Tool zum Überwachen von Netzwerkstatus

sascharupp
Goto Top

Wichtigstes Feature -> Status online anzeigen

Hallo,

ich suche ein Netzwerk-Tool mit dem es möglich ist Kundennetzwerke zu überwachen.

Es sollte aber ein paar spezielle Anforderungen erfüllen:

keine ständige Verbindung mit dem zu überwachenden Netzwerk nötig
Statusmonitor soll automatisch auf einen definierbaren Webserver übertragen werden, oder zumindest soll der Status in exportierbar sein
sollte anzeigen um welchen Fehler es sich handelt falls einer auftritt

Im Prinzip suche ich etwas ähnliches wie the dude von MikroTik, nur eben besser dokumentiert.

Danke schonmal

Gruß
Sascha

Content-Key: 65414

Url: https://administrator.de/contentid/65414

Ausgedruckt am: 16.08.2022 um 00:08 Uhr

Mitglied: MarcBecker
MarcBecker 03.08.2007 um 16:33:39 Uhr
Goto Top
Wie sieht aus mit Nagios?
Mitglied: SaschaRupp
SaschaRupp 03.08.2007 um 16:52:25 Uhr
Goto Top
Ok, danke für den Link. Ich habe aber vergessen zu erwähnen dass es sich um Windows-Netzwerke handelt und demnach auch auf Windows 2000 bzw XP laufen sollte.

Gruß
Sascha
Mitglied: c-webber
c-webber 03.08.2007 um 17:01:14 Uhr
Goto Top
Ja Nagios, es gibt einfach nix besseres und du musst noch ncihtmal was dafür zahlen face-smile

Da kannst du alles haarklein einstellen, zb:
wann er überhaupt prüfen soll,
ob er während dieser zeit benachrichtigen soll
usw...

habe selbst seit ca 1 jahr nagios im einsatz und ich kan nnur sagen, nach 2-3 tagen konfiguraton und doku wälzen läuft die kiste problemlos durch.

muss nur genau wissen was du willst, der rest ist simpel
Mitglied: Otacon
Otacon 03.08.2007 um 17:11:05 Uhr
Goto Top
Ja Nagios, es gibt einfach nix besseres und
du musst noch ncihtmal was dafür zahlen
face-smile

Da kannst du alles haarklein einstellen,
zb:
wann er überhaupt prüfen soll,
ob er während dieser zeit
benachrichtigen soll
usw...

habe selbst seit ca 1 jahr nagios im einsatz
und ich kan nnur sagen, nach 2-3 tagen
konfiguraton und doku wälzen läuft
die kiste problemlos durch.

muss nur genau wissen was du willst, der
rest ist simpel

Welche Dokus hast du dafür verwendet? Da ich bei der instalaltion der CGI's gescheitert bin
Mitglied: c-webber
c-webber 03.08.2007 um 17:28:29 Uhr
Goto Top
Ok, danke für den Link. Ich habe aber
vergessen zu erwähnen dass es sich um
Windows-Netzwerke handelt und demnach auch
auf Windows 2000 bzw XP laufen sollte.

Nagios selbst benötigt natürlich eine Linux-Kiste auf der der Nagios-Prozess läuft,
die Ergebnisse der checks, also die Überwachung der Geräte selbst wird über eine Webseite realisiert, das heisst du kannst Nagios dann von jeder beliebigen Kiste aus bedienen, egal ob Linux, Windows oder Mac OS
Mitglied: c-webber
c-webber 03.08.2007 um 17:31:26 Uhr
Goto Top
also ich habe mich an die doku auf nagios.org gehalten,
zusätzlich habe ich mir das Buch "Nagios" von Wolfgang Barth gekauft.
ISBN: 978-3-937514-09-3

Das kann ich wirklich empfehlen, kostet zwar 40 € aber dafür brauchst du keine andere Doku mehr.
Mitglied: Rafiki
Rafiki 03.08.2007 um 21:18:14 Uhr
Goto Top
Nagut, du möchtest Geld ausgeben und es soll unter Windows laufen und hübsch bunt sein.

Bitteschön: Whats up
http://www.ipswitch.com/products/whatsup/

Nicht billig, sollte aber deinen Wünschen gerecht werden. Beachte die Screenshots auf deren Webseite. Die noch teurere Pro Variante überwacht auch WMI und SQL.

