support-m
Goto Top

Seltsames USB Festplatten-Problem

Hi!
Ich habe ein Problem und bräuchte mal Hilfe.

Ich habe vor einiger Zeit mal ein paar wichtige Dateien auf einer externen Festplatte verloren. Ich habe mir dann ein externes Festplattengehäuse gekauft und 2x 3.5" 3 TB HDDs eingebaut. Dieses habe ich zu einem "RAID1" gewitcht (ist so ein Kippschalter am Gehäuse, sehr basic, aber solange er die Daten spiegelt, soll mir das Recht sein) und unter Windows 7 noch mit den Daten bespielt.
Es handelt sich bei dem externen Gehäuse um ein Silverstone DS322. Das Produkt wird auf deren Website auch nicht (mehr) aktuell gelistet und ist nur unter Legacy zu finden.
https://www.silverstonetek.com/legacy.php?pid=369&area=en&model= ...

Nun will ich unter Windows 10 darauf zugreifen, aber wenn ich die Platte (per USB3) an meinen Rechner anschließe, lädt der Windows Explorer ewig und ewig und bricht dann mit dem Hinweis, dass er nicht auf E: zugreifen kann, ab. Außerdem haut es mir meine zweite externe USB Platte raus (eine SSD im 2.5" Gehäuse, wo ich diverse VMs für Testsystem drauf habe). Also ich höre dann den USB Ab- und Anmeldesound, dann ist die USB Platte wieder da.

Ich wollte dann über die Datenträgerverwaltung zugreifen, gleiches Ergebnis. Zugriff über Windows 10 nachwievor nicht möglich.

Nun kommt aber die eigentliche Frage. Ich habe testweise eine Linux Mint VM genommen und über VirtualBox das entsprechende USB Device durchgeschleift. Innerhalb von Windows ist es dann verschwunden, aber über das Linux Mint kann ich auf die Platte unter /media zugreifen, sehe auch alle Dateien, kann Dateien hin- und herkopieren. Und mein Host spackt nicht mehr rum.

Frage: Was zur Hölle? Was ist das Problem von Windows 10? Nutze 2004. Ist es ein Problem von der USB Platte? (unter Linux läuft sie anscheinend problemlos) Was kann ich machen? Ich habe jetzt mal alle wichtigen Dateien kopiert, würde das Problem aber gerne lösen?

Vielen Dank!

MfG

Content-Key: 618714

Url: https://administrator.de/contentid/618714

Printed on: July 20, 2024 at 15:07 o'clock

Member: Birkuli
Birkuli Nov 04, 2020 at 19:44:02 (UTC)
Goto Top
Hallo @support-it,
meine Vermutung ist das dein Windows 10 für den RAID keinen Treiber hat, wenn dein System als reines SATA läuft findet es keine RAID-HDD's.
Wenn es für deinen Kontroller RAID-Treiber gibt probiere es mal damit, (inf install der Treiber), oder von USB bei einer Neuinstallation mit RAID-Treiber.
Wenn es unter Windows 7 ohne RAID-Treiber (was ich mir nicht vorstellen kann) funktioniert hat, ist einfach das Gerät nicht kompatibel.

Viel Erfolg Birkuli
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Nov 05, 2020 at 08:54:07 (UTC)
Goto Top
MOin,

ich vermue auch, daß es einfach an den "falschen" oder nicht vorhandenen Treibern liegt. Der Linux-kernel bringt im gegensatz zu Windows i.d.R. für alles mögliche Treiber mit, so daß da recht selten Hardware da ist, die nicht funktioniert.

Was sagt denn der Gerätemanager zu der Box?

lks