WLAN Antenne mit 400 Mbits erreicht nur 135 Mbits ?

andimau
Goto Top
Hallo,

habe eine WLAN bei Amazon gekauft, welche mit 400mbit/sec. deklariert ist.

Ich habe ein Gartenhaus, wo ich die Antenne am Notebook nutze. Die Fritzbox steht im anderen Haus. Verbindung steht!
Allerdings mit 135 Mbits, statt 400mbits

Liegt das evlt an der Reichweite oder an Hindernissen (Steinmauer, etc..) ?

Danke für Feedback!

Content-Key: 2640169150

Url: https://administrator.de/contentid/2640169150

Ausgedruckt am: 01.07.2022 um 03:07 Uhr

Mitglied: Doskias
Doskias 29.04.2022 um 12:27:56 Uhr
Goto Top
Moin,

Hindernisse sind sehr gut in der Lage das Signal zu schwächen und damit auch den Datendurchsatz zu reduzieren. Hindernisse, Entfernung und andere Faktoren nennst du uns ja hier nicht.

Gruß
Doskias
Mitglied: KowaKowalski
KowaKowalski 29.04.2022 um 12:42:17 Uhr
Goto Top
Hi Andimau,


schau Dir doch die Produktbeschreibung nochmal genau an.
Ich bin mir fast sicher das Du da eine Formulierung wie: "....Geschwindigkeit von bis zu 400 Mbit/s" finden wirst.

Heißt also das Du diesen Durchsatz unter Idealbedingungen (nicht zu weit entfernt, keine dämpfenden Hindernisse auf der Übertragungsstrecke, alle beteiligten Geräte spielen mit, .....) erreichen könntest.

Es handelt sich bei diesen Hersteller-/Verkäuferangaben damit also um "Laborwerte".

mfg
kowa
Mitglied: Dobby
Dobby 29.04.2022 um 12:46:54 Uhr
Goto Top
Hallo zusammen,

habe eine WLAN bei Amazon gekauft, welche mit 400mbit/sec. deklariert ist.
Und dürfen wir auch erfahren welche!?

Ich habe ein Gartenhaus, wo ich die Antenne am Notebook nutze. Die Fritzbox steht im anderen
Haus. Verbindung steht!
Ist das aus Holz, Stein oder Stahlbeton? Sind dort Bäume oder Büsche vor bzw. dazwischen?

Allerdings mit 135 Mbits, statt 400mbits
Und welche AVM FB hast Du denn dazu? Schreib doch mal alle drei Geräte auf so dass wir die auch kennen
und nicht ins blaue raten müssen. Wäre zumindest nett.

Liegt das evlt. an der Reichweite oder an Hindernissen (Steinmauer, etc..) ?
Kann an allem und an nichts liegen.
- MiMo 2x2 und 4x4 gemischt und/oder 80Hz und 160 Hz gemischt
- Falsche Positionierung bzw. Ausrichtung der Geräte zueinander
- Irgendetwas als Repeater konfiguriert? (halbiert den Durchsatz)
- Kanalauswahl, sind da noch andere Klienten (Netze) drauf?
- Abstand zwischen den Kanälen ist zu kurz!
- Antennen nicht leistungsstark genug
- N, AC und AX im Einsatz

Als Beispiel, Du hast N AC und AX gemischt, mehrere andere Netze auf deinem Kanal und eine Steinmauer
plus einem massiven Holzhaus als Gartenlaube, ein Gerät ist als Repeater eingerichtet, dann sollten diese
Werte sogar richtig gut sein!

Dobby
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 29.04.2022 um 12:49:22 Uhr
Goto Top
Zitat von @Andimau:

Hallo,

habe eine WLAN bei Amazon gekauft, welche mit 400mbit/sec. deklariert ist.

Ich habe ein Gartenhaus, wo ich die Antenne am Notebook nutze. Die Fritzbox steht im anderen Haus. Verbindung steht!
Allerdings mit 135 Mbits, statt 400mbits

Liegt das evlt an der Reichweite oder an Hindernissen (Steinmauer, etc..) ?

Sowohl als auch und auch am WLAN-Chipsatz. Antennen selbst haben keinen "Durchsatz", sondern der Durchsatz wird durch das Gerät bestimmt, an das eine Antenne angeschlossen ist. Außerdem ist die Geschwindigkeistangabe beim WLAN nur die Geschwindigkeit unter Idealbedingungen,d h. heißt keine Hindernisse, keine Störquellen in der Nähe und Sender steht direkt neben Empfänger. Sobald andere WLANS oder andere Störquellen da sind, die Entfernung zum ApP größer wird und natürlich Hindernisse im Weg sind, sinkt der Durchsatz drastisch!

