Was unsere Jugend über die aktuelle Corona-Politik denkt

Mitglied: Frank

Frank (Level 5) - Jetzt verbinden

06.04.2021, aktualisiert 14.04.2021, 3015 Aufrufe, 68 Kommentare, 33 Danke

Sicher kennen viele den 28-Jährigen YouTube Rezo. Dieser hat bereits in der Vergangenheit mit einigen gut recherchierten Beiträgen zur Klimakrise, Leistungsschutzrecht und zur Politik z.B. von CDU oder SPD versucht, die Themen aus Sicht seiner Generation wiederzugeben.

Auch diesmal zeigt er, in seiner eigenwilligen Sprache, was die Jugend von der aktuellen Corona-Politik der Bundesregierung hält (diese Inkompetente Dullis ;-) face-wink ). Ich denke nicht, dass man ihn ignorieren sollte, immerhin erreichen seine Kanäle 4,5 Millionen User in Deutschland.

In den Kernaussagen seines Beitrags steckt viel Wahrheit und es ist erschreckend, dass sich der Spiegel, den er unseren Politikern vorhält, so real anfühlt. Aber macht euch eine eigene Meinung:


Jeder User sollte, gerade jetzt vor der nächsten Wahl (Bundestagswahl im September 2021), etwas mehr darüber nachdenken, welchen Politikern oder welcher Partei er zukünftig sein Vertrauen ausspricht. Evtl. ist es an der Zeit sein Standard-Wahlverhalten zu verändern.

Gruß
Frank
68 Kommentare
Mitglied: brammer
06.04.2021 um 12:39 Uhr
Hallo,

auch wenn mir seine Ausdrucksweise in manchen Passagen nicht gefällt, was aber für mich eher ein Frage seines Stils ist, inhaltlich hat er vollkommen recht.

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: Visucius
06.04.2021, aktualisiert um 13:23 Uhr
Ist ja jetzt nicht wirklich was neues. Ich habs bestimmt nur verpasst, als REZO die Profiteure der Politik an der Flüchtlingskrise vorführte oder z.B. die Verquickungen von SPD und der AWO oder deren ausgedehnte Verlagsbeteiligungen. Und er hat vermutlich nur vergessen: Die SPD gehört seit 16(?) Jahren zur "großen Koalition" dieses Landes.

Auch bei den Grünen gibts durchaus Leute, die erst in der Politik die Weichen (mit)stellten um dann in der freien Wirtschaft mit (geförderter) "Greentech" ein Vermögen zu machen, bzw. Fördermitteln abgriffen.

Oder das Aufblähen der Verwaltungsstrukturen und der parteieigenen Stiftungen, wenn potenzielle Abwahlen befürchtet werden und die BT-Mitgliedschaften noch nicht für ausgedehnte Pensionen reichen. Nicht nur ein Steckenpferd FDP!

Aber seien wir ehrlich: Politik war schon immer schmutzig - und die CDU hat einfach die überwiegenden Regierungsmacht in der Nachkriegszeit. Nur früher blieben auch noch Krümel fürs Volk übrig. Und ... da stimme ich REZO ausnahmsweise zu: "Die grenzenlose Dummheit der politischen Führung war entweder nicht so offensichtlich oder wurde wenigstens besser kaschiert"

Nur, was erwartet man nach 3 Generationen "der Klügere gibt nach" und Postengeschachere im Parteiengeklüngel? ;-) face-wink
Bitte warten ..
Mitglied: magicteddy
06.04.2021, aktualisiert um 17:44 Uhr
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
06.04.2021 um 20:29 Uhr
Hallo,

sorry mein erster Gedanke: "Du dir Tüte Deutsch kaufen, hat mich nur 5 Geld gekostet".
Hab da echt Kopfschmerzen bekommen. Wobei ich mir am Wochenende ne "Querdenker Zeitung" auch Neugier mal angesehen hab, das war noch viel viel schlimmer.

Ich mag mich jetzt da Politisch nicht zu stark auslassen. Aber grundsätzlich: ja in manchen Sachen hat er schon recht und Politiker haben viel Zuwenig Konsequenzen zu befürchten. In der Freien Wirtschaft währ das oft sehr schnell Schicht im Schacht. Aber er stellt sich auch vieles sehr leicht und naiv vor.
Bitte warten ..
Mitglied: Visucius
07.04.2021, aktualisiert um 07:10 Uhr
Erst die eratischen „DIVI-Anpassungen“ und jetzt Klinikschließungen „an und mit“ Mrd. Finanzhilfen. Die Schwurbler und Verschwörungstheoretiker wissen das ja schon länger, für die „gläubigen Faktenchecker-Fans“ gibts das jetzt sogar in einem für sie verständlichen Fernsehformat:

https://www.daserste.de/information/wirtschaft-boerse/plusminus/sendung/ ...

Und wie soll ichs sagen: Das soll ja genau dieser SPD-Kaspar jahrelang bergauf bergab gefordert haben. Also der, der jetzt jeden Tag (seinen!) Teufel an die Wand malt. Und damit durch jede Talkschau tingelt.

Ich kann gar nicht so viel fres…

Euch auch einen beschwingten Start in den (verschneiten) Tag
Bitte warten ..
Mitglied: it-frosch
07.04.2021 um 07:46 Uhr
Wer das Thema vertiefen will, dem sei Volker Pispers empfohlen.
Auch wenn er vor einigen Jahren mit seinem bitterbösen politischen Kabarett aufgehört hat,
so sind viele der beschriebenen Zustände leider immer noch aktuell.

Grüße vom it-frosch
Bitte warten ..
Mitglied: Visucius
07.04.2021 um 08:10 Uhr
Ja, der war (richtig) gut ... aber auch ziemlich deprimierend ;-) face-wink
Bitte warten ..
Mitglied: it-frosch
07.04.2021, aktualisiert um 18:03 Uhr
Ja, der war (richtig) gut ... aber auch ziemlich deprimierend
Ich denke deshalb hat er auch irgendwann aufgehört.
Zitat: "Diesen Text habe ich seit 20 Jahren im Programm" :( face-sad

Er war ein Meister darin, den Leuten Verhältnismäßigkeiten klar zu machen.
Er begann mit den Agrarhilfen für Bauern, kam darüber zu den Kosten des Gefängnisbetriebs und leitet
über zur Förderung für die neuen Bundesländer.
Quintessenz: Für das Geld (was die Förderung kostet) können wir die (ehemalige DDR) noch ein einmal wegsperren!
Köstlich!

Er fehlt mir heutzutage sehr, er hätte seine Freude mit den Verschwörungsgläubigen. :) face-smile

grüße vom it-frosch
Bitte warten ..
Mitglied: HansDampf06
07.04.2021 um 22:26 Uhr
Zitat von @Frank:

Jeder User sollte, gerade jetzt vor der nächsten Wahl (Bundestagswahl im September 2021), etwas mehr darüber nachdenken, welchen Politikern oder welcher Partei er zukünftig sein Vertrauen ausspricht. Evtl. ist es an der Zeit sein Standard-Wahlverhalten zu verändern.


JA, da hast Du völlig Recht - das ist eigentlich das Gebot der Stunde!

ABER: Wenn ich mich so umsehe und den Gedanken konsequent zu Ende denke, dann graust es mir. Weder rechts noch links und genauso wenig in der Mitte gibt es in diesem politisch korrektem Einheitsbrei irgendein überzeugendes Alternativangebot ...

Aber wir werden ja sehen, ob wir in einem Jahr mit der dann sechsten oder siebenten Welle weiterhin "traktiert" werden und mit welchen "plausiblen" Begründungen wir uns von den "Wohltaten" der "forschenden Pharmaunternehmen" überzeugen lassen dürfen. Es gibt keinerlei Veranlassung, sich irgendwelchen Illusionen hinzugeben oder gar irgendwelchen (Heils)Versprechungen irgendeinen Glauben zu schenken. Indes muss das jeder mit sich selbst ausmachen ...
Bitte warten ..
Mitglied: Windows10Gegner
07.04.2021 um 22:33 Uhr
Zitat von @HansDampf06:

Zitat von @Frank:

Jeder User sollte, gerade jetzt vor der nächsten Wahl (Bundestagswahl im September 2021), etwas mehr darüber nachdenken, welchen Politikern oder welcher Partei er zukünftig sein Vertrauen ausspricht. Evtl. ist es an der Zeit sein Standard-Wahlverhalten zu verändern.

Am besten gar niemandem, schon die Nerven, denn man kann sich dann später nicht mehr drüber aufregen, dass man jemandem eine Stimme gegeben hat.
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
08.04.2021 um 05:13 Uhr
Zitat von @Windows10Gegner:

Am besten gar niemandem, schon die Nerven, denn man kann sich dann später nicht mehr drüber aufregen, dass man jemandem eine Stimme gegeben hat.

Ne, aus meiner Sicht auch keine Lösung. Somit gibt man potentiellen der Schlechtesten aller Alternativen die Chance an die Macht zu kommen.
Bitte warten ..
Mitglied: Franz-Josef-II
08.04.2021 um 10:01 Uhr
Zitat von @Frank:
..... aus Sicht seiner Generation wiederzugeben.

Seine Sicht muß nicht zwangsläufig die Sichtweise der ganzen Generation sein, oder? Du oder ich können dies ja auch nicht ;-) face-wink



Zitat von @Frank:
.... aktuellen Corona-Politik der Bundesregierung hält (diese Inkompetente Dullis ;-) face-wink ). ....

Genau, wenn ich diskutieren will, dann bezeichne ich mein Gegenüber auch immer zuerst einmal so ;-) face-wink

Zitat von @Frank:
Ich denke nicht, dass man ihn ignorieren sollte, immerhin erreichen seine Kanäle 4,5 Millionen Useri

Ignorieren wäre falsch, nachher ist man auch meistens klüger ...... aber es gibt ja einen großen "Vorteil", diese Pandemie ist weltweit, es gibt gezählte 194 Staaten auf dieser Kugel, wer hat es warum besser gemacht? Also wer ist sein absoluter Favorit, wer ist der Sieger seines Ranking und wer steht noch am Stockerl?


Zitat von @Frank:
In den Kernaussagen seines Beitrags steckt viel Wahrheit und es ist erschreckend, dass sich der Spiegel, den er unseren Politikern vorhält, so real anfühlt.

Stimmt, jetzt nach der 1.000sten Pandemie in die Jahrzehnt, solltens doch was gelernt haben ;-) face-wink


Zitat von @Frank:
Jeder User sollte, gerade jetzt vor der nächsten Wahl (Bundestagswahl im September 2021), etwas mehr darüber nachdenken, welchen Politikern oder welcher Partei er zukünftig sein Vertrauen ausspricht. Evtl. ist es an der Zeit sein Standard-Wahlverhalten zu verändern.

Hängt immer von den angebotenen Alternativen ab. Teufel und Beelzebub.
;-) face-wink
Bitte warten ..
Mitglied: Visucius
08.04.2021, aktualisiert um 10:04 Uhr
Naja, die Bezellady haben "wir" doch schon seit 16 Jahren?! Oder habe ich da was übersehen?!

Vielleicht sollten wir dann doch mal dem Original ne Chance geben ;-) face-wink
Bitte warten ..
Mitglied: MysticFoxDE
10.04.2021 um 10:28 Uhr
Moin,
na ja, fast 13 Minuten pauschallbullshitting ohne Tiefgang und jeglicher Sprachkompetenz. 😬
Das ist nicht die Meinung unserer Jugend!
Das ist lediglich ein Möchtegern Meinungsmacher, der seinen Geldbeutel über Youtube und nicht mit einer anständigen Arbeit füttert.
Er sieht sich selbst, unter anderem aufgrund des Youtubekanals mit ca. 220K Abonnenten als Unternehmer und das soll am Ende unsere heutige Jugend darstellen. OK, dann ist Corona aber sicherlich unser kleinstes Problem.

Grüsse aus BaWü
Alex
Bitte warten ..
Mitglied: firefly
10.04.2021, aktualisiert um 11:00 Uhr
Hallo @MysticFoxDE,

ich glaube, du hast dich zu wenig mit der Person beschäftigt. Das ist Rezos Drittkanal und der ist erst sein ein paar Wochen online - daher hat er hier "nur" 220K Abonnenten (für die kurze Zeit im deutschsprachigen Raum rekordverdächtig). Du musst schon die Person als Ganzes sehen. Rezo schreibt auch Kolumnen für die "Zeit", geht in TV-Shows und zusätzlich in andere Kanäle von Freunden - und das sind viele. Er hat eine Reichweite von 5 bis 6 Millionen User mit einem einzigen Beitrag.

