yellowcake
Goto Top

Welche Schließanlage für Unternehmen?

Hallo zusammen,

ich bin auf der suche nach einer Schießanlage für ein Unternehmen.

Aktuell ist eine Schießanlage von IKON VERSO®CLIQ verbaut. Die ist so ganz gut, hat aber leider den nachteil, wenn man etwas an den berechtigungen ändern will / muss dann muss man den Schlüssel haben oder man muss JEDE Türe ablaufen und umprogrammieren... Schön ist anders !
Jetzt gibt es hier zu viele Türen mit zu vielen Metern dazwischen (Horizontal wie Vertikal ;p )

ich suche also eine Anlage die man Zentral von einem PC Steuern kann. So das jeder Mitarbeiter einen Chip / Karte oder einen Schlüssel hat oder seinen Daumen irgend wo drauf drückt... Wichtig ist halt das man nicht jedes Schloss ablaufen muss wenn man irgend was ändern will / muss. Ideal wäre auch wenn man Zentral sagen kann alles abschließen, oder Bereiche öffnen. Weil Aktuell rennt unser Hausmeister sich einen Wolf...

Evtl. gibt es das gleich mit einer Alarmanlage in Kombi ?

kennt einer so ein tolles System?

Content-Key: 384957

Url: https://administrator.de/contentid/384957

Printed on: July 22, 2024 at 10:07 o'clock

Member: wiesi200
wiesi200 Aug 30, 2018 at 06:52:21 (UTC)
Goto Top
Hallo,

ich würd mal bei denen anklopfen.
https://www.dormakaba.com/de-de/produkte-loesungen/produkte/systemloesun ...
Ich hoffe du stellst dir das aber nicht zu einfach vor. Da muss jede Tür verkabelt werden.
Member: MOS6581
MOS6581 Aug 30, 2018 at 07:25:43 (UTC)
Goto Top
Moin,

wir haben SimonsVoss und sind sehr zufrieden damit. Gibt auch Gateways um die Dinger zentral zu verwalten.

lG MOS
Member: Coreknabe
Coreknabe Aug 30, 2018 at 07:39:22 (UTC)
Goto Top
Moin,

wir sind sehr zufrieden mit unserer Lösung von Intrakey. Das Angebot ist sehr umfangreich!

Gruß
Member: niklasschaefer
niklasschaefer Aug 30, 2018 at 08:12:10 (UTC)
Goto Top
Moin,
Zu dem Dormkaba. Dieses System haben wir auch und mussten nichts verkabeln die haben mittlerweile ein system mit einem Wlan Gateway das funktioniert super. Da einfach mal anklopfen und die schicken dann einen Partner aus deiner Gegend. Wir sind mit dem System sehr zufrieden. Wir haben zentral eine VM da läuft alles drauf und auf die greifen wir per RDP zu und machen dann unsere Einstellungen. Zur Installation musst du doe Schlösser allerdings einmal alle ablaufen und programmieren. Wir arbeiten bei uns mit dem Whitelist Prinzip es sind grundsätzlich erstmal alle Karten erlaubt bis wir sie sperren. Geht easy VM verbinden, dementsprechenden Nutzer anklicken medium auf verloren stellen und aktuatoren aktualisieren fertig. Natürlich kommt einer mit einer Blankokarte nicht rein.

Gruß Niklas
Mitglied: 137084
137084 Aug 30, 2018 updated at 09:39:24 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Yellowcake:
ich bin auf der suche nach einer Schießanlage für ein Unternehmen.
Aktuell ist eine Schießanlage von
Du meinst sowas ? face-smile
https://youtu.be/LuY1gDC-l50?t=240
Member: em-pie
em-pie Aug 30, 2018 at 09:53:12 (UTC)
Goto Top
Moin,

wir nutzen ebenfalls SImonsVoss, allerdings in der Turnschuh-Variante.
Man kann dort im Vorfeld Gruppen anlegen und wenn ein neuer MA eingestellt wird, wird er in die Gruppe aufgenommen und kommt dann automatisch durch die Tür.
Man kann einen Transponder aber nur in eine Gruppe einbinden. Mehrere Gruppen auf einen Transponder buchen ist nicht.

Ansonsten gibt es für die SimonsVoss-Zylinder auch (wie oben schon genannt) ein Gateway. Das basiert auf WLAN und gut. In Industriebuden mit viel Metall kann das aber bei der hintersten Tür kritisch werden....

Was ganz gut bei SimonsVoss ist, sind die SmartRelais: Die haben einen Potentialfreien Kontakt und wir haben damit das Holen des Aufzugs angebunden (vorher mit Schlüsselschalter). Tore gehen, sofern entsprechende Steuerungen vorhanden) auch exzellent damit.

