Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

gelöst VMware ESXi Cluster Backup

Mitglied: ADRNEX

ADRNEX (Level 1) - Jetzt verbinden

16.02.2020 um 19:44 Uhr, 1682 Aufrufe, 25 Kommentare

Hallo zusammen,

Ich habe eine vmware esxi cluster Umgebung mit ca. 20TB Daten, die auf einem SAN liegen. Es handelt sich im Cluster um ca. 14 VMs.

Mein Vorgänger hat zum Backup einen weiteren physikalischen Server in den serverschrank gepackt und dort NovaStore Datacenter installiert. Der macht Vollsicherungen alle zwei Tage. Das finde ich ziemlich ungünstig.. Dazu kommt noch, dass das Backup teilweise nur 2x in der Woche ausgeführt wird, da es für eine Vollsicherungen manchmal mehr als zwei Tage benötigt..

Jetzt ist meine Frage: Wie wäre euer Konzept zum Backup dieser Server Umgebung?
wo würdet ihr das Backup speichern?
Welche Software könnt ihr empfehlen?
Also quasi nehme ich gerne alle Infos und Tipps die ihr mir geben könnt.
Mitglied: Deepsys
16.02.2020, aktualisiert um 20:09 Uhr
Hallo,

na mal was einfaches

Auf die Schnelle:

- Veeam Backup & Replication - läuft einfach. Ich würde das aber mal das NovaStor updaten und dann mal mit inkrementellen Sicherungen testen.
- Physikalischer Server ist gut, würde ich lassen. Hat der genug Platten, sonst ein NAS dazugesellen
- Offline Sicherungen!!!! Am einfachsten und billigsten ist immer noch Tape. Da kommt kein Trojaner mehr ran.
- Jeden Tag eine Sicherung (inkrementell), am Wochenende eine Vollsicherung. Diese Sicherungen dann am besten auf eine zweites NAS in einem anderem Brandabschnitt und eben noch auf Tape.
- Schnelle Verbindung zum Backup-Server, mind. 10 GbE oder FC, kommt drauf an. Was ist euer Storage für den Cluster?

Dann wäre es schon mal gut
Testen der Backups auch nicht vergesssen.

Hier mal was zum dem 3-2-1 Backup:
https://www.veeam.com/blog/de/how-to-follow-the-3-2-1-backup-rule-with-v ...

VG,
Deepsys
Bitte warten ..
Mitglied: IT-Prof
16.02.2020 um 21:08 Uhr
Wenn ich es aussuchen darf wie...

Zwei SANs also HA-Cluster und Snapshots auf Blockebene alle paar Minuten, Stunden, Tage ... je nach dem ei wichtig die Daten sind.

Bei Bedarf über FC, FCoE oder iSCSI ebenfalls auf Blockebene Backupen. Konzeption nach Performance und Bedarf.
Bitte warten ..
Mitglied: wuebra
17.02.2020, aktualisiert um 00:37 Uhr
Hier auch ein Cluster

- ca 100 VM
- SSD SAN
- Ca 30 TB Daten

Gesichert wird per Veeam Enterprise Plus - aufgeteilt in verschiedene "Kategorien"....aller 3 Stunden, 2 x am Tag, 1 x täglich....
Sicherung erfolgt auf ein 24 Bay 10Gbit QNAP (FibreChannel als Option) + weiteres SAN im anderen Gebäude + Extern.

Welches SAN setzt du ein? Veeam kann zb. auch Storage Snapshots
Bitte warten ..
Mitglied: xSchizo
17.02.2020, aktualisiert um 19:11 Uhr
Guten Morgen

ESXi Cluster (3 Hosts)
82 VMs
Ca 38TB Rohdaten
4 DELL EMC á 32TB all-Flash
(2x live + 2x HA)
2 DELL EMC á 28TB all-Flash Backup only

Arcserve Backup. Tägliche Inkrementelle Sicherung auf Blockebene -> alle 2h oder 4h (je nach Server und Priorität) und vereinzelt nur alle 8h (glaube nur 2 Server). Dies von den 32TB SANs auf die Backup SANs, diese wiederum alle 24H auf Band.

