Was ist ein nicht-informatisches Objekt?

mag-mount
Goto Top
Hallo ich muss unbedingt für die Schule wissen, was ein nicht-informatisches Objekt ist.
Finde bei google.de nichts.

Ich habe nur ein Merksatz zum informatischen Obejekt!
Informatisches Obejekt ist ja ein konkretes "Ding". Jedes informatische Objekt hat Eigenschaften (Attribute), die bestimmten Attributwert haben (Dokument, Absatz, Zeichen).

Content-Key: 90433

Url: https://administrator.de/contentid/90433

Ausgedruckt am: 20.05.2022 um 06:05 Uhr

Mitglied: Logan000
Logan000 23.06.2008 um 15:11:45 Uhr
Goto Top
Hi

Nach deinem Merksatz wäre ein nicht-informatische Objekt dann ein Objekt ohne Attribute.
Mir ist dieser Begriff allerdings noch nicht untergekommen.

Gruß L.
Mitglied: mag-mount
mag-mount 23.06.2008 um 15:22:28 Uhr
Goto Top
ah danke.
wir haben gerade prüfung und das stand auf den schwerpunktezetel drauf und ich habe aber nichts im hefter und eben bei google gefunden.
Mitglied: 56153
56153 23.06.2008 um 15:46:33 Uhr
Goto Top
hi,

ich glaube der merksatz ist in seiner aussage nicht ganz korrekt bzw. zeigt er auf die falsche 'unterschiedsstelle'. es geht nicht um das konkrete ding, sondern um das konkrete ding.

siehe hier ->

"Das Wort "Objekt" wird im täglichen Sprachgebrauch meist in einem sehr allgemeinen Sinn verwendet, etwa wie "Ding" oder "Gegenstand". Im Gegensatz dazu ist das "informatische Objekt" ein wohldefinierter und sehr genau gefasster Begriff. Man versteht darunter eine Zusammenfassung von Daten und auf diesen Daten operierenden Methoden . Die Daten stellen dabei die Eigenschaften des Objekts dar, die Methoden seine Fähigkeiten. Methoden können Funktionen oder Prozeduren sein."
(Quelle: http://www.gk-informatik.de/oop/oopeinf.html)
Mitglied: Biber
Biber 23.06.2008 um 16:36:51 Uhr
Goto Top
Moin mag-mount,
F: Was ist ein nicht-informatisches Objekt?
Zuallererst mal eine besch^H^H^H suboptimale Übersetzung.

Ursprünglich hieß es mal neudeutsch "noninformation object".
Hat weniger mit "Informatik", mehr mit "Information" (Eigenschaften/Attributen) zu tun.

Der Versuch einer Klassifizierung (aller) Objekte bzw Dinge geschieht seit den altgriechischischen Philosophen in so genannten Gegensätzlichkeiten (Dichotomien), in die ein Ding/ein Objekt immer nach dem Entweder/Oder-Prinzip einsortiert werden kann.

Demnach kann ein Ding/ein Objekt
  • (seiner) bewusst oder nicht bewusst sein (conscious/nonconscious).
  • Abstrakt oder "Konkret" = zeitlich/räumlich existent sein , siehe Spatial vs. Temporal
  • Spatial vs. Temporal: Spatial: räumlich: ein Eimer Becks hat räumliche Ausmaße (kann zusätzlich zeitgebunden sein), oder Temporal: ein Ding mit einer Nur-Zeit-Dimension: ein Tag, der 17.Juli, die Steinzeit
  • Nach Dimensionen: 0D-Objekt, 1D, 2D- oder 3D-Objekt.
  • ist das Ding eine Substanz (Wasser, Luft, Feuer) oder ein "zählbares" Objekt (die Steffi, zwei Becks,..)
  • Generisch oder Spezifisch sein. (Generisch: ein Ei wie das andere; spezifisch: genau das Ei des Kolumbus)

Beim zweiten Spiegelstrich - dort wo es um entweder "abstrakte" oder "konkrete" Objekte geht, dort gibt es bei den "abstrakten" Objekten auch die "noninformation objects", die Objekte ohne (eigentliche) Eigenschaften.
--> non-information objects sind immer abstrakt, nie konkret.
--> Aber: es gibt auch "abstrakte Objekte" mit Attributen ("die Frauen")

Ehe das alles zu philosophisch wird: ein Vertreter dieses Spezialfalls ist das so genannte NULL-Objekt, das zwar selbst keine Eigenschaften hat wie Flaschen-pro-Kiste, Gewicht, Pfand und Umdrehungen, aber ggf. die Schnittstelle in einem gewissen Kontext bedienen kann, die ein "echtes" Objekt (ein Kasten Becks) implementiert hat.

Sprich: wenn Du Deine Kumpels losschickst "mal eben was zu trinken holen, ey", dann erwartest Du ein konkretes, räumlich und zeitlich vorhandenes, abzählbares, gut gekühltes 3-D-Objekt... wenn die wiederkommen und sagen:"Tanke hatte zu." ... dann hast Du statt dessen dieses NULL-Objekt... ohne leckere Eigenschaften.

Aber in dem Kontext "die Kumpels sollten ein Ding mitbringen" kann das NULL-Objekt die Schnittstelle bedienen (sie haben etwas mitgebracht, aber leider "nichts").

A: Ein nicht zu bekommender Kasten Becks vonner zuen Tanke.

Grüße
Biber

P.S. "eure antworten sind ganz schon kompliziert."
Nächstesmal nehme ich Beispiele aus dem Leben...

Mitglied: mag-mount
mag-mount 23.06.2008 um 16:49:56 Uhr
Goto Top
danke für eure antworten.
hab alles durch gelesen.
ps. es ist eine mündliche realschulprüfung in info und kein abitur oder anderes höherer bildungsabschluss.
eure antworten sind ganz schon kompliziert.
ich hoffe es reicht wenn ich zum lehrer sag falls die frage kommt, dass es ein objekt ohne attribute ist (wenn das stimmt was Logan000 geschrieben hat).
Mitglied: aqui
aqui 23.06.2008 um 20:11:31 Uhr
Goto Top
Ich würd dem Prüfer den Vergleich mit dem Bier erzählen.... legendär, ein "echter Biber" !!! :-D face-big-smile


Wenns das war
https://www.administrator.de/index.php?faq=32
nicht vergessen !