Ich weiß ja nicht, ob du Kinder hast, ich schon - und die reden alle in dieser Sprache. Auch wenn wir Erwachsenen das merkwürdig finden (so wie wir damals die Musik unserer Eltern), so ist das die "normale" Sprache unter den Jugendlichen. Wenn du Jugendliche nach Rezo fragst - die kennen den Alle! Er hat schon öfters Videos gemacht.

Er ist damit kein "Möchtegern" Meinungsmacher - er ist eine "realer" Meinungsmacher den man durchaus Ernst nehmen sollte.

Wie weitsichtig ist denn deine Meinung zu Youtubern? Die machen alle keine "richtige" Arbeit? In welchem Jahrtausend lebst du denn? Er sieht sich als Künstler und wenn ich auf Youtube schaue, sehe ich verdammt viele gute Künstler, die einen richtig guten Job machen.

Ich finde die Sprache auch lausig, aber dass was er sagt, finde ich recht nah am aktuellen Geschehen. Er bringt es halt in einer Form, die für uns Erwachsene schwer erträglich ist, die Jugend fährt darauf aber ab.

Ob uns das gefällt oder nicht. Wie oben "Frank" schon sagte, wir sollten ihn nicht einfach ignorieren, nur weil uns seine Art nicht gefällt. Seine Kern-Aussagen sind nämlich nicht "pauschallbullshitting".

Gruß
firefly
Bitte warten ..
Mitglied: warranty
10.04.2021, aktualisiert um 11:31 Uhr
so ist das die "normale" Sprache unter den Jugendlichen.
Und in 20 Jahren liegen die dann mit Joysticks in den Händen in einer Höhle am Feuer und fauchen sich mit "Uggagga" gegenseitig an - ja wenn sie dann überhaupt fähig sind ohne Youtube-Anleitung Feuer zu machen :-D face-big-smile.
Bitte warten ..
Mitglied: MysticFoxDE
10.04.2021, aktualisiert 11.04.2021
Moin Firefly,

ich glaube, du hast dich zu wenig mit der Person beschäftigt. Das ist Rezos Drittkanal und der ist erst sein ein paar Wochen online - daher hat er hier "nur" 220K Abonnenten (für die kurze Zeit im deutschsprachigen Raum rekordverdächtig). Du musst schon die Person als Ganzes sehen. Rezo schreibt auch Kolumnen für die "Zeit", geht in TV-Shows und zusätzlich in andere Kanäle von Freunden - und das sind viele. Er hat eine Reichweite von 5 bis 6 Millionen User mit einem einzigen Beitrag.

Ich kenne da geschichtlich noch eine Menge anderer Personen, die mit einem Beitrag weit mehr Personen erreicht haben und das in Zeiten wo es noch kein Internet gab. Die folgen manch dieser Beiträge, hat die Welt immer noch nicht ganz verdaut.

Ich weiß ja nicht, ob du Kinder hast, ich schon - und die reden alle in dieser Sprache. Auch wenn wir Erwachsenen das merkwürdig finden (so wie wir damals die Musik unserer Eltern), so ist das die "normale" Sprache unter den Jugendlichen. Wenn du Jugendliche nach Rezo fragst - die kennen den Alle! Er hat schon öfters Videos gemacht.

Ja, habe ich, meine Tochter redet auch etwas anders als es noch zu meiner Zeit üblich war, aber das was Rezo hier veranstaltet, ist sprachlich einfach nur die unterste Schublade und hat auch mit Kunst meiner Meinung nach absolut nichts zu tun.

Er ist damit kein "Möchtegern" Meinungsmacher - er ist eine "realer" Meinungsmacher den man durchaus Ernst nehmen sollte.

Ich habe seine Meinung angehört, aber ob ich diese ernst nehme oder nicht, entscheide ich selbst und kein anderer. 😉

1:23 „dass, ein konkretes mittel bis langfristiges Ziel aus der Politik mal wirklich gesetzt wurde“

😮, ja klar, bei einem neuen und bisher unbekannten Problem setzt man natürlich als erstes mittel bis langfristige Ziele. 😂🤣😂🤣

2:35 „Ihr habt riesige Ressourcen von Manpowers am Start und Ihr kriegt das nicht auf die Kette“

Dem guten Rezos ist bei dieser Aussage wohl wahrscheinlich entgangen, dass er in Deutschland sitzt, wo die riesigen Ressourcen zum einen in Form von Menschen vorliegen, die bei uns zum Glück über eine freie Meinung verfügen, als auch in Form von privater Industrie, die ebenfalls dank dem Grundgesetz, was Ihre Produktion angeht, nicht der Regierung weisungsgebunden ist. 😉

Wie weitsichtig ist denn deine Meinung zu Youtubern? Die machen alle keine "richtige" Arbeit? In welchem Jahrtausend lebst du denn? Er sieht sich als Künstler und wenn ich auf Youtube schaue, sehe ich verdammt viele gute Künstler, die einen richtig guten Job machen.

Ich habe generell keine voreingestellte Meinung zu Youtubern, ich schau mir die Beiträge an und entscheide dann für mich selber, was sinnvoll ist oder auch nicht.

Ob uns das gefällt oder nicht. Wie oben "Frank" schon sagte, wir sollten ihn nicht einfach ignorieren, nur weil uns seine Art nicht gefällt. Seine Kern-Aussagen sind nämlich nicht "pauschallbullshitting".

Meiner Meinung nach schon und ich würde gerne meine Bewertung um „im Nachhinein Klug#######rei“ ergänzen.

Grüsse aus BaWü
Alex
Bitte warten ..
Mitglied: MysticFoxDE
10.04.2021 um 11:51 Uhr
Zitat von @warranty:

so ist das die "normale" Sprache unter den Jugendlichen.
Und in 20 Jahren liegen die dann mit Joysticks in den Händen in einer Höhle am Feuer und fauchen sich mit "Uggagga" gegenseitig an - ja wenn sie dann überhaupt fähig sind ohne Youtube-Anleitung Feuer zu machen :-D face-big-smile.

👍👍👍 😂🤣😂🤣
Bitte warten ..
Mitglied: firefly
10.04.2021, aktualisiert um 13:56 Uhr
Naja, ich sehe das aus einem anderen Blickwinkel. Anstatt ihn persönlich wegen seine Art pauschal abzulehnen, seine Sprache zu kritisieren, ihn als Spinner zu deklarieren oder seine Aussagen zu relativieren mache ich mir eher Gedanken wie die Jugend auf seine Aussagen reagiert.

Denn diese sind unsere Zukunft und das ist es, was wir wirklich zählt. Er wird gehört und millionenfach angeschaut. Ob wir ihn nun persönlich "toll" oder "dulli" finden ist eigentlich egal, wie die Millionen von Usern darauf reagieren, die das sehen was er sagt, ist wichtig. Das Zielpublikum wird irgendwann die Zukunft gestalten.

Sein Beitrag "Die Zerstörung der CDU" hat alleine auf Youtube 18 Millionen User erreicht, die anderen Plattformen wie Twitter und Facebook gar nicht mit eingerechnet. Der aktuelle Beitrag hat in der kurzer Zeit bereits 1,1 Millionen auf Youtube erreicht, Tendenz steigend. Wenn man sieht wie viele Leute seine Beiträge aufnehmen, weitere Videos oder Beiträge dazu produzieren, hat das eine Dynamik, die kaum ein anderer "Meinungsmacher" in Deutschland erreicht. Selbst Royal "Böhmermann" erreicht nicht seine Reichweite. Ich glaube ihr unterschätzt ihn deutlich.

Just my 2 cents

Einige kluge Leute (z.B. die von Quarks) haben das mittlerweile erkannt und ignorieren ihn längst nicht mehr


Dieser Youtube Beitrag vom WDR ist ein super Beispiel. Quarks hatte eine Woche zuvor auch ein Video veröffentlicht, das ähnlich wie Rezo, die Regierung kritisiert. Es hat aber nur wenige Interessiert (330K). Erst als Rezo ein Video zum ähnlichen Thema gemacht hat, ist das Interesse der Mainstream Presse an dem Thema gestiegen. Auch der WDR machte einen Folgebeitrag über Rezo und dieser hat bis jetzt 228K Aufrufe (wurde am 06.04 veröffentlicht) - und es gibt etliche weitere Folgebeiträge oder Videos zu Rezos Beitrag. Es wäre mal spannend, dass zu zählen.

Hier weitere Folgebeiträge auf Rezos Beitrag:


und viele weitere ...

Wenn mir jetzt jemand erzählt, er ist kein Meinungsmacher und ein sprachlicher Spinner, so sieht er nicht das ganze Bild - er beschränkt es nur auf die Person Rezo.


Gruß
firefly
Bitte warten ..
Mitglied: Daemmerung
10.04.2021 um 12:47 Uhr
Solange es Menschen gibt, die in ihren alten Strukturen hängen bleiben, wird es auch immer Leute geben, die Künstler auf YouTube nicht als Unternehmer betrachten. Wer sich mit der Arbeit dieser Menschen nicht auseinander setzen will, kann aus meiner Sicht auch schlecht darüber urteilen. Ich glaube kaum, dass diese Leute, die sagen es sind keine Unternehmer, gerne hören, ihr Job als Sysadmin ist nichts besonderes und da hat man doch eh nichts zu tun.

Nur Leute, die keine sachlichen Gegenargumente legen jedes Wort auf die Goldwaage. Ja, sein Sprachgebrauch ist vielleicht nicht der schönste, aber man kann ja wohl von erwachsenen Menschen erwarten, dass sie den Nährwert selbst extrahieren können. Die Message hinter dem Video ist unmissverständlich.

Grüße
Daemmerung
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
10.04.2021 um 14:00 Uhr
Ja er ist ein Meinungsmacher, er erreicht ein großes Publikum. Er Polarisiert. Man muss ihn ernst nehmen.
Und ja so ein Kanal bedeutet Arbeit, nur den Typen mit einem "Künstler" gleich zu stellen. Soweit würd ich persönlich jetzt nicht gehen.

Nur so etwas muss man nicht unbedingt gut sein. Man braucht sich nur mal den Ex PUTOS Donald Trump ansehen der war auch ein Meinungsmacher und hat knappe 80 Millionen Follower gehabt und fast so viele Wähler, und es gab weitaus schlimmere Meinungsmacher in der Geschichte.
Gut die Beiden darf man jetzt von der Intension und Ausrichtung nicht vergleichen.

Ich persönlich mach mir bei Meinungsmachern eher sorgen. Denn bei solchen Leuten muss man immer bedenken das du nur bei Leuten ankommen dir selbst keine Meinung haben bzw. sich nicht die Mühe machen wirklich eine eigene zu bilden. Und es besteht dann schnell die Gefahr das die Meinung sehr einseitig wird.

Ja in Grundzügen hat er sogar recht, es ist viel Falsch gelaufen. Nur stellt er sich aus meiner Sicht vieles zu Leicht vor.
Ich bezweifle auch das er es besser könnte.
Bitte warten ..
Mitglied: MysticFoxDE
10.04.2021 um 15:05 Uhr
Moin Daemmerung,

Ich glaube kaum, dass diese Leute, die sagen es sind keine Unternehmer, gerne hören, ihr Job als Sysadmin ist nichts besonderes und da hat man doch eh nichts zu tun.

du kannst diese Meinung schon äussern, nur enttarnst du damit, falls es ernst gemeint ist, dass du selbst von der IT evtl. keine Ahnung haben könntest. 😉

Nur Leute, die keine sachlichen Gegenargumente legen jedes Wort auf die Goldwaage.

Ich habe nicht jedes seiner Worte auf die Goldwaage gelegt, sondern nur zwei kurze Sequenzen herausgepikst und gezielt meine Meinung dazu genannt und diese auch sachlich begründet. Daher solltest du mir keine Dinge vorwerfen, die so nicht der Wahrheit entsprechen.

dass sie den Nährwert selbst extrahieren können

Welchen Nährwert den bitte, ich sehe bisher nur digitalen Puffreis.

Die Message hinter dem Video ist unmissverständlich.

Das ist vielleicht dein Wunsch, aber je nach Lebenserfahrung und IQ, sieht das der eine oder andere sicherlich auch etwas anders.

Grüsse aus BaWü
Alex
Bitte warten ..
Mitglied: HansDampf06
10.04.2021 um 17:34 Uhr
Liebe Gemeinde,

der gesamte Beitragsstrang vom heute ist ein beredtes Beispiel dafür, woran unsere heutige Zeit unter anderem krankt. Daher darf sich keiner wundern, warum es immer weniger Gemeinschaftssinn gibt und der Egoismus Hochkonjunktur hat!

