mpanzi
Goto Top

Wieviele SQL-User CALs?

Hallo, muss einen SQL-Server installieren. Bisher hatte SQL-Express gereicht, jetzt kommt ein neues Programm und da soll es eine Vollversion sein, auch um nicht in ein Problem zu laufen, wenn die Datenbank zu groß wird - ist jetzt schon knapp an der Grenze, daher die Umstellung.

Es ist aber noch nicht ganz klar, wieviele Leute damit arbeiten sollen.

Es gibt ein paar Fragen:

1. Brauche ich eine User CAL für jeden Mitarbeiter oder nur für soviele, wie sich gleichzeitig an der Datenbank anmelden?

2. Was passiert, wenn sich mal einer zuviel anmeldet (wenn z.B. eine Aushilfe kommt oder ein neuer Mitarbeiter)? Geht das überhaupt oder sollte man gleich für etwas "Luft" sorgen?

Content-Key: 23172883772

Url: https://administrator.de/contentid/23172883772

Printed on: April 21, 2024 at 02:04 o'clock

Member: ITwissen
ITwissen Jan 25, 2024 at 15:05:44 (UTC)
Goto Top
Member: mbehrens
mbehrens Jan 25, 2024 at 15:33:21 (UTC)
Goto Top
Zitat von @mpanzi:

1. Brauche ich eine User CAL für jeden Mitarbeiter oder nur für soviele, wie sich gleichzeitig an der Datenbank anmelden?

Ja, regelmäßig benötigt jedes zugreifende Endgerät bzw. jeder Benutzer eine CAL. Auch die eingesetze Systemumgebung kann eine weitere Rolle spielen. Je nach Systemumgebung/Edition kann zusätzliche Einschränkungen/Möglichkeiten geben.

2. Was passiert, wenn sich mal einer zuviel anmeldet (wenn z.B. eine Aushilfe kommt oder ein neuer Mitarbeiter)? Geht das überhaupt oder sollte man gleich für etwas "Luft" sorgen?

Das entscheidet die Rechtsabteilung/GF.
Member: wiesi200
wiesi200 Jan 25, 2024 at 17:39:24 (UTC)
Goto Top
Blöde Frage, wie Lizenziert ihr das Programm das darauf läuft? Hier gibt es oft die SQL Lizenzen mit.
Member: jsysde
jsysde Jan 25, 2024 at 18:41:18 (UTC)
Goto Top
Moin.

Du kannst auch den Server lizenzieren, unabhängig von der Userzahl. Core-Lizenzierung.
https://www.microsoft.com/de-de/licensing/product-licensing/sql-server?a ...

Cheers,
jsysde
Member: Crusher79
Crusher79 Jan 25, 2024 at 19:04:58 (UTC)
Goto Top
Würde mich beraten lassen.

Finde gerade die Passage nicht. Normal gab es auch eine klare Aussage zur Middleware. Selbst wenn ERP System z.B. nur sa User die DBs verwaltet, braucht jeder User eine Lizenz. Auch wenn nicht 500 User angelegt sind und alles über einen DB User zwischen Software und DB geregelt wird.

In der alten SQL Variante fand ich den Abschnitt damals noch irgendwo. Per Core ist eine Variante.

https://www.sfc-software.de/special/sql2019/

Ka wie gut der Kalkulator ist. Kaufen musst du die Lizenzen ja eh. Würde es ggf. mit verünftiger Beratung verbinden um eine Rechtssicherheit zu erlangen. Dann sollte die Fallhöhe relativ gering sein.
Member: mbehrens
mbehrens Jan 25, 2024 at 19:12:33 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Crusher79:

Finde gerade die Passage nicht. Normal gab es auch eine klare Aussage zur Middleware. Selbst wenn ERP System z.B. nur sa User die DBs verwaltet, braucht jeder User eine Lizenz. Auch wenn nicht 500 User angelegt sind und alles über einen DB User zwischen Software und DB geregelt wird.

Das findet man unter dem Stichwort "Multiplexing". Es heißt unter anderem:

  • Multiplexing does not reduce the number of Microsoft licenses required. Users are required to have the appropriate licenses, regardless of their direct or indirect connection to SQL Server.
  • Any user or device that accesses the server, files, data or content provided by the server that is made available through an automated process requires a SQL Server CAL.
  • The number of tiers of hardware or software between the SQL Server and the user or devices that ultimately use its data, services, or functionality does not affect the number of CALs required.
Member: silent-daniel
silent-daniel Jan 25, 2024 at 19:18:06 (UTC)
Goto Top
Evtl. dumme Frage, angenommen:

ein PC mit 3 Useraccounts für 3 Mitarbeiter, aber alle haben eine Anwendung die sich mit dem User "Technik" auf die SQL Datenbank verbindet.

Brauche ich 3 SQL UserCals oder eine?

gruß sd
Member: jsysde
jsysde Jan 25, 2024 at 19:25:39 (UTC)
Goto Top
Moin.
Zitat von @silent-daniel:
[...]Brauche ich 3 SQL UserCals oder eine?
Drei.

