meinereiner
Goto Top

Wer hat Erfahrung mit Blades?

Hallo *.*,

ich möchte bei uns Blades einführen.
In dem Rahmen würde mich eure Erfahrungen mit Blades interessieren, soweit ihr welche einsetzt.

Viele Grüße
meinereiner

Content-Key: 44852

Url: https://administrator.de/contentid/44852

Printed on: February 4, 2023 at 10:02 o'clock

Member: egomat
egomat Nov 20, 2006 at 08:26:08 (UTC)
Goto Top
Hallo

Wir setzen bei uns seit kurzem auch Blades ein und wir sind hell begeistert. Das Ganze kostet uns weniger Administrationsaufwand und schlussendlich auch weniger Geld. Allerdings macht es Sinn, bei der Einführung schon mal etwas tiefer in die Tasche zu greifen bezüglich Grundausbau.

Unsere Zweifel bezüglich Single Point of Failure wurden ausgeräumt. Wir setzen IBM-Geräte ein und der Aufbau ist redundant ausgelegt und ich glaube, dass hier kein Nachteil gegenüber "normalen" Servern besteht. Einziger Wehrmutstropfen ist der Ausbau der Server. So sind zumindest bei IBM-Blades keine grösseren Server als 4 Prozessoren (braucht dann auch schon zwei Slots) möglich. Wir setzen das Ganze aber zusammen mit einem SAN ein und virtualisieren die einzelnen Server. Dafür ist es perfekt geeignet. So ist unser Server-Raum von 7 auf ein Rack geschrumpft face-smile

Gruss
Member: meinereiner
meinereiner Nov 20, 2006 at 09:38:19 (UTC)
Goto Top
Hallo Egomat,

und wie sieht es mit der Stromzufuhr und der Wärmeabfuhr aus?
Habt ihr geschlossende Serverschränke oder welche die Vorne offen sind.

In der Ecke habe ich so meine Hauptsorge.

Viele Grüße
meinereiner
Member: egomat
egomat Nov 20, 2006 at 10:12:26 (UTC)
Goto Top
Wir haben gleichzeitig ein neues Rack angeschafft mit Gittertüren. Wenn Du ein Rack komplett füllst, wird das schon ein Problem mit der Wärmeabfuhr. Bei einem Blade-Chassis sollte es allerdings keine Probleme geben. Von IBM gibts ein geniales Tool, um das zu berechnen. Du findest es du auf der Partnerworld-Page.
Member: Foggie200
Foggie200 Nov 29, 2007 at 10:50:44 (UTC)
Goto Top
Ich hab dazu mal ne Frage:

Die Blades haben doch nur eine "kleine Festplatte" drin, auf der Betriebssystem und wichtige Anwendungen liegen. Der eigentliche Datenspeicher liegt auf einem SAN-System.

Jetzt würd ich gerne wissen wie die miteinander verbunden sind? Normales Gigabitnetzwerk? Über einen z.B. 16-Port BladeSwitch (also so ein Teil das aussieht wie ein Blade aber ein Switch ist) oder sind das extra Datenverbindungen, damit der Datentransfer schnell genug ist?

Das ist eine von den Sachen die ich gerne wüsste bevor wir alles anschaffen. Genauso wie viele Blades sind sinnvoll bei Windows 2003? :
- einer für DNS und ActiveDirectory
- ein Terminalserver
- ein Webserver incl. Smtp

so hab ich mir das gedacht, aber ich dachte ich könnte vielleicht von euren Erfahrungswerten Profitieren.

Vielen Dank
Florian
Member: egomat
egomat Nov 29, 2007 at 10:59:46 (UTC)
Goto Top
Hallo Florian

Die Blade-Server im gleichen Chassis sind "automatisch" via Backplane innerhalb des Chassis mit Gigabit verbunden. Du siehst auf dem Server ein oder zwei Ethernet-Interfaces, die Du normal konfigurieren kannst.

Der Zugriff auf das SAN erfolgt "normalerweise" via Glasverbindung mit entsprechenden Controller. Achtung die Blades müssen ebenfalls über diese GlasController verfügen, um auf das SAN zugreifen zu können.

Bezüglich Aufteilung hängt es davon ab, was ihr machen wollt und wieviele Benutzer an den Server angeschlossen sind. Eine Aufteilung gemäss Deinem Vorschlag ist aus Stabilitätsgründen natürlich komfortabel, aber auch teuer. Wenn der Zugriff nicht gewaltig ist, kannst Du das auch auf einen Server packen und dann natürlich ohne Blade face-smile

Viel Spass beim konzipieren...

Gruss
Elio