Damit meine ich die Tendenz, die der heutige Diskussionsteil bereits eingeschlagen hat. Es beginnt mit einem Meinungsaustausch, der zweifellos sachlich ist. Aber kaum, dass sich ein Diskutant mit einer kritischen Gegenmeinung geäußert hat, entsteht Rechtfertigungsdruck und wird erzeugt / zur Schau getragen, damit ja die eigene Meinung ungeschmälert im Raum stehen bleibt. Und von Beitrag zu Beitrag bekommt es immer mehr eine Note des persönlich Angriffs.

ICH FRAGE: WAS SOLL DIESER BLÖDSINN? Das ist doch KINDERGEBURTSTAG!!!

Leider ist das Schlimme daran, dass die Allerwenigsten einmal darüber nachgedacht haben, welche Fernwirkung ein solches Verhalten hat. Das Selbstverfangen in selbstverliebten Hahnekämpfen sorgt nämlich einzig und allein dafür, dass die Beteiligten jedenfalls das Große und Ganze, worauf es wirklich ankommt, nicht mehr wahrnehmen können. Und denjenigen, die die Steuerung innehaben, kann eine solche Ablenkung mehr als nur recht sein, insbesondere wenn es dadurch in der großen Masse an einer Konsens- und Konzentrationsfähigkeit fehlt.

Vielleicht sollte der eine oder andere darüber einmal nachdenken, wenn ihn das Gefühl beschleicht, er müsse sich rechtfertigen. Etwas mehr Gelassenheit schadet niemanden! Ganz im Gegenteil!

Allen ein schönes Wochenende
HansDampf06
Bitte warten ..
Mitglied: MysticFoxDE
11.04.2021, aktualisiert um 08:50 Uhr
Moin HansDampf06,

der gesamte Beitragsstrang vom heute ist ein beredtes Beispiel dafür, woran unsere heutige Zeit unter anderem krankt. Daher darf sich keiner wundern, warum es immer weniger Gemeinschaftssinn gibt und der Egoismus Hochkonjunktur hat!

bei dem Punkt, dass unsere Gesellschaft immer mehr am Egoismus zerbricht, stimme ich dir vollkommen zu. Jedoch ist dieses Problem meiner Ansicht nach nicht erst seit Corona vorhanden und ist dadurch auch nicht wesentlich verstärkt worden. Corona hat viel mehr dieses schon lange vorhandene Problem lediglich aus dem Verborgenen ans Tageslicht geholt. 😔

Damit meine ich die Tendenz, die der heutige Diskussionsteil bereits eingeschlagen hat. Es beginnt mit einem Meinungsaustausch, der zweifellos sachlich ist. Aber kaum, dass sich ein Diskutant mit einer kritischen Gegenmeinung geäußert hat, entsteht Rechtfertigungsdruck und wird erzeugt / zur Schau getragen, damit ja die eigene Meinung ungeschmälert im Raum stehen bleibt.

Nur die eigene Meinung vorzubringen ist keine Diskussion, das nennt man im Allgemeinen eher einen Vortrag. Über die vorgetragenen Meinungen anschliessend kritisch zu fachsimpeln, ist dann schon eher das, was meiner Ansicht nach einer anständigen Diskussion näher kommt.

Und von Beitrag zu Beitrag bekommt es immer mehr eine Note des persönlich Angriffs.
ICH FRAGE: WAS SOLL DIESER BLÖDSINN? Das ist doch KINDERGEBURTSTAG!!!

Jetzt komm, die paar Wattebällchen die bisher durch die Gegend geflogen sind, würde ich jetzt nicht unbedingt als böse Angriffe werten. Ja OK, das eine oder andere war vielleicht nicht ganz so schön geformt, aber wir sind hier in diesem Forum ja auch überwiegend ITler und keine Linguisten. 😉

Leider ist das Schlimme daran, dass die Allerwenigsten einmal darüber nachgedacht haben, welche Fernwirkung ein solches Verhalten hat. Das Selbstverfangen in selbstverliebten Hahnekämpfen sorgt nämlich einzig und allein dafür, dass die Beteiligten jedenfalls das Große und Ganze, worauf es wirklich ankommt, nicht mehr wahrnehmen können.

Das was du da als „selbstverliebten Hahnekämpfen“ bezeichnest, würde jeder angehende Psychologe als gesundes vertreten der eigenen Meinung, sprich gesundes Selbstbewusstsein ansehen.
Eine Meinung zu haben und diese gegebenenfalls eigenständig auch vertreten und verteidigen zu können, spricht unabhängig von der Meinung selbst, von Überzeugung und Glauben an diese. Eine Meinung nur zu äussern und diese im Anschluss nicht selbst vertreten zu können, deutet meiner Ansicht nach eher auf Meinungsnachplappern, sprich einen einfachen Mitläufer, hin.

Um es mal deutlicher zu sagen, wenn ein Mensch eine andere Meinung hat wie ich, diese aber sachlich und halbwegs anständig vertreten/verteidigen kann, so geniesst diese Person, bei mir einen höheren Respekt, wie jemand der eventuell derselben Meinung ist wie ich, diese jedoch nicht begründen kann. 😉 ☮

Und denjenigen, die die Steuerung innehaben, kann eine solche Ablenkung mehr als nur recht sein,

😮🤔, was genau möchtest du damit andeuten?

Wer hat die Steuerung und vor allem wozu?
Welche Ablenkung und warum sollte diese jemandem Recht sein?

insbesondere wenn es dadurch in der großen Masse an einer Konsens- und Konzentrationsfähigkeit fehlt.

Ja, es herrscht momentan schon viel Verwirrung und für einen Teil davon ist bestimmt auch die Regierung verantwortlich. Oh Gott ja, auch die sind am Ende des Tages auch nur Menschen und die machen bekanntlich nun mal hin und wieder Fehler.
Ein Grossteil dieser Verwirrung, ist meiner Ansicht nach jedoch nicht regierungsseitig geschuldet, sondern eher denen, die keine Ahnung von der Materie haben, aber meistens im Nachgang genau wissen, wie man es hätte besser machen können. 😔

Etwas mehr Gelassenheit schadet niemanden! Ganz im Gegenteil!

Da sind die untergegangenen Römer, im Nachgang sicher einer anderen Meinung.
Die waren zum Schluss, so weit man der Geschichte glauben kann, besonders gelassen. 😉

Beste Grüsse aus BaWü

Alex
Bitte warten ..
Mitglied: HansDampf06
11.04.2021 um 14:42 Uhr
Zitat von @MysticFoxDE:

Und denjenigen, die die Steuerung innehaben, kann eine solche Ablenkung mehr als nur recht sein,

😮🤔, was genau möchtest du damit andeuten?

Wer hat die Steuerung und vor allem wozu?
Welche Ablenkung und warum sollte diese jemandem Recht sein?


Zur Klarstellung: Das ist keine Andeutung, sondern ein klare Aussage, die das auch so meint, wie es gesagt ist.

Indes betrifft diese Aussage ein sehr umfassendes Thema, wofür administrator.de schlicht das unpassende Forum ist. Deswegen werde ich verständlicherweise das hier nicht weiter vertiefen. Im geeigneten Rahmen tausche ich mich aber sehr gerne und jederzeit dazu aus. Das wiederum dürfte aber nur dann einen Sinn machen, wenn eine gewisse Wissens- und Verständnisbasis vorhanden ist. Deine berechtigten Fragen lassen diese Basis derzeit (noch) nicht vermuten, was aber für jedermann, der dazu ernsthaft bereit ist, behebbar ist. Nur so im Vorbeigehen wird das hingegen nicht ansatzweise gelingen.

Allen einen schönen Sonntagnachmittag
HansDampf06
Bitte warten ..
Mitglied: MysticFoxDE
11.04.2021 um 14:55 Uhr
Moin HansDampf06,

Deine berechtigten Fragen lassen diese Basis derzeit (noch) nicht vermuten.

berechtigte Fragen ohne Basis ... 😖 ... bitte genauer erklären wie das gemeint ist, danke.

Grüsse aus BaWü
Alex
Bitte warten ..
Mitglied: Visucius
11.04.2021 um 15:00 Uhr
Zitat von @MysticFoxDE:

Moin HansDampf06,

Deine berechtigten Fragen lassen diese Basis derzeit (noch) nicht vermuten.

berechtigte Fragen ohne Basis ... 😖 ... bitte genauer erklären wie das gemeint ist, danke.

Grüsse aus BaWü
Alex
Da kommt er raus, der Wadlbeisser. Wäre doch gelacht, wenn man aus so nem „Traktat“ nicht irgendwo nen Halbsatz rausziehen könnte um potenziell Verschwörungstheorien unterstellen zu können.

Mein Himmelreich für mein Weltbild 😄
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
11.04.2021 um 15:02 Uhr
Mal ganz ernsthaft, du Schimpfst hier ein bisschen rum willst aber selbst nichts produktives zu diesem Meinungsaustausch beitragen.
Warum schreibst du dann überhaupt was, den ein positiven Effekt erziehlst du so garantiert nicht.
Bitte warten ..
Mitglied: transocean
11.04.2021, aktualisiert um 15:16 Uhr
Moin,

Künstler hin oder her. Was er da betreibt, ist Meinungsmache auf dem Niveau von Deutschlands meistgelesener Toilettenpostille.
Nicht weniger, aber auch nicht mehr.

Gruß

Uwe
Bitte warten ..
Mitglied: Franz-Josef-II
11.04.2021, aktualisiert um 16:44 Uhr
Hello

Das was so mancher offensichtlich nicht kapiert 😊 ist, daß wir in einer Demokratie leben. Die "Forderung", daß "die Regierung" uns gefälligst etwas vorzuschreiben hat ist, wenn man selber sich als volljährig, wahlberechtigt, erziehungsverplichtet etc sieht ...... ich würde sagen etwas seltsam.

Achso, das ist ja "nur" wegen Corona ..... wirklich? Selbst hier kann man Statistiken höchst unterschiedlich interpretieren:
Schweden hat mit seinen "lockeren" Bestimmungen um ca 50% mehr Todesfälle pro Einwohner als Deutschland. Ist Schweden daher den falschen Weg gegangen? Auf den ersten Blick .... ja, ..... am zweiten Blick? Die Tschechen haben um ca 100(einhundert)% mehr "Coronatote", die Belgier, Briten, Amis um ca 50% ...... und auch die Franzosen haben um ca 10% mehr Coronatote als die Schweden.

Hmmm, ...... was ist jetzt richtig und was ist falsch? ...... und vor allem: was ist in einer Demokratie, wo es einen Verfassungsgerichtshof gibt der über die Menschenrechte wacht (Verhältnismäßigkeit und so) ...... und der nicht zwangsläufig dem Politiker rechtgibt .......


Ja, ein Youtuber, der für nichts verantwortlich ist, der von Politikern diktatorische Maßnahmen (China sperrt Städte bei 40 (VIERZIG) Fällen) fordern kann ...... ja das geht, er muß ja nichts umsetzen, steht auch nicht vor Gericht, ..... und kann leicht fordern. Die Politiker die Maßnahmen, von denen sie glauben, daß sie wirksam sind, beinhart und gegen jedermann durchsetzen können ...... die leben z.B. in China.

Ja, eine Demokratie hat gewisse Nachteile ....... trotzdem lebe ich lieber hier.

Menschen, die sich nicht auskennen, die meinen, daß der Staat zuviel kassiert und sich ja überall ungefragt einmischt (solange es ihnen gut geht) und die sofort nach dem "Vollkaskostaat" schreien, wenn es ihnen nicht mehr so gut geht ....... haben etwas nicht ganz verstanden. WIR alle sind der Staat, es gibt KEINEN "Ersatzkaiser" der seinen Untertanen befehlen kann .......
Bitte warten ..
Mitglied: Schluckimpfung
11.04.2021 um 17:32 Uhr
Sehe ich ähnlich. Der Typ ist eine Labertasche (was nicht automatisch bedeutet, dass er mit den Verfehlungen der Politik falsch läge), wie die meisten Selbstdarsteller dort.

Ich sags mal so: Wer öffentlich mosert und ein großes Mitteilungsbedürfnis hat, darf seine Kräfte gerne für eine Veränderung einsetzen, statt sich bei einer Plattform, die v.a. von Werbeeinblendungen lebt, in Szene zu setzen.
Trilliarden User hängen an seinen Lippen hängen, weil so schön einfach zu "konsumieren"; der Typ gilt als "Künstler" und wird dafür bezahlt, weil er ausspricht, was manche denken.

