wusa88
Goto Top

Veeam Backup to Tape

Hallo zusammen,

ich habe diese Woche die Partitionierung der Festplatten auf dem Veeam Server geändert.
Seitdem läuft das Veeam Backup to Tape nicht mehr.

Meine Vermutung liegt darin, dass die Laufwerksbuchstaben nun nicht mehr übereinstimmen.

In diesem Zuge würde ich auch gleich gerne die Strategie ansprechen, wie auf Tape gesichert werden sollte.

Ich habe heute ein Tape gelöscht, da Veeam immer gesagt hat, dass nicht auf das Tape zugegriffen werden kann.

Direkt im Anschluss habe ich die Sicherung auf das Tape gestartet.
Der Tape Backupjob ist nach dieser Anleitung erstellt:
https://helpcenter.veeam.com/docs/backup/vsphere/backup_to_tape_launch.h ...

Bei Full Backup Schedule habe ich allerdings Mo-Fr, jeden Tag eingestellt.

Jetzt wurde allerdings nur ein Incremental Backup erstellt. Die älteren Full Backups liegen nicht auf diesem Tape.

Ein Wiederherstellen ist mit dem heute erstellten Tape daher nicht möglich.

Wie läuft hier die Strategie innerhalb Veeam ab?
Hätte hier nicht beim manuellen Starten das Full Backup geschrieben werden sollen?

Danke

Content-Key: 12495154360

Url: https://administrator.de/contentid/12495154360

Printed on: July 21, 2024 at 23:07 o'clock

Member: ThePinky777
ThePinky777 Mar 07, 2024 at 13:06:49 (UTC)
Goto Top
Also im wesentlichen solltest du dir mal ne Grundschulung zum Thema verpassen.
Wenn du euer Backupsystem falsch konfigurierst, stehst du im Notfall schlecht da.

Primitiv würde ich das Backup so machen, einmal die Woche ein Full Backup und rest Incrementel.
Auf Tape das ganze ebenfalls sichern, also mit dem Full zusammen.

Wenn du einen Restore machen musst, musst du erst vom Tape runterkopieren auf die Backupserver HDD.
Und das war bei mir im Prinzip eigentlich immer das Full Backup + das Incrementelle (eigentlich alles dann die woche auf dem Tape halt). Und dann kannstdu es ansprechen wie ine BackuptoDisk Backup und Restoren etc... anschliessend wieder löschen.

Man kann aber auch so reverse inkrementel bei Veeam einstellen, dann kalkuliert er das aktuelle backup immer um zum Full und die vorherigen sind quasi inkrementell... aber war ich nicht so der Fan von...

Aber wie gesagt lese dich da ein, hol dir ne Video Grund Schulung, kostet bestimmt nicht die welt...

Oder hol dir ne externen Consultant, der kostet auch nur 1000,- pro Tag, einmal richtig konfigurieren und erklären lassen und das Geld wirds wert sein...
Member: wusa88
wusa88 Mar 07, 2024 at 13:16:58 (UTC)
Goto Top
Die Backups auf andere ausgelagerte Systeme laufen bisher auch wunderbar.
Auch das Tape lief vor meiner Umstellung.

Mir geht es darum, ich will jeden Tag das Tape wechseln. Sodass im Fall der Fälle immer ein Offline Backup vorhanden ist.
Ich habe jetzt auch schon gesehen, dass eine Wiederherstellung andere Taps voraussetzt. Das ist vermutlich normal?
Heißt ich will eine Wiederherstellung starten, dann sagt mir Veeam, dass ich Tape 1 und 2 benötige.

Ich habe mich jetzt den ganzen Vormittag damit beschäftigt. Ich glaub, dass jetzt nach und nach alles wieder sich selbst gerade läuft.
Ein Full Backup habe ich auf dem Tape. Jetzt kamen nur Inkrementielle dazu. Ich glaube, dass demnächst wieder ein Full Backup kommen sollte.
Member: Looser27
Looser27 Mar 07, 2024 at 13:23:07 (UTC)
Goto Top
Moin,

Du benutzt zu wenige Tapes.

