cardisch
Goto Top

Virtualiserter PC (Bootplatte an Adaptec 29160) startet nicht

Habe mit VMware VCenter meinen alten PC (AMD Athlon2000 mit Via KT266 Chipsatz, Windows2000pro und SCSI Platte (Controller Adaptec 29160) virtualsieren wollen, die VM startet aber nicht

Hallo zusammen,

Was habe ich falsch gemacht, als ich die Maschine mit dem VCenter virtualiert habe).
Ich habe das VCenter installiert (sowohl Stand-alone als auch die Server-Variante), den PC mit STandarteinstellungen übernommen, hat auch nach anfänglichen (bei mir begründeten) Fehlern auch geklappt.
Habe als Ziel VMWare Server 2x angegeben, nur die beiden primären Partitionen (Win2k und eine versteckte Win98Se) übernommen (Daten sind nur noch in den Betriebssystemen drin) übernommen, fertig.
Das 98 habe ich noch nicht probiert (ist aber eh nicht so wichtig) aber das 2000 bleibt mit einem Bluesreen (erkennt den Controller von VMWare wohl nicht) hängen.
Sowohl bei VMWar als auch VirtualPC ist das Problem existent.
Kennt jemand den Fehler, den ich begangen habe ?!?

Danke

Carsten

Content-Key: 137147

Url: https://administrator.de/contentid/137147

Printed on: March 1, 2024 at 05:03 o'clock

Member: StefanKittel
StefanKittel Mar 02, 2010 at 00:39:48 (UTC)
Goto Top
Hallo,

was für ein BlueScreen denn genau?
Also der Text Oben und falls vorhanden der Dateiname.

Wenn er den Controller nicht erkannt hat, müßte es "Inaccessible Boot Device" sein.

Das kann aber "eigentlich" nicht sein, da Dein 29160 ja virtualisiert wurde. Die VM sieht den gar nicht. Nur den VM-Server.

Stefan
Member: SamvanRatt
SamvanRatt Mar 02, 2010 at 07:51:18 (UTC)
Goto Top
Hi
da wird der K7 Treiber dazwischen kommen (amdk7.sys); vor Migration solltest du die starken Systemtreiber entfernen da diese späöter sonst mit dem VM "Hardware" kollidieren können. Ein Stop 0x7B würde wie Stefan schon schrieb auf einen falschen Boottreiber (für die VM) hindeuten. Du hast vermutlich einen normalen Buslogic/LSIL Bootmodus gewählt bei der VM?!
98 sollte damit zurecht kommen da dieses auf das BIOS zurückgreift; da geht DOS Typisch erst mal alles, wenn's auch nicht schön aussieht.
Gruß
Sam
Member: cardisch
cardisch Mar 02, 2010 at 16:06:15 (UTC)
Goto Top
"Leider" bekomme ich einen stop 0x0000001E
Kmode_exception_not_handled.
Der Controller steht (eben Standart) auf BusLogic..
Kann ich nachträglich noch etwas abändern, besser kann ich das noch, oder muss ich die VM neu erstellen und wenn ja, mit welchen Parametern ?!?