Schon komisch, unsere Gesellschaft............war aber vor 20 Jahren auch nicht besser, nur anders, wenn man bedenkt, was z.B. für Dünnpfiff bei den Privatsendern läuft.
Bitte warten ..
Mitglied: MysticFoxDE
11.04.2021, aktualisiert um 19:06 Uhr
Moin Visucius,

Da kommt er raus, der Wadlbeisser.

ein Fuchs ist doch kein Dackel. 🤨
Waldbeisserl, würde aber schon eher passen. 😜

Grüsse aus BaWü

Alex
Bitte warten ..
Mitglied: HansDampf06
11.04.2021 um 22:01 Uhr
Zitat von @MysticFoxDE:

Deine berechtigten Fragen lassen diese Basis derzeit (noch) nicht vermuten.

berechtigte Fragen ohne Basis ... 😖 ... bitte genauer erklären wie das gemeint ist, danke.


Aus dem bereits genannten Grund werde ich konsequenterweise das in sachlich-inhaltlicher Hinsicht nicht vertiefend kommentieren.

Dennoch könnte möglicherweise eine Assistierung in sprachlicher Hinsicht ein gutes Stück weiterhelfen. Das von mir gewählte Wort "diese" in "diese Basis" ist funktional ein Bezugs-/Verweiswort auf den voranstehenden Text. In concreto ist es der vorhergehende Satz, in welchem das Wort "Basis" als Grundwort für zwei zusammengesetzte Substantive verwendet wird. Also ist mit "diese Basis" die Formulierung "gewisse Wissens- und Verständnisbasis" adressiert, so dass der zitierte Satz in seinem Aussagegehalt vollständig als "Deine berechtigten Fragen lassen die (gewisse) Wissens- und Verständnisbasis ..." zu lesen ist.

Da im zitierten Satz das Wort "ohne" nicht vorkommt, kann bei der sachgerechten Auslegung dieses Satzes nicht davon ausgegangen werden, dass ich meinen könnte, die Fragen wären nur berechtigt, so lange es an der genannten Basis fehlen würde. Zudem signalisiert das weitere Wort "vermuten", dass ich mir nicht anmaßen will und werde, über das Wissen und Verständnis eines anderen qualitativ oder quantitativ befinden zu wollen - es tut vornehmlich meinen persönlichen Eindruck kund. Gleichwohl ist es nicht von der Hand zu weisen, dass ganz allgemein eine "gewisse Wissens- und Verständnisbasis" bei der Beantwortung berechtigter Fragen wertvolle Hilfe zu leisten vermag. Im hiesigen konkreten Zusammenhang sind es sogar grundlegende Fragen, die immer wieder aufs Neue eine Beantwortung einfordern.

Viele Grüße
HansDampf06
Bitte warten ..
Mitglied: MysticFoxDE
12.04.2021 um 05:53 Uhr
Moin HansDampf,

danke für die heisse Luft ...
Den Rest, kannst du dir meiner Ansicht nach auch selber zusammenreimen. 😉

Beste Grüsse aus BaWü
Alex
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
12.04.2021 um 07:34 Uhr
Zitat von @MysticFoxDE:

Moin HansDampf,

danke für die heisse Luft ...
Den Rest, kannst du dir meiner Ansicht nach auch selber zusammenreimen. 😉

Nennt man umgangsprachlich Troll

Als Troll bezeichnet man im Netzjargon eine Person, die im Internet vorsätzlich mit „zündelnden“ Flame-Kommentaren einen verbalen Disput entfachen oder absichtlich Menschen im Internet verärgern will. Dies geschieht zur Unterhaltung des Trolls normalerweise durch das Posten entzündlicher und abschweifender, irrelevanter oder nicht themenbezogener Nachrichten in einer Online-Community (beispielsweise einer Newsgroup, einem Forum, einem Chatroom oder einem Blog).

Bitte warten ..
Mitglied: Visucius
12.04.2021 um 08:26 Uhr
Zitat von @wiesi200:

Nennt man umgangsprachlich Troll
Wer jetzt? Dieser REZZO?

Hm, zumindest Deine mitgelieferte Definition passt wie die Faust aufs Auge 😂
Bitte warten ..
Mitglied: MysticFoxDE
12.04.2021, aktualisiert um 08:34 Uhr
Moin wiesi200,

Nennt man umgangsprachlich Troll

möchtest du mir durch die Blume etwa das folgende mitteilen?
troll_nicht_fuettern_pink - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
😁

Wünsche allen eine entspannte und erfolgreiche Woche, auch den Trollen. 🙃

Gruss Alex
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
12.04.2021 um 08:39 Uhr
Zitat von @Visucius:

Zitat von @wiesi200:

Nennt man umgangsprachlich Troll
Wer jetzt? Dieser REZZO?

Hm, zumindest Deine mitgelieferte Definition passt wie die Faust aufs Auge 😂
Gute Frage, eigentlich aber @HansDampf06

Bei REZZO würd ich auch sagen das sich der Beitrag mit denen von einer Gewissen "Zeitung" mit 4 Buchstaben messen kann.
Bitte warten ..
Mitglied: Visucius
12.04.2021 um 08:57 Uhr
Zitat von @wiesi200:

Gute Frage, eigentlich aber @HansDampf06

Soso, naja in meinen Augen … sozusagen von der Seitenlinie aus, beweist der weitere Diskussionsverlauf ja nur sein Postulat.
Bitte warten ..
Mitglied: firefly
12.04.2021 um 14:39 Uhr
Rezo hat auf Eure Kommentare geantwortet:


Mehr muss man dazu glaube ich nicht sagen. Er hat zu fast allen Kommentare hier eine Antwort gegeben :-) face-smile

Gruß
firefly
Bitte warten ..
Mitglied: Franz-Josef-II
12.04.2021 um 15:18 Uhr
Zitat von @firefly:
Mehr muss man dazu glaube ich nicht sagen. Er hat zu fast allen Kommentare hier eine Antwort gegeben :-) face-smile


Er hat (noch immer) nicht begriffen, was der Unterschied zwischen einer (west)europäischen Demokratie und z.B. China ist.
😒
Bitte warten ..
Mitglied: Visucius
12.04.2021, aktualisiert um 15:24 Uhr
Da haste aber lange durchgehalten.

Mir hats schon gereicht, dass man ein Klick-Video online stellt, weil man "NICHT" möchte, dass über das letzte Klick-Video "geredet" bzw. "analysiert" wird.

Vor soviel "Selbstlosigkeit" muss ich einfach den Hut ziehen und bin sicher, er findet hinreichend Naivlinge, die ihm das auch noch abnehmen. ;-) face-wink
Bitte warten ..
Mitglied: Franz-Josef-II
12.04.2021 um 15:36 Uhr
Zitat von @Visucius:
Vor soviel "Selbstlosigkeit" muss ich einfach den Hut ziehen und bin sicher, er findet hinreichend Naivlinge, die ihm das auch noch abnehmen. ;-) face-wink

Das ist ja sein Geschäft 😂

Das "Problem" sind eher die kritiklosen "Gläubigen" ...... einem Kind kannst Du ALLES einreden ...... und interessanterweise, je unglaubwürdige desto eher, auch bei Erwachsenen. Dort aber nur mehr, wenn die Aussagen ins jeweilige Weltbild passen .... aber dann "Ende nie" 😂
Bitte warten ..
Mitglied: firefly
12.04.2021, aktualisiert um 15:51 Uhr
Zitat von @Franz-Josef-II:

Zitat von @firefly:
Mehr muss man dazu glaube ich nicht sagen. Er hat zu fast allen Kommentare hier eine Antwort gegeben :-) face-smile

Er hat (noch immer) nicht begriffen, was der Unterschied zwischen einer (west)europäischen Demokratie und z.B. China ist.
😒

Das hat rein gar nichts mit dem Thema hier zu tun. In seinem Auftritt gibt es keine einzige Forderung, die nicht mit unserer Demokratie übereinstimmt oder die in irgendeiner Art mit dem Handeln in China vergleichbar ist. Hast du das letzte Video überhaupt gesehen?

Demokratie bedeutet nicht, dass man machen kann was man will, dass wäre Anarchie.

Demokratie bedeutet: Sich einer Entscheidungen der Masse zu beugen und diese auch zu akzeptieren. Wir haben dafür gewählte Vertreter und diese können und müssen für uns alle entscheiden. Das ist der Auftrag, den wir (das Volk) ihnen gegeben haben. Wenn die gewählten Vertreter des Volkes nichts tun, dann machen sie ihre Arbeit nicht. Wenn der einzelne Bürger die Regeln der gewählten Vertreter nicht beachtet - handelt dieser gegen die Demokratie.

Ich glaube das haben hier viele nicht verstanden! Der Weg zur Entscheidung zu einer Maßnahme mag zwischen einer Diktatur und Demokratie anders sein, die Maßnahme an sich, ist davon aber unabhängig.

Ein kompletter Lookdown ist nicht demokratiefeindlich, er ist die Entscheidung unserer gewählten Vertreter. In China sagt das ein Oberhaupt = Diktatur, hier sagen das die gewählten Vertreter = Demokratie. Was aber bleibt, ist die Anordnung an sich. Wenn diese das Schließen von allem oder jedem verlangt, so hat das nichts mit demokratiefeindlich zu tun.

Unsere Wissenschaft hat den Pandemieverlauf bisher fast genau vorhergesagt. Die Politik sollte darauf hören, egal wie wir das persönlich finden. Da nicht in jedem von uns neuerdings ein Wissenschaftler steckt, können und sollten wir davon ausgehen, dass die Wissenschaft es im Wohle das Volkes macht und das es richtig ist.

Immerhin belegen die Wissenschaftler ihre Entscheidungen öffentlich. Anders wie z.B. bei vielen Kommentaren hier, basiert ihr Handeln auf Fakten und nicht nach persönlichen Empfinden.


Gruß
firefly
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
12.04.2021 um 15:57 Uhr
Zitat von @firefly:

Zitat von @Franz-Josef-II:

Zitat von @firefly:
Mehr muss man dazu glaube ich nicht sagen. Er hat zu fast allen Kommentare hier eine Antwort gegeben :-) face-smile

Er hat (noch immer) nicht begriffen, was der Unterschied zwischen einer (west)europäischen Demokratie und z.B. China ist.
😒

Das hat rein gar nichts mit dem Thema hier zu tun. In seinem Auftritt gibt es keine einzige Forderung, die nicht mit unserer Demokratie übereinstimmt oder die in irgendeiner Art mit dem Handeln in China vergleichbar ist. Hast du das letzte Video überhaupt gesehen?

Demokratie bedeutet nicht, dass man machen kann was man will, dass wäre Anarchie.

Demokratie bedeutet: Sich einer Entscheidungen der Masse zu beugen und diese auch zu akzeptieren. Wir haben dafür gewählte Vertreter und diese können und müssen für uns alle entscheiden. Das ist der Auftrag, den wir (das Volk) ihnen gegeben haben. Wenn die gewählten Vertreter des Volkes nichts tun, dann machen sie ihre Arbeit nicht. Wenn der einzelne Bürger die Regeln der gewählten Vertreter nicht beachtet - handelt dieser gegen die Demokratie.

Und da sind wir bei dem Problem, was passiert wenn sich manche nicht beugen wollen. Bzw. das ist seine Naivität
In einer Diktatur oder einem Polizeistaat ist das sehr einfach.
Aber wie willst du das in Deutschland realistisch durchsetzten? Gibt schon genug Proteste und schau mal nach Frankreich, da ist es erst Lustig.
Oder soll es so gemacht werden wie in Myanmar?
Bitte warten ..
Mitglied: firefly
12.04.2021, aktualisiert um 16:27 Uhr
Und da sind wir bei dem Problem, was passiert wenn sich manche nicht beugen wollen.

Wenn die Entscheidungen im Rahmen unserer Gesetze liegt oder dazu neue Gesetze gemacht werden, werden sich die Bürger auch beugen (und müssen). Das ist die Aufgabe des Staats. Klar kommen dann Leute die "Polizeistaat" rufen - aber diese Leute gibt es immer (und es wäre nicht das erste Mal).

Sollten man sich diesen Leuten beugen, nur weil es sie gibt? Stellt dir mal vor wir hätten alle auf die Corona-Leugner gehört - wie sehe es heute in Deutschland aus?