Ich hatte für Backup2Disk2Tape folgende Tapes:

5 St. für jede Woche des Monats; Sicherung (full) immer Freitag Nacht
6 St. für jeden Wochentag eines; Sicherung (incremental) Sa, Mo-Do
12 St. für jeden Monat des Jahres eines; WORM Medien (bei uns galten 10 Jahre Aufbewahrungspflicht für die monatlichen Sicherungen)

Abhängig davon, wie genau Du wiederherstellen willst (musst), wie groß die Datenmenge ist, werden das halt deutlich mehr Tapes.

Dank des vorgeschalteten NAS in der Backupkette musste ich nie vom Tape wiederherstellen (auch wenn das funktioniert hat).

Gruß

Looser
Member: wusa88
wusa88 Mar 07, 2024 at 13:34:57 (UTC)
Goto Top
Ich habe momentan 10 LTO 8 Tapes hier.

Ich lagere auch noch auf 2 SAN aus. Also Backups sind vorhanden.
Tape will ich aber zusätzlich, um auch Offline Medien zu haben.

Eingestellt ist, dass wie folgt:
backup_to_tape_full-backup-schedule
backup_to_tape_incremental

Ich frage mich jetzt nur, wann werden die Full Backups geschrieben.
Gestern war ein Full Backup, heute nicht.

Außerdem glaube ich, durch das Umstellen, sind die Media Sets durcheinander. Kann das sein?
Member: nachgefragt
nachgefragt Mar 07, 2024 updated at 13:42:41 (UTC)
Goto Top
Kann schon sein, Repository neu scannen.
Den Job nochmal neu erstellen.
WORM, 3-2-1 Regel, hast du ja.
unbenannt

Im nächsten Tab, "Incrementel Backup", hast du vielleicht auch einen Haken aktiv?

Dann schau einfach mal was auf dem Band ist.
Es sollte immer das sein was in "Files and Folders" ausgewählt ist, also alles (full).
Member: wusa88
wusa88 Mar 07, 2024 at 13:41:45 (UTC)
Goto Top
WORM ist bei mir nicht aktiviert.

Du sicherst Files and Folders.
Ich habe Backups to tape. Dort gibt es WORM auch nicht zum ein/umstellen.
Member: nachgefragt
nachgefragt Mar 07, 2024 updated at 13:45:31 (UTC)
Goto Top
Zitat von @wusa88:
Du sicherst Files and Folders.
Ja, auf Tape. Diese bleiben dann je nach Setup schreibgeschützt und/oder werden entfernt.
Inhalt der Files and Folders ist mein zuvor erstelltes Backup to Disc, also alles was ich auf Band sichern möchte.
Member: regnor
regnor Mar 08, 2024 at 06:19:49 (UTC)
Goto Top
Der Full Backup Schedule bei Backup to Tape greift nur für Jobs die endlos inkrementell konfiguriert sind. Hier wird dann am gewünschten Tag ein Virtual Full Backup auf Tape geschrieben.
Bei allen andere Jobs verarbeitet Veeam das zuletzt erstellte Backup File.

Für ein tägliches Full Backup auf Tape müsstest du also entweder die Jobs auf endlos inkrementell umstellen, Reverse Incremental nutzen (was nicht empfohlen ist) oder täglich Synthetic Full Backups auf Disk erstellen (falls ihr XFS und ReFS nutzt).
Member: wusa88
wusa88 Mar 08, 2024 at 06:32:38 (UTC)
Goto Top
Heute habe ich wieder das Problem, dass nicht auf das Tape geschrieben werden kann.

Fehler:
08.03.2024 07:20:36 :: Tape currently in drive cannot be used for backup
Wenn ich dann das Tape anklicke und "Mark as free" dann läuft das Backup.
Kann es sein, dass durch den Umbau, die Media Sets durcheinander sind? Und die Backup Kette jetzt neu aufgebaut werden muss?

Andere Frage noch:
Meine Full Backups laufen immer am Samstag.
Auf das Tape schreibe ich wie oben m Screenshot zu sehen:


Hier ist Mo-Fr. eingestellt.
Die letzten 2 Tage wurde nur inkrementelle Backups gemacht.
Wann läuft in meinem Fall das nächste Full Backup? Am Monatag?

Ich lasse am Freitag/bzw. Samstag Nach das Tape raus fahren, damit ich definitiv am Wochenende ein Offline Backup habe.