Also:
mit 135Mbps bist Du gut bedient. Sei froh, daß Du "so viel herausbekommst".

lks
Mitglied: yoppi1
yoppi1 29.04.2022 um 12:53:39 Uhr
Goto Top
Hast Du einen Link auf die Amazonseite oder die Amazon-Produkt-ID, damit man sich angucken kann, was beworben wird?

Es gibt WLAN auf verschiedenen Frequenzen, die zur Zeit üblichen liegen um 2,4 GHz und 5 GHz.

Man kann Antennen so bauen, dass sie in den Frequenzbereichen gleichmäßig gut oder schlecht empfangen oder man kann Antennen so bauen, dass sie für einen Frequenzbereich besonders gut geeignet sind.
Außerdem kann man Antennen so bauen, dass sie in eine spezielle Richtung besser senden und/oder empfangen können (siehe dazu die "Pringles-WLAN-RIchtantennen).

Eine Werbeaussage "bis 400 MBit/s" sagt eigentlich erst einmal nichts über die Güte, Richtcharakteristik, etc. aus. Eigentlich sagt es über nichts etwas aus, außer, dass man die Antenne für WLAN benutzen kann.

Neben der Antenne gibt es noch andere "Dinge", die den Empfang stören können, z.B. alles andere, was in dem benutzten Frequenzbereich herumstrahlt. Beispielsweise andere WLAN-Sender, Mikrowellen, sog. Oberwellen von Verkabelungen (Fernsehen bzw. DLAN). Und natürlich echte, sichtbare Hindernisse wie Mauern. Wobei dann Steinmauern manchmal nicht so schlimm dämpfen wie Gipskarton mit einem (Metall-)Ständerwerk.

In Bezug auf die Reichweite und Zuverlässigkeit einer WLAN-Verbindung lässt sich sagen, dass die 2,4 GHz-Frequenzen überlaufen sind und die Bandbreite geringer, dafür ist die Verbindung stabiler. 5 GHz ist nicht so überlaufen, die Bandbreite wesentlich höher - aber nur auf kurze Entfernen und wenn's keine Störungen gibt.

Für Deine Gartenhauslösung käme vielleicht tatsächlich die "Pringles-Antenne" in Betracht. Die Luxuslösung würde eine Yagi-Antenne darstellen (sieht so aus wie die alten Antennen auf den Dächern, nur in winzigklein).

Der heise-Verlag hat dazu eine sehr detailierte Bauanleitung veröffentlicht: https://www.heise.de/ct/artikel/WLAN-Richtfunk-mit-Hausmitteln-221433.ht ... (ok, die übertreibens manchmal).

Such mal selbst nach "pringles wlan antennas"
Mitglied: Franz-Josef-II
Franz-Josef-II 29.04.2022 um 13:21:46 Uhr
Goto Top
Servas

Probiere es doch ganz einfach einmal auf 2 bis 3m Entfernung aus. Dann weißt Du eh alles ....
Mitglied: LeReseau
LeReseau 29.04.2022 um 16:30:05 Uhr
Goto Top
welche mit 400mbit/sec. deklariert ist.
https://www.tomsnetworking.de/content/reports/j2005a/report_wlan_luege/
Eine "Antenne" ist übrigens immer nur ein passives Gebilde!
Mitglied: maretz
maretz 30.04.2022 um 09:14:09 Uhr
Goto Top
Selbst auf 2-3 meter wird das Ergebnis ggf. schwanken. Denn ggf. sind ja noch andere Geräte im selben Bereich unterwegs (Microwellen, Bluetooth,...). Von daher: Wieder jemand der auf der Packung das "bis zu" nicht wirklich gelesen hat.

Der nächste Punkt ist halt das man dran denken sollte das auch dei Anzahl der Geräte da relevant ist. Denn auch die Funken ja im selben Bereich rum - wenn man also mit 5-10 Leuten im Garten sitzt kann die Bandbreite da auch noch mal gut einbrechen.

Wenn man also wirklich die volle Geschwindigkeit benötigt -> dann hilft nur nen Kabel. Wenns nur zum Surfen beim Grillen nebenbei sein soll würde ich ehrlich gesagt die Messwerte direkt mal mit im Grill verbrennen und gucken ob es funktioniert. Denn zum Surfen reichen für gewöhnlich auch deutlich weniger als 100 mbit aus - selbst nen Video-Stream braucht idR. nur 3-4 mBit oder weniger (je nach Qualität und Abspielgerät natürlich)
Mitglied: altmetaller
altmetaller 30.04.2022 um 10:20:05 Uhr
Goto Top
Hallo,

