Suche einen 27 Zoll 4K Monitor mit einer Energieklasse von A-C

wolf6660
Goto Top
Hi,

ich bin auf der suche nach zwei 27 oder 28´´4K Monitor. Da ich diesen täglich mehrere Stunden benutzt bin ich auf der Suche nach einem Monitor mit einer guten Energieklasse (A-C). Leider scheint dies wohl Mangelware zu sein ist mir aufgefallen bzw. kosten diese dann so viel damit der Monitor uninteressant ist.

Meine Ansprüche an den Monitor.
  • WICHTIGSTER Punkt ist eine gute Energieklasse A-C
  • Die Auflösung sollte 4K bzw. QHD haben. FullHD kommt nicht in Frage!!!
  • schmaler Rand
  • Anschlüsse DP wäre super da ich sonst mit Adaptern Arbeiten muss.
  • Der Monitor wird nur für Office Arbeiten benutzt und benötige keinen mit übertriebenen kleinen Reaktionszeiten oder "Gaming blabla".
  • Die beiden Monitore werden mit meinem MAC Book Pro und einer Dockingstation betrieben.

Die meisten Monitore die ich im Netz gefunden habe, haben eine Energieklasse F oder G und dies bedeutet 40W pro Monitor und dies ist finde ich viel zu viel.

Gibt es solche Monitore überhaupt? Vielleicht hat da jemand mehr Ahnung und kann mich aufklären warum es kein Hersteller hinbekommt energiesparende Monitore anzubieten.

Danke

Content-Key: 1753053372

Url: https://administrator.de/contentid/1753053372

Ausgedruckt am: 17.05.2022 um 09:05 Uhr

Mitglied: DerWoWusste
DerWoWusste 23.01.2022 um 14:36:27 Uhr
Goto Top
https://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/6672113_-legion-y27 ... einen findet man, aber sehr teuer. Nimmst du 32er, findest du sicher mehr.
Mitglied: LordGurke
LordGurke 23.01.2022 um 15:15:23 Uhr
Goto Top
Die Energieeffizienzklassen wurden seit März 2021 überarbeitet - hauptsächlich, weil die Geräte seit Einführung der bisherigen Klassen effizienter geworden sind und man fast überall "A+++"-Geräte gefunden hat.
Mit den neuen Klassen ändern sich aber die Skalen. Die kann man zwar nicht einfach so umrechnen, aber so grob überschlagen kann man sagen, dass ein Gerät der alten Klasse A auf der neuen Skala Klasse D ist.

Ausgehend davon, dass die jetzigen Skalen wieder an die zehn Jahre halten sollen, ist es also kalkuliert, dass es zum jetzigen Zeitpunkt für Hersteller mehr oder weniger unmöglich ist, Ihre Geräte auf Klasse A zu bringen.

Hast du da aktuell Bildschirme stehen? Dann schau dir mal deren Stromverbrauch an und vergleiche den mit den neuen Bildschirmen. Das liefert dir zumindest im Moment eine realistischere Einschätzung, wie viel Strom du dann tatsächlich mit größeren oder neuen Bildschirmen verbrauchen wirst.
Mitglied: NordicMike
NordicMike 24.01.2022 um 11:01:32 Uhr
Goto Top
Ein Acer QHD macht 30 Watt, aber die kleinen Leistungsunterschiede merkst du gar nicht auf der Stromrechnung. Einmal den Staubsauger eine Minute zu lang laufen lassen.... Vorbei...