Windows 11 Client an SBS 2011

epunkt
Goto Top
Die Gedanken sind frei!

Drum will ich auf immer den Sorgen entsagen
und will mich auch nimmer mit Grillen mehr plagen.
Man kann ja im Herzen stets lachen und scherzen
und denken dabei: die Gedanken sind frei

Content-Key: 2650243115

Url: https://administrator.de/contentid/2650243115

Ausgedruckt am: 27.06.2022 um 22:06 Uhr

Mitglied: Mystery-at-min
Mystery-at-min 30.04.2022 um 16:12:43 Uhr
Goto Top
Der SBS ist genau wie der Ex2010 obsolet. Lass dir vom Kunden eine Haftungsfreistellung unterschreiben, damit dürfte sich das Problem zügig entledigen lassen. :-) face-smile
Mitglied: Penny.Cilin
Penny.Cilin 30.04.2022 um 18:30:11 Uhr
Goto Top
Für eine Begrüssung hat es mal WIEDER nicht gereicht!

Zudem heißt es Domäne oder Domain, wenn es der englische Begriff sein soll.

SBS2011 ist schon lange eol. Hat also keinen Support mehr!
Und ob dieser Windows 11 unterstützt, wage ich zu bezweifeln.
Also überzeuge Deinen Kunden, daß SBS2011 abgelöst werden MUSS, oder lasse den Kunden kunden sein.

Und zum Abschlußgruß hat es auch nicht gereicht.
Mitglied: colinardo
colinardo 30.04.2022 aktualisiert um 19:01:43 Uhr
Goto Top
Servus.
Ohne Gewähr da ja eh schon in den ewigen Jagdgründen EOL, aber darauf haben die Kollegen ja schon hingewiesen:

Wahrscheinlich liegt das Computer-Objekt nicht in der richtigen Organisationseinheit auf dem SBS.
So weit ich mich erinnern kann muss das Computerkonto in der OU unter MyBusiness > Computers > SBSComputers (Active Directory Users and Computers) abgelegt werden damit es auch in der Konsole aufgelistet wird.

Also überzeuge Deinen Kunden, daß SBS2011 abgelöst werden MUSS, oder lasse den Kunden kunden sein.
Dito. Ein Dienstleister der hier ignorant einfach so mit dem unsicheren Gebälk weiter tüddelt ... "würg", da bringen einem aktuelle Client-OS nichts wenn die zentrale Datenhalde auf unsicheren Füßen steht.

Grüße Uwe
Mitglied: altmetaller
altmetaller 30.04.2022 um 19:40:44 Uhr
Goto Top
Hallo,

Zitat von @epunkt:

Ich habe einen Kunden der will einen Windows 11 Client in seinem bestehenden SBS 2011 einbinden.

Kein Problem - soll er halt 'ne Mail an info@microsoft.com schicken und darum bitten, dass die Software entsprechend seinem Wunsch umgebaut wird.

Abgesehen davon - was soll dabei herumkommen? Welchen Profit erwartet er davon? Der WSUS (z.B.) dürfte Windows 11 auch nicht mehr supporten und wenn es nur um die Anzeige geht, dann kann man so etwas auch mal getrost ignorieren.

Oder alternativ 'ne Rechnung für 'ne angefangene Viertelstunde zzg. 15 Euro Erschwerniszuschlag schicken. Text: "Wiederholung der Aussage, dass der SBS 2011 keine Windows 11 PCs unterstützt".

Gruß,
Jörg
Mitglied: chgorges
chgorges 30.04.2022 aktualisiert um 22:28:14 Uhr
Goto Top
Wenn du wirklich nach „Der Kunde hat (fast) immer Recht“ arbeitest, solltest du es besser lassen, denn dann geht dir die Integrität ab, du wirst unglaubwürdig und hast offenbar keine Prinzipien.
Denn das, was du, gegenüber dem Kunden und vor allem gegenüber dir selber machst, kann nur ein schlechter Scherz sein.
Und dann noch mit so etwas hier her kommen, setzt dem Ganzen die Krone auf.
VG
Mitglied: Vision2015
Vision2015 01.05.2022 um 08:37:10 Uhr
Goto Top
Moin...
Zitat von @epunkt:

