sabines
Goto Top

Webshop intern klein und einfach gesucht

Moin,

das Lager arbeitet mit einem uralten, selbst gebauten Webshop über den die Abteilungen Büromaterial und so Kleinkram bestellen können.

Das es sowas überhaupt gibt, ist erst aufgefallen, als der Server einen kleinen Aussetzer hatte und nicht von alleine wieder startete. Das nur nebenbei.

Ich suche jetzt eine neue Lösung für das Lager. Gerne überschaubar und für Ubuntu.
Es soll im Grunde nur Lagerbestand und Bestellungen abwickeln können.
Und nur nach einer Anmeldung funktionieren. Kleine Statistik und Bestellvorschläge wären auch hilfreich, aber nicht zwingend.

Bevor wir nun wieder etwas selber machen, wollte ich hier fragen ob ihr vielleicht Tipps für mich habt.

Vielen Dank und viele Grüße

Content-Key: 83302277943

Url: https://administrator.de/contentid/83302277943

Printed on: February 25, 2024 at 12:02 o'clock

Member: Lochkartenstanzer
Solution Lochkartenstanzer Nov 06, 2023 updated at 07:37:49 (UTC)
Goto Top
Moin,

Als erstes natürlich die Frage: Wenn der alte webshop die ganzen Jahre unauffällig lief, warum sollte er jetzt abgelöst werden, nur weil er einmal einen "hickser" hatte? Nicht alles muß ersetzt werden, nur weil es alt ist.

Ansonsten steht würden mir open cart und woocommerce als erstes einfallen, aber außer ein wenig damit "rumgespielt" habe ich nichts ernsthaftes damit gemacht.

lks
Member: Crusher79
Solution Crusher79 Nov 06, 2023 at 07:59:40 (UTC)
Goto Top
Hallo,

ansonsten würden sich Methoden wie Docker oder dedizierte VM anbieten. Nutzt ihr Virtualisierung? Damit kann man auch einfach einen Testballon mal starten und schauen was so geht, bevor man es ausrollt.

Ebenfalls wäre https://bitnami.com/ eine Methode.

Viele Lösungen sind dort schon hinterlegt. Würde persönlich zu so einer Lösung tendieren mit dem Shop-System seiner Wahl.

mfg Crusher
Member: em-pie
Solution em-pie Nov 06, 2023 updated at 08:22:00 (UTC)
Goto Top
Moin,

das Lager arbeitet mit einem uralten, selbst gebauten Webshop über den die Abteilungen Büromaterial und so Kleinkram bestellen können.
Klingt, als wenn das Lager nur eine kleine (aber nicht unbedeutende) Abteilung in einem größeren Unternehmen ist!?
Was kommt hier für ein ERP zum Einsatz?
Viele ERPs bieten de Möglichkeiten einer BANF (SAP-Sprache = Bedarfsanforderung)
Ggf. hat euer System das auch und man kann hier nahtlos anknüpfen. Vorteil alle arbeiten mit den selben Artikeln und der EInkäufer weiss (anhand der Artikelnr.), was er bestellen soll/ der Lagermitarbeiter, was er wann bekommt. Zudem müssen Daten nicht übertragen/ doppelt gepflegt werden.

Edit: Lese gerade, dass die anderen Abteilungen im Lager intern Material nachbestellen. Wie kommt das Lager dann an Nachschub? bestellen die selbst (dann fällt obiges ja weg) oder gibt es noch einen (zentralen) Einkauf, bei dem das Lager intern bestellt?
Member: NordicMike
Solution NordicMike Nov 06, 2023 at 08:35:06 (UTC)
Goto Top
Ich suche jetzt eine neue Lösung für das Lager.
Wieder ein Webshop?

Gerne überschaubar und für Ubuntu.
Also ein Webshop face-smile

Da kannst du so ca jeden Webshop der Welt verwenden. Eine Empfehlung würde so enden: Frage zwei Leute und du bekommst drei Meinungen.

Tatsächlich ist es so, dass Bestellungen erst einmal vom Vorgesetzten des Bestellers genehmigt werden sollten, ausser das Lager hat wirklich nur kleinstes Büromaterial. Deswegen wird so etwas gerne in SAP abgebildet oder andere Workflowlösungen.
Member: sabines
sabines Nov 06, 2023 at 15:03:37 (UTC)
Goto Top
Danke für die Infos. Ich schaue mir mal Open Cart genauer an.
Wir haben zwar SAP aber die Betreuer sind voll mit anderen Projekten.
Der hicks ist nicht das Problem, eher das keiner wusste was da überhaupt existiert.
Und was da so alles passiertface-wink
Der „Lagerserver“ zieht erstmal in einen Technik Raum und dann schauen wir weiter.
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Nov 06, 2023 at 16:03:28 (UTC)
Goto Top
Zitat von @sabines:

...
Der hicks ist nicht das Problem, eher das keiner wusste was da überhaupt existiert.
Und was da so alles passiertface-wink
Der „Lagerserver“ zieht erstmal in einen Technik Raum und dann schauen wir weiter.

Irgendwer muß ja mal den "Lagerserver" hingestellt und installiert haben, Ich würde da mal mal etwas Forensik betreiben und schauen, ob sich da Dokumentation finden läßt. Wenn der wirklich so lange stabil gelaufen ist,. würde ich erstmal prüfen, ob man den überhaupt ersetzen sollte.

lks
Member: sabines
sabines Nov 06, 2023 at 18:42:51 (UTC)
Goto Top
Forensik ist gut. Der läuft sicher gut 15 Jahre.
Morgen liefere ich mal die Version nach, ist sicher php 2.0 oder so face-wink
Member: sabines
sabines Nov 06, 2023 at 18:44:53 (UTC)
Goto Top
Wir haben hier eine sehr engagierte ISB, die lässt EOL Software und Hardware nicht durchgehen. Insofern ist das Ende für die Kiste leider unausweichlich.
Member: Crusher79
Crusher79 Nov 06, 2023 at 18:52:43 (UTC)
Goto Top
Drupal... Hat auch shop Modul. Als Framework kann es deutlich mehr. Ist erwutetbar und man kann viele Sauereien machen. MS SQL oder MySQL möglich. Bzw lassen sich noch mehr Quellen anzapfen. Gerade wenn es intern um noch eine Art von Intranet geht wäre das einen ernsten Blick wert. Lernkurve ist ggf höher. Aber bietet intern für euch ggf. mehr Möglichkeiten.
Member: sabines
sabines Nov 07, 2023 at 16:15:25 (UTC)
Goto Top
So, für die, die es wissen wollen:
MySQL 5.0.18 aus 2004/2005
Nicht schlecht.
Hardware ist ein bisschen neuer, vielleicht so 10+ Jahre alt.