Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Veeam Backup Replication - mehrere Jobs - identische VMs

Mitglied: Gerber

Gerber (Level 1) - Jetzt verbinden

28.02.2020, aktualisiert 08:36 Uhr, 523 Aufrufe, 8 Kommentare, 2 Danke

Guten Morgen zusammen,

ich habe da mal eine Frage bezüglich Veeam Backup & Replication.




Es handelt sich um eine Umgebung mit 5 virtuellen Servern:

- DC
- Exchange
- Fileserver
- Applikationsserver
- SQL Server

Nun geht es mir weniger darum ein Sicherungskonzept zu erfragen, sondern eher um die Funktion bei Veeam.

Wie folgt wird gesichert:

Täglich Inkrementell + SA Full backup ----> Intern auf dem Backupserver
Zusätzlich wird ein Backup Copy Job auf eine NAS geschrieben.


Nun würde ich gerne im Wechsel 4 externe Festplatten mit ins Spiel bringen. Hierzu will ich 4 Separate Jobs anlegen und diese den Festplatten zuweisen.
Die Festplatten werden im Wechsel angehängt und immer Freitags gesichert.



Fragen zum Thema:

1.) Angenommen ich habe nun verschiedene Jobs für die verschiedene Backup Medien. Wie verhält es sich mit z.B. den Transaktionslogs der VMs.

1a) Gibt es hier Probleme, wenn z.B. ein Backup Job (z.B. der Täglich) die Tranksaktionslogs abschneidet und der Job am Freitag dann nicht mehr alle Transaktionslogs vom Exchange zur
Verfügung hat?)

1b) Wie müssen diese in den einzelnen Jobs in Bezug auf die Appliactions korrekt konfiguriert werden, damit das Backup Konsistent bleibt?

2.) Wie sichert ihr über Veeam auf externe Medien?

Danke euch im Voraus.

Grüße Phil
Mitglied: Looser27
28.02.2020 um 09:13 Uhr
Moin,

Du brauchst eigentlich nur einen weiteren Backup-Copy-Job mit dem USB-Ziel. Wenn Du die Platten tauscht, bekommt die neue Platte den selben Laufwerksbuchstaben wie die alte, wenn Du die Reihenfolge beachtest.

Ich würde allerdings RDX oder LTO bevorzugen. Letzteres setzen wir als 2. Medium ein.

Gruß

Looser
Bitte warten ..
Mitglied: Gerber
28.02.2020 um 09:20 Uhr
Hi Looser,

danke dir für die rasche Antwort.
Ich muss ehrlich gestehen, dass ich keine guten Erfahrungen mit dem Backup Copy Job auf externe Medien gemacht habe.

Wenn der Backup Copy Job das Medium ständig im Zugriff hat, z.B. eine NAS in einem anderen Gebäude ist dies kein Problem.


Grüße Phil
Bitte warten ..
Mitglied: beidermachtvongreyscull
28.02.2020 um 09:44 Uhr
Moin,

ich erzähle Dir mal, wie ich unseren Cluster sichere:

2 Sicherungsschienen:

1. Schiene:
Backup auf ein NAS. Vollbackup am Wochenende, dann inkrementell mit Erstellung eines Fullsyntetic Backup am Freitag. Vorhaltung bis zu 10 Tage.

2. Schiene:
Normale 4TB SATA-Festplatte in einem USB3.0-SuperSpeed-Dock. Wichtig ist, dass das Dock einen EIN/AUS-Schalter hat. Von den Platten habe ich bisher zwei Stück, die ich wechselnd Tag für Tag einsetze.

Diese Sicherung startet jeden Tag um 0:00 mit einer Vollsicherung und kann, wenn rechtzeitig fertig, bis 7 Uhr auch eine inkrementelle dranhängen.
Dann wird um 16 Uhr nochmals inkrementell gesichert und ich wechsle die Platte um 17 Uhr aus, wenn ich Feierabend mache. Die Platte wird per Script vor dem Lauf der Vollsicherung formatiert und da sie auch so mit gleichem Laufwerksbuchstaben zugewiesen wird, habe ich keine Probleme und kann auf RDX gut verzichten. Die HDDs befahre ich in stoßsicheren Cases auf.