Es ist doch nicht naiv, wenn man an den Staat glaubt. Klar kann der Staat, wenn er will, das durchsetzten. Das muss eine gute Demokratie aushalten. Auch hier in Deutschland müssen unpopuläre Entscheidungen akzeptiert werden, es gibt keine Alternative dazu (das weiß auch die Regierung in Frankreich).

Gerne sage ich es nochmal: Es ist keine Diktatur, wenn unsere gewählten Volksvertreter einen kompletten Lookdown, selbst über Jahre hinweg, entscheiden würden.

Es ist sicher unpopulär und viele Leute würden auf die Straßen gehen - na und? - sollen sie doch, dass ist ihr gutes Recht (das man in deine Demokratie hat), wenn sie gute Argumente für ihre Demo haben, sollen sie diese vortragen. Ich bin mir nur nicht sicher, was sie in unserem Fall von weltweiter Pandemie da an guten und sachlichen Argumenten vortragen wollen.

Es wäre aber nur dann eine Diktatur, wenn das eine einzelnen Person entscheiden würde - und das ist hier nicht der Fall. Außer man sieht die aktuelle Regierung mit ihren Parteien und Ministern als "eine Person" an, so wie das viele machen, "Merkel" ist für viele der Sündenbock. Aber diese Politik-Versteher haben das Prinzip Demokratie einfach nicht verstanden.

Gruß
firefly
Bitte warten ..
Mitglied: Visucius
12.04.2021, aktualisiert um 16:33 Uhr
Zitat von @firefly:

Sollten man sich diesen Leuten beugen, nur weil es sie gibt? Stellt dir mal vor wir hätten alle auf die Corona-Leugner gehört - wie sehe es heute in Deutschland aus?
Das interessiert mich dann jetzt doch: Wie denn?!

Beim Rest des Traktats muss ich dann doch etwas schmunzeln. Spätestens beim Hinweis der Kanzlerette auf ihre "Weisungsbefugnisse" in IHREM Kabinett. Ich würde mich ja gerne an die wochenlangen Bundestags-Debatten erinneren, in denen 09/2015 die Grenzsicherheit diskutiert wurde. Oder die bestimmt ebenso intensiven Diskussionen über die "Grenzschließungen" - der selben nicht "sicherbaren Grenzen - im März 2020.

Aber was soll ich sagen: War ja auch nicht nötig, als "man", bzw. "Raute" nach Fukushima die Nukleartechnik "abschaffte" ... nur ein paar Jahre, nachdem die gleiche Kanzlerette den Rot/Grün-Kompromiss übern Jordan schickte.

Und wenns mal ne "Diskussion" im Bundestag gibt, dann so so kurz, dass sich die Parlamentarier nur bloß keine eigene Meinung bilden können (s. Griechenland-Hilfe) - genügt ja, wenn sie von den parteiinternen Einpeitschern auf Linie (und Pöstchen) gebracht werden.

... und jetzt beim "Ermächtigungsgesetz" diese Woche wird das wieder so laufen ;-) face-wink
Bitte warten ..
Mitglied: firefly
12.04.2021, aktualisiert um 17:01 Uhr
Hallo @Visucius,

Das interessiert mich dann jetzt doch: Wie denn?!

bin mir nicht sicher ob ich den Troll hier füttern soll. Aber warum nicht:

Es gibt verschiedene Studien zu dem Thema. Die folgende Studie ist aus England und bezieht sich auf die Bevölkerungsgröße von 66,65 Millionen Menschen (2019):

Szenario 1: Angenommen es würde keinerlei Eindämmungsmaßnahmen geben, dann gehen die Wissenschaftler davon aus, dass 80% der Bevölkerung direkt (durch eine Infektion) oder indirekt (durch Überlastung des Gesundheitssystems) von der Pandemie betroffen wären.

  • Ausgehend von einer COVID-19-bedingten Erhöhung des relativen Sterberisikos (RR) von 2, also das Sterberisiko für die Menschen wäre doppelt so hoch als das von Alter, Begleiterkrankungen usw. abhängige Grundsterberisiko, dann würde es innerhalb eines Jahres mit dieser Strategie zu 293.991 zusätzlichen Todesfällen kommen.
  • Erhöhe sich durch COVID-19 das Sterberisiko relativ um das Dreifache (RR=3,0), hätte diese Strategie 587.982 zusätzliche Todesfälle innerhalb eines Jahres zur Folge.
    • Und selbst wenn sich das Sterberisiko durch Corona relativ nur um 50% erhöhe (RR=1,5), dann wären es immerhin 146.996 zusätzliche Todesfälle, wenn man nichts gegen die Pandemie unternehmen würde.

Szenario 2: Angenommen die Pandemie lasse sich ein Stück weit eindämmen, für diesen Fall nehmen die Wissenschaftler an, dass 10% der Bevölkerung betroffen wären.

  • bei einer angenommenen RR von 2,0 käme es bei diesem Szenario zu 36.749 zusätzlichen Todesfällen,
  • bei einer RR von 3,0 wären es 73.498 zusätzliche Todesfälle, und
  • bei einer RR von 1,5 gebe es 18.374 zusätzliche Todesfälle.

Schaffe man es dagegen die Pandemie komplett (0,001%) oder nahezu komplett (1%) einzudämmen, wären die Auswirkungen auf die Mortalität der Bevölkerung praktisch null bzw. nur geringfügig spürbar (bei einer RR von 2 wären es 4 [0,001%] bzw. 3.675 zusätzliche Todesfälle [1,0%] innerhalb eines Jahres).

Nachzulesen unter:


Aber hey, dass sind lediglich "wissenschaftliche" Fakten - dazu hat jeder der hier anwesenden Wissenschaftler bestimmt seine ganz eigenen persönlicher Meinung ;-) face-wink

Beim Rest des Traktats muss ich dann doch etwas schmunzeln. Spätestens beim Hinweis der Kanzlerette auf ihre "Weisungsbefugnisse" in IHREM Kabinett.

ja genau, Merkel hat ALLES ganz alleine entschieden und alle anderen Abgeordnete (709, davon 111 Überhang- und Ausgleichsmandate) haben geschlafen und natürlich nicht mit entschieden. Genau dich meinte ich mit "Politik-Versteher". Wer denkt, das Merkel hier a) das Sagen hätte und b) alles entscheidet, der hat unser politisches Systeme NICHT verstanden. Es funktioniert anders, als in deinen Gedanken und Gefühlen.

lol
Bitte warten ..
Mitglied: firefly
12.04.2021, aktualisiert um 16:59 Uhr
.. und wenn man dann solche Worte wie "Ermächtigungsgesetz" in dem Text oben mit rein nimmt, hat man sich eigentlich politisch schon disqualifiziert.

Das Ermächtigungsgesetz von März 1933, war offiziell das Gesetz zur Behebung der Not von Volk und Reich. Es war ein vom Deutschen Reichstag beschlossenes Ermächtigungsgesetz, mit dem die gesetzgebende Gewalt faktisch vollständig an Adolf ### überging.

Komisch nur, dass die aktuellen "Gesetze" gar keine Gesetze sind, sondern lediglich Verordnungen. Auch habe ich da nichts von Merkel gelesen. Da steht immer nur was von Bund und Länder. Verdammt, diese blöden Fakten, die einen immer so schnell entlarven.

Kommt eine Verordnungen, die einem persönlich nicht gefällt, meinen einige, dass wäre nicht demokratisch? Warum? Warum sollte eine Verordnungen von Bund und Länder nicht hart sein dürfen. Das fällt dann wieder in das merkwürdige Demokratieverständnis einiger Denke hier.

Es ist total naiv zu glauben, dass hier in Deutschland nur eine einzige Person alle wichtigen Entscheidungen treffen würde. Natürlich nur die, die einem persönlich nicht gefallen.

Gruß
firefly
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
12.04.2021 um 17:14 Uhr
Zitat von @firefly:

Wenn die Entscheidungen im Rahmen unserer Gesetze liegt oder dazu neue Gesetze gemacht werden, werden sich die Bürger auch beugen (und müssen). Das ist die Aufgabe des Staats. Klar kommen dann Leute die "Polizeistaat" rufen - aber diese Leute gibt es immer (und es wäre nicht das erste Mal).

Sorry, aber da wird's mir jetzt dann zu viel. Wenn eine Regierung dafür sorgt das sich Leute über deren Entscheidung beugen müssen dann ist hier meine Meinung sehr einfach: "Das darf in Deutschland nie wieder passieren und wenn eine Partei sagt sie würden dafür sogen dann würde die auf keinen Fall wählen und würde dagegen Protestieren." Und von der Meinung werde ich nicht abweichen.

Das Ergebnis einer Demokratie kann immer nur ein ein Kompromiss aus der Meinung verschiedener Parteien sein zumindest in der realen Welt.
Und ein Kompromiss wird nie die beste Lösung sein.
Bitte warten ..
Mitglied: Franz-Josef-II
12.04.2021, aktualisiert um 17:26 Uhr
Lieber Firefly

Was ist wenn die Politiker KEINEN Lockdown beschließen? Das ist, meiner Meinung nach, AUCH Demokratie oder gilt das "nur" für Deine Meinung?

Dein "Szenario 1" wurde in Schweden umgesetzt, warum habe die (pro Einwohner) weniger "Coronatote" als Belgien, USA oder das vom Lockdown zum Lockdown fallende Tschechien? Komm mir bitte nicht mit der "Bevölkerungsdichte", der Großteil der Schweden lebt in und um die großen Städte im Süden.

Wie gesagt in einer Demokratie MUSS eine "persönliche Einschränkung VERHÄLTNISMÄSSIG sein, sie kollidiert nämlich mit dem Verfassungsgesetz der persönlichen Freiheit und da wird abgewogen ....... und vom Verfassungsgerichtshof wurden schon einige Gesetze wegen verfassungswidrigkeit aufgehoben. Es gibt da sogar den EU-Gerichtshof, der bereits nationale Gesetze aufgehoben hat.


https://www.fr.de/panorama/corona-krise-deutschland-umfassende-lockerung ...
Saarländischer Verfassungsgerichtshof kippt Ausgangsbeschränkungen

21.59 Uhr: Im Saarland müssen die im Zuge der Corona-Pandemie verfügten Ausgangsbeschränkungen nach einer Entscheidung des Verfassungsgerichtshofs sofort gelockert werden. Es gebe „aktuell keine belastbaren Gründe für die uneingeschränkte Fortdauer der strengen saarländischen Regelung des Verbots des Verlassens der Wohnung“ mehr, entschieden die Verfassungsrichter ......


Bitte warten ..
Mitglied: firefly
12.04.2021, aktualisiert um 18:11 Uhr
@wiesi200,

vielleicht ist "beugen" nicht das beste Wort dafür, ersetze es einfach durch "sich dran halten".

Du willst doch auch, dass sich die Leute an Gesetze halten oder? Im Straßenverkehr "beugst" du dich auch den Verkehrsregeln, im Straf- und Steuerrecht beugst du dich auch den Gesetzen und dem Finanzamt, etc. Warum sollte das bei der Gesundheit innerhalb einer Pandemie anders sein. Wenn der Bundestag (bestehend aus mehreren Parteien und aktuell nicht einer), dass morgen entscheidet, ist das nichts anderes als die bisher geltenden Regelungen. In einer Demokratie muss man genau so die Gesetze einhalten und kann nicht einfach machen was man will.

Das Ergebnis einer Demokratie kann immer nur ein ein Kompromiss aus der Meinung verschiedener Parteien sein zumindest in der realen Welt.

genau das passiert doch. Die Parteien finden eine Kompromiss und machen Regeln dazu. Aktuell will der Bund mehr Befugnisse. Diese "neuen" Regeln muss dann jeder Bürger (und jedes Land) beachten, ob er will oder nicht. Was ist jetzt dein Punkt?

Wenn dir das jetzt nicht gefällt kannst du drei Dinge tun:

  • Dagegen demonstrieren
  • Bei der nächsten Wahl eine andere Partei wählen (wie du es ja schon geschrieben hast)
  • dagegen klagen (edit, siehe Kommentar von Franz-Josef-II unten)

Was man aber nicht machen kann, ist die neue Regelung zu ignorieren und sich auf "demokratiefeindlich" berufen. Es bleibt die Tatsache, das du trotzdem die "neuen" Regeln einhalten musst. Ob dir das persönlich jetzt gefällt oder nicht, ist dabei egal.