Je nachdem was ihr für eine Zeiterfassung habt, löassen sich vorandene Terminals mittels einer sog. Wiegand-Schnittstelle mit verwenden. Falls ihr RFID bereits im Einsatz habt. Je nach Zylinder Typ (z.B. SmartHandle), können diese auch RFID. Andernfalls beim bestellen der Transponder direkt RFID-Versionen bestellen. ein Nachrüsten klappt nicht (techn. Schon, aber SimonsVoss "weigert sich").


Genereller Tipp:
Nimm nichts, was eine aktive Verkabelung der Türen erfordert. Bei normalen Bürotüren ist das kein Problem, wenn ihr aber FH-Türen habt (wovon ich ausgehe), dürfen die Türen selbst nachträglich baulich nicht verändert werden. Macht ihr dies, verliert die Tür die Zertifizierung und im Brandfall gibt es dann keine Kohle von der Versicherung.

Gruß
em-pie
Member: MOS6581
MOS6581 Aug 30, 2018 at 10:07:29 (UTC)
Goto Top
@em-pie: wie lange halten eigentlich die Batterien in euren Schließzylindern? Ich hab das System vor... zwei Jahren oder so verbaut und die sind immer noch nicht leer face-smile

lG MOS

PS: Wir haben auch nur die Turnschuh-Variante. Sind nur zwei Türen und dafür laufe ich gerne alle halbe Jahre mit dem Laptop die beiden Türen ab.
Member: em-pie
em-pie Aug 30, 2018 at 10:15:51 (UTC)
Goto Top
Zitat von @MOS6581:

@em-pie: wie lange halten eigentlich die Batterien in euren Schließzylindern? Ich hab das System vor... zwei Jahren oder so verbaut und die sind immer noch nicht leer face-smile
An zwei oder drei Halbzylindern musste ich nach 3 Jahren mal wechseln. Sind aber auch im Außenbereich angesiedelt.
Ansonsten bisher zwei... drei... hochfrequentierte "normale" Zylinder nach zwei oder drei Jahren gewechselt.

Transponder hatte ich Anfang des Jahres mal die ersten - nach 4 Jahren Einsatz.

Die Zylinder melden sich aber akustisch, wenn die Batterie des Zylinders oder des Transponders sich dem Ende neigen. Die piepen dann erst 5 Sekunden lang schnell und erst dann kuppeln die ein. Und dann hat man wohl noch rund 5k Schließungen, bis das die Batterie völlig erschöpft ist


PS: Wir haben auch nur die Turnschuh-Variante. Sind nur zwei Türen und dafür laufe ich gerne alle halbe Jahre mit dem Laptop die beiden Türen ab.
Bei uns derzeit ca. 140-150 Zylinder
Ich sammle erstmal und renne i.d.R. alle 3-4 Monate dann die relevanten Türen einmal ab. In den Anfängen ist der Bedarf noch deutlich höher gewesen, mittlerweile nur noch bei neuen Mitarbeitern, bei denen das Gruppenprinzip nicht funktioniert, weil "hier noch ne Berechtigung, da noch eine Extrawurst"....
Bei der Gelegenheit ermittle ich dann auch mal den Status der Zylinder/ Batterien.
Member: MOS6581
MOS6581 Aug 30, 2018 at 10:19:34 (UTC)
Goto Top
Klingt gut face-smile

Was wir hier ab und zu mal hatten: die Transponder gehen am Schlüsselbund auf (weil Schlüsselring zu groß), der User verliert die Elektronik und steht im tiefsten Winter morgens um 5:30 vor verschlossener Tür und klingelt den Admin aus dem Bett face-smile

Ist allerdings nicht mehr vorgekommen, seit wir gesagt hatten dass der User ist für den Verlust des Transponders aufzukommen hat face-smile
Member: em-pie
em-pie Aug 30, 2018 at 10:22:11 (UTC)
Goto Top
Zitat von @MOS6581:

Klingt gut face-smile

Was wir hier ab und zu mal hatten: die Transponder gehen am Schlüsselbund auf (weil Schlüsselring zu groß), der User verliert die Elektronik
Und ich dachte, das wäre nur bei uns so. Das Problem ist bei uns aber erst mit den G2-Transpondern aufgetreten. Die G1er schienen stabiler zu sein. Mir selbst ist es aber noch nicht passiert und ich nutze den wohl selbst mit am häufigsten hier....