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: IT-Prof
17.02.2020 um 09:45 Uhr
Zitat von xSchizo:

Guten Morgen

ESXi Cluster (3 Hosts)
82 VMs
Ca 38TB Rohdaten
4 DELL EMC á 32TB all-Flash
(2x live + 2x HA)
2 DELL EMC á 28TB all-Flash Backup only

Arcserve Backup. Tägliche Inkrementelle Sicherung auf Blockebene -> alle 2h oder 4h (je nach Server und Priorität) und vereinzelt nur Lle 8h (glaube nur 2 Server). Dies von den 32TB SANs auf die Backup SANs, diese wiederum alle 24H auf Band.

Grüße

Gefällt mir!
Entspricht in ungefähr meinem Design.
Bitte warten ..
Mitglied: ADRNEX
17.02.2020 um 16:02 Uhr
Woher bezieht Ihr Eure Bandlaufwerke?
Ich habe aktuell ein Angebot von einem Händler, der mir ein Band (3TB) für 310 Euro netto anbietet. Dafür dass alle immer sagen, dass die so günstig seien, finde ich das relativ teuer.
Bitte warten ..
Mitglied: xSchizo
17.02.2020 um 16:07 Uhr
Wir kaufen LTO-8 Bänder bei unserem Dienstleister des Vertrauens. Pro Band 140€. Gehen 12/30TB drauf.
Bitte warten ..
Mitglied: IT-Prof
17.02.2020 um 16:11 Uhr
Zitat von ADRNEX:

Woher bezieht Ihr Eure Bandlaufwerke?
Ich habe aktuell ein Angebot von einem Händler, der mir ein Band (3TB) für 310 Euro netto anbietet. Dafür dass alle immer sagen, dass die so günstig seien, finde ich das relativ teuer.

Firma Jacob Computer kann ich sehr empfehlen. Dort ist eine individuell Kundenbetreuung möglich und die Preise sind super.
Bitte warten ..
Mitglied: ADRNEX
17.02.2020, aktualisiert um 18:53 Uhr
Hallo Deepsys,

vielen Dank für deine Antwort!
Ihr habt ja alle riesige Systeme :o

Aber ich glaube in die Richtung sollte es auch gehen. Die Physikalischen Server sind alle für den Schrott bestimmt (auch der Backup Server). Die sind noch von dem Vorgänger, der vor unserem Vorgänger da war..

Das wird schätze ich auch das Hauptproblem sein.. Dass diese Maschine ein SBS2008 ist und einfach grotten langsam.
Ich werde jetzt die verbleibenden physikalischen Server erstmal virtualisieren, sodass ich 3/4 der Server auf den Schrott werfen kann.

Dann werde ich einen weiteren Server anschaffen, ggf. mit einem SAN oder vergleichbaren Speicher. Dann die täglichen/halbtäglichen Backups auf das SAN (inkrementell). Und dann am WE ein Vollbackup auf das Tape. Hört sich das gut an?

Den neuen Backup-Server und das dazugehörige SAN kann ich in dem Gebäude leider nicht vom Brandabschnitt trennen... Aber man könnte ggf. mehrere Bänder anschaffen und diese dann im feuerfesten Tresor aufbewahren..

Ein Online Backup wollte der Kunde leider nicht haben (und die Leitung wäre bei der Datenmenge einfach zu lahm)

P.S.: Als Azubi für Anwendungsentwicklung im ersten Jahr das perfekt passende Projekt :D
Bitte warten ..
Mitglied: ADRNEX
17.02.2020 um 18:54 Uhr
Veeam scheint ja relativ beliebt zu sein.. Ich habe am Rand immer davon gehört.
Ich werde es mir definitiv mal anschauen

Da wir den Kunden erst übernommen haben, kann ich dir nur sagen, dass das SAN von IBM ist :o
Bitte warten ..
Mitglied: IT-Prof
17.02.2020 um 19:17 Uhr
Zitat von ADRNEX:

Hallo Deepsys,

vielen Dank für deine Antwort!
Ihr habt ja alle riesige Systeme :o

Aber ich glaube in die Richtung sollte es auch gehen. Die Physikalischen Server sind alle für den Schrott bestimmt (auch der Backup Server). Die sind noch von dem Vorgänger, der vor unserem Vorgänger da war..