Demokratie bedeute nicht, die demokratischen Regeln zu brechen, nur weil sie einem persönlich nicht gefallen

Gruß
firefly
Bitte warten ..
Mitglied: Franz-Josef-II
12.04.2021 um 17:38 Uhr
Zitat von @firefly:
Wenn dir das jetzt nicht gefällt kannst du zwei Dinge tun:


..... oder 3. dagegen klagen. Weil es ein Eingriff in ein Grundrecht ist, ist es eben kein Bezirksgericht sondern zwangsläufig der Verfassungsgerichtshof ..... wobei eine Eskalation zum EU-Gerichtshof möglich ist.
Bitte warten ..
Mitglied: firefly
12.04.2021, aktualisiert um 17:49 Uhr
@Franz-Josef-II

Was ist wenn die Politiker KEINEN Lockdown beschließen? Das ist, meiner Meinung nach, AUCH Demokratie oder gilt das "nur" für Deine Meinung?

Klar ist das Demokratie, aber hier geht es doch nicht um meine persönliche Meinung. Egal was die Politiker beschließen, es ist hier in Deutschland immer ein demokratischer Beschluss. Genau darauf will ich doch hinaus.

Dein "Szenario 1" wurde in Schweden umgesetzt, ..

Du meinst Schweden, wo sich König Carl Gustaf mit folgenden Satz bei der Bevölkerung entschuldigt hat: "Ich glaube, wir haben versagt. Viele Menschen sind gestorben und das ist furchtbar. Das schwedische Volk hat enorm gelitten."

Wo die Situation deutlich dramatischer als in Norwegen und Finnland ist, wo Rekordmeldungen über Tote täglich reinkommen? Wo sich die schwedische Bürgerinnen und Bürger über das Fehlverhalten ihrer Politikern so richtig ärgern? Das Schweden?

Keine Ahnung wo du deine Informationen her hast, aber der schwedische Sonderweg, war eine ziemlich Katastrophe für das Land. Seit Januar 2021 habe die übrigens auch ihre Geschäfte zu.

Lena Hallengren, Gesundheitsministerin, Schweden:
"Das Covid-19-Gesetz ist ein Rahmengesetz, mit dem der Reichstag der Regierung vorübergehend das Recht erteilt, verpflichtendere Infektionsschutzmaßnahmen zu erlassen. Das Gesetz soll am 10. Januar in Kraft treten und bis September 2021 gelten."

Soweit zu Schweden.

Wie gesagt in einer Demokratie MUSS eine "persönliche Einschränkung VERHÄLTNISMÄSSIG sein, sie kollidiert nämlich mit dem Verfassungsgesetz der persönlichen Freiheit und da wird abgewogen

soso, Demokratie MUSS etwas. Sagt wer? Du? Natürlich muss bei jeder politischen Entscheidung das bestehende Recht für den Bürger auch eingehalten werden. Klar passieren da auch Fehler - und genau dafür gibt es die Verfassungsgerichte, die diese Fehler korrigieren. Ein schöner Unterschied zur Diktatur. Daher liebe ich die Demokratie auch so sehr.

Gruß
firefly
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
12.04.2021, aktualisiert um 18:01 Uhr
Ja ich will das sich Leute an die Gesetze halten, und trotzdem gibt es genug verbrechen.
Ja ich will das sich Leute an die Verkehrsregeln halten und trotzdem gibt es genug Unfälle.
Ja ich will das alle Leute ihre Steuern korrekt bezahlen passiert aber drotzdem nicht.

Um soetwas wirklich vernünftig und Konsequent durchzusetzten zu können muss die Regierung in einer Art handeln die ich nicht erleben will.

Die Parteien finden eine Kompromiss und machen Regeln dazu. Aktuell will der Bund mehr Befugnisse. Diese "neuen" Regeln muss dann jeder Bürger (und jedes Land) beachten, ob er will oder nicht.

Was sie nicht tun werden und du nicht durchsetzten kannst.
Wenn du jetzt schon viel früher eine Konsequente Maskenpflicht und einen viel härteren und Längeren Lockdown gestartet hättest, dann währe die Bereitschaft der Bürger viel kleiner gewesen und es währe nicht's passiert oder wenn du es mit Gewalt durchgesetzt hättest dann Gutenacht Deuschland.
Bitte warten ..
Mitglied: firefly
12.04.2021, aktualisiert um 18:01 Uhr
@Franz-Josef-II

ja, dass hatte ich schon verdrängt, da man neben einem guten Rechtsanwalt auch eine gut gefüllte Börse braucht.

Klagen kann, wer sich durch eine der Corona-Maßnahmen in seinen Rechten verletzt fühlt. Viele Maßnahmen greifen in die Freiheit der Berufsausübung ein, beschränken die Freizügigkeit, die Versammlungsfreiheit, die Informationsfreiheit oder einfach nur das Recht zur selbstbestimmten Lebensgestaltung. Die erste Instanz ist das Amtsgericht, dann folgt das Oberverwaltungsgericht.

Der direkte Gang zum Bundesverfassungsgericht wird aber in den wenigsten vorstellbaren Fällen eröffnet sein. Erst muss nämlich der normale Rechtsweg vollständig ausgeschöpft werden. Wenn bis dahin kein Erfolg erzielt wird, ist der Weg „nach Karlsruhe“ frei. Ähnliches gilt beim EU-Gerichtshof.

Da finde ich "andere Partei wählen" oder "Demonstrieren" deutlich einfacher

:-) face-smile

Gruß
firefly
Bitte warten ..
Mitglied: firefly
12.04.2021, aktualisiert um 18:13 Uhr
@wiesi200,

Wenn du jetzt schon viel früher eine Konsequente Maskenpflicht und einen viel härteren und Längeren Lockdown gestartet hättest, dann währe die Bereitschaft der Bürger viel kleiner gewesen und es währe nicht's passiert oder wenn du es mit Gewalt durchgesetzt hättest dann Gutenacht Deutschand.

ich habe nie von Gewalt geredet und warum schreibst du jetzt "du". Ich bin nicht die Regierung ;-) face-wink

Um soetwas wirklich vernünftig und Konsequent durchzusetzten zu können muss die Regierung in einer Art handeln die ich nicht erleben will.

naja, so wie es aktuell läuft ist es für mich in Ordnung. Ich denke nicht das die Regierung da hart durchgreifen "will". D.h. aber nicht, dass ich die tausenden "Denker" auf der Straße gut finde, die andere damit in Gefahr bringen.

Der Ursprung der Diskussion war ja, dass jemand sagt, das Rezo nicht demokratische Maßnahmen fordert. Das wollte ich widerlegen und ein wenig über das aktuelle Verständnis unserer "Demokratie" diskutieren.

Gruß
firefly
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
12.04.2021 um 18:17 Uhr
OK, sorry mein Fehler. Dache nur weil du Rezo gefühlt verteidigt.

Ich würde mir auch wünschen das sich die Leute best möglich an die Gesundheitsmasnahmen halten.
Nur in der Realität wird das nie passieren und man kann die Leute nicht zwingen.
Es geht wenn die Politik die Maßnahmen so wählen das die größte mögliche Unterstützung vorliegt. Das das ist nicht immer das beste/vernünftigste. Es ist ein Kompromiss und nicht unbedingt das Wissenschaftler vorschlagen.
Und somit wieder zum Ursprung Rezo Meinung ist für mich naiv.
Bitte warten ..
Mitglied: Franz-Josef-II
12.04.2021, aktualisiert um 19:05 Uhr
Zitat von @firefly:
Der Ursprung der Diskussion war ja, dass jemand sagt, das Rezo nicht demokratische Maßnahmen fordert. Das wollte ich widerlegen ......

Der Ursprung der Diskussion war ja, dass jemand sagt, das Rezo demokratische Maßnahmen fordert. Das wollte ich widerlegen ...... 😊

Wenn die Politik Gesetze verabschiedet, die von den (Verfassungs)Gerichten aufgehoben werden ...... dann ist das was genau? Wenn es "passiert"ist, ok soll so sein, jede(r) macht Fehler, nur absichtlich? Ich muß mich, wie Du richtig sagst, an die Gesetze halten. Der Bürgermeister, der die Gemeindeverordnungen unterschreibt, muß dies auch tun, Bund und Länder dürfen ebenfalls nur Geseze machen, die den Verfassungsgesetzen nicht widersprechen und wenn die Verfassungsgesetze geändert werden ...... dann darf kein EU-Recht dagegensprechen ...... und die Menschenrechte gibt's da auch noch.

Das was sich der Herr Rezo da wünscht widerspricht so ziemlich allen oben genannten.

Zitat von @firefly:
Gerne sage ich es nochmal: Es ist keine Diktatur, wenn unsere gewählten Volksvertreter einen kompletten Lookdown, selbst über Jahre hinweg, entscheiden würden.

Wenn es die Gerichte auch so sehen ..... kein Problem, nur TUN die das? Solange es notwendig ist, höchstwahrscheinlich ja, sobald es jedoch nicht mehr notwendig ist ...... und diese Beurteilung kann unterschiedlich sein 😊

Zitat von @firefly:
Keine Ahnung wo du deine Informationen her hast, aber der schwedische Sonderweg, war eine ziemlich Katastrophe .....

Internet?
Schweden 1.342 pro Mio Einwohner
Tschechen 2.603
Belgien 2.019

..... also was ist der "normale" Weg der Tschechen und Belgier?)

Die einfache Formel. Je mehr Lockdown desto weniger Corona mag zwar stimmen ...... nur stemmen wir das weder demokratiepolitisch und auch nicht wirtschaftlich (außer man kauft Amazon Aktien ;-) face-wink )

Mit ein "Problem" ist, daß die Politiker das tun (sollten, ok), was der Wähler will. Der Staat senkt die Steuern, dem Bürger bleibt mehr Geld, wir reformieren z.B. das Gesundheitssystem. Wir brauchen (sehr) viel weniger Spitalsbetten, somit weniger Krankenpfleger und auch die Intensivbetten können wir streichen, wir haben da eh viel zuviel und wenn's irgendwo knapp wird, dann springt eh landesweit ein anderer ein.

..... und dann kam ein kleiner Virus 😂

Wer ist da, Deiner Meinung nach, der "Schuldige"? Der Politiker als Durchführender oder der Wähler als Auftraggeber? Es war in beiden Fällen eine demokratische Entscheidung.
Bitte warten ..
Mitglied: HansDampf06
12.04.2021, aktualisiert um 19:24 Uhr
Unter Aufgreifung von:

Zitat von @Visucius:

Wäre doch gelacht, wenn man aus so nem „Traktat“ nicht irgendwo nen Halbsatz rausziehen könnte um potenziell Verschwörungstheorien unterstellen zu können.

Mein Himmelreich für mein Weltbild 😄

will ich mit dem folgenden Witz einen weiteren Blickwinkel einbringen:

Sitzen zwei Schweine im Stall und lassen sich das Futter gut schmecken und grunzen vor Vergnügen, kommt ein drittes hinzu und sagt: ‘Ihr wisst ja, dass der Bauer uns nur füttert, damit er uns bald schlachten kann?’ Schauen sich die zwei glücklichen Schweinchen vielsagend an und meinen: ‘Schon wieder so ein Verschwörungs-Theoretiker!'

Weil dieser Witz aber nicht von mir ist, soll dessen Quelle nicht unerwähnt bleiben: Neue Deagel Liste für 2025: COVID-Krise als Lebensverlängerung des sterbenden westlichen Systems mittels ‘Great Reset’?

Das Interessante an dem dortigen Artikel ist insbesondere, dass er sich mit einer für jedermann elementaren Frage auseinandersetzt: Was bedeutet es, sich kritisch mit unserer heutigen Zeit auseinanderzusetzen? Was passiert mit dem bisher für unumstößlich gehaltenen Weltbild? Wie ist es vor allem mit der kuscheligen Komfortzone und welche Perspektiven hat ein Festhalten daran? Jeder mag das nach der Lektüre des Artikels für sich selbst reflektieren.

Man beachte außerdem: Der Artikel datiert vom 5. Oktober 2020, also noch kurz vor / zu Beginn der zweiten Welle! Aktuell befinden wir uns in der dritten Welle und die dortigen Befürchtungen haben sich zwichenzeitlich erfüllt beziehungsweise werden mit der unmittelbar bevorstehenden Ausweitung der Maßnahmen des Infektionsschutzgesetzes - so die vielfältige Kritik von respektablen Personen aus Wirtschaft, Politik, etc. - die nächste Stufe der "Unverhältnismäßigkeit und Willkür" einläuten.