Cheers,
jsysde
Member: Crusher79
Crusher79 Jan 25, 2024 at 19:30:45 (UTC)
Goto Top
@mbehrens Danke! Das war mir gerade entfallen.

Bei Magic uniPaaS/ XPA hatten wir es für unsere Software ebenso gehalten. Dort übernahm die den Part der Middleware. Multiplexing - stimmt so heisst das Kind bei MS face-wink
Member: Crusher79
Crusher79 Jan 25, 2024 at 19:38:05 (UTC)
Goto Top
Zitat von @mbehrens:

  • Any user or device that accesses the server, files, data or content provided by the server that is made available through an automated process requires a SQL Server CAL.

Hmm kaue ich mitunter auch darauf rum. Was ist, wenn man z.B. eine Kassensystem hat, welches mit eigenen DAT Format und Server Komponenten den Abgleich und andere Vorgänge vollzieht?

Für Auswertungen u.ä. aber eine Server Applikation direkt auf diese DAT Daten und den SQL Server zugreift. Die direkte Verbindung der Enduser geschieht aber rein in "DAT-Umgebung".

Fällt das auch unter Multiplexing oder nicht? Oder Grauzone? Direkten Zugriff auf die SQL DB haben die POS durch die Software definitiv nicht. Was also wenn ich so eine "Middleware" noch dazwishcen Pflanze, dass die DAT Dateien mehr importiert und später via SQL verabeitet.

Die Auswertungssoftware + SQL User ist aber mit CALs abgedeckt. In der Zentrale sitzen deutlich < 10 Leute daran. Bruchteil der POS Systeme.

Hier ist es doch dan KEIN Multiplexing in dem Sinne oder?
Member: mbehrens
mbehrens Jan 25, 2024 at 19:41:45 (UTC)
Goto Top
Zitat von @silent-daniel:

ein PC mit 3 Useraccounts für 3 Mitarbeiter, aber alle haben eine Anwendung die sich mit dem User "Technik" auf die SQL Datenbank verbindet.

Brauche ich 3 SQL UserCals oder eine?

In der Regel Drei. Man kann aber auch anders lizenzieren face-wink
Member: MysticFoxDE
MysticFoxDE Jan 25, 2024 at 20:14:04 (UTC)
Goto Top
Moin @mbehrens,

Zitat von @silent-daniel:

ein PC mit 3 Useraccounts für 3 Mitarbeiter, aber alle haben eine Anwendung die sich mit dem User "Technik" auf die SQL Datenbank verbindet.

Brauche ich 3 SQL UserCals oder eine?

In der Regel Drei. Man kann aber auch anders lizenzieren face-wink

jain, in dem Fall benötigt man eigentlich nur einen Device CAL. 😉

Gruss Alex
Member: MysticFoxDE
MysticFoxDE Jan 25, 2024 at 20:28:01 (UTC)
Goto Top
Moin @mpanzi,

Es ist aber noch nicht ganz klar, wieviele Leute damit arbeiten sollen.

das ist aber die wichtigste Info um dir den richtigen Tipp zu geben.
Kannst du wenigstens einen möglichen Bereich nennen?

1. Brauche ich eine User CAL für jeden Mitarbeiter oder nur für soviele, wie sich gleichzeitig an der Datenbank anmelden?

Wenn du über Benutzer, sprich über User-CAL's lizenzierst, dann benötigt jeder Benutzer auch einen CAL.
Das mit gleichzeitig, also so eine Art Cuncurrent-User-CAL's, gibt es bei Microsoft nicht.

2. Was passiert, wenn sich mal einer zuviel anmeldet (wenn z.B. eine Aushilfe kommt oder ein neuer Mitarbeiter)? Geht das überhaupt oder sollte man gleich für etwas "Luft" sorgen?

Es passiert nichts, also nein du wirst nicht eingeschränkt, aber legal ist das dann auch nicht.

Gruss Alex
Member: mbehrens
mbehrens Jan 25, 2024 at 21:36:34 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Crusher79:

Oder Grauzone?

Was für Grauzonen face-wink

Direkten Zugriff auf die SQL DB haben die POS durch die Software definitiv nicht. Was also wenn ich so eine "Middleware" noch dazwishcen Pflanze, dass die DAT Dateien mehr importiert und später via SQL verabeitet.

Hier ist es doch dan KEIN Multiplexing in dem Sinne oder?

Meiner Meinung nach schon.

The number of tiers of hardware or software between the SQL Server and the user or devices that ultimately use its data, services, or functionality does not affect the number of CALs required.

