tigerbaby
Goto Top

Wie kann man Druckjobs sichern?

Hallo!

Ich muss bei manchen Druckern die Jobs nach dem Drucken aufbehalten.
Also "Druckaufträge nach dem Drucken nicht löschen" ist aktiviert!

Nun wird das bald mal ganz schön viel werden!

Wenn ich diese Jobs nachdrucken muss, dauert das ewig, bis das Fenster mit den Jobs aufgeht!
Sind mittlerweile ca. 20.000 Jobs!

Meine Frage:

Wie kann ich die Jobs aus dem Drucker wegsichern, damit das alles wieder flotter geht?

Wo liegen diese Jobs eigentlich?

Soll natürlich alles nix kosten! Also keine Fremdsoftware oder so.

Dankbar für Ideen!!!


Tom

Content-Key: 91545

Url: https://administrator.de/contentid/91545

Printed on: May 23, 2024 at 17:05 o'clock

Member: windlicht
windlicht Jul 08, 2008 at 09:16:20 (UTC)
Goto Top
Reden wir hier über Windows?

Eigenschaften Drucker und Faxgeräte
Datei - Servereigenschaften
Erweitert - Spoolordner

bei mir steht:

C:\WINDOWS\system32\spool\PRINTERS

Wie wär's mit einem nächtlichen 'move'?
Mitglied: 60730
60730 Jul 08, 2008 at 09:21:52 (UTC)
Goto Top
Servus,

Wo liegen diese Jobs eigentlich?
wo die Jobs liegen, kannst du einstellen.

Öffne "Drucker & Faxgeräte"
Datei - Servereigensschaften
Reiter Erweitert - Spoolordner

Wie kann ich die Jobs aus dem Drucker wegsichern, damit das alles wieder flotter geht?
net stop spooler
move (laufwerk\ordner\*.s* laufwerk\ordner2\)
net start spooler

Ps: Besorg dir doch den PDF-Creator - speichere die Jobs als pdf, drucke Sie aus und speicher die Pdfs.
Member: windlicht
windlicht Jul 08, 2008 at 09:28:45 (UTC)
Goto Top
Das mit den PDF's ist 'ne gute Idee!
Member: Supaman
Supaman Jul 08, 2008 at 10:07:19 (UTC)
Goto Top
das mit den PDFs funktioniert aber nur solange, wie es "normale" dokumente sind. wenn es speziell aufbereitete druckdateien (z.b. PCL oder postscript dateien) sind z.b. mit steuercodes für bestimmte papierfächer, endverabeitung etc. wird es probleme geben.
Mitglied: 60730
60730 Jul 08, 2008 at 10:13:53 (UTC)
Goto Top
Sorry,

ich muß das dann für den Clark Kent wohl doch etwas langatmiger schreiben.

Anstatt die Druckjobs aufzubewahren - nächtlich umzuschieben - evtl. Dateinamenskonfilkte heraufzubeschwören usw.

PDF-Creator installieren, alles zuerst als PDF "drucken" und dann auf Papier.

Ps: Postscriptdateien sind eher nicht problematisch - wenn schon PCL
Member: Tigerbaby
Tigerbaby Jul 08, 2008 at 15:08:35 (UTC)
Goto Top
@Timo:

Moment, ich denk da wohl etwas verkehrt!

Ich habe 10 Drucker auf einem Server installiert.
Auf diesem Server sind nun in jedem Drucker bis zu 20.000 SHD und SPL Dateien.

Wenn ich jetzt auf PDF-Creator oder zB. FreePDF-Xp (da gibts ja jede Menge an Tools) umsteige dann hab ich immer erst ein PDF und dann den Ausdruck, und muss somit keinen Druckjob mehr aufbewahren.
Soweit ne prima Idee !!!

Aber was mach ich mit den vorhandenen Jobs?????
Mitglied: 60730
60730 Jul 08, 2008 at 15:46:45 (UTC)
Goto Top
Verkehrt denken - würd ich jetzt nicht sagen face-wink

Ich benutze den PDF-Creator.
Dort kann ich sagen - Du bist der Standard Drucker und du druckst mir mein Zeug (als PDF) bitte immer in diesen oder jenen Ordner - oder frag mich wohin gespeichert werden soll.
Danach kann ich (PDF Creator) jeden Druckjob auf auf einen "echten" Drucker drucken - ist ein zu setzender Haken.

Um deine 20.000 + alten SPL Dateien zu konvertieren, besuche z.B mal all2pdf

Genauer:
http://www.actmask.net/download/spl-batch-converter.exe
Ist eine Shareware ($98.95 US)
Member: Tigerbaby
Tigerbaby Jul 08, 2008 at 16:05:12 (UTC)
Goto Top
Das wär genau das richtige! Danke Timo!


Wenns das nun auch noch kostenlos gäbe wärs perfekt! ;)

Aber nun weiss ich in welche Richtung ich gucken muss!!


Danke nochmal!

VG
Tom