Die SATA-Platte ist als wechselbarer Speicher deklariert in Veeam, also ist es Veeam beinahe egal, was da vorgefunden wird.

Ich habe bisher sehr gute Erfahrungen gemacht und kann mich über die Geschwindigkeit (SATA-Platte bis zu 150MBit über Netzwerk zu Backup-Proxy) nicht beklagen.
Bitte warten ..
Mitglied: itisnapanto
28.02.2020, aktualisiert um 09:50 Uhr
Moin ,

habe das auch so eingerichtet. Legst einfach ein neues Backup Repository an mit dem Ziel auf die externen HDD.
In den Optionen machst du einen Haken unter Advanced bei "This Repository is backed by rotated hard drives" .
Dann einmal ein neuer Backuptask mit Ziel auf das neue Repository und fertig.
Beim Backup Task wird nach Ende noch ein CMD ausgeführt , das die Festplatte vom Server trennt.



Gruss
Bitte warten ..
Mitglied: Gerber
28.02.2020 um 10:35 Uhr
Danke euch für die Antworten...

@beidermachtvongreyscull

Genau in diese Richtung werde ich es auch durchführen.

Bedeutet du führst bei jedem Externen Backup ein Fullbackup durch, da du die Platte ja zuvor per Script formatierst.
An diesem Punkt habe ich tatsächlich etwas bedenken, wenn etwas eim Backup schief läuft (schlimmster Fall) und somit das Backup zuvor gelöscht wurde.

---

Ich werde vermutlich mit dem USB Drive Letter Manager arbeiten, damit die Platten immer den gleichen Buchstaben zugewiesen bekommen.
Dadurch habe ich kurz mit dem Gedanken gespielt, ob ich für die Platten einzelne Jobs anlege und somit mit Incrementell Jobs arbeiten kann, da Veeam weiß welcher STand auf welcher Platte vorhanden ist.

---

@itisnapanto

Auch du wirst vermutlich auf die Externen Rotation Drives nur FUll Backups machen, richtig?`

Willst du dein Script zum auswerfen offen legen opder sagen mit welchem Tool du die Disks auswirfst?

Ich habe es auch mehrfach mit USB DiskEject die Platte per Script nach dem Backup auszuwerfen, allerdings wollte dies nicht so richtig.

Eine wichtige Frage ist für mich allerdings immer noch offen:

Was ist die korrekte Einstellung für die Transaktionsprotokolle?
In welchem der JObs sollten diese nur kopiert werden und in welchem abgeschnitten?

Gibt es dadurch Probleme mit dem Backup=?


Als letztens muss ich noch erwähnen, dass es mich etwas nervt warum Veeam hier keine bessere Lösung bieten kann.
Ich habe noch zwei drei Altaro Backup Installationen bei denen es um einiges besser gelöst ist.

Bei Altaro wird sich jeder Stand der externen Datenmenge gemerkt und dementsprechend gesichert. Es wird sich die Hardware IDs der Platten gemerkt usw...

Naja...

Grüße Phil
Bitte warten ..
Mitglied: itisnapanto
28.02.2020, aktualisiert um 10:42 Uhr
Zitat von Gerber:

Danke euch für die Antworten...
@itisnapanto

Auch du wirst vermutlich auf die Externen Rotation Drives nur FUll Backups machen, richtig?`

Korrekt .


Willst du dein Script zum auswerfen offen legen opder sagen mit welchem Tool du die Disks auswirfst?
Ich habe es auch mehrfach mit USB DiskEject die Platte per Script nach dem Backup auszuwerfen, allerdings wollte dies nicht so richtig.

Mache es mit USBDiskEjector. Das CMD Script ist dann lächerlich einfach.

@echo off
C:\USBDiskEjector\USB_Disk_Eject.exe /REMOVELETTER F
exit

Grüße Phil

Gruss
Bitte warten ..
Mitglied: beidermachtvongreyscull
28.02.2020 um 11:44 Uhr
Zitat von Gerber:

Danke euch für die Antworten...

