rentnerbank
Goto Top

Real VNC ohne Internet

Hallo,
ich habe ein Problem:
Ich möchte auf meinem Segelboot den Navigationscomputer , der warm und trocken unter Deck steht, auf ein I-Pad in wasserdichter Hülle draußen spiegeln und von dort aus bedienen.
Da ich manchmal mitten auf dem Meer unterwegs bin, habe ich dort natürlich keine Internetverbindung. Will ich auch gar nicht haben, mir reicht mein kleines lokales Netzwerk meiner eigenen Geräte.
Nun hab ich brav eine VNC Enterprise-Lizenz erworben, die zur Remote-Steuerung ohne Internetverbindung wohl notwendig ist, aber es arbeitet leider trotzdem nicht, sobald die Internetverbindung weg ist.
Weiß da jemand Rat?

Gruß und besten Dank, Lorenz

Content-Key: 4058436159

Url: https://administrator.de/contentid/4058436159

Printed on: December 4, 2022 at 20:12 o'clock

Member: nEmEsIs
nEmEsIs Sep 25, 2022 at 18:36:51 (UTC)
Goto Top
Hi
Da hätte es eine kostenlose Ultra VNC Server Installation getan.
Und auf dem iPad ne kostenlose vnc viewer app

Oder halt RDP am nav Rechner aktivieren und kostenlose RDP App fürs iPad

Wende dich doch an den Real vnc Support wenn es nicht geht den hast du mit gekauft

Mit freundlichen Grüßen Nemesis
Member: tech-flare
tech-flare Sep 25, 2022 at 19:07:47 (UTC)
Goto Top
Hallo,

Hast du einen WLAN Ap auf deinem Boot?

Denn du benötigst zumindest ein lokales Netzwerk an Board
Mitglied: 108012
108012 Sep 25, 2022 at 20:07:31 (UTC)
Goto Top
Hallo,

wäre schon nette wenn wir mehr über Deinen Boardcomputer erfahren könnten.
Ein NavExtreme mit MaxSea Software zum Beispiel oder ein anderer Boardcomputer?
Hat der PC WiFi also WLAN? Als WLAN Hospot eventuell? Dann dort auch VNC Server
installieren und ein Profil als Local und ein Profil als Internet anlegen und wenn dann das
Internet abgeschaltet worden ist nimmt man die Verbindung über das WLAN.

Ich würde eher sagen Du versuchst mal eine WLAN Verbindung mit WLAN ac oder gleich WLAN ax und dann
mittels WPA3 einfach das iPad anbinden, denn zu der oben genannten Software gibt es eine App für das iPad
TimeZero

Eventuell gibt es das auch für Software anderer Hersteller mittels einer iPad App.
Finde ich sicherer als mit dem RealVNC was aber sicherlich auch mittels WLAN zum laufen bekommen
werden kann, nur die App finde ich eben irgend wie besser. Auf jeden Fall würde ich auch schauen ob
man etwas RAM nachrüsten kann im Boardcomputer.

Bericht in der Yachtingworld über die TimeZero iPad App
Yachtingworld Other iPad Apps
Vielleicht auch etwas für Dich dabei?

Dobby
Member: Visucius
Visucius Sep 26, 2022 updated at 07:00:06 (UTC)
Goto Top
Der Navi-Computer: Windows oder nen Linux-Raspi?
Netzwerk: Lokales Wifi ist vorhanden?

Du musst dafür nix kaufen! Schon gar kein Enterprise-Quatsch von nem OpenSource-Protokoll!

Grundsätzlich würde ich Dir aber auch eher zu Remote-Desktop-Protokoll (rdp) raten. Bei Windows schon inkludiert:
https://www.heise.de/tipps-tricks/Remote-Desktop-unter-Windows-10-einric ...

Bei Linux nachinstallierbar:
https://www.elektronik-kompendium.de/sites/raspberry-pi/2109031.htm

Fürs iPad einfach RD Client (rot weßes icon) aus dem Appstore laden:
https://apps.apple.com/us/app/remote-desktop-mobile/id714464092

Der Vorteil unter Win10: Die Firewall des Host-Computers, gibt beim aktivieren schon mal die notwendigen Ports frei. Das wird vermutlich auch Dein aktuelles Problem bei vnc sein.