In diesem Zusammenhang erscheint mir zudem der folgenden Denkanstoß angebracht: Wer finanziert eigentlich in Deutschland die Wissenschaft? Ist das nicht zuvorderst die Politik? Welchen Erkenntnisgewinn könnten dabei die althergebrachten Weisheiten 'Wer die Musik bezahlt, bestimmt, was gespielt wird!' und 'Wessen Brot ich ess', dessen Lied ich sing'!' beitragen?

Allen einen schönen Abend
HansDampf06

PS:
Initialer Aufhänger des verlinkten Artikels ist die im September 2020 veröffentlichte zweite Deagel-Liste, nach der Deutschland (2019 noch auf Platz 5) in der Prognose auf den Platz 33 absacken wird - 90 Prozent Verlust der Wirtschaftsleistung. Die gesamte wertewestliche Welt steht danach vor dramatischen Einbrüchen. Ob man das für bare Münze nehmen will / soll oder nicht, ist im Ergebnis belanglos. Jedenfalls nicht ohne schwerwiegenden Grund wird die eigentlich sehr strenge und strafbewehrte Insolvenzantragspflicht bis zum 31. Dezember 2021 ausgesetzt worden sein. So wird mindestens bis zur Bundestagswahl in Deutschland noch Eitelsonnenschein herrschen. Was wird es aber für uns alle in Deutschland bedeuten, wenn - nach derzeitigem Stand - am 1. Januar 2022 dieses "Beatmungsgerät" für die "Untoten" seinen Dienst einstellen wird? Und wer denkt schon im wolkenlosen Sonnenschein über einen heraufziehenden, brutal durchs Land fegenden Hurrikan nach?
Bitte warten ..
Mitglied: Franz-Josef-II
12.04.2021, aktualisiert um 19:40 Uhr
Zitat von @HansDampf06:
will ich mit dem folgenden Witz einen weiteren Blickwinkel einbringen:


Vor mehreren 100 Jahren traf ein alter räudiger, magerer Wolf einen "feschen" Haus und Hofhund.
Er fragte ihn: "Warum bist Du so fesch und wohlgenährt? Dein Fell glänzt, es ist sauber und ohne Flöhe."
Der Hund antwortete: " Mein Herrchen schaut auf mich. Er bürstet mich jeden Tag und gibt mir mein Fressen, bis ich satt bin."
Der Wolf: "Habt's noch einen Platz? Ich bin alt, müde und mir knurrt der Magen seit mehreren Tagen."
Der Hund: "Sicher, Platz haben wir genug, komm, bleib."
Dann sah der Wolf das Halsband und die lange Kette daran und fragt den Hund, was das sei.
Der Hund sagte: "Ach, das ist damit ich nicht weglaufe und es verhindert auch, daß ich ins Haus gehe. Warum sollte ich das tun?"
Der Wolf überlegte kurz, verabschiedete sich, drehte sich um und ging.


Wer willst Du sein? Der dem man alles macht ..... und die Freiheit nimmt oder der der sein Leben selbst in die Hand nimmt? Es gibt nur eine Entscheidung und die ist für Dich richtig ...... und für einen anderen falsch.
Bitte warten ..
Mitglied: Visucius
12.04.2021, aktualisiert um 20:21 Uhr
Hallo @firefly

a) Der Troll:
Da ist ja eine spannende Entwicklung! Heute Morgen um 7.34 Uhr musste man noch ...
"vorsätzlich mit „zündelnden“ Flame-Kommentaren einen verbalen Disput entfachen oder absichtlich Menschen im Internet verärgern" mit "Posten entzündlicher und abschweifender, irrelevanter oder nicht themenbezogener Nachrichten in einer Online-Community" (Zitat) ...
um als Troll diffamiert zu werden. Aber selbst diese - sehr weitschweifende - Möchtegernerklärung, mit der man (fast) jeden als Troll verleumden kann, der einem nicht genehm vorkommt, scheint mir doch zu wenig um selbst EINE RÜCKFRAGE zu einer aufgestellten Behauptung zu inkludieren?!

b) Die Studie:
Ja, die Studie. Was soll ich sagen?! Nachdem ich jetzt Deine URLs gelesen und von einer Annahme zur nächsten Annahme stolperte. Also, da hat jemand mit Zugang zu Krankenakten auf Basis des – angeblich fürchterlich desolaten britischen Gesundheitssystems – statistisch hochgerechnet, wieviele sterben könnten. Dazu hat er im 2. Quartal letzten Jahres mehre statistische Grundannahmen getroffen und anschließend mehrere Variablen durchgespielt um daraus potenzielle Szenarien zu entwickeln.

Ich grüble immer noch, ob das Wissenschaft oder einfache Mathematik ist. Aber ich bin nach einigen Jahren Unternehmensberatung sicher, dass genau das rauskommt, was man unterstreichen wollte. Dazu passt dann ja auch, dass der "Leading Author" vor allem viel mit Klima, Wasseranstieg und Blackrock macht mit scheinbar wenig bzw. gar keinem medizinischen Background – da kommt zusammen, was zusammen passt ;-) face-wink

Ich kann Dir aber eines mit Sicherheit sagen: 100% der Bevölkerung wird von den ShutDowns kurz, mittel- UND langfristig betroffen sein. Viele wissen es nur noch nicht.

c) Die "Politikversteher":
Naja, die Politik ist so ne Sache. Knapp 400 Deiner 709 Parlamentarier gehören zur "Großen Koalition". Im Korrektiv des Bundesrates überwiegt die CDU/CSU mit ihren jeweiligen "Bündnispartnern" mit 51 von 69 ... und der Rest ist SPD-geführt - also ebenso "regierungsbeteiligt". Der Bundespräsident, der den Kram abzeichnet wurde von Schröder übernommen und war zweimal Außenminister dieser Kanzlerin.

Schon mal was vom "Fraktionszwang" gehört?! Vom Aufgabenfeld der Generalsekretäre?! Klar, in Wikipedia steht, dass der in D verboten ist ... und dann frage Dich mal warum er bei "Gewissensentscheidungen" explizit aufgehoben werden muss!? Und wie das wohl so ist, wenn Politiker direkt aus Schule/Studium – und da muss man ja schon froh sein – in die Politik gehen und von ihrer Mandatsbesetzung abhängig sind. Ich habe Leute kennengelernt, die sich z.B. einem Kohl "entgegengestellt" haben ... die haben sich dann halt "beruflich umorientieren" müssen. Und Merkels Weg pflastern einige solcher "Leichen". Merz war da nicht der einzige. Gibt ja nen Grund, warum es (mal wieder) keine potenziellen leistungsfähigen Nachfolger in der Union gibt.

Frag mal den Bosbach – so wie ich – wie es zu der Grenz-Entscheidung 09/2015 kam. Bei der Telko vom Bundesvorstand - in dem er Mitglied war - am Abend vor der kommunizierten "Grenzöffnung" der Kanzlerin war Konsens(!), dass es zu so einer Öffnung NICHT kommt. Aber auch Bosbach hat 2017 ebenso aufgehört ... wie viele konservative Politiker mit Rückrat.

d) Das "Ermächtigungsgesetz"
Ja, das konnte ich mir nicht verkneifen. Da weiß ich sofort, dass bei einfach gestrickten Diskurspartnern das Schubladendenken und die Messer in den Hosen aufspringen. Kann er das?! Darf er das?! Was fällt dem ein. Ist ja fast wie "Autobahn" ;-) face-wink Und was wäre eine Diskussion ohne ### und ### am Ende! Wenigstens dieses Postulat von "Godwin" wollen wir hier doch auch hochhalten.

Viele Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: HansDampf06
12.04.2021 um 20:53 Uhr
Zitat von @Franz-Josef-II:

https://www.fr.de/panorama/corona-krise-deutschland-umfassende-lockerung ...
Saarländischer Verfassungsgerichtshof kippt Ausgangsbeschränkungen

21.59 Uhr: Im Saarland müssen die im Zuge der Corona-Pandemie verfügten Ausgangsbeschränkungen nach einer Entscheidung des Verfassungsgerichtshofs sofort gelockert werden. Es gebe „aktuell keine belastbaren Gründe für die uneingeschränkte Fortdauer der strengen saarländischen Regelung des Verbots des Verlassens der Wohnung“ mehr, entschieden die Verfassungsrichter ......


Hhmm? Das war vor einem Jahr?! Ein falscher Link / Zitat?

Ungeachtet dessen bitte nicht vergessen: Der nunmehr postulierte Schwenk auf das Infektionsschutzgesetz, um regide Maßnahmen einführen und knallhart durchsetzen zu können, beseitigt die bisherige vielfältige "Gegenwehr" aus den Bundesländern in zweierlei Hinsicht.
Einerseits können sich die Bundesländer nicht mehr so einfach unter Berufung auf die ihnen allein zukommende Kompetenz dem "Diktat" aus Berlin entziehen. Die bisherigen Ministerpräsidententreffen waren ja nicht unbedingt geeignet, einen bedingungslosen Gehorsam zu verankern, und unsere "Mutti" war zudem mehrfach mit ihren Extremforderungen nicht durchgedrungen.
Andererseits werden die Gerichte die für unangemessenen erachteten Maßnahmen dann nicht mehr so ohne weiteres suspendieren können. Den wenigsten wird insoweit hinreichend geläufig sein, wie das Prozessrechtssystem in Deutschland im Detail funktioniert und - vor allem bei grundgesetzrelevanten Fragen - in welchen Zeitdimensionen. Von den Ergebnissen und ihrer gebotenen rechtspolitischen Einordnung will ich an dieser Stelle gar erst reden.

Das heißt, mit der avisierten (bundes)gesetzlichen Verankerung von regiden Maßnahmen im Infektionsschutzgesetz werden die Karten ganz anders gemischt werden. Gewiss wird sich sukzessive der Eine oder Andere noch wundern (lernen)...

Viele Grüße
HansDampf06
Bitte warten ..
Mitglied: firefly
12.04.2021, aktualisiert um 23:58 Uhr
Lieber @HansDampf06,

hast du dir deine Quellen überhaupt mal angeschaut?

Was steht auf der Startseite von limitstogrowth.de:

... Im Hinblick auf die Reduktion der Population und klaren Aussagen wie wir alle mit dem Virus-Thema und den Impfungen ‘verarscht’ werden? Keiner kann sich beschweren: Alles wurde gesagt, nichts passiert im geheimen. So kann sich auch jeder die absurden Zulassungsdokumente’ der experimentellen Biontech/Pfitzer mRNA-Gen-‘Therapie’ selber durchlesen und seine Schlüsse daraus ziehen – oder das Denken anderen (wie der EMA) überlassen und brav als Lemming über die Klippe springen.

Insofern sind Lockdown, Panikverbreitung & Co. aus meiner Sicht nur Mittel zum Zweck, so das sich möglichst viele Menschen freiwillig impfen lassen, bevor die Mehrheit merkt, das die mittelfristigen Folgen der ‘Impfung’ durch ADE & Co. ggf. nicht so toll sind. ...

Muss ich noch mehr schreiben? Was ist eine Verschwörungsseiten als Quelle Wert?

Schweden 1.342 pro Mio Einwohner

Wenn die alles so toll gemacht haben, warum sind wir dann mit 940 Tote pro 1 Mio Einwohner deutlich besser? Mach die mal schlau, dass mit Schweden mag am Anfang funktioniert haben, mittlerweile wurden die Fehler längst korrigiert.

Aber shit, jetzt gehe ich hier auch ins Detail. Das wollte ich nicht. Mir ging es um Demokratieverständnis und nicht um diverse Verschwörungstheorien. Die sind alle "dulli".

Man kann Alles relativieren! Wer nicht sehen will, obwohl es direkt vor einem steht, wird es auch nicht sehen können.

@Visucius,

klar, bei Ermächtigungsgesetz denke ich in Schubladen. Einen Begriff aus der Nazdulli-Zeit mit einer globalen Pandemie zu verbinden ist super intelligent und sagt eigentlich alles über den Autor aus.

Naja, die Politik ist so ne Sache. Knapp 400 Deiner 709 Parlamentarier gehören zur "Großen Koalition". ... Schon mal was vom "Fraktionszwang" gehört?!...

Klar, Merkel zwingt alle 400 ihr blind zu folgen, im Gleichschritt und ohne Wiederwort. Ich bin beeindruckt von deiner politischen Kenntnis. Glaubst du das wirklich oder ist das nur so ein "Gefühl"?

Nachdem ich jetzt Deine URLs gelesen und von einer Annahme zur nächsten Annahme stolperte.

ja, klar, es waren ja nur Universitäten und Forschungseinrichtungen, die die ganzen unnötigen Annahmen angenommen haben. Was wissen die denn schon. Die haben alle keine Ahnung. Hätten sie dich mal gefragt. Durch deine Fakten müssen sie nicht mehr mit Annahmen arbeiten. Wow. Mir war schon klar, dass du die Studie relativieren wirst. Ist halt deine Art.