@beidermachtvongreyscull

Genau in diese Richtung werde ich es auch durchführen.

Bedeutet du führst bei jedem Externen Backup ein Fullbackup durch, da du die Platte ja zuvor per Script formatierst.
An diesem Punkt habe ich tatsächlich etwas bedenken, wenn etwas eim Backup schief läuft (schlimmster Fall) und somit das Backup zuvor gelöscht wurde.


Du kannst ja mehr Platten verwenden. Es kommt drauf an, wie lange Du Daten vorhalten willst und zu welchem Zweck.
Die Sicherung auf USB-Platte ist bei mir reine Betriebssicherung und -erhaltung. Die hat keinen Archivcharakter.

Die Sicherung auf NAS hingegen schon.

Ich könnte die Formatierung auch sein lassen. Dann würde anstelle eines Vollbackups ein Inkrementelles Backup erstellt und an die Platte geschickt werden.

---

Ich werde vermutlich mit dem USB Drive Letter Manager arbeiten, damit die Platten immer den gleichen Buchstaben zugewiesen bekommen.
Dadurch habe ich kurz mit dem Gedanken gespielt, ob ich für die Platten einzelne Jobs anlege und somit mit Incrementell Jobs arbeiten kann, da Veeam weiß welcher STand auf welcher Platte vorhanden ist.

Ich benutze keine 3rd Party Tools. Wenn Du mit einem USB-Dock arbeitest, muss nur jede Platte einmal im System sauber angemeldet sein und sie hat immer das richtige Mapping.

Schau mal:
https://www.amazon.de/Inateck-Festplatten-Dockingstation-inklusive-Netzt ...
Dieses Dock verwende ich mit zwei 4TB Platten. Bin echt zufrieden.

Eine wichtige Frage ist für mich allerdings immer noch offen:

Was ist die korrekte Einstellung für die Transaktionsprotokolle?
In welchem der JObs sollten diese nur kopiert werden und in welchem abgeschnitten?

Gibt es dadurch Probleme mit dem Backup=?

Transaktionsprotokolle werden bei mir immer truncated, egal welcher Job am Werk ist.
Ich wähne mich dabei auf der sicheren Seite.

Auf was ich aufpassen würde ist aber:
Wenn zwei Server von einander abhängig sind, sollten sie zeitgleich "geschnappschusst" werden.

Bsp: Wir haben ein DMS mit ausgelagertem SQL-Server. Der Datenhalter und der Datenverwalter sind also getrennt.
Würde ich beide VMs getrennt von einander sichern, laufe ich Gefahr, dass Verwalter und Halter nicht mehr synchron sind.
Also muss ich diese so sichern, dass die beiden zeitgleich per Snapshot gesichert sind.
Bitte warten ..
Mitglied: Gerber
28.02.2020 um 21:24 Uhr
Ich könnte die Formatierung auch sein lassen. Dann würde anstelle eines Vollbackups ein Inkrementelles Backup erstellt und an die Platte geschickt werden.

Allerdings meine ich mich zu erinnern, dass es genau hier zu Problemen bei Veeam kommen kann, da sich Veeam nicht die Platten und den Inhalt vor dem Backup anschaut, sondern nur in seiner Datenbank nachsieht was zuletzt gesichert wurde.

Ich lasse mich hier aber auch sehr gerne von etwas besserem Belehren 😉.

Ich benutze keine 3rd Party Tools. Wenn Du mit einem USB-Dock arbeitest, muss nur jede Platte einmal im System sauber angemeldet sein und sie hat immer das richtige Mapping.



Dieses Dock verwende ich mit zwei 4TB Platten. Bin echt zufrieden.

Schaut eigentlich ziemlich gut aus. Die Platten wirfst du dann per Script nach dem Job aus und entkoppelst diese aus der Dockingstation?

Transaktionsprotokolle werden bei mir immer truncated, egal welcher Job am Werk ist.
Ich wähne mich dabei auf der sicheren Seite.

Auf was ich aufpassen würde ist aber:
Wenn zwei Server von einander abhängig sind, sollten sie zeitgleich "geschnappschusst" werden.