Das wird schätze ich auch das Hauptproblem sein.. Dass diese Maschine ein SBS2008 ist und einfach grotten langsam.
Ich werde jetzt die verbleibenden physikalischen Server erstmal virtualisieren, sodass ich 3/4 der Server auf den Schrott werfen kann.

Dann werde ich einen weiteren Server anschaffen, ggf. mit einem SAN oder vergleichbaren Speicher. Dann die täglichen/halbtäglichen Backups auf das SAN (inkrementell). Und dann am WE ein Vollbackup auf das Tape. Hört sich das gut an?

Den neuen Backup-Server und das dazugehörige SAN kann ich in dem Gebäude leider nicht vom Brandabschnitt trennen... Aber man könnte ggf. mehrere Bänder anschaffen und diese dann im feuerfesten Tresor aufbewahren..

Ein Online Backup wollte der Kunde leider nicht haben (und die Leitung wäre bei der Datenmenge einfach zu lahm)

P.S.: Als Azubi für Anwendungsentwicklung im ersten Jahr das perfekt passende Projekt :D

Ein SAN nur für lauwarmes Backup?
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
17.02.2020 um 20:20 Uhr
Moin,
Veeam scheint ja relativ beliebt zu sein.. Ich habe am Rand immer davon gehört.
Ich werde es mir definitiv mal anschauen
hat auch seinen Preis... nicht erschrecken.

Ein SAN nur für lauwarmes Backup?
Kommt drauf an, wie schnell so ne Umgebung wiederhergestellt werden muss. Gerade in der Industrie kostet jede Minute Standzeit richtig Kohle. Machen wir ebenfalls so, weil eben gewisse SLAs eingehalten werden müssen. Tape ist bei uns sozusagen das Backup vom Backup vom Backup.


Gruß,
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: ADRNEX
17.02.2020 um 20:28 Uhr
Ich finde ein SAN ebenfalls attraktiv. Dieses dann per FC einbinden und dann spare ich mir nächstes mal aus einem kaputten Datenträger den SQL Server wiederhezustellen... 3 Tage hat das gedauert..
Das Backup konnte ich nicht nehmen, da dies 1 Woche alt war und die SQL Datenbank war die des WaWi-Systems derr Firma
Bitte warten ..
Mitglied: IT-Prof
17.02.2020 um 20:40 Uhr
Zitat von Dani:

Moin,
Veeam scheint ja relativ beliebt zu sein.. Ich habe am Rand immer davon gehört.
Ich werde es mir definitiv mal anschauen
hat auch seinen Preis... nicht erschrecken.

Ein SAN nur für lauwarmes Backup?
Kommt drauf an, wie schnell so ne Umgebung wiederhergestellt werden muss. Gerade in der Industrie kostet jede Minute Standzeit richtig Kohle. Machen wir ebenfalls so, weil eben gewisse SLAs eingehalten werden müssen. Tape ist bei uns sozusagen das Backup vom Backup vom Backup.


Gruß,
Dani

Jeder namenhafte SAN Hersteller hat doch eine Snapshot-Technik die in Sekunde wieder herstellt auf Blockebene.
Da würde ich das zweite SAN nicht für Backup "vergeuden".
Ist aber nur meine Meinung.
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
17.02.2020 um 20:48 Uhr
Moin,
Ich finde ein SAN ebenfalls attraktiv. Dieses dann per FC einbinden und dann spare ich mir nächstes mal aus einem kaputten Datenträger den SQL Server wiederhezustellen... 3 Tage hat das gedauert..
Das Backup konnte ich nicht nehmen, da dies 1 Woche alt war und die SQL Datenbank war die des WaWi-Systems derr Firma
Das klingt für ich aus der Ferne nach Planungsfehler bzw. Monitoring Fehler bzw. fehlende Recovery Tests.

