Wlan Router für ne Bar

Mitglied: Adnan88

Adnan88 (Level 1) - Jetzt verbinden

14.03.2016 um 15:58 Uhr, 2912 Aufrufe, 20 Kommentare

Hallo,

ich suche einen Business WlanRouter für ne Bar nun meine Frage es würden zwangsweiße denke ich aller höchstens 80-90 User / Geräte gleichzeitig eingeloggt sein
aber in der Regel sind wir bei unter 50 (zu 90%-95% der Öffnungszeiten)
was für Router könnt ihr mir empfehlen ? Einen Lancom oder allternative will das Netzwerk auf jeden fall nicht verschlüsseln sondern die SMS Anmeldung einbinden...
Mitglied: 117643
117643 (Level 2)
LÖSUNG 14.03.2016, aktualisiert um 16:08 Uhr
Hast du geklärt, was passiert wenn einer einer Kunden illegale Machenschaften über deinen Anschluss berübt?

Ich rate an dieser Stelle gerne zu sorglosinternet. Da bekommste zu einem Einmalpreis und einen (wie ich finde) geringen monatlichen Gebühr einen WLAN-Accesspoint / Router der dich rechtlich auch gut absichert.

Wie sind diebaulichen bedingungen: reicht wirklich ein accesspoint?
Was machen die Barbesucher über das WLAN? Videostreaming oder nur Whatsapp?

Wie kommt du drauf das 100 Leute gleichtig das WLAN nutzen werden? Muss ja schon ne recht große Bar sein :-o
Bitte warten ..
Mitglied: Valexus
14.03.2016 um 16:10 Uhr
Moin,

du stellst dir die ganze Sache zu einfach vor...
Sagt dir das Thema Störerhaftung etwas? Wenn nein dann solltest du dich dringend mal schlau machen:
http://www.bmwi.de/DE/Themen/Digitale-Welt/Netzpolitik/rechtssicherheit ...

Ansonsten eine PfSense Firewall als Router inkl. Captive Portal zur Protokollierung:
https://www.administrator.de/wissen/preiswerte-vpn-f%C3%A4hige-firewall- ...

Dazu dann performante Accesspoints, wobei 80-90 User schon ne ganze Menge sind.

VG
Val
Bitte warten ..
Mitglied: Tjelvar
14.03.2016 um 16:13 Uhr
Selbst wenn es nur 30 Leute sind die sich einwählen muss er schon eine professionellere Lösung haben als das TP Link Consumer zeug.

Bspw. Cisco ist definitiv in der Lage eine derartige Usermenge abzubilden. Die sind kostentechnisch aber eher am oberen Ende an zu siedeln.

Günstiger wäre es bpsw mit Bintec

Wovon ich hier im Forum bereits mehrfach gute Meinungen gehört habe ist
https://www.ubnt.com

Wichtig! Du musst auf jedenfall ein Captive Portal haben, das ist wichtig bzgl der Störerhaftung.
Bitte warten ..
Mitglied: Adnan88
14.03.2016 um 16:16 Uhr
Sry meinte insgesamt 100 Leute gleichzeitig in der Bar :D :D war mein Fehler naja kenne die Kunden ja dort bisher Surfen Sie im stinknormalen Gästenetz der Fritzbox .... und mit dem Laptop kommen wenns hochkommen tut ca 8 unterschiedliche Personen wobei 2 von denen nur mit dem Laptop kommen wenn Sie da sitzen und ihr Sky2go anschauen tun.

In der Regel ist sind es also Smartphoneuser die Ihre Mails abrufen Whatsapp Viber und bisschen zum Zeitvertreib surfen =)
Bitte warten ..
Mitglied: danaDT
14.03.2016, aktualisiert um 16:22 Uhr
Ich habe den WAP371 Wireless-AC/N Dual Radio Access Point with Single Point Setup und Captive Portal von Cisco.
Ich bin recht zufrieden. Die konfiguration ist relativ übersichtlich.

