Warteschlange mit 7000 Einträgen und jeweils bis zu 2Einträgen. Alles SPAM scheiße

djrace
Goto Top

Brauche dringend Hilfe. Wie kann ich die komplette Warteschlange mit einmal löschen.

Hi,

wir haben nen Exchange Server 2003 am laufen. Das Problem seit 3 Tagen is der übelst lahm drauf arbeiten macht schon fast kein spaß mehr.

und ich glaube den fehler gefunden zu haben. In der Warteschlange vom Smtp Server stehen 7000 Eunträge. Das Problem ist das ich es heute nur durch zufall geschafft habe das er sie mir überhaupt anzeigt. sonst hängt er sich dabei immer auf.

Wie kann die komplette warteschlange löschen. bin mit jeder lösung einverstanden außer exchange neuinstallieren und/oder System neuinstallieren


Danke im VOrraus

Content-Key: 18597

Url: https://administrator.de/contentid/18597

Ausgedruckt am: 27.06.2022 um 23:06 Uhr

Mitglied: Ritchy
Ritchy 27.10.2005 um 21:48:50 Uhr
Goto Top
Mitglied: djrace
djrace 28.10.2005 um 08:22:46 Uhr
Goto Top
Mein Problem ist ein klein wenig größer

Habe es zumindest geschafft die netzwerkverbindung zu trennen und den stmp dienst zu stoppen

jedoch liegt der server fast komplett lahm der braucht 1min um den Arbeitsplatz zu öffenen also dachte ich mir ich starte den mal neu.

Jetzt steht der seit 15 min bei Computer Einstellungen werden übernommen.

Das Ding hat irgendetwas was ihn total beschäftigt. WIll mal hoffen das er überhaupt wieder hochfährt komplett und ich die Queue Warteschlange löschen kann
Mitglied: djrace
djrace 28.10.2005 um 08:23:49 Uhr
Goto Top
hat der windows server 2003 einen abgesicherten modus den ich starten kann um da die ###e zu löschen


habe jetzt im abgesichertern modus gestartet ads ging noch

im queue ordner standen 28.500 Mails bin gerade dabei die zu löschen

mit "großschreib" + "entf"

ist das gut oder sollte man da lieber ein programm für verwenden???????????
Mitglied: MagicM
MagicM 01.11.2005 um 14:53:49 Uhr
Goto Top
Klar hat der einen abgesicherten Modus...

Auch wenn es vielleicht schwer fällt: mach vorher mit NTBACKUP eine Sicherung auf Platte.
Achte auch auf den Plattenplatz durch die Logfiles; anschl. evtl. nen Defrag der Datenbank mit esutil machen...