Jeder namenhafte SAN Hersteller hat doch eine Snapshot-Technik die in Sekunde wieder herstellt auf Blockebene.
das ist grundsätzlich richtig. Leider kann heute auch ein Snapshot fehlerhaft sein. Wir waren leider vor Jahren durch einen Bug in Deduplication betroffen, was den Snapshot beschädigte. Das merkst du allenfalls bei regelmäßigen Recovery Tests oder in den Logfiles des Storage. Ist eben Software welche von Menschen entwickelt wurde.


Gruß,
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: IT-Prof
17.02.2020 um 20:53 Uhr
Ja, deshalb ist es ratsam, dass die Backup verifiziert werden.
Ich kenne das Problem mit Defekten in LUNs leider aus eigener Erfahrung.
Bitte warten ..
Mitglied: ADRNEX
17.02.2020 um 22:02 Uhr
Das Backup ist ja übernommen worden vom Vorgänger.. Der Kunde ist erst seit kurzem bei uns
Bitte warten ..
Mitglied: IT-Prof
17.02.2020 um 22:07 Uhr
Investiert der Kunde.
Hat er kurz- und mittelfristige IT-Strategien?
Bitte warten ..
Mitglied: ADRNEX
17.02.2020 um 22:11 Uhr
Der Vorgänger sagt nein, aber das was ich jetzt schon besprochen habe (vor allem nach dem tot des sql servers) scheint der Kunde investieren zu wollen.

Wir haben schon kurz und mittelfristige Ziele in der IT-Infrastruktur mit dem Kunden festgelegt!
Bitte warten ..
Mitglied: IT-Prof
17.02.2020 um 22:22 Uhr
Ist Konvergenz oder Hyperkonvergenz ein Thema?
Da kann man aus Invest mehr rausholen und irgendwie auch etwas mehr die Hardware (höher) auslasten.
Bitte warten ..
Mitglied: ADRNEX
17.02.2020 um 22:41 Uhr
Davon habe ich noch nichts gehört?
Was ist das in zwei bis drei Sätzen?
Bitte warten ..
Mitglied: IT-Prof
17.02.2020 um 23:04 Uhr
https://www.helixstorm.com/blog/hyperconverged-infrastructure/

Gucke Mal hier: https://www.delltechnologies.com/de-de/converged-infrastructure/xcseries ...

Nutanix ist der Marktführer.

Vereinfacht gesagt, passt dein RZ in 2HE. Zwei Stück für die Redundanz.
Etwas Networking noch in Hinsicht auf SDN.
Bitte warten ..
Mitglied: Kerbel3rd
18.02.2020, aktualisiert um 09:02 Uhr
VMware
3 Hosts
12 VMs
14TB SAN

~10TB Daten

Veeam Backup & Replication

gesichert wird halbstündlich inkrementell wärend des Tagbetriebs auf eine Dell EMC mit 36TB.

Nachts und Wochenende dann GFS-Sicherung auf Dell TL1000 Library (Tape)

Hatte letztens einen Ernstfall und war froh Veeam B&R inkl der EMC zu haben, 5 Minuten (350GB) für eine Zeitreise 30 Minuten zurück.

Vorher war hier Norton Backup Exec mit täglicher Sicherung, da dauerte das Wiederherstellen einer einzigen Datei schon 20 Minuten.
Bitte warten ..
Mitglied: 724tec
18.02.2020 um 22:33 Uhr
Nutanix wäre zwar gerne der Marktführer, ist es aber nicht. Hier hat VMware immer noch die Nase vorne.
Bitte warten ..
Mitglied: 724tec
LÖSUNG 18.02.2020 um 22:34 Uhr
Was hier ggf. interessant für euch ist, wäre Virtuozzo VIP, voller HCI Stack und Backup inkludiert.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Virtualisierung
ESXi vs Proxmox Backup
Frage von matze2090Virtualisierung4 Kommentare

Hallo, ich nutze zurzeit Proxmox und mit der Backup-Lösung zufrieden. Leider läuft Proxmox nicht immer sehr zuverlässig, z.B. das ...