Bei den Produktionsmitarbeitern sind wir hergegangen und haben schwarzes Iso-Band einmal Drumherum geklebt. dann passt das.
SimonsVoss ist das bisher "egal" gewesen face-confused
Member: MOS6581
MOS6581 Aug 30, 2018 at 10:26:37 (UTC)
Goto Top
Wir haben auch die G2-Transponder (mit dem blauen Taster). Mit den G1 leider keine Erfahrung. Was vielleicht auch helfen könnte sind ein, zwei Tropfen Sekundenkleber. Nicht zu viel, damit man die Dinger zum Batteriewechsel noch aufbekommt.
Member: Netgear24
Netgear24 Aug 30, 2018 at 11:46:07 (UTC)
Goto Top
Hallo

Ich kann dir aus Erfahrung folgendes System Empfehlen.

Bosch APE mit Pegasys (Normbau) Offline System. Du kannst alles über eine Software Verwalten, Inkl. den Offline Beschlägen. Ist ein wenig knifflig zum einrichten, wenns dann aber funktioniert, kriegst dus nicht mehr Tod einfach so.

Habe dieses System bereits mehrfach in Firmen Integriert, mit kleinen Startschwierigkeiten, aber ansonsten Ohne grosse Probleme zu erwarten.

Wenn du da gerne mehr Infos möchtest, kann ich dir da gerne was zukommen lassen.

Grüsse aus der Schweiz

Netgear24
Member: ipzipzap
ipzipzap Aug 30, 2018 at 13:11:22 (UTC)
Goto Top
Member: Dani
Dani Aug 30, 2018 at 20:04:28 (UTC)
Goto Top
Moin,
wir haben SimonsVoss und sind sehr zufrieden damit. Gibt auch Gateways um die Dinger zentral zu verwalten.
haben wir ebenfalls im Einsatz und sind sehr zufrieden. Die Offline Variante kommt bei uns auf Grund der Anzahl von Türen, Standorte und Mitarbeiteranzahl nie in Frage. Änderungen müssen sofort wirksam sein.


Gruß,
Dani
Member: Henere
Henere Aug 31, 2018 at 02:22:25 (UTC)
Goto Top
Ich habe derzeit das hier im Visier. https://www.reiner-sct.com/vorteile-zutrittskontrolle
TimeCard wird eh schon aktiv genutzt. Und da bei einem Kunden ein Neubau ansteht, wird sowas auch implementiert werden.
Ob nun Reiner-SCT oder ein anderer Hersteller. Dann auch mit SSO am PC.

Lese hier gerne weiter mit.

Grüße, Henere
Member: Yellowcake
Yellowcake Aug 31, 2018 at 06:20:49 (UTC)
Goto Top
Zitat von @wiesi200:

Hallo,

ich würd mal bei denen anklopfen.
https://www.dormakaba.com/de-de/produkte-loesungen/produkte/systemloesun ...
Ich hoffe du stellst dir das aber nicht zu einfach vor. Da muss jede Tür verkabelt werden.

Danke werde ich mir mal genau anschauen

Zitat von @MOS6581:

Moin,

wir haben SimonsVoss und sind sehr zufrieden damit. Gibt auch Gateways um die Dinger zentral zu verwalten.

lG MOS

Danke werde ich mir auch mal genau anschauen

Zitat von @137084:

Zitat von @Yellowcake:
ich bin auf der suche nach einer Schießanlage für ein Unternehmen.
Aktuell ist eine Schießanlage von
Du meinst sowas ? face-smile
https://youtu.be/LuY1gDC-l50?t=240

hahaha ich musste das 10 mal lesen bis ich meinen Fehler gesehen habe :p ich Schieß mich weg ;p So eine Anlage würde auf jeden fall vor der IT Türe für ruhe sorgen ;)

Zitat von @em-pie:

Genereller Tipp:
Nimm nichts, was eine aktive Verkabelung der Türen erfordert. Bei normalen Bürotüren ist das kein Problem, wenn ihr aber FH-Türen habt (wovon ich ausgehe), dürfen die Türen selbst nachträglich baulich nicht verändert werden. Macht ihr dies, verliert die Tür die Zertifizierung und im Brandfall gibt es dann keine Kohle von der Versicherung.

Gruß
em-pie

Ja das hatte ich schon auf dem Schirm. Alleine das verkabeln der ganzen Türen ...
Wir haben hier irgend was von 100-200 Türen... ich weiß es aber auch nicht wirklich, ich traue mich nicht zu zählen ;p
Member: Dani
Dani Sep 08, 2018 at 09:46:10 (UTC)
Goto Top
Moin,
Wir haben hier irgend was von 100-200 Türen... ich weiß es aber auch nicht wirklich, ich traue mich nicht zu zählen ;p
alternativ gibt es auch inzwischen Funksysteme für eine Onlineanbindung. Testen wir seit dieser Woche in einem Keller, wo nicht jede Türe per Kabel angefahren werden kann. Sieht aus wie ein WLAN Accesspoint ist es aber natürlich nicht. face-smile


Gruß,
Dani