ex0r2k16
Goto Top

Welches Dateisystem fürs Backup? Performance Fragen

Hallo !

Ich habe ein paar grundsätzliche Fragen zur Dateisystem Performance bei Verwendung von NFS.

a) Besser eine große LUN auf die gesichert wird oder mehrere kleine?
b) Bei Verwendung von mehreren kleineren LUNs, bringen mehrere parallele Schreibvorgänge auf das NAS vom SAN Performancevorteile?

Ich hatte zuerst ReFS im Einsatz, was von 2,5GBit/s nach und nach schnell bei unter 1G angelangt war. Eine Umstellung auf NTFs brachte von Anfang an mehr Speed mit sich, wird aber zurzeit auch immer langsamer.

d) Kann es sich dabei um eine Art Fragmentierung handeln? Es ist eine 20TB LUN auf der noch 50% frei ist. Soweit ich weiß nimmt die Performance doch erst bei ca. 80% Befüllung des NAS ab?

Die Backup VM hat 32GB RAM und der NFS Mount wurde als Datenspeicher in die Maschine gemappt. Leider kann mein HPE vmexplorer nicht nativ NFS, daher der Umweg über den Datastore. Als Quelle dient ein recht performanter Dell Storage mit Mischbestückung (HDDs/SSDs).

Vielen Dank.

Content-Key: 330659

Url: https://administrator.de/contentid/330659

Printed on: June 22, 2024 at 23:06 o'clock

Member: Dani
Dani Feb 27, 2017 at 16:44:22 (UTC)
Goto Top
Moin,
was du hast links (Produktiv) und rechts (Backup) für Hardware (Hersteller, Modell, Firmware/OS) stehen?!

Die Backup VM hat 32GB RAM und der NFS Mount wurde als Datenspeicher in die Maschine gemappt. Leider kann mein HPE vmexplorer nicht nativ NFS, daher der Umweg über den Datastore
Bei sowas ist am Besten, wenn die Software auf dem NFS-Storage den Snapshot über API auslösen kann und somit die Backup VM als Steuerungsserver dient.


Gruß,
Dani
Member: Ex0r2k16
Ex0r2k16 Feb 28, 2017 at 06:40:04 (UTC)
Goto Top
Links SCv2020 6G SAS Storage (SSD/HDD) und rechts RS3614xs+ (INTEL Xeon E3-1230 v2. (8G RAM) 10G ethernet.

Das Auslösen über den NFS Storage kann ich auch mal testen. Danke für die Info. Ist halt fraglich ob da die Leistung hardwareseitig reicht.
Die Backup VM läuft auf dem Storage links.
Member: Chonta
Chonta Mar 02, 2017 at 07:44:22 (UTC)
Goto Top
Hallo,

zum Vergleich NTFS vs ReFS mal folgende Links anschauen.
https://www.frankysweb.de/server-2016-geschwindigkeitsvergleich-zwischen ...
https://www.frankysweb.de/server-2016-geschwindigkeitsvergleich-zwischen ...

Bei Verwendung von mehreren kleineren LUNs, bringen mehrere parallele Schreibvorgänge auf das NAS vom SAN Performancevorteile?
Wäre jede LUN dann auch ein eigener RAID? Wenn mit oder ohne LUN Aufteilung alles auf dem selben Hardwareplattenstack läuf bestimmt der auch die Endperformance.

wird aber zurzeit auch immer langsamer.
Jo das ist aber immer so und es hängt auch davon ab wie groß die zu übertragenden Dateien sind.
Wenn nur SSDs verwendet werden würden, wäre die Performance in der Theorie zumindest konstanter.

Zu d, jo kann mit Fragmentierung zusammenhängen aber das die Performance erst bei 80% abnimmt, glaube ich nicht. Zugriffe auf eine HDD vareiren auch so immer ab 80% dann evtl nochmal spürbarer mehr.

Gruß

Chonta
Member: Ex0r2k16
Ex0r2k16 Mar 02, 2017 updated at 07:56:50 (UTC)
Goto Top
Nein es ist in jedem Fall immer das gleiche Raid. Von daher wäre es wohl egal ob mit oder ohne LUN.

Komischerweise hat sich in den letzten beiden Tagen mein Backup Speed wieder drastisch (!) erhöt. Als ob mein Storage hier mitlesen würde face-smile

Bin jetzt im Schnitt bei ca. 315MB/s. Anbei mal Screenshots aus dem Monitoring. Hier sieht man sehr schön die Unterschiede. Das Backup verlängert sich teilweise so lang, dass dann anstehende Jobs parallel gestartet werden.
3g_backup
1_5g_backup
Member: Chonta
Chonta Mar 02, 2017 at 08:20:46 (UTC)
Goto Top
dass dann anstehende Jobs parallel gestartet werden.
Was die Sache dann noch langsamer macht.

Kannst Du auf dem Backupspeicher mal die Plattenperformance testen? Also wie schnell die Platten auf dem Gerät selber sind?
Dann vergleichen mit der Netzwerkgeschwindigkeit und dann daraus die maximale Geschwindigkeit mit der das NAS schreiben und lesen ermitteln.
Die ermittelte Geschwindigkeit ist dann dsas was dein NAS kann, und jetzt musst Du schauen wie schnell die Server die Du sichern willst sind.
Wenn die Server die Du sichern musst sau langsam sind, dann musst du die Jobs so planen das die sich nicht behindern.

Gruß

Chonta
Member: Ex0r2k16
Ex0r2k16 Mar 22, 2017 at 09:01:24 (UTC)
Goto Top
Hi Chonta,

sorry für die späte Antwort. Wenn ich vom SSD SAN via CIF auf das NAS schreibe komme ich auf runde 900MB/s.
Klar die Tasks versuche ich so zu planen, dass nix parallel läuft. Ich glaube es liegt inzwischen an mir unbekannten Backup Tasks innerhalb gewisser VMs. Eine habe ich schon im Visier. Das bremst natürlich wie Hulle. Lokal im Storage sichern....da muss man auch erst mal drauf kommen...