Backup
Vmware Esxi 6.7 Backup Solution
Frage von KampfwurstBackup8 Kommentare

Hallo zusammen, Ich habe folgende Frage. ;-) Bis jetzt setzen wir Veeam als Backup Solution für den Esxi ein. ...

Vmware
Backup Fehler mit VMWare ESXi 6.0
gelöst Frage von windowsxpVmware13 Kommentare

Hallo zusammen, habe folgendes Problem: Wir wollen eine VM unseres VMWare ESXi 6.0 Servers über die Software Paragon Protect ...

Sicherheit

Veeam Backup Festplatte auslassen und ESXI konsolidieren?

gelöst Frage von Florian961988Sicherheit3 Kommentare

Hallo und guten Morgen liebes Forum, wir setzen VEEAM BACKUP and Replication ein! Wir haben einen VMWARE ESXI auf ...

Neue Wissensbeiträge
Off Topic
3D-Drucker gegen Corona - helft mit!
Information von DerWoWusste vor 7 StundenOff Topic12 Kommentare

Unter vorigem Link sind Anleitungen, wie man sich mit seinem 3D-Drucker an der Produktion (Druck) von Bauteilen für Atemmasken ...

Instant Messaging

Die Kommunikations-App Zoom kommt aus der Kritik so schnell nicht mehr raus

Information von Frank vor 8 StundenInstant Messaging4 Kommentare

Ich würde Zoom ja gerne nutzen (das Featureset ist ziemlich gut) aber irgendwie hinterlassen die ganzen Nachrichten einen faden ...

Off Topic
Die Känguru-Chroniken - ab April im Streaming
Information von Frank vor 1 TagOff Topic2 Kommentare

Die Corona-Krise hat auch die Kinos zum Stillstand gebracht. Daher gehen einige Verleiher neue Wege und stellen ihre Filme ...

Windows Server

Update KB4541329 (März 2020) und Windows Server 2016 RDS 1609 Probleme

Information von System-Fehler vor 2 TagenWindows Server1 Kommentar

Hallo, hier zur Info und eventuelle Hilfe: Wir hatten folgende Fehler: Windows 2016 Datacenter 1609, hier als RDS Dienste ...

Heiß diskutierte Inhalte
Batch & Shell
Alle Dateien eines Typs in Unterordnern in ein anderes Verzeichnis kopieren, aber so, dass sie in einem einzigen Unterverzeichnis liegen
Frage von Julia1989Batch & Shell17 Kommentare

Hallo, ich habe folgendes Problem: Ich habe viele *.php dateien, diese liegen in jeweils verschiedenen Unternordnern also C:\PfadZumOberverzeichnis\{A bis ...

Internet Domänen
Subdomain auf subdomain bzw. dyndns mit port weiterleiten?
Frage von DynlaraBartisInternet Domänen15 Kommentare

hey ich habe einen server bei mir mit proxmox auf diesem habe ich vm´s im heimnetz habe ich eine ...

Windows 10
Über Remotedesktopverbindung erkennen, ob Monitor angeschaltet ist
Frage von Tomac84Windows 1013 Kommentare

Hallo Zusammen, Auf Grund der Krise arbeite ich vom Home Office aus. Ich melde mich per Remotedesktopverbindung an meinen ...

Off Topic
3D-Drucker gegen Corona - helft mit!
Information von DerWoWussteOff Topic12 Kommentare

Unter vorigem Link sind Anleitungen, wie man sich mit seinem 3D-Drucker an der Produktion (Druck) von Bauteilen für Atemmasken ...