Immer ne handbreit… und so ­čśë
Member: TwistedAir
TwistedAir Sep 26, 2022 updated at 07:41:39 (UTC)
Goto Top
Hallo Rentnerbank,

Es wäre gut, wenn du - wie die Kollegen oben angemerkt - mehr Informationen zu deinem Systemaufbau geben würdest.
Dass du für eine VNC-Server-Client-Verbindung nicht hättest Geld ausgeben müssen: geschenkt, ist ja kein technisches Problem. Und du hast (solltest) Support vom Hersteller haben, vielleicht auch nette Features wie Build-in-Verschlüsselung, etc.

Um auf des Pudels Kern zu kommen:
  • Beide Geräte sind ordentlich im gleichem Netzwerk (gleicher IP-Adresskreis, gleiche Subnetzmaske)?
  • Können sich beide Geräte prinzipiell erreichen? (Ping von iPad auf Boardcomputer. Wenn Boardcomputer eine Windowskiste ist, kann evt. die windows-eigene Firewall die Antwort von Ping unterdrücken. Im Hinterkopf behalten)
  • Welcher Ziel-Server (PC) ist auf deinem VNC-Client (iPad) eingetragen? VNC funktioniert hervorragend im lokalen Netz, d. h. du kannst als Ziel-Server die lokale, private IP (z. B. 192.168.1.42) oder den Hostnamen (wenn DNS ordentlich konfiguriert ist) eingeben.
  • VNC benutzt üblicherweise den Port 5900. Ist dieser Port in der möglicherweise auf dem VNC-Server aktivierten Firewall freigegeben? Bei einem Windows-System würde ich erwarten, dass diese Frage bei der Installation gestellt (und sie dann mit „ja“ beantwortet) wird.
  • Sind beide Geräte in einem WLAN? Dann bitte überprüfen, ob "client isolation" (also dass Geräte sich im gleichen Netzwerk nicht "sehen" sollen) aktiviert ist und ggf. deaktivieren (im Bewusstsein der damit einhergehenden Verminderung der Netzwerksicherheit).

Mit ein paar Informationen mehr kann die kollektive Schwarmintelligenz des Forums dein Problem bestimmt eingrenzen. face-wink

Mast- und Schotbruch
TA

edit: Ergänzung "client isolation"
Member: Rentnerbank
Rentnerbank Sep 26, 2022 at 09:26:41 (UTC)
Goto Top
Guten Morgen,

erstmal herzlichen Dank für das reichliche Feedback!
Der Server ist ein ganz normaler Windows Laptop PC
ja, beide Geräte sind im gleichen Netzwerk, solange das eine Internetverbindung hat, arbeitet ja auch alles gut.
Die Routerfunktion im Netzwerk übernimmt ein WLAN-Modul der Instrumentenelektronik (Fa. NKE), das vergibt auch die IP-Adressen und die werden offensichtlich von den Einzelgeräten (PC und I-Pads) auch akzeptiert.
laut VNC-Support braucht man für den offline-Betrieb die 'Enterprise'-Lizenz. Find ich auch ok, für die Leistung etwas zu bezahlen, wenn's denn geht.
Auch 'Remote Desktop' arbeitet in der aktuellen Version (allerdings noch Windows 10) in der kostenfreien Variante nur mit existierender Internetverbindung.
@108012: auf meinem PC läuft 'Expedition', das ist nicht nur Navigation, sondern auch Boots-Performance, Sailcharts, Routing, Taktik, mit Strom- und Wind-Gribfiles, geht über 'Navionics', 'C-Map' etc deutlich hinaus.
Als Ziel-IP habe ich die IP des PC eingegeben, die ich sowohl in den Windows-Netzwerkeinstellungen als auch im VNC-Fenster unter 'alternative Verbindungen' nachgeschaut habe
die Firewall habe ich schon testweise im Betrieb ohne Internetverbindung ganz abgeschaltet, hat leider auch nicht geholfen (dazu dann die Zusatzfrage: wie gebe ich einen Port explizit frei?)

Gruß und Dank,

Lorenz
Member: Rentnerbank
Rentnerbank Sep 26, 2022 at 09:45:54 (UTC)
Goto Top
@TwistedAir:
nochmal Hallo,
danke für die Ergänzung.
'Client Isolation' müsste ich prüfen. Ich meine, ich habe beim Einrichten der WLAN-Verbindungen angegeben, 'Computer darf von anderen Geräten im Netzwerk gesehen werden', bin aber nicht 100% sicher.
Wo kann ich das sonst nochmal nachschauen?

Danke und Gruß, Lorenz
Member: Visucius
Visucius Sep 26, 2022 updated at 10:07:09 (UTC)
Goto Top
Auch 'Remote Desktop' arbeitet in der aktuellen Version (allerdings noch Windows 10) in der kostenfreien Variante nur mit existierender Internetverbindung.

