless1 Kommentar

Einleitung Das folgende Tutorial erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und ist ein einfaches Framework was die Funktion eines IPsec VPN Servers im groben Rahmen aufzeigt. ...

question
Acrobat Reader in 32bit? kein 64?Cougar77Vor 1 TagFrageMultimedia8 Kommentare

Hi, ich versteh grade den Acrobat Reader nicht Wenn ich den aktuellen Reader für die Verteilung im Unternehmen runterlade, installiert es den Reader in der ...

question
Zwei Glasfaseranschlüsse zu einem Lan Netzwerk verbinden gelöst Moritz2009Vor 1 TagFrageNetzwerke7 Kommentare

Hallo zusammen, ist es möglich zwei Glasfaser (FTTH-500Mbits/s) Anschlüsse, mit je einer Fritz!Box 7590 und 7530, in einem Netzwerk zu betreiben? Die Fritz!Boxen werden jeweils ...

question
Backup Software für PostgreSQLDaniVor 1 TagFrageDatenbanken11 Kommentare

Moin, für eine Anwendung kommt PostgreSQL 13.5 zum Einsatz. Leider nicht unter Linux, sondern läuft unter Windows Server 2019. Nun gibt es für jeden Kollegen ...

question
OS-Installation auf ProLiant Microserver Gen10 Plus schlägt fehl gelöst keine-ahnungVor 7 StundenFrageWindows Installation11 Kommentare

Moin at all, ich habe gestern stundenlang mit der o.g. Kiste gekämpft, um dort ein Windows 2016 (HPE ROK) zu installieren - keine Chance. In ...