Ich habe einen Kunden
der reicht auch schon....
der will einen Windows 11 Client in seinem bestehenden SBS 2011 einbinden.
na dann soll er das mal selber machen!
(Bevor ich die Prügel bekomme, es war nicht meine Idee, aber es ist nun mal so und der Kunde hat (fast) immer Recht.)
nee... hat er eben nicht!
sowas würde ich an deiner stelle ablehnen, mit der begründung, das es nicht supportet ist, und dir auch da die Haftungsfrage im weg steht!
da gibbet doch keine Diskusion!

Ich habe es geschafft, dass der Client sich an der Domaine anmeldet und sich selbst für ein Teil der Domaine hält.
na Prima...
Der Zugriff auf die Daten ist da, selbst Outlook holt die Mail vom Exchange ab.
kein Hexenwerk....

Soweit so schlecht. Nur der SBS2011 fürgt den PC nicht in die Liste der Computer ein. Das hat bis auf nervige Fehlermeldungen beim SBS keine Auswirkungen. Schön wäre es aber trotzdem. Unter W10 hatte ich das noch hinbekommen. Jetzt gelingt es mir einfach nicht mehr.
muss es ja auch nicht...

Eigentlich geht es nur ums Prinzip und dass der Kunde mich damit nervt.
wenn er dich damit nervt, hast du einen auftrag angenommen, der für dich nicht gut ausgeht!
das war dir doch vorher klar, oder?

Gibt es einen Weg z.B. als Konsolenbefehl oder anders den Client in die Computerdatenbank aufzunehmen?
es gibt die möglichkeit, dem Kunden zu sagen, bis hierhin, und nicht weiter!
jegliche weitere arbeiten bringen dich nur in schwierigkeiten- und so Sätze des Kunden, ich werde später ja einen neuen Server kaufen, sind in der regel eh nur ausreden- dazu sagt man nur, dann sehen wir uns später!

Anschließend weden vermutlich die WSUS nerven, aber das ist dann eine andere Geschichte.
du reitest dich immer mehr rein!

Frank
Mitglied: epunkt
epunkt 01.05.2022 aktualisiert um 09:26:11 Uhr
Goto Top
Zitat von @Penny.Cilin:

Für eine Begrüssung hat es mal WIEDER nicht gereicht!

Zudem heißt es Domäne oder Domain, wenn es der englische Begriff sein soll.

SBS2011 ist schon lange eol. Hat also keinen Support mehr!
Und ob dieser Windows 11 unterstützt, wage ich zu bezweifeln.
Also überzeuge Deinen Kunden, daß SBS2011 abgelöst werden MUSS, oder lasse den Kunden kunden sein.

Und zum Abschlußgruß hat es auch nicht gereicht.

Und Du Penny hast in Deinen vielen Kommentaren hier auf Admin nie zur Lösung beigetragen sondern immer nur gemeckert. Bist du so was wie der Anstandswauwau? Die Frage ist nicht ob der SBS2011 alt ist, sondern ob Du damals schon Hemd und Hose in einem Stück hattest?
Begrüssungen und Abschiedsformel machst du ja auch nicht!
Mitglied: epunkt
epunkt 01.05.2022 aktualisiert um 09:25:19 Uhr
Goto Top
Danke für Deine Fürsorge Frank alias Vision2015, aber Du hast keine Ahnung um was es hier geht, um Kohle jedenfalls nicht.
Mitglied: epunkt
epunkt 01.05.2022 um 09:31:19 Uhr
Goto Top
Zitat von @colinardo:

Wahrscheinlich liegt das Computer-Objekt nicht in der richtigen Organisationseinheit auf dem SBS.
So weit ich mich erinnern kann muss das Computerkonto in der OU unter MyBusiness > Computers > SBSComputers (Active Directory Users and Computers) abgelegt werden damit es auch in der Konsole aufgelistet wird.

Wenigstend der Versuch eines Lösungsansatzes, nicht schlecht. 8 Von 10 Punkten, wenn Du Dir den Kommentar gespart hättest.