Windows XP mit zwei Netzwerkkarten, einmal VPN einmal LAN

bensonhedges
Goto Top
Hallo,

habe z. Z. folgende Konstellation:

- Ein Windows 2003 Server
- ein Draytek Router mit DynDNS Unterstützung
- VPN Zugang unter Windows 2003 aktiviert
- 5 PCs (XP Prof) im LAN, 3 VPN Zugänge von außen
- alle im Netz 192.168.2.0

Jetzt soll eine Workstation (Win XP Prof) zu einer Art Dateiserver werden.

Geplant ist dabei:
- diese neu Workstation (Dateiserver) soll via VPN & LAN erreichbar sein
- auf den bestehenden Windows 2003 Server sollen nur zwei Personen VPN/LAN-Zugriff haben (die Geschäftsführer)

Habe mir vorgestellt, dass man zwei Netzwerke aufbaut und in die Workstation (Dateiserver) 2 Netzwerkkarten einbaut bzw. 2 IP-Adressen vergibt,
die in unterschiedlichen Netzen liegen.

Z. B.
1. Netzwerkkarte: 192.168.2.1, Subnet 255.255.255.0
2. Netzwerkkarte: 10.0.0.1, Subnet 255.255.255.0

Wie und wo muss ich denn dann das Routing einstellen, damit mein Plan funktioniert?
Oder muss ich jetzt jedem PC auch eine zweite IP vergeben?

Fragen über Fragen... :) face-smile

Über jeden Tipp bin ich dankbar!

Ciao, Marc

Content-Key: 66813

Url: https://administrator.de/contentid/66813

Ausgedruckt am: 19.05.2022 um 04:05 Uhr

Mitglied: aqui
aqui 23.08.2007 um 07:52:14 Uhr
Goto Top
Dies Tutorial sollte alle deine Fragen beantworten:

https://www.administrator.de/Routing_mit_2_Netzwerkkarten_unter_Windows_ ...

Den VPN Server solltest du in jedem Falle auf dem Draytek Router einrichten ! Damit ersparst du dir die Frickelei mit dem Port Forwarding. Alle Drayteks supporten VPN Dialin.
Wie das mit einer PPTP Session von Windows geht siehst du hier:

http://www.draytek.de/Beispiele/VPN/XP-Vigor-PPTP.pdf