Gruß

Dana
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
14.03.2016, aktualisiert um 16:38 Uhr
naja kenne die Kunden ja dort bisher Surfen Sie im stinknormalen Gästenetz der Fritzbox ....
Eine recht naive und laienhafte Einstellung !
Was ist den mit dem Hacker der vor der Bar im Auto sitzt oder von gegenüber mit einer Richtantenne dein WLAN anpeilt.
Die kennst du auch ??
Oder sagst du den Funkwellen: "Hey Leute hört mal her, das mir keiner den Barbereich hier verlässt...!"
Du merkst selber wie dumm sowas ist, denn Funkwellen kann man nun mal nicht einsperren und das FB Gastnetz knackt dir jeder Erstklässler mit Hilfe der Filmchen auf YouTube.
Vergiss solch einen Blödsinn also !
Wenn du wirkliche Rechtssicherheit für dich und dein Etablissement haben willst beschaff dir einen anständigen AP von Cisco, Aruba oder Ubiquity und häng ein sicheres Captive Portal mit einer Voucher Lösung (Einmalpasswort) dahinter....fertig ist der Lack, dafür braucht es keinen Thread in einem Administratorforum.
https://www.administrator.de/wissen/wlan-lan-gastnetz-einrichten-captive ...
Die Voucher kann man per SMS verteilen oder als QR Code oder als kleinen Bon Drucker an der Kasse.
Für die Stammkunden kannst du eine Ausnahme ins CP eintragen das die ohne Voucher durchkommen auf Basis ihrer Endgeräte (Mac Adress Passthrough)
So bekommst du wenigstens was mit was deinen Gäste über deinen Anschluss machen und kannst das nachweisen.
Alles andere ist naiver Bastelkram in dem Umfeld.
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
14.03.2016 um 17:34 Uhr
Hallo,

das soll jetzt keine Werbung sein.
Aber als Beispiel taugt es. Es gibt bestimmt weitere.

https://airfy.com/de/index

Von denen bekommst Du einen oder mehrere APs.
Diese öffnen eine WLAN und verbinden sich per VPN nach Hause.
Du selber kannst an dem Gerät nichts konfigurieren.

Wenn Jemand also was böses macht, taucht Deine IP nirgends auf.
Nur die vom Anbieter.

"Unsere Rechtsgarantie bedeutet, dass sämtliche Daten über airfy geleitet werden. Also bist Du nicht für die von Deinen Kunden abgerufenen Daten haftbar."

Viele Grüße

Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
14.03.2016, aktualisiert 15.03.2016
Hallo,

eventuell zu spät aber man sollte sich bei vielen Benutzern auf kleiner Fläche doch auf
jeden Fall einmal Xirrus anschauen, die APs kann man mittels Modulen aufrüsten und
die stemmen auch auch noch ganz andere Benutzerzahlen in Punkto WLAN. WLAN
Controller gibt es auch als Cloud-Lösung und da dort ja nicht über WLAN telefoniert
werden muss wäre das auch eine recht praktikable Lösung. Xirrus

Gruß
Dobby



: Hinweis : Hierbei handelt es sich nicht um eine fachliche, sachliche oder technische Rechtsberatung sondern nur um einen lockeren Erfahrungs- und Meinungsaustausch zwischen Forumsteilnehmern.
Bitte warten ..
Mitglied: Dilbert-MD
14.03.2016 um 21:52 Uhr
Die rechtliche Seite solltest Du als Erstes klären.
Am besten mit Hilfe einer Erstberatung bei einem Fachanwalt.

Wenn Du Dich mit Deinem Gäste-W-LAN absichern möchtest, gibt es auch fertige Lösungen. Zum Beispiel von der Telekom, einschließlich Access Point von Cisco.


"Bei HotSpot Plug’n’Play geht der Nutzer getrennt vom Anschlussinhaber ins Internet. Der Datenverkehr des Nutzers läuft vollständig separat von dem des Anschlussinhabers. Im Fall einer rechtswidrigen Nutzung des WLAN-Angebots durch den Gast ist allein die Telekom Deutschland GmbH Adressat rechtlicher Nachfragen. Der Anschlussinhaber wird mit der Nutzung des WLAN-Angebots durch den Gast nicht in Verbindung gebracht, sofern die rechtswidrige Nutzung nicht über die Einwahldaten des Anschlussinhabers erfolgt. Ein Risiko für den Anschlussinhaber durch die Nutzung des Anschlusses durch Dritte besteht somit nicht."