Aha. Naja, wenn Du meinst! Das würde ja heißen, Du routest Deinen lokalen IPs übers WAN (und zurück). Das klingt jetzt nicht so wahnsinnig logisch.

Denke eher, das Problem liegt am Setup des Routers. NKE ist ja auch nicht wirklich nen Router-Hersteller ­čśë
Member: TwistedAir
TwistedAir Sep 26, 2022 at 10:14:25 (UTC)
Goto Top
Hallo Rentnerbank,

"client isolation ist ein Feature, das der WLAN-Router (der, der das WLAN aufspannt, bei dir also das NKE-WLAN-Modul) bereitstellen kann. Der regelt, ob sich Clients in "seinem" WLAN sehen können. Schau also da nach. Darüber hinaus kann es natürlich sein (wie du selbst bemerkt hast), dass der Client an sich in dem Netzwerk gesehen werden möchte - oder halt nicht. Das sind also zwei verschiedene Baustellen.
Daher auch die Frage, ob ein simples PING funktioniert oder nicht, sprich, ob sie sich sehen können.

zur Zusatzfrage: in den erweiterten Firewall-Einstellungen. Beim Bild siehst du, dass PING ("Echo-Anforderung") für IPv4 und IPv6 im Domänen-Netzwerken [nachträglich] freigegeben wurden. Standardmäßig sind die Regeln nicht aktiv. Du wirst auf deinem Boot wahrscheinlich kein Domänen, aber öffentliche/private Netze haben. Neben den vorgefertigten Regeln kannst du auch eigene erstellen.
firewall_erweitert
Grüße
TA
Member: Visucius
Visucius Sep 26, 2022 updated at 11:35:39 (UTC)
Goto Top
PS: Bestimmt ne ganz doofe Frage ... aber sind das private IPs auf die Du Dich verbindest? Also beide, die vom iPad und die vom Expedition-PC?

https://de.wikipedia.org/wiki/Private_IP-Adresse
Member: TwistedAir
TwistedAir Sep 26, 2022 at 11:48:00 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Rentnerbank:
Die Routerfunktion im Netzwerk übernimmt ein WLAN-Modul der Instrumentenelektronik (Fa. NKE), das vergibt auch die IP-Adressen und die werden offensichtlich von den Einzelgeräten (PC und I-Pads) auch akzeptiert.

Ich hoffe doch wohl nicht dieses-WLAN-Modul? face-wink Das wäre ja "nur" ein NMEA 183-Multiplexer. BOX USB DATALOG WIFI

Grüße
TA
Member: Visucius
Solution Visucius Sep 26, 2022 at 12:15:08 (UTC)
Goto Top
Ich hoffe doch wohl nicht dieses-WLAN-Modul? face-wink Das wäre ja "nur" ein NMEA 183-Multiplexer. BOX USB DATALOG WIFI

­čśé
Member: bitnarrator
bitnarrator Sep 26, 2022 updated at 22:24:33 (UTC)
Goto Top
Um es kurz zu machen: Hole dir einen einfachen 20€ Access-Point (TP-Link „Archer“-Serie oder so), erstelle damit ein vernünftiges „Offline-Netz“ und schon sollte auch RDP und co. gehen…

Der gekaufte AccessPoint/Router macht ein WLAN, worin du deine Geräte verbinden kannst. Natürlich ohne Internetzugriff. Trotzdem kannst du intern alles machen was du willst, wie etwa RDP oder das frei verfügbare VNC—Protokoll.

Wenn deine Instrumententechnik selber WLAN machen kann und dir ein lokales Netz zur Verfügung stellen kann, geht es natürlich auch darüber. Sollte der aber so Eigenheiten besitzen wie sein eigenes WLAN auszuschalten wenn kein Internet da ist, dann ist das natürlich blöd — evtl. kann man ja in der Konfiguration etwas einstellen. Um dir zu sagen wo man das einstellen kann, bräuchten wir das genaue Modell, um eine Anleitung zu finden…

Versuch doch einfach mal RDP auf dem Rechner zu aktivieren, die IPad—RDP—App zu installieren und dich mit der lokalen IP zu verbinden.

VG
Bitnarrator
Member: Rentnerbank
Rentnerbank Sep 27, 2022 at 22:40:23 (UTC)
Goto Top
ok, das war's. Ich dachte, der würde auch ne Routerfunktion übernehmen und wollte ein Gerät und somit etwas Strom (eben Segelboot) sparen. Mit meinem kleinen TP-Link-Router läuft's.

Ganz herzlichen Dank an alle Helfer!!