Verschlüsselung bei abgelaufenem Zertifikat

nixverstehen
Goto Top
Hallo zusammen,

ich hätte eine Frage zum Thema Zertifikate. Ich wollte gerade eine Anhörung zum einem Bußgeldverfahren
online an die Gemeinde übermitteln. Hierbei meldet der Browser eine nicht sichere Verbindung.
Ich hab mir das Zertifikat (auch noch ein Wildcard-Zert.) angeschaut und das ist seit dem 06.10.2020
abgelaufen.

Sind dann Daten, die auf solch einer Verbindung übertragen werden, trotzdem noch verschlüsselt oder
nicht? Hier mal die URL: onlineservice.herrenberg.de/owiportal

Gruß NV

Content-Key: 613140

Url: https://administrator.de/contentid/613140

Ausgedruckt am: 17.08.2022 um 18:08 Uhr

Mitglied: DerWoWusste
Lösung DerWoWusste 15.10.2020 um 13:38:06 Uhr
Goto Top
Hi.

Sie sind noch verschlüsselt. Es spricht nur nicht für die Admins dort, wenn die das nicht merken.
Mitglied: NixVerstehen
NixVerstehen 15.10.2020 um 14:26:09 Uhr
Goto Top
Hi,

danke für die Antwort.

Gruß NV
Mitglied: Dr.Bit
Dr.Bit 15.10.2020 aktualisiert um 15:49:54 Uhr
Goto Top
Zitat von @DerWoWusste:

Hi.

Sie sind noch verschlüsselt. Es spricht nur nicht für die Admins dort, wenn die das nicht merken.

Hallo: "Gemeinde". Das ist bestenfalls TVöD 9b oft sogar nur TVöD 8. Da würde ich nicht zuviel erwarten. Selbst wenn die können werden die nicht alles geben.

🖖
Mitglied: Dani
Dani 18.10.2020 um 16:36:48 Uhr
Goto Top
Moin,
Hallo: "Gemeinde". Das ist bestenfalls TVöD 9b oft sogar nur TVöD 8. Da würde ich nicht zuviel erwarten. Selbst wenn die können werden die nicht alles geben.
Wenn es wirklich eine Gemeinde ist, wird sowas meist durch kommunale Rechenzentren oder IT-Dienstleister bereut, die sowas nicht überwachen. Erst bei einer Größe einer Stadt kann man mehr erwarten... da es hier inzwischen oft EG10/11 angeboten wird.


Gruß,
Dani
Mitglied: Dr.Bit
Dr.Bit 19.10.2020 um 09:23:06 Uhr
Goto Top
Zitat von @Dani:

Wenn es wirklich eine Gemeinde ist, wird sowas meist durch kommunale Rechenzentren oder IT-Dienstleister bereut, die sowas nicht überwachen. Erst bei einer Größe einer Stadt kann man mehr erwarten... da es hier inzwischen oft EG10/11 angeboten wird.

Größere Stadt ist das Stichwort. Dei nächst größere Stadt (Kreisstadt) zahlt auch nur TVöD 9b. Sind aber auch weniger als 30000 Einwohner. Hamburg oder München zahlen da schon deutlich mehr.

🖖
Mitglied: Dani
Dani 22.10.2020 um 18:26:28 Uhr
Goto Top
Moin,
Größere Stadt ist das Stichwort. Dei nächst größere Stadt (Kreisstadt) zahlt auch nur TVöD 9b. Sind aber auch weniger als 30000 Einwohner. Hamburg oder München zahlen da schon deutlich mehr.
Im Südwesten (BW) sieht es aktuell wie folgt aus:
- Stadt mit 14.000 Einwohner - TVöD EG10
- Große Kreisstadt mit 32.000 Einwohner TVöD 10 bzw. 11
- Große Kreisstadt mit ca. 60.000 Einwohner TVöD EG11

Die Stellen haben alle keine Führungsverantwortung, Sachbearbeiter als IT-Administrator.


Gruß,
Dani
Mitglied: Dr.Bit
Dr.Bit 25.10.2020 um 15:47:24 Uhr
Goto Top
Zitat von @Dani:

Moin,
Größere Stadt ist das Stichwort. Dei nächst größere Stadt (Kreisstadt) zahlt auch nur TVöD 9b. Sind aber auch weniger als 30000 Einwohner. Hamburg oder München zahlen da schon deutlich mehr.
Im Südwesten (BW) sieht es aktuell wie folgt aus:
- Stadt mit 14.000 Einwohner - TVöD EG10
- Große Kreisstadt mit 32.000 Einwohner TVöD 10 bzw. 11
- Große Kreisstadt mit ca. 60.000 Einwohner TVöD EG11

Die Stellen haben alle keine Führungsverantwortung, Sachbearbeiter als IT-Administrator.


Gruß,
Dani

Jap, das Gehaltsgefälle von Nord nach Süd eben. In SH ist es eben nur TVöD 9b. Und dann, je nach Berufserfahrung, die einzelnen Stufen innerhalb der Gehaltsstufe.

🖖