Gruß
Holger
Bitte warten ..
Mitglied: 117643
117643 (Level 2)
15.03.2016 um 10:04 Uhr
hab gerade mal mit sorglosinternet gesprochen. Die haben über Ihre TP-Link Box auch schon 250 unterschiedliche Endgeräte pro Stunde gehandelt. Sollte also Hardwaremäßig in ordnung sein
Bitte warten ..
Mitglied: gansa28
15.03.2016, aktualisiert um 11:04 Uhr
Hiho,

es kommt jetzt ganz drauf an:

Willst/kannst du basteln? dann greife zu den hier bereits geposteten Tutorials für eine PFSense lösung. Allerdings gibt es für den nicht so IT Beanderten eine Menge Fehlerquellen und Punkte an die du anecken könntest. Hierbei musst du allerdings alles selber Anschaffen Hardware/Wissen/Selbst konfigurieren usw, das kann unter Umständen Stunden und Tage dauern.

Wenn nicht nimm einen der Kommerziellen HotSpot Anbieter , kostet dich meist eine Einmalige Anschaffung für den/die Router/AP´s usw, und eine Monatliche Gebür, Teils mit Werbung gefördert teils nicht, Aber hierbei musst du dich fü um die 20€ im Monat um nix kümmern. Einmfach nach Kommerzielle HotSpot Lösung googlen.

Meiner Meinung sollte eine Bar/Laden usw immer auf die letztere Lösung zugreifen um auf der sichern Seite zu sein.

WLAN Abmahung

Grüße

Gansa28
Bitte warten ..
Mitglied: breaky
15.03.2016 um 11:43 Uhr
Wie wäre es mit Freifunk? Das ist eigentlich die optimale Lösung. Rechtssicher, einfach und nicht kommerziell.
Bitte warten ..
Mitglied: sk7519
18.03.2016, aktualisiert um 12:50 Uhr
Hallo zusammen,

mal eine kurze Zwischenfrage da ich aktuell auch an dem Problem stehe:

Ein Kunde (Hotelier) sagte mir das seit einiger Zeit der Betreiber des Gäste-Wlans nicht mehr haftbar gemacht wird wenn das Netz ausreichend abgesichert wurde (wpa/wpa2) und es ersichtlich ist das es sich um ein Gäste-Wlan handelt.

Wie ist da aktuell genau Stand der Dinge?

(schnell google: https://www.wbs-law.de/abmahnung-filesharing/hotel-wlan-betreiber-haftet ... )

LG
Sven


Edith:
http://dejure.org/gesetze/TMG/8.html

Telemediengesetz §8 Absatz 1
Durchleitung von Informationen

(1) Diensteanbieter sind für fremde Informationen, die sie in einem Kommunikationsnetz übermitteln oder zu denen sie den Zugang zur Nutzung vermitteln, nicht verantwortlich, sofern sie

1. die Übermittlung nicht veranlasst,
2. den Adressaten der übermittelten Informationen nicht ausgewählt und
3. die übermittelten Informationen nicht ausgewählt oder verändert haben.
Satz 1 findet keine Anwendung, wenn der Diensteanbieter absichtlich mit einem Nutzer seines Dienstes zusammenarbeitet, um rechtswidrige Handlungen zu begehen.

Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
18.03.2016 um 13:13 Uhr
Moin,

http://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article153354781/Deutschland-blam ...

Du must wohl nachweisen, dass Du jeden einzelnen darüber aufgeklärt hast was er nicht darf.

Und soweit ich das weiß interessiert das die Abmahnanwälte zur Zeit gar nicht.
Erstmal verklagen.

Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: hcfel1
21.03.2016 um 21:39 Uhr
Für die Stammkunden kannst du eine Ausnahme ins CP eintragen das die ohne Voucher durchkommen auf Basis ihrer Endgeräte (Mac Adress Passthrough)

Mac Filter im Jahre 2016 ?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
22.03.2016, aktualisiert um 08:26 Uhr
Das ist kein Filter in dem Sinne sondern eine Passthrough Regel für das Captive Portal, damit Stammgäste ohne Voucher selbiges passieren können !
Guckst du hier:
https://www.administrator.de/wissen/wlan-lan-gastnetz-einrichten-captive ...
Bitte warten ..
Mitglied: hcfel1
22.03.2016 um 09:11 Uhr
Das ist trotzdem unsicher ;)
Das meinte ich damit...