Und dass mehrere Tapes zum Wiederherstellen benötigt werden ist in diesem Fall vermutlich normal?
Member: wusa88
wusa88 Mar 08, 2024 updated at 06:51:11 (UTC)
Goto Top
Zitat von @regnor:

Der Full Backup Schedule bei Backup to Tape greift nur für Jobs die endlos inkrementell konfiguriert sind. Hier wird dann am gewünschten Tag ein Virtual Full Backup auf Tape geschrieben.
Bei allen andere Jobs verarbeitet Veeam das zuletzt erstellte Backup File.

Für ein tägliches Full Backup auf Tape müsstest du also entweder die Jobs auf endlos inkrementell umstellen, Reverse Incremental nutzen (was nicht empfohlen ist) oder täglich Synthetic Full Backups auf Disk erstellen (falls ihr XFS und ReFS nutzt).


Wir nutzen ReFS, ja.
Mir wurde empfohlen, entweder Synthetic Full Backups zumachen und dann einmal die Woche zu Verifizieren.
Oder was besser wäre, ein acrive full backup einmal die Woche zu machen. Das mache ich jetzt für einige Jobs am Samstag, für andere am Sonntag.
So wurde mir das von einem externen Berater empfohlen.
Auf diesen Rat hin, habe ich auf active full backup umgestellt.

Mir ist jetzt wichtig, nicht immens viele Abhängigkeiten zu den Tapes zu haben. Sondern dann immer wieder mal ein full backup auf den Tapes liegt. Ich will ja mir den Tapes auch auf Nummer sicher gehen.
Member: Looser27
Looser27 Mar 08, 2024 at 14:23:28 (UTC)
Goto Top
Wenn ich dann das Tape anklicke und "Mark as free" dann läuft das Backup.

Das ist ein Zeichen dafür, dass Veeam das vorhandene Backup auf dem Tape noch nicht überschreiben darf!
Du musst hier für den Tapesatz einstellen, nach wieviel Tagen das Tape wieder überschrieben werden darf.
Member: regnor
regnor Mar 08, 2024 at 20:16:18 (UTC)
Goto Top
Zitat von @wusa88:

Zitat von @regnor:

Der Full Backup Schedule bei Backup to Tape greift nur für Jobs die endlos inkrementell konfiguriert sind. Hier wird dann am gewünschten Tag ein Virtual Full Backup auf Tape geschrieben.
Bei allen andere Jobs verarbeitet Veeam das zuletzt erstellte Backup File.

Für ein tägliches Full Backup auf Tape müsstest du also entweder die Jobs auf endlos inkrementell umstellen, Reverse Incremental nutzen (was nicht empfohlen ist) oder täglich Synthetic Full Backups auf Disk erstellen (falls ihr XFS und ReFS nutzt).


Wir nutzen ReFS, ja.
Mir wurde empfohlen, entweder Synthetic Full Backups zumachen und dann einmal die Woche zu Verifizieren.
Oder was besser wäre, ein acrive full backup einmal die Woche zu machen. Das mache ich jetzt für einige Jobs am Samstag, für andere am Sonntag.
So wurde mir das von einem externen Berater empfohlen.
Auf diesen Rat hin, habe ich auf active full backup umgestellt.

Mir ist jetzt wichtig, nicht immens viele Abhängigkeiten zu den Tapes zu haben. Sondern dann immer wieder mal ein full backup auf den Tapes liegt. Ich will ja mir den Tapes auch auf Nummer sicher gehen.

Ein Full Backup auf Tape wird in deinem Fall einmal wöchentlich auf Tape geschrieben werden. Alle weiteren Tage wird inkrementell auf Band gesichert. Wenn du jetzt täglich das Band wechselst, müssen im Restorefall alle Bänder (nacheinander) eingelegt werden.

Die Fehlermeldung würde ich ähnlich deuten wie Looser27; das Band könnte noch geschützt sein.
Member: wusa88
wusa88 Mar 24, 2024 at 08:21:35 (UTC)
Goto Top
Hallo zusammen,

ich würde gerne das Thema nochmal hoch holen.
Ich habe vor kurzen alle Bänder gelöscht und wollte somit eine komplett neue Tape Struktur aufbauen. In der Hoffnung, dass dann alles so wie gewünscht läuft.
Leider tut es das nicht.
Ich versuche das ganze mal kurz zusammen zu fassen.
Mit Screenshots anbei:
vbr_mediapools
vbr_mediaset
vbr_retention
vbr_options

Problem ist jetzt, dass das Tape was ich am Freitag rein getan hab, jetzt nicht mehr sichert. Es wären aber auf dem Tape noch 9,9TB frei.
Anbei auch die Meldung:
vbr_meldung
Ich verstehe leider nicht wo hier das Probleme liegt?
Ich habe in meinem Fall mit den Media Pools gearbeitet. Ist das richtig?