Gruß Rafiki
Mitglied: SaschaRupp
SaschaRupp 03.08.2007 um 21:39:37 Uhr
Goto Top
Hallo,

naja Geld ausgeben möchte ich nicht unbedingt ;) Ich würde ja gerne auf etwas linuxbasiertes zurückgreifen, aber da das so nicht machbar ist und die Kundenserver und Netzwerke auf Windows laufen bleibt nur eine MS-Lösung. Klar könnten wir dem Kunden noch eine Linux-Maschine verkaufen, aber begeistert wären sie davon nicht.

Das Problem ist ja dass es ich die Netze der Kunden von zuhause bzw aus der Firma überwachen möchte ohne eine ständige Verbindung zu den jeweiligen Netzwerken haben zu müßen.
Mitglied: Rafiki
Rafiki 03.08.2007 um 22:10:38 Uhr
Goto Top
Ich bin kein Vertriebsmitarbeiter von IPswitch, aber würde dir dazu raten Whats Up mal anzusehen. Der Kunde könnte sich seine Überwachungen z.B. auch selber einrichten bzw. anpassen wollen. Da kommt die Benutzeroberfläche gerade recht.

Für jede Alarmgruppe könnt ihr festlegen was passieren soll. Z.B. Email, SMS oder einen Befehl aufrufen. Damit meldet sich die Überwachung direkt bei euch wenn etwas nicht läuft. Eine ständige Verbindung zum Netzwerk des Kunden ist also nicht erforderlich.

Gruß Rafiki
Mitglied: SaschaRupp
SaschaRupp 06.08.2007 um 07:18:14 Uhr
Goto Top
Morgen,

ja danke ich werde mich heute mal damit beschäftigen und schauen ob es für unsere Zwecke geeignet ist und wie wir damit zurecht kommen.

GRuß
Sascha
Mitglied: c-webber
c-webber 06.08.2007 um 15:43:16 Uhr
Goto Top
Ich würde ja gerne auf
etwas linuxbasiertes zurückgreifen, aber
da das so nicht machbar ist und die
Kundenserver und Netzwerke auf Windows laufen
bleibt nur eine MS-Lösung. Klar
könnten wir dem Kunden noch eine
Linux-Maschine verkaufen, aber begeistert
wären sie davon nicht.

Du kannst mit Nagios, welches auf Linux läuft, ohne Probleme Windows-Netze überwachen,
auf der Ebene unterscheidet sich ein Windows-Netz nicht von einem Unix-Netz. Welches OS am zu überwachendem PC läuft ist egal, solange er TCP/IP spricht.

>Das Problem ist ja dass es ich die Netze der Kunden von zuhause bzw aus der Firma >überwachen möchte ohne eine ständige Verbindung zu den jeweiligen Netzwerken haben zu >müßen.

In diesem Fall muss der "Überwacher" natürlich im Kundennetz sitzen, die Frage ist allerdings ob das Sinn macht, denn wenn Du schon überwachst, dann wilst Du doch bestimmt auch wissen wenns irgendwo kracht, sprich im Optimalfall die Störung beheben, bevors einem Kunden auffällt !
Das wird natürlich schwer, wenn du keine ständige Verbindung zum Kunden hast, ob es dann Sinn macht ne großangelegte Überwachungsaktion zu starten ist die Frage, denn du wirst ja nur dann auf die Störungsmeldung aufmerksam, wenn du auch eingewählt bist.

Falls Du noch fragen zum Thema hast kannst du mir auch gerne ne PM schicken, ich habe schon einige Überwachungstools durch und bin jetzt bei Nagios hängengeblieben.
Mitglied: SaschaRupp
SaschaRupp 06.08.2007 um 16:26:56 Uhr
Goto Top
Hallo,

genau aus diesem Grund sollte das Tool ja den Status in gewissen Abständen versenden bzw auf einem Webserver bereitstellen. Es ist leider nicht möglich zu allen Kunden eine ständige Verbindung zu haben da es hier in der Region noch ein wenig an DSL-Verfügbarkeit mangelt.
Mitglied: Nomak
Nomak 08.02.2011 um 17:30:43 Uhr
Goto Top
Das Tool Server Inspector ist dafür gut geeignet: http://www.defsun.de/server_inspector.html