emeriks
Goto Top

Wünsch Dir was - Schreibpad mit LCD und Windowskompatibilität

Hi,
ich habe schon selbst recherchiert, werde aber gerade etwas erschlagen vom Angebot. Vielleicht kann ich das über Euch abkürzen? Wenn Ihr Eure Erfahrungen/Tipps hier los werden wollt?

Ich bin ein Old School Papierschreiber. Irgendwie komme ich davon nicht weg.
Nun dachte ich: Eine Stifteingabe mit Schrifterkennung, wie es z.B. auch am Surface möglich ist. Nur arbeite ich meistens am Notebook oder Desktop-PC, ohne Touchscreen.

Erste Idee: "einfaches" Garfiktablet. Da gibt es wohl hunderte, tausende im Angebot.
Bei der Suche bin ich über Schreibpads mit LCD gestolpert. Hört sich praktisch an. Zettelei aus der Küche weg. Stattdessen so ein Pad für Notizen, Einkaufzettel usw.

Nun wäre es aber praktisch, wünschenswert, wenn man sowas dann auch gleich wahlweise am Windows PC nutzen könnte. Entweder direkt als Stifteingabe oder indem man das Geschriebene gleich am Pad über Schriftwerkennung in TXT ungewandelt und zum Windows übertragen bekommt.
Da scheitere ich gerade bei meiner Suche, weil die Angaben bei diesen Pads fast ausschließlich sehr schwammig sind.

Als Kostenrahmen habe ich mir so bis zu 150 € gesteckt. An ein paar Euronen mehr solle es aber nicht scheitern, wenn es sich denn lohnt.
Ich arbeite meist unter Win11 Pro, aber auch mal an Win10 Pro.

Primär
  • Stifteingabe
  • eigenes LCD, S/W ausreichend, Farbe geht aber auch
  • für Windows-Stifteingabe geeignet oder mit eigener Schrifterkennung
  • Akkus, keine Batterien
  • >=10"
  • Win 11

Sekundär
  • Win 10
  • als Grafiktablet für Bildbearbeitung unter Windows geeignet

Könnt/magt Ihr mir aus Eurer eigenen Erfahrung etwas empfehlen, was o.g. abdeckt?

E.

Content-Key: 8385317997

Url: https://administrator.de/contentid/8385317997

Printed on: July 16, 2024 at 14:07 o'clock

Member: michi1983
Solution michi1983 Sep 19, 2023 at 15:53:29 (UTC)
Goto Top
Hallo,

ich mag mein reMarkable2 aber das fällt beim Preis raus.

Gruß
Mitglied: 7907292512
Solution 7907292512 Sep 19, 2023 updated at 16:20:59 (UTC)
Goto Top
Moin.
Man kann auch beliebige preisgünstige Tablets (mit Stift) unter Android oder iOS dafür zweckentfremden und mit dem Desktop koppeln und dabei weiterhin den Touchscreen nutzen
https://www.spacedesk.net/de/

Gruß Sid
Member: emeriks
emeriks Sep 19, 2023 at 17:44:20 (UTC)
Goto Top
@7907292512
Interessanter Ansatz.

Der Desktop wäre hier der "Driver" und das Tablet der "Viewer"?
Falls ja: Kann man dann trotzdem am "Viewer" über den Stift bzw. den Touchscreen Eingaben tätigen? Wird das zurück übertragen zum "Driver"?
Hast Du das selbst so schon mal gemacht?
Member: emeriks
emeriks Sep 19, 2023 at 17:48:50 (UTC)
Goto Top
Zitat von @michi1983:
ich mag mein reMarkable2 aber das fällt beim Preis raus.
Kann dieses Teil denn das von mir Genannte?

So wie ich das sehe, nur mit Umweg über eine Cloud ...
Member: michi1983
michi1983 Sep 19, 2023 at 18:24:05 (UTC)
Goto Top
Zitat von @emeriks:

Zitat von @michi1983:
ich mag mein reMarkable2 aber das fällt beim Preis raus.
Kann dieses Teil denn das von mir Genannte?

So wie ich das sehe, nur mit Umweg über eine Cloud ...

Richtig, es gibt ein Subscription Model für 30€ pro Jahr wo dann auch der Sync der Notizen sowie eine Windows App dabei ist, mit der du am PC/Laptop die Notizen weiterverarbeiten oder neue erstellen kannst, etc.
Mitglied: 7907292512
7907292512 Sep 20, 2023 updated at 11:15:54 (UTC)
Goto Top
Zitat von @emeriks:
Der Desktop wäre hier der "Driver" und das Tablet der "Viewer"?
Korrekt.
Falls ja: Kann man dann trotzdem am "Viewer" über den Stift bzw. den Touchscreen Eingaben tätigen? Wird das zurück übertragen zum "Driver"?
Ja.
https://manual.spacedesk.net/ViewerPlatformsandFeatures.html
Hast Du das selbst so schon mal gemacht?
Ja.
Guckst du hier die Details
https://manual.spacedesk.net/MouseKeyboardTouchscreenAndPenIn.html