Vielen dank

Carsten
Member: SamvanRatt
SamvanRatt Mar 02, 2010 at 17:44:37 (UTC)
Goto Top
Hi
das klingt eben nach den amdk7.sys Treiber; am einfachsten auf der alten Maschine vor dem clonen im Gerätemanager (non pnp) deaktivieren; nachträglich am besten mit dem ERD Commander oder der Rettungsconsole.
Member: cardisch
cardisch Mar 02, 2010 at 17:49:25 (UTC)
Goto Top
ich bin ja nicht ganz unbedarft, aber eben den finde ich nicht ;-((
Member: cardisch
cardisch Mar 02, 2010 at 18:10:45 (UTC)
Goto Top
muss mich korrigieren, nicht mal als Datei finde ich die AMDk7.sys auf meinem PC...
Member: SamvanRatt
SamvanRatt Mar 02, 2010 at 20:05:53 (UTC)
Goto Top
Dann hast du entweder nie einen CPU Treiber eingebunden (inkl deinem OS was schon seltsam wäre) oder du hast ihn ausgeblendet; nutze mal kurzfristig Hyena und sieh dir dort unter Geräte/Devices ob du einen amdk7 oder intelppm findest. Beide sind auf die eigenen CPUs fest genagelt. Die Treiber sollten im windows\\system32\\drivers liegen; löschen alleine reicht nicht da der Systemdienst immer noch da ist und ohne nicht will.
Member: cardisch
cardisch Mar 03, 2010 at 09:32:49 (UTC)
Goto Top
Es handelt sich um 2000, das kannte halt im Gerätemanager noch nicht die Klasse "CPU".
Bin hier gerade auf der Arbeit, meine XP-Büchse hat den intelppm installiert, heute Abend gucke ich mal nach meinem 2000er Schätzchen ,-)).
Hatte auch gestern die Weg beschritten, von meinem "neuen" PC den VMWare Server Converter zu installieren und den alten zu übernehmen, da habe ich aber noch kein Ergebnis.
Zu den CPU Treibern:
Bewusst hatte ich nie welche installiert (wozu auch), eigentlich hätte 2000 das schon selbst machen sollen (wenn benötigt).
In meiner beruflichen Laufbahn habe ich unter 2000 auch noch nie einen CPU Treiber installiert (ausser, wenn die mit den CHipsatztreibern mit installiert werden).
Ist den AMD-technisch irgendetwas an mir vorbeigegegangen (lieder hat man halt beruflich zu 99,9% mit Intel-Systemen zu tun (ich zumindest)


Gruß

Carsten
Member: cardisch
cardisch Mar 03, 2010 at 19:18:59 (UTC)
Goto Top
nö,
es klappt nicht, die AMDk7.sys finde ich immer noch nicht (habe bereits im GM die ausgeblendeten Geräte einblenden" angehakt, nichts zu machen.
Nach der Recherche haben ja sogar "normale" Win2000 mit 29160 Controller öfters Probleme, aber hier komme ich so nicht weiter.
Leider hatte ich vergessen zu erwähnen, dass mein PC auch noch eine Promise ATA100 RAID COntroller verbaut hat und im Geräte Managaer auch noch ein "Wolf SCSI" Gerät auftaucht.
Zur virtualisierung habe ich aber die Treiber deinstalliert, aber immer noch ohne Erfolg.
Auch bei den Diensten finde ich nichts passendes zum AMDk7.sys.
Hat noch jemand einen guten Tip , oder muss ich mein 2000 in die ewigen digitalen Jagdgründe schicken ;-(

Carsten
Member: SamvanRatt
SamvanRatt Mar 03, 2010 at 20:17:06 (UTC)
Goto Top
Hi
aufgeben kenne ich nicht; was passiert denn wenn du eine Reparaturinst auf der VM angehst; das dürfte recht schnell gehen und damit sollte eine volle Übernahme deiner Konfig drinnen sein sofern du SP3+ drauf hast? Den AHA siehst du in der VM nicht mehr, ebenso den Promise und sonst was, daher haben die zumindest nur temp Einfluß. Den AMDk7 kenne ich eigentlich so richtig erst ab XP wenn du so fragst; da ich W2k nur auf Servern aktiv im Einsatz habe (meine Firmen gingen meist Ende 2003 direkt von NT4 auf XP über)
Gruß
Sam
Member: cardisch
cardisch Mar 03, 2010 at 21:04:05 (UTC)
Goto Top
Den Quatsch wollte ich mir ja eigentlich sparen face-wink
Aber es schaut wirklich so aus, als müßte ich die VM mal reparieren, nicht einmal ein AcronisImage von OS aus ginG "RPC Server nicht verfügbar ;-((
Da kann die Rep auch nicht schaden, eher im Gegenteil.
Ich halte euch auf dem Laufenden..
Member: cardisch
cardisch Mar 05, 2010 at 07:14:02 (UTC)
Goto Top
Hallo zusammen,

nach der Reparaturinstalltion läuft die VM, sie zickt noch, aber sie muss ja nur ab und an mal herhalten, wenn ich in alte Daten/Programme reingucken will =>ausreichend.
Ich bedanke mich bei allen Beteiligten und hoffe hiermit jemandem zu helfen, der ähnliche Problem nach virtualisierung hat, zu lösen.

Gruß

Carsten