Umstellung SW Raid auf HW Raid

godlie
Goto Top
Hallo,

mir steht in kürze eine Migration eines Debian Linux von einem SW Raid auf ein HW Raid ( 3ware Controller 9650SE ) bevor.
Das Sw Raid ist mit md 2.5.6 erstellt.

Auf was muss ich hier aufpassen?

Was mir bis jetzt schon in klaren ist:
1) Ich muss alle daten von den HDDs kopieren bzw. clonen da beim Raid 1 erstellen ja alles geplatted wird
2) Der Kernel 2.6.24 dürfte mit dem Controller kein Problem haben

Aber wie sieht das aus, wenn ich dann meine Raids erstellt habe melden sich die Systeme dann noch als /dev/mdX ?
Gibt es eine Möglichkeit das Clonen der Hdds zu Umgehen da es ja doch einiges an Daten sind?

Dank und gruß vorab

Content-Key: 138104

Url: https://administrator.de/contentid/138104

Ausgedruckt am: 17.08.2022 um 07:08 Uhr

Mitglied: 60730
60730 12.03.2010 um 16:58:50 Uhr
Goto Top
Servus,

ganz ehrlich - der beste Weg ist in vielen Fällen "neu" machen.
Ob das Debian z.B aktuell ist - oder nicht - ob die Platten neuwertig oder schon ein paar Jahre auf dem Buckel haben - das mutmaße ich nur.
"Lenny ist wirklich - wie immer bei Debian - empfehlenswert - 2.6.24 gabs ja auch schon für etch"

Trotzdem - wer eine "Operation" ohne Backup macht - ist danach meistens klüger - von daher.

  • Backup der Daten/Platte
  • Neue Platten mit "neuem" Debian
  • alte Platten dazuhängen und Daten überspielen.

So wirds am besten gemacht und das ein Hardware raid für das OS unsichtbar ist und die Platten daher später sehr wahrscheinlich als SDa erscheinen - ist eigentlich auch klar.

Von daher - mach es neu und heb die alten Platten auf - ist das sauberste schnellste und sicherste.

Gruß
Mitglied: godlie
godlie 12.03.2010 um 17:12:06 Uhr
Goto Top
Hm genau diese Antwort wollte ich nicht hören aber naja ein Wochenende einplanen für den ganzen Akt.
Is vielleicht eh nicht schlecht mal aufräumen ordentlich am System.
Mitglied: 60730
60730 12.03.2010 um 17:21:13 Uhr
Goto Top
ach quark,

wir haben neulichst - letzte Woche - drei etche auf Sarge (Php4 auf 5 usw.) und untendrunter alles auf esxi umgekrempelt.

Das bischen copy macht sich ganz allein - sagt mein Mann - da mußt du doch nicht dabei sein.
Mitglied: mrtux
mrtux 12.03.2010 um 22:23:52 Uhr
Goto Top
Hi !

Zitat von @godlie:
2) Der Kernel 2.6.24 dürfte mit dem Controller kein Problem haben

Logisch, denn 3Ware Controller werden schon seit der [Linux-) Steinzeit vom Kernel unterstützt face-wink

Aber wie sieht das aus, wenn ich dann meine Raids erstellt habe melden sich die Systeme dann noch als /dev/mdX ?

Nein, sie melden sich dann als /dev/sd(x) !

Gibt es eine Möglichkeit das Clonen der Hdds zu Umgehen da es ja doch einiges an Daten sind?

Wie T-Mo schon schreibt: Neu machen ist der beste Weg!

mrtux