Guckst du hier:
http://bfy.tw/4sFr
Bitte warten ..
Mitglied: Tjelvar
22.03.2016 um 09:16 Uhr
@hcfel1

meinst du wirklich, dass aqui mit Level 5 und diversen geschriebenen Tutorials den begriff Mac Spoofing nicht kennt? :) face-smile
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
22.03.2016, aktualisiert 23.03.2016
Klar ist ein Mac Filter vollkommen unsicher aber der Kommentator hcfel1 hat völlig den Zusammenhang verwechselt. Es geht ja hier nicht um Sicherheit sondern darum das er seine Stammgäste ohne Gewurschtel wie Passwort und Voucher ins Internet lassen will. (Was er ja jetzt auch schon macht mit einem komplett offenen WLAN).
Soll ihm also zeigen das er auch mit einem Captive Portal die Stammgäste aus Bequemlichkeit durchlassen kann.
Das das alles unsicher ist und eine juristische Gefahr für ihn darstellt steht ja außer Frage, da hast du zweifelsohne Recht !
Aber mit dem CP kann er wenigstens auch die Stammgäst so mitloggen und ihnen auf die Finger hauen wenn sie Unsinn machen.
Bitte warten ..
Mitglied: hcfel1
22.03.2016 um 13:04 Uhr
@aqui Du hast wohl erfasst was ich meinte ;)
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Festplatten, SSD, Raid
Festplatte aus defekten Notebook ausgebaut - wird nicht erkannt - Wie gelange ich an meine Daten?
gelöst 1nCoreVor 1 TagFrageFestplatten, SSD, Raid15 Kommentare

Hallo liebe Community, nach 7 Jahren hat mein XMG Notebook seinen Geist aufgegeben In dem Notebook waren zwei Festplatten verbaut (eine für System und ...

Erkennung und -Abwehr
Wie geschickt sich Malware verstecken kann - Ein Beispiel aus der Praxis eines Security Experts
colinardoVor 22 StundenTippErkennung und -Abwehr5 Kommentare

Servus Kollegen und Mitstreiter, da ja in letzter Zeit die Exchange-Lücken die Admin-Landschaft ziemlich aufgewirbelt haben und dabei auch immer mal wieder "sogenannte" Admins ...

Internet
Woher holt sich Android die Kontaktdaten von unbekannten Rufnummern?
gelöst anteNopeVor 1 TagFrageInternet8 Kommentare

Hallo zusammen, seit einiger Zeit merke ich, dass mir mein Android Gerät Namen und Informationen zu mir unbekannten Teilnehmern präsentiert. Soll heißen eine nicht ...

Windows Netzwerk
MS Lizenzierung - externe Scandienstleistung
monstermaniaVor 1 TagFrageWindows Netzwerk9 Kommentare

Hallo Allerseits, ich habe da mal eine Frage an die MS Lizenzspeziallisten. Eine externe Firma soll Scandienstleistungen für uns erledigen. Dazu ist angedacht, dass ...

Exchange Server
Exchange Update CU19 auf CU20 Fehler - Eine weitere Version dieses Produkts ist bereits installiert
gelöst StefanKittelVor 1 TagFrageExchange Server6 Kommentare

Hallo, ich habe hier einen Exchange 2016 mit CU19 (15.1.2176.2). Darauf wollte ich nun CU20 installiert. Download Es erscheint Eine weitere Version dieses Produkts ...

Windows Server
Hat Microsoft die WindowsServerSicherung oder diskpart zerpatcht?
anteNopeVor 17 StundenFrageWindows Server3 Kommentare

Hallo, kann es eventuell sein, dass Microsoft mit seinen letzten Updates die WindowsServerSicherung bzw. diskpart zerschossen hat? Es häufen sich bei mir seit gestern ...

Windows 10
Windows 10 Updates im Abgesicherten Modus nicht möglich!
gelöst Yuuto.LucasVor 1 TagFrageWindows 1016 Kommentare

Hallo, ich habe aktuell ein Problem bei einem Kunden Rechner. Bei diesem gibt es Probleme mit dem Soundkarten Treiber hdaudio.inf wegen dem der PC ...

Windows 10
Lokales Profil wird beim Herunterfahren gelöscht!
Yuuto.LucasVor 1 TagFrageWindows 1011 Kommentare

Hallo, ich habe aktuell folgendes Problem. An einem Kundenrechner ist aktuell ein Lokales Profil eingerichtet (vorher ein Server Profil bei dem das gleiche Problem ...