Vielleicht kann mir jemand helfen, oder muss / sollte ich die Struktur irgendwie anders aufbauen.
Das Tape wird jeden Tag automatisch ausgeworfen und jeden Tag wird ein neues Tape eingelegt.


Danke.
Member: Looser27
Looser27 Mar 24, 2024 at 09:47:25 (UTC)
Goto Top
Moin,

Die Mediapools habe ich nach Zweck angelegt. Tagessicherung, Wochensicherung, Monatssicherung, etc.
Die Medien in dem Pool bekommen dann die Policy bzgl. Speicherdauer der Backups. Und im den Backup Jobs dann nur noch den passenden Pool auswählen.
Wenn Du von Null anfangen willst, musst Du alle Tapes löschen und die den Pools neu zuweisen. Dann sollten am Ende nur noch die "neuen" Tapes da drin sein.
Damit sollte das laufen.
Member: regnor
regnor Mar 24, 2024 at 10:18:13 (UTC)
Goto Top
Sobald ein Tape aus der Library entnommen wird, wird das Media Set geschlossen und es können keine Backups mehr angehängt werden. Laut deinem Screenshot ist aktuell Tape 3 eingelegt, was aber erst wieder am 4.4. genutzt werden kann.
Deswegen erwartet Veeam ein neues oder überschreibbares Band.
Member: wusa88
wusa88 Mar 24, 2024 updated at 12:27:45 (UTC)
Goto Top
Wie schaffe ich es dann, dass ich jeden Tag das Tape wechseln kann und es wird jeden Tag auch gesichert?
Ich habe 10 Tapes und würde da einfach gerne jeden Tag wechseln.

Zur Ergänzung:
Ich mache jeden Samstag ein aktive Full Backup.
An den Wochentagen dann inkrementiell.

Wenn Du von Null anfangen willst, musst Du alle Tapes löschen und die den Pools neu zuweisen. Dann sollten am Ende nur noch die "neuen" Tapes da drin sein.
Damit sollte das laufen.

So dachte ich eigentlich, dass ich es gemacht habe.
Alle Tapes auf dem Pool habe ich einmal gelöscht und komplett neu angefangen.
Jetzt hängt es aber wieder.
Wenn ich die Retention runter drehe auf zb. 6 Tage, dann läuft es wieder einwandfrei.
Aber nur eine Woche Backups auf Tape haben, ist glaube ich nicht Sinn und Zweck.
Member: Looser27
Looser27 Mar 24, 2024 at 12:42:42 (UTC)
Goto Top
Retention für tagessicherungen hatte ich auf 5 Tage, Wochensicherungen auf 21 Tage. Monatssicherungen waren quasi worm.

Damit lief es immer einwandfrei.

Achse....ich habe Freitags normale Full Backups, ansonsten inkementell.
Member: wusa88
wusa88 Mar 24, 2024 at 13:14:58 (UTC)
Goto Top
Könntest du mir da bitte einen Screenshot schicken?

Und wechselst du auch jeden Tag?
Funktioniert das dann mit dem Media Set?

Die Einstellungen von dir würden mich interessieren.
Irgendwie bin ich mit meinem Setup nicht zufrieden
Member: Looser27
Looser27 Mar 24, 2024 at 13:28:37 (UTC)
Goto Top
Ich komme an das Setup leider nicht mehr dran.
Member: regnor
regnor Mar 24, 2024 at 17:07:36 (UTC)
Goto Top
Zitat von @wusa88:

Wie schaffe ich es dann, dass ich jeden Tag das Tape wechseln kann und es wird jeden Tag auch gesichert?
Ich habe 10 Tapes und würde da einfach gerne jeden Tag wechseln.