Bsp: Wir haben ein DMS mit ausgelagertem SQL-Server. Der Datenhalter und der Datenverwalter sind also getrennt.
Würde ich beide VMs getrennt von einander sichern, laufe ich Gefahr, dass Verwalter und Halter nicht mehr synchron sind.
Also muss ich diese so sichern, dass die beiden zeitgleich per Snapshot gesichert sind.

Ok. Klingt logisch.

Hattest du noch keine Probleme beim Restore von VMs z. B. Exchange, dc oder SQL?

Grüße
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Backup
Veeam Backup Job
Frage von adrian138Backup3 Kommentare

Veeam Backup & Replication v9.5 Hallo, Gerne möchte ich folgenden Backupjob einrichten: Daily Mo - Fr Inkrementell - Aufbewahrung 1 Woche Weekly jeden ...

Backup

Veeam Backup Replication Konfigurationsempfehlung

Frage von Freak-On-SiliconBackup27 Kommentare

Hallo; Hab auf mehreren Standorten endlich Veeam bekommen. (ESXi sowie Hyper-V) Habs mal eingerichtet und funktioniert wunderbar. Habs so ...

Backup

Komprimirungsrate VEEAM Backup und Replication

gelöst Frage von Hendrik2586Backup6 Kommentare

Hallo an alle. :) Nur eine ganz kurze Frage, für ein Projekt von mir. Ich habe derzeit eine Datenmänge ...

Backup

Veeam Backup and Replication Community Edition

Information von DaniBackup10 Kommentare

Hallo zusammen, da ich gerade etwas kurz angebunden bin, die englische Fassung. :-) Veeam® Backup & Replication Community Edition ...

Neue Wissensbeiträge
Informationsdienste

Leistungsschutzrecht: Ein neuer Diskussionsentwurf liegt vor

Information von Frank vor 2 TagenInformationsdienste12 Kommentare

Anfang April (leider kein Scherz) hat das Bundesjustizministerium den nächsten ausformulierten Referentenentwurf für ein "erstes Gesetz zur Anpassung des ...

Instant Messaging

Videokonferenz oder Chatsystem für das Homeoffice

Information von Frank vor 2 TagenInstant Messaging6 Kommentare

Ich hatte es bereits in einem Kommentar gepostet, da ich aber viele Nachfragen dazu bekam, hier noch mal meine ...

Off Topic

Ein wenig Aufklärung über Corona von Bill Gates persönlich

Information von Frank vor 3 TagenOff Topic24 Kommentare

Amerika hat ein Problem: Die Arroganz des sehr klugen Präsidenten führte zur aktuellen Corona-Krise in den USA. Was jetzt ...

Off Topic
3D-Drucker gegen Corona - helft mit!
Information von DerWoWusste vor 3 TagenOff Topic12 Kommentare

Unter vorigem Link sind Anleitungen, wie man sich mit seinem 3D-Drucker an der Produktion (Druck) von Bauteilen für Atemmasken ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
Lokale IP-Adresse
Frage von Kuerbis2020LAN, WAN, Wireless36 Kommentare

Lokale IP-Adresse: Woher bezieht Mein PC seine lokale IP-Adresse? Nenne den Namen des Dienstes und wo der Dienst installiert ...

Windows Server
Hyper-V VM vorm Admin absichern
Frage von MarabuntaWindows Server20 Kommentare

Hallo, wie bekomme ich eine VM in WS 2012 Hyper-V soweit abgetrennt, dass ein Admin ohne Passwort keinen (leichten) ...

DNS
DNS-Festlegung Windows
Frage von Kuerbis2020DNS12 Kommentare

DNS-Festlegung: Wo kann man das statische DNS festlegen und an welcher stelle wird das vorgenommen? A: Feste IP-Adresse für ...

Windows 10
Treiberupdates via Windows Update - bitte um Praxiserfahrungen
Frage von m.fesslerWindows 109 Kommentare

Hallo zusammen, wie ist eure Erfahrung mit Treiber-Updates über Windows Updates? Wobei meine Frage hauptsächlich "Fremdgeräte" von Familie und ...