Abschließend kann das nur MS sagen.
Member: dertowa
dertowa Jan 25, 2024 at 21:37:57 (UTC)
Goto Top
Die Grenze bei den UserCALs liegt bei ~30 St. ab da lohnt sich eine Corelizenz, zumindest wenn der SQL mit 4 Core auskommt. face-smile

Grüße
ToWa
Member: MysticFoxDE
MysticFoxDE Jan 25, 2024 at 21:45:40 (UTC)
Goto Top
Moin @dertowa,

Die Grenze bei den UserCALs liegt bei ~30 St. ab da lohnt sich eine Corelizenz, zumindest wenn der SQL mit 4 Core auskommt. face-smile

Vorsicht ab SQL 2022 und Corelizenzierung bei VM's, denn das geht nur noch mit einem gültigen SA. 🤢🤮

Gruss Alex
Member: mbehrens
mbehrens Jan 25, 2024 at 22:41:49 (UTC)
Goto Top
Zitat von @MysticFoxDE:

Vorsicht ab SQL 2022 und Corelizenzierung bei VM's, denn das geht nur noch mit einem gültigen SA. 🤢🤮

Ja, dem ist so. Alternativ Subscription. Ob dies auch bei Linux bzw. Docker der Fall ist, darüber gehen die Meinungen noch auseinander.
Member: kpunkt
kpunkt Jan 26, 2024 at 05:46:08 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Crusher79:

Zitat von @mbehrens:

  • Any user or device that accesses the server, files, data or content provided by the server that is made available through an automated process requires a SQL Server CAL.

Hier ist es doch dan KEIN Multiplexing in dem Sinne oder?
Dürfte Multiplexing sein. Es geht in der Definition eben nicht um den (direkten oder indirekten) Zugriff, sondern um den ermöglichten Zugriff (made available through).
Member: AlRoDiSa
AlRoDiSa Jan 26, 2024 at 13:19:31 (UTC)
Goto Top
Eine gute Übersicht / Zusammenfassung findet man auch bei
https://www.software-express.de/blog/sql-server-lizenzierung-faq/

Oder direkt dort anfragen.
Member: ITwissen
ITwissen Jan 26, 2024 at 16:56:01 (UTC)
Goto Top
Wenn dein Webserver mit MSSQL drunter läuft und der Webserver frei im Internet ist, brauchst du 8 Milliarden CALS .

Wobe sich das "vermutlich" eine Core-Lizensierung rechnet face-smile
Member: mbehrens
mbehrens Jan 26, 2024 at 17:47:23 (UTC)
Goto Top
Zitat von @ITwissen:

Wenn dein Webserver mit MSSQL drunter läuft und der Webserver frei im Internet ist, brauchst du 8 Milliarden CALS .

Wobe sich das "vermutlich" eine Core-Lizensierung rechnet face-smile

Nicht unbedingt. Dazu ist das Szenario zu ungenau beschrieben.
Es könnte evtl. durch die Web Edition abgedeckt sein.
Member: mpanzi
mpanzi Jan 28, 2024 at 07:17:31 (UTC)
Goto Top
Danke schonmal für die Antworten. Es geht um ca. 25 User - mal einer mehr, mal einer weniger. Also schonmal nicht die Core-Lizensierung.

Damit dürfte das dann so ziemlich eindeutig sein.

Vielen Dank euch allen.
Member: MysticFoxDE
MysticFoxDE Jan 28, 2024 at 08:08:07 (UTC)
Goto Top
Moin @mpanzi,

Danke schonmal für die Antworten. Es geht um ca. 25 User - mal einer mehr, mal einer weniger. Also schonmal nicht die Core-Lizensierung.

aber nicht die Frage ob du nun User.- oder Device-CAL's benötigst.

Von wievielten Geräten in Summe, greifen diese 25 User auf den SQL-Server zu?

Gruss Alex
Member: mpanzi
mpanzi Feb 01, 2024 at 10:54:32 (UTC)
Goto Top
Jeder von einem PC/Laptop. Jeder hat sein persönliches Gerät und auch nur eines.
Member: ukulele-7
Solution ukulele-7 Feb 12, 2024 updated at 08:36:25 (UTC)
Goto Top
Zitat von @mpanzi:

Jeder von einem PC/Laptop. Jeder hat sein persönliches Gerät und auch nur eines.

Dann kannst du theoretisch auch 25 Device CALs nehmen, ist aber nicht mal günstiger. Selbst wenn würde ich eher User CALs machen, da bist du flexibler wenn dann z.B. mal noch eine App für Tablets oder SmartPhone dazu kommt.

Core Lizensierung ist echt speziell, das habe ich mit 35 User CALs auch noch nicht gemacht (wegen der Virtualisierungs-Policy). Mit CALs reicht eine OEM Lizenz, die sind recht günstig, Überblick siehe hier:
https://www.software-express.de/hersteller/microsoft/sql-server/standard ...

Wenn du auf einen Händler stößt der es dir vermeintlich sehr viel günstiger anbieten kann dann trau dem nicht. Die Preise unterscheiden sich eher geringfügig, ich bin aber selbst fast so einem dubiosen Spezi verfallen.

Und bitte den Beitrag als gelöst markieren wenn keine Fragen mehr bestehen.