Squid Proxy mit zwei Interfaces, eins für LAN und eins für WAN

rzlbrnft
Goto Top

Wie sieht die Config aus?

Wir nutzen bei uns im Netz einen Linux Server der gleichzeitig Intranetserver und Squid Proxy ist.

Er hat zwei Interfaces, eins in unserem LAN mit der 172.23.105.100, eins hat die 10.10.10.10 und hängt an dem Router 10.10.10.1, der eine DSL Verbindung ins Internet aufbaut.

Der Squid soll die 10.10.10.10 zur Kommunikation mit dem Internet nutzen und auf der 172.23.105.100:8080 für interne Rechner erreichbar sein, das Intranet soll auch über die interne IP funktionieren.

Wie kann ich erreichen das der Squid den HTTP Port 172.23.105.100:8080 bereitstellt aber alle Daten über die externe IP holt?

Content-Key: 166511

Url: https://administrator.de/contentid/166511

Ausgedruckt am: 10.08.2022 um 15:08 Uhr

Mitglied: aqui
aqui 18.05.2011 um 16:24:09 Uhr
Goto Top
Das ist eine klassische Bilderbuch Konfiguration für einen Squid Proxy !
Die Antwort auf deinen Frage findest du hier:
http://blog.proesdorf.de/2010/06/29/squid-proxy-konfigurieren.html
bzw.
http://www.squid-handbuch.de/hb/
Der Proxy Server hat ja eine Default Route auf die 10.10.10.1 das zwingt ihn ja externe Daten über diese IP zu holen. Das ist die einfache Lösung deiner Frage.