Entweder senkst du die Aufbewahrung weiter oder ihr schafft zusätzliche Tapes an.
Wobei mich gerade irritiert, dass auf deinem ersten Screenshot die Tapes fast einen Monat Aufbewahrung haben. Nach Senkung auf 9 Tage, hattest du ausgewählt, dass die Retention nur für neue Bänder gelten soll?
Member: wusa88
wusa88 Mar 25, 2024 updated at 06:47:56 (UTC)
Goto Top
Das mit den 9 Tagen ist eine gute Frage. Eigentlich habe ich da nichts eingestellt.
Ich habe aber die letzte Zeit ein paar mal mit der Retention "gespielt". Vielleicht war hier irgendetwas.

Wenn ich die Aufbewahrung auf z.B. 6 Tage senke, dann würde das schon funktionieren. Aber 6 Tage zurück, ist ja nicht wirkliche ein saubere Tape Lösung. Ich würde gerne möglichst viel Offline haben, für den Fall der Fälle. Da sind 6 Tage dann doch ein bisschen wenig.
Die alten Daten werden bei 6 Tagen ja dann überschrieben. Heißt ich könnte nicht mal eine Woche zurück.
Member: Looser27
Looser27 Mar 25, 2024 at 11:54:59 (UTC)
Goto Top
Wenn Du mit 10 Tapes für Tagessicherungen (2 Sätze á Mo-Fr) arbeiten willst und das Überschreiben verhindern willst, wären 13 Tag die korrekte Einstellung. Vorausgesetzt Du hast alles richtig konfiguriert.

Vielleicht solltest Du die Backupstrategie grundsätzlich ändern auf Backup to Disk - to Tape, indem Du erstmal auf ein großes NAS sicherst und dann auf Tape kopierst. Das NAS kann dann die letzten 4 Wochen beinhalten und die Tapes nur für den Fall, dass das NAS und der Server abbrennt als externes Medium.
Member: wusa88
wusa88 Mar 25, 2024 at 12:06:19 (UTC)
Goto Top
Ich habe einen Backup Server und einen weiteren Backupserver.
Beide allerdings am Netz.
Tape will ich komplett offline haben.

Was meinst du mit 2 Sätze a Mo-Fr.?`
Ich sichere einmal am Tag bzw. in der Nacht. Heißt ein Tape eine Sicherung.
Member: Looser27
Looser27 Mar 25, 2024 at 13:00:01 (UTC)
Goto Top
Ich muss zugeben, ich blicke in Deiner Konfig nicht mehr durch.....
Member: regnor
regnor Mar 26, 2024 at 06:25:09 (UTC)
Goto Top
Grundsätzlich kannst du bei deinem Aufbau mit 10 Tapes 10 Tage auf Tape sichern. An welche Tagen sicherst du auf Band? Dienstag bis Samstag?
Member: wusa88
wusa88 Mar 26, 2024 at 06:30:30 (UTC)
Goto Top
Ja richtig, Dienstag bis Samstag.
Also am Montag kommt das frische Band rein, wird aber immer erst um 2 Uhr Nachts gesichert.
Heißt erste Sicherung ist am Dienstag und die letzte am Samstag.

Ich bin jetzt mit der Retention auf 12 Tage runter gegangen. Ich denke, jetzt sollte es laufen.

Mein ursprünglicher Gedanke war allerdings, dass das Band voll geschrieben wird. Das ist aber nicht so, wenn das Media Set geschlossen wird.
Ich hatte zb. vor kurzem ein Voll Sicherung. Ungefähr 8 TB, mit der nächsten Sicherung waren am Band allerdings nur 100GB. Da dachte ich mir, warum wird das Band nicht voll geschrieben um mehr Daten drauf zu bekommen und eine längere Zeit zurück zu kommen.

So wie ich das verstanden habe, ist egal wie viele Daten drauf sind wenn das Media Set geschlossen wird, dann ist das Band gesichert. Hier habe ich vermutlich einfach falsch gedacht.
Member: regnor
regnor Mar 26, 2024 at 08:43:58 (UTC)
Goto Top
Mit der Retention sollte es dann passen und final kommst du auf maximal 2 Wochen Aufbewahrung. Ich würde eventuell noch zusätzliche Bänder anschaffen, um Wochen Sicherungen länger aufbewahren zu können.

Ansonsten ja, sobald das Media Set geschlossen ist, können keine Sicherungen mehr angehängt werden.