Zugriff auf Cisco WRVS4400N hinter einer FB per VPN ist nicht möglich.

Mitglied: transocean

transocean (Level 3) - Jetzt verbinden

09.10.2011, aktualisiert 08.01.2015, 6305 Aufrufe, 3 Kommentare

Moin,

gegeben ist die folgende Konstellation, wie hier von aqui beschrieben:

c6a7018699c6f02223d123bf0dc9e3d0 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern


Adressbereich der FB 172.16.x.x am LAN1

Der Cisco Router hat an der WAN-Schnittstelle ebenfalls eine statische IP an der WAN-Schnittstelle aus dem 172.16.x.x Bereich der FB.

Hinter dem Cisco werkelt ein SBS, der das DHCP übernimmt. Internet, Mail u.s.w funktioniert.

Nun habe ich mir QUICK VPN von der Cisco Seite heruntergeladen und auf meinem Notebook installiert, das per UMTS mit dem I-Net verbunden ist.

Wenn ich versuche eine VPN-Verbindung durch die FB hindurch zum Cisco Gateway aufzubauen bekomme ich stets die folgende Meldung:

The remote gateway is not responding. Do you want to wait?

ESP und der Port 60443 auf der FB sind zum Cisco hin geöffnet, aber die Verbindung kommt nicht zustande.


Für hilfreiche Antworten bin ich wie immer dankbar.


Gruß und weiterhin einen schönen Abend.

Uwe
Mitglied: aqui
09.10.2011, aktualisiert 18.10.2012
Hallo Uwe !
Deiner Beschreibung kann man entnehmen das der Cisco ein IPsec VPN macht. Steht auch so im Datenblatt !
IPsec benutzt aber die folgenden Ports:
UDP 500 (IKE)
UDP 4500 (NAT-T)
ESP (IP Protokoll Nummer 50, nicht TCP/UDP 50)

Diese Ports musst du also zwingend auf der FB an den Cisco forwarden !!
Nur ESP reicht also keineswegs und es ist klar das dann keine Antwort vom Cisco kommt den IKE was den Key Exchange macht kommt nicht durch bei dir !
Wie du auf "60443" kommst ist vollkommen schleierhaft. Das sind sog. Ephemeral Ports die von der IANA nicht vergeben sind und die man frei wählen kann. IPsec nutzt sie de facto nicht.
Da die FB ebenfalls IPsec supportet (es sei denn du hast ein Modell was es nicht kann) musst du auch unbedingt auf der FB sicherstellen das diese 3 Ports weitergeleitet werden !
Nochwas: Prüfe auch das du im UMTS keinen sog. Billig Surf Account hast der intern auf dem Funknetz RFC 1918 IPs (Private IPs) vergibt. Damit ist in der Regel kein VPN möglich:
https://www.administrator.de/forum/vpn-per-umts-karte-tunnel-steht-aber- ...
Du solltest also sicherstellen am UMTS Client eine öffentliche IP zu bekommen.
Bitte warten ..
Mitglied: transocean
09.10.2011 um 21:53 Uhr
Hallo aqui,

UMTS geht über T-Com. Auf den Port 60443 kam ich, weil der in der QUICK-VPN Software von Cisco wahlweise mit dem 443er angeboten wird.
Die Ports habe ich wie von dir beschrieben zum Cisco weitergeleitet, was aber keine Veränderung bringt.
Kann es daran liegen, dass das Netz hinter dem Cisco mit Adrsssen aus dem 192.168.x.x Bereich des SBS versorgt wird? Das zu erwähnen hatte ich oben vergessen.



Uwe
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
10.10.2011 um 00:37 Uhr
Nein die IP Adressierung spielt keine Rolle und ist so korrekt.
Geh mal strategisch vor...
Häng den VPN Client mal ins 172er Netz vorne und starte den VPN Client erstmal über Draht um ganz sicher zu gehen das die VPN Konfig auf dem Cisco sauber rennt. Client Zieladresse ist die WAN IP des Cisco !
Dieses Szenario entspricht ja exakt dem Zugriff von außen.
Erst wenn das sauber klappt solltest du weitermachen und den Zugriff über die FB machen.
Wichtig ist dabei zu wissen das die FB auch wirklich alle diese relevanten Ports weiterleitet an den WAN Port des Cisco.
Ggf. Musst du das mal sniffern mit dem Wireshark.
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Erwerb von M365 Lizenzen, Partner Autorisierung für Azure AD - Globaler Administrator wirklich nötig?
gelöst NidavellirVor 1 TagFrageMicrosoft4 Kommentare

Hi zusammen, bitte entschuldigt den etwas sperrigen Titel, aber ein knapperer wollte mir nicht einfallen. :D Wir wollen bei einem Systemhaus M365 Lizenzen (Business ...

LAN, WAN, Wireless
Switch läuft, ist aber nicht erreichbar
gelöst AndiPeeVor 18 StundenFrageLAN, WAN, Wireless19 Kommentare

Hallo zusammen, mein Problemfall einleitend kurz umrissen: Privates Netzwerk Es funktioniert grundsätzlich, allerdings habe ich immer mal ein paar Ausfälle im WLAN-Netzwerk und bin ...

Off Topic
BKA und der Bundestrojaner
brammerVor 1 TagInformationOff Topic4 Kommentare

Hallo, habe kurz überlegt ob das unter Off Topic allgemein oder Off Topic LOL gehört brammer

Speicherkarten
Welchen USB Stick für Bootstick?
gelöst dlnkrgVor 1 TagFrageSpeicherkarten6 Kommentare

Hallo, Ich bin auf der Suche nach USB - Sticks, auf denen ich Linux Ubuntu installieren kann und praktisch als Festplatte für das Betriebssystem ...

Windows Netzwerk
Sporadisch kein Netz auf mehreren Win10-Maschinen
SolarflareVor 1 TagFrageWindows Netzwerk6 Kommentare

Hallo, ich habe seit Monaten einen eigenartigen Effekt in unserem Windows-Netz. Windows-Domäne mit ca. 100 Maschinen, alle Clients aktuelles Windows 10. Die Maschinen hängen ...

MikroTik RouterOS
Simples VLAN bringt mich zur Verzweiflung
gelöst Daniel26Vor 6 StundenFrageMikroTik RouterOS25 Kommentare

Moin, ich bin sehr neu im Mikrotik-Bereich, aber schon dabei, aufzuegeben. Wir verbauen in unserer Hardware Switche von Mikrotik. Bisher waren da Netgear-Teile drin, ...

Windows 7
Userpfad Problem nach Aenderung des Computernamens
BernerVor 1 TagFrageWindows 712 Kommentare

In einem Netzwerk von 9 PCs sind 9 Ersatz-PCs eingebunden, bei denen im Bedarfsfall vor dem Einsatz nur der Computername und die IP-Adresse angepasst ...

VB for Applications
Auf SQL Datenbank schreiben welche Sich im Firmennetzwerk befindet
RSST-SORVor 1 TagFrageVB for Applications12 Kommentare

Hallo Ich habe ein funktionierendes VBA Makro im EXCEL welches mit: conn.Open "driver={SQL Server};" & _ "server=RSST-OFFICEIII\RSSTSQLSERVER;database=RSSTZeiterfassung;" Daten in die Tabelle schreibt Nun würde ...