Dieser Beitrag ist schon älter. Bitte vergewissern Sie sich, dass die Rahmenbedingungen oder der enthaltene Lösungsvorschlag noch dem aktuellen Stand der Technik entspricht.

Subversion Autoversioning mit WebDav für Office Dokumente

Mitglied: quibbuser
Hallo.

Konfiguration:

Subversion 1.5.4 läuft auf einem Apache http 2.2.10 Server.
Zugriff auf die Repositorys läuft über WebDav (mod_dav_svn) ab.
Eingebunden werden die Repositorys (auf Client Seite) über Novell NetDrive um die Daten komfortabel bereit zu stellen.

Problem:

Legt man z.B. ein neues .txt-File auf dem Netzlaufwerk an, bearbeitet es und speichert es hier und da mal ab, werden automatisch auto-commits durchgeführt und es entstehen auf der Fileserverseite mehre Revisionen. Was auch richtig so ist und wunderbar funktioniert.

Legt man z.B. ein neues Word-Dokument auf dem Netzlaufwerk an, bearbeitet es und speichert es hier und da mal ab, werden automatisch auto-commits durchgeführt ABER die Datei wird immer wieder überschrieben.
D.h. es werden keine Revisionen der Datei angelegt. Das ist nicht Sinn der Sache und ich wollte fragen ob Jmd. ein Lösung für diese Problem hat.

- Müssen sonstige Module aktiv sein?
- Gibt es etwas in der Repository Konfiguration zu beachten?
- etc.

Hier einmal meine DAV Freigabe:

Schonmal vielen Dank!
quibb

Content-Key: 101611

Url: https://administrator.de/contentid/101611

Ausgedruckt am: 04.08.2021 um 01:08 Uhr

Mitglied: quibbuser
quibbuser 13.11.2008 um 13:53:17 Uhr
Goto Top
Update zur Problembeschreibung:

Wird ein auto-commit durchgeführt zählt die Revisionsnummer weiter, was auch gut so ist.

Wird ein auto-commit durchgeführt wird eine temporäre Datei z.B.

Autoversioning commit: a non-deltaV client made a change to
/9CFBEA8C.tmp

angelegt und gleich danach

Autoversioning commit: a non-deltaV client made a change to
/Neu Microsoft Office Word-Dokument.docx

Copied from: 9CFBEA8C.tmp revision x

Also die aktuelle Version von "Neu Microsoft Office Word-Dokument.docx" wird zuerst gelöscht und gleich danach wird aus der temporären Datei 9CFBEA8C.tmp eine neue Revision Neu "Microsoft Office Word-Dokument.docx" angelegt.

Das löschen der vorherigen Revision gilt es also zu vermeiden.

Grüße
quibb
Heiß diskutierte Beiträge
question
Backup-Konzept für HeimgebrauchmossoxVor 1 TagFrageBackup13 Kommentare

Guten Tag zusammen, ich bin mir nicht sicher, ob ich das richtige Unterforum gewählt habe, denn meine Frage berührt auch den Bereich Hardware und Netzwerke. ...

question
Günstiges Open-Source NAS für HeimgebrauchpanguuVor 1 TagFrageSAN, NAS, DAS10 Kommentare

Hallo, mit NAS-Systemen hatte ich bisher gearbeitet: Synology, QNAP, Buffalo, etc. Dabei kommen proprietäre Betriebssysteme zum Einsatz, die sich natürlich von Hersteller zu Hersteller unterscheiden ...

question
Domains, die mir gehören gelöst IT-EinsteigerVor 1 TagFrageInternet Domänen5 Kommentare

Hi, Ich habe verschiedene Domain, bei verschiedenen Hostern. Da ich hier und da nur eine Domain gekauft habe, um den Hoster zu testen, habe ich ...

question
Ipv6 RouterliodiceVor 1 TagFrageDSL, VDSL10 Kommentare

Hallo zusammen, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, ich benötigen einen ADSL Router (Kabelgebundenen) der IPv4 und IPv6 kann, also Dual Stack (DHCP Extern und ...

question
SSH Login nur möglich bei eingelogtem USERhell.wienVor 1 TagFrageLinux Netzwerk21 Kommentare

habe einen Server (Debian) mit SSH (nur mit Public Key und auf einem Custom Port) und ufw aktiv. Ich kann mich nicht einlogen. Wenn ich ...

question
PC geht ohne Vorwarnung aus und fährt wieder hochWasserstrahlbiegezangeVor 1 TagFrageHardware14 Kommentare

Hi, vor einiger Zeit hat mein PC angefangen sich merkwürdig zu verhalten. Er stürzte einfach ab, ging dabei teilweise ohne Vorwarnung aus, und fuhr wieder ...

question
Server 2019 std. auf deutsch umstellenBender999Vor 10 StundenFrageWindows Server19 Kommentare

Hallo, kann mir einer erklären wie um alles in der Welt ich meinen Server 2019 std. auf deutsch umstellen kann? ...

question
Prozess bzw. Programm zu Verbindung auf IP herausfinden gelöst dcmindenVor 1 TagFrageWindows Netzwerk8 Kommentare

Wir bekommen bei diversen Kunden regelmäßig (alle 6 - 8 Tage) Alarmmeldungen von der Firewall zu einer geblockten Verbindung zu 68.183.140.225 Port 443. Jetzt möchten ...