1. „Richtfunk ist Sichtfunk“

2. Bandbreiten werden häufig „bis zu“ angegeben (Laborbedingungen)

Gruß,
Jörg
Mitglied: Dobby
Dobby 30.04.2022 um 10:38:53 Uhr
Goto Top
Die Fritzbox steht im anderen Haus. Verbindung steht!
Allerdings mit 135 Mbits, statt 400mbits
- Wenn die AVM FB mit 160MHz sendet, sollte man versuchen auch einen 160MHz Empfänger einzusetzen
- FriXtender Antennen dran, erhöht die Reichweite und schafft eine bessere Ausleuchtung bzw. Abdeckung
- Ein passender AVM Repeater im AP Mode erhöht den Durchsatz besser als die FriXtender Lösung im 2,4GHz Band

Dobby
Mitglied: erikro
erikro 01.05.2022 um 16:12:09 Uhr
Goto Top
Moin,

Zitat von @Andimau:
habe eine WLAN bei Amazon gekauft, welche mit 400mbit/sec. deklariert ist.

Seit wann ist die Bandbreite ein Merkmal der Antenne? Die "Leistung" also die Verstärlung einer Antenne wird in dB angegeben. Auch das hat nichts mit der möglichen Bandbreite zu tun, sondern lediglich mit der Erhöhung der Reichweite in eine bestimmte Richtung. Die Angabe 400Mbit/s bei einer Antenne grenzt ja schon fast an Betrug.

Ich habe ein Gartenhaus, wo ich die Antenne am Notebook nutze. Die Fritzbox steht im anderen Haus. Verbindung steht!

Das ist doch schonmal was.

Allerdings mit 135 Mbits, statt 400mbits

Wie weit sind denn die beiden Gebäude auseinander. 135Mbit/s im Garten ist doch gar nicht schlecht. ;-) face-wink

Liegt das evlt an der Reichweite oder an Hindernissen (Steinmauer, etc..) ?

Ja.

Liebe Grüße

Erik
Mitglied: LeReseau
LeReseau 02.05.2022 um 10:23:07 Uhr
Goto Top
Seit wann ist die Bandbreite ein Merkmal der Antenne?
Gibt es aber schon. Auch eine passive Antenne hat eine Bandbreite. Das ist die Bandbreite in der die Antenne zur verwendeten Frequenz resonant ist bzw. einen 50 Ohm Fusspunktwiderstand hat. Guckst du auch hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Antenne#Bandbreite
Mitglied: erikro
erikro 02.05.2022 um 11:49:02 Uhr
Goto Top
Zitat von @LeReseau:

Seit wann ist die Bandbreite ein Merkmal der Antenne?
Gibt es aber schon. Auch eine passive Antenne hat eine Bandbreite. Das ist die Bandbreite in der die Antenne zur verwendeten Frequenz resonant ist bzw. einen 50 Ohm Fusspunktwiderstand hat. Guckst du auch hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Antenne#Bandbreite

Da geht es aber um die Frequenzen, auf denen gefunkt werden kann, und nicht um Mbit/s. ;-) face-wink
Mitglied: Andimau
Andimau 02.05.2022 um 15:44:16 Uhr
Goto Top
Hallo

danke für Euer Feedback. Es handelt sich um diese WLAN Antenne:

https://www.amazon.de/TP-Link-Archer-T3U-Plus-WLAN-Adapter/dp/B0859M539M ...
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 02.05.2022 aktualisiert um 16:27:11 Uhr
Goto Top
Zitat von @Andimau:

Hallo

danke für Euer Feedback. Es handelt sich um diese WLAN Antenne:

https://www.amazon.de/TP-Link-Archer-T3U-Plus-WLAN-Adapter/dp/B0859M539M ...

Das ist keine Antenne, sondern ein WLAN-Stick mit "großer" Antenne. Die würde aber nur dann einen Vorteil bringen, wenn Du auch eine Fritzbox hast, die diese Geschwindigkeiten auch hat.

Aber wie schon weiter oben gesagt, hast Du bei den geschilderten Gegebenheiten von Dir einen hervorragenden Empfang und solltest froh sein nicht einfach nur 10 bis 50 mbps zu haben.

lks
Mitglied: LeReseau
LeReseau 03.05.2022 um 09:42:07 Uhr
Goto Top
Lerne mal das eine Antenne ein passives Gebilde ist wie die Teleskopantenne an deinem Kofferradio und KEINE aktive Technik! Du sagst zum Radio ja auch Radio und nicht "Antenne". @Lochkartenstanzer hat es schon richtig gesagt.
Mitglied: LeReseau
LeReseau 12.05.2022 um 11:45:22 Uhr
Goto Top
Nicht vergessen deinen Thread hier dann auch zu schliessen wenn keine Fragen mehr sind!!
https://administrator.de/faq/32