Das was sich der Herr Rezo da wünscht widerspricht so ziemlich allen oben genannten.

Das ist Unsinn. Er wünscht sich, das die Politik entschlossener und schneller reagiert. Er wünscht sich, dass es Konsequenzen für die Politiker gibt, die unser System bescheißen oder manipulieren. Das müsste doch eigentlich in eurem Sinne sein? Keine Ahnung wo da aus deiner Sicht die Menschenrechte verletzt werden. Die Menschenrechte der Politiker?

@wiesi200

Klar sind seine Ansichten naiv - aber, waren wir das in seinem Alter nicht auch noch?

Ich finde es gut, dass er das Thema auch an die Jugend von heute bringt und sie zum Nachdenken animiert. Die sehen nämlich keine TV-Diskussionsrunden wie Maybrit Illner oder Stern.tv (etc.), die haben meist keine Ahnung was aktuell abgeht. Dabei ist es mir egal, ob er dabei naiv wirkt, oder ob seine Sprache komisch ist.

Die ältere Generation sollte aus dem Inhalt seiner Videos was lernen, anstatt ihn wegen seiner Präsentation zu kritisieren. Ich will ihn gar nicht verteidigen, aber bei einigen Kommentaren hier kann man nur den Kopf schütteln und man sollte sie nicht unkommentiert hier stehen lassen.



Euch gefällt die Sprache von Rezo nicht? Kein Problem, hier ein Beitrag einer Professorin für Virologie und einer Wirtschaftsjuristin bzw. Wissenschaftsmanagerin: Genug gewartet – fünf Schritte aus der Pandemie

Aber ich höre jetzt auf damit. Die Unbelehrbaren lassen sich nicht belehren und wenn ich mit meinen Kommentaren nur einen einzigen Leser zum Nachdenken bringen konnte, ist das schon ein großer Erfolg.

Gruß
firefly
Bitte warten ..
Mitglied: MysticFoxDE
13.04.2021 um 02:06 Uhr
Moin Firefly,

Euch gefällt die Sprache von Rezo nicht? Kein Problem, hier ein Beitrag einer Professorin für Virologie und einer Wirtschaftsjuristin bzw. Wissenschaftsmanagerin: Genug gewartet – fünf Schritte aus der Pandemie

Interessanter Link, ich habe mich über diesen dann zu

https://nocovid-europe.eu/

durchgehangelt und bin dann zum Schluss hier gelandet.

https://nocovid-europe.eu/assets/doc/nocovid_handlungsoptionen.pdf

Aufgrund der späten Stunde habe ich dieses Dokument nur grob überflogen, aber die darin aufgeführten Empfehlungen ähneln meiner Ansicht nach schon sehr dem, was auch unsere Regierung versucht gegen COVID umzusetzen.

Beste nächtliche Grüsse aus BaWü

Alex

P.S. @ ALL
Der Diskussionsverlauf hat sich meiner Ansicht nach, trotz der noch nach wie vor unterschiedlicher Standpunkte, nun doch sehr positiv weiterentwickelt. 👍👍👍 😀
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
13.04.2021 um 04:53 Uhr
Zitat von @MysticFoxDE:

P.S. @ ALL
Der Diskussionsverlauf hat sich meiner Ansicht nach, trotz der noch nach wie vor unterschiedlicher Standpunkte, nun doch sehr positiv weiterentwickelt. 👍👍👍 😀

Sehe ich jetzt auch so und las es gut sein.
Aufhören wenn's am schönsten ist usw.

Aus meiner Sicht könnte man den Beitrag jetzt auch für Kommentare schließen, wobei das auch immer gefährlich ist.
Bitte warten ..
Mitglied: Visucius
13.04.2021, aktualisiert um 09:29 Uhr
Zitat von @firefly:

@Visucius,

klar, bei Ermächtigungsgesetz denke ich in Schubladen. Einen Begriff aus der Nazdulli-Zeit mit einer globalen Pandemie zu verbinden ist super intelligent und sagt eigentlich alles über den Autor aus.
Aber auch nur, wenn sich Deine geschichtliche Bildung ausschließlich auf den Zeitraum von 33 bis 45 begrenzt. Sehe es doch mal so: Ich gebe Dir einen bequemen Vorwand, Dich inhaltlich nicht mit Argumenten zu belasten.

PS: "Nazdulli-Zeit" finde ich z.B. dem Holocaust gegenüber ebenso nicht angemessen. Aber es ist ja beruhigend zu wissen, dass Du Dich zu den 40 Mio. Widerständlern in diesem Land wähnen würdest ;-) face-wink

Klar, Merkel zwingt alle 400 ihr blind zu folgen, im Gleichschritt und ohne Wiederwort. Ich bin beeindruckt von deiner politischen Kenntnis. Glaubst du das wirklich oder ist das nur so ein "Gefühl"?
Tut sie das?! Keine Ahnung.
Davon abgesehen, dass Du meine Zitate "zerpflückst", auseinanderreißt und so zusammensetzt, dass Sie Deinem (etwas limitierten) Weltbild entsprechen habe ich dazu eigentlich nix mehr zu sagen. Vielleicht solltest Du erstmal mit "Follow the Buchstaben" starten ... und Dich erst im nächsten Schritt auf "Science" berufen ;-) face-wink

Ach ja: "Widerwort" war das Wort, welches Du vermutlich suchtest. "Gleichschritt" ginge wohl gar nicht, bei den "kantinengeprägten" Leibesumfängen. Wollen wir hoffen, dass das nie (mehr) jemand testen wird.

FunFact: In dem Zitat-Teil, den Du gelöscht hast, zeigte ich auf, dass die Regierungsparteien in allen (Kontroll-) Gremien komfortable Mehrheiten haben. Es müssen nicht "alle" folgen und wie sie abstimmen kannst Du bei "abgeordnetenwatch" einsehen. Diese Folge einer solchen "großen Koalition" und das "Durchregieren" wurde von Kritikern, ach was sage ich: "Verschwörungstheoretikern", schon vor der ersten "großen Koalition" prognostiziert. Ich kann Dir nur von persönlichen Gesprächen und Erfahrungen mit (führenden) Politikern berichten – wenn Du das dann bequem rauslöschst, um mir anschließend Naivität zu unterstellen, empfinde ich das unredlich und ich frage mich, mit welcher Expertise Du Deine Thesen denn so untermauerst?

ja, klar, es waren ja nur Universitäten und Forschungseinrichtungen, die die ganzen unnötigen Annahmen angenommen haben. Was wissen die denn schon. Die haben alle keine Ahnung. Hätten sie dich mal gefragt. Durch deine Fakten müssen sie nicht mehr mit Annahmen arbeiten. Wow. Mir war schon klar, dass du die Studie relativieren wirst. Ist halt deine Art.
Waren es "mehrere"?! War es eine Universität oder ein "Team" einer Universität?! Haben Sie alle keine Ahnung?! ...
Weiß ich nicht – sowas postulierst ja Du! Meine Art wäre allerdings, dass ich 04/2021 meinen Standpunkt nicht mit einer Szenario-Analyse vom 22. März 2020 begründe. Schließlich hatte man den Virus da noch nicht mal "kennengelernt". Und gerade die Mortalitätsraten waren in den ersten Wochen – wegen ungeschickter Behandlungsmethoden – ausgesprochen hoch. Und die Basisdaten dieser "Zahlenjonglierer" waren China, Iran, Südkorea, Frankreich, Italien, US ... Sozusagen ein "Kind ihrer Zeit".

Macht nix, Hauptsache "Berkeley" steht druff – da steht der "Firefly" stramm vor ;-) face-wink
https://www.nature.com/articles/s41586-020-2404-8.pdf

Das was sich der Herr Rezo da wünscht widerspricht so ziemlich allen oben genannten.

Das ist Unsinn. Er wünscht sich, das die Politik entschlossener und schneller reagiert. Er wünscht sich, dass es Konsequenzen für die Politiker gibt, die unser System bescheißen oder manipulieren. Das müsste doch eigentlich in eurem Sinne sein? Keine Ahnung wo da aus deiner Sicht die Menschenrechte verletzt werden. Die Menschenrechte der Politiker?
Keine Ahnung, was das soll?! Wenn Du Dich schon von der BILD absetzen möchtest, würde ich bei "geklauten" Zitaten und dem Kürzen und Zusammenstreichen von selbigen mal anfangen.

Gruß
firefly
Gruß vom Herzen zurück

PS: Und weil hier irgendwo über Schweden schwadroniert wird: Bevor man noch dumm stirbt, hier einfach mal die Sterberaten für Schweden ansehen: https://www.euromomo.eu/graphs-and-maps/
Nicht, dass Carl Gustafs Zitat womöglich ebenso aus dem Kontext gerissen wurde ... ;-) face-wink
Bitte warten ..
Mitglied: Franz-Josef-II
13.04.2021, aktualisiert um 09:07 Uhr
Zitat von @firefly:
.... die alles so toll gemacht haben, warum sind wir dann mit 940 Tote pro 1 Mio Einwohner deutlich besser? ....

Meine Frage war aber, warum die Belgier und Tschechen um soviel schlechter sind ..... trotz der gleichen Maßnahmen, wie in Deutschland? Kann es sein, daß die Maßnahmen nicht das bringen, was gewünscht ist?


Zitat von @firefly:
.... er das Thema auch an die Jugend von heute bringt und sie zum Nachdenken ....

Zum "Nachdenken" 😂 ...... dann sollte er FAKTEN bringen, oder? ...... und bei den "Fakten" spielt z.B. der Verfassungsgerichtshof auch eine Rolle. Ja ich kann totalitäre Maßnahmen fordern, nur kann er sie auch umsetzen?


Zitat von @firefly:
.... ältere Generation sollte aus dem Inhalt seiner Videos was lernen, anstatt ihn wegen seiner Präsentation ....

Ich kritisiere ihn INHALTLICH.
Kann ein Politiker , der wiedergewählt werden will, einen jahrelangen Lockdown verordnen und Existenzen ..... vernichten? Ok, etwas übertrieben, nur wer ist der Gewinner und auf wessen Kosten geht das? NEIN, es ist nicht "absichtlich", nicht gewollt, nur es passiert und KEINER macht was dagegen.
Bei uns gibts Supermärkte, die keine "Nonfoodartikel" verkaufen. Der Filialleiter sagte, sie dürfen nicht, der Fachhandel hat auch nicht offen, ich brauche das aber JETZT, im Herbst brauche ich keine Frühlingssachen mehr ..... somit wurde ich zu Amazon gezwungen .... toll, nicht wahr? Ach so, ich suche mir im Internet auf 100.000 Seiten, jede anders organisiert mit anderen Zahlungsmöglichkeiten anderen Lieferbedingungen etc ..... nein, ich wehre mich gegen die Internetriesen, ich kaufe lokal, wo es nur geht, aber ich knechte mich nicht, ich bin kein Flagellant.




..... übrigens ich habe bereits Amazonaktien gekauft 😊 ......
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Datenschutz
Regierung testet Einsatz von Microsoft Azure-Cloud für die Bundescloud
VisuciusVor 1 TagInformationDatenschutz34 Kommentare

LÄUFT! Deutschland will Microsoft für die Bundescloud testen Ich hätts ja beinahe unter dem Topic "Humor" veröffentlicht. Aber der 1. April ist ja durch ...

Festplatten, SSD, Raid
Festplatte aus defekten Notebook ausgebaut - wird nicht erkannt - Wie gelange ich an meine Daten?
1nCoreVor 1 TagFrageFestplatten, SSD, Raid14 Kommentare

Hallo liebe Community, nach 7 Jahren hat mein XMG Notebook seinen Geist aufgegeben In dem Notebook waren zwei Festplatten verbaut (eine für System und ...

Erkennung und -Abwehr
Wie geschickt sich Malware verstecken kann - Ein Beispiel aus der Praxis eines Security Experts
colinardoVor 15 StundenTippErkennung und -Abwehr3 Kommentare

Servus Kollegen und Mitstreiter, da ja in letzter Zeit die Exchange-Lücken die Admin-Landschaft ziemlich aufgewirbelt haben und dabei auch immer mal wieder "sogenannte" Admins ...

Internet
Woher holt sich Android die Kontaktdaten von unbekannten Rufnummern?
gelöst anteNopeVor 1 TagFrageInternet8 Kommentare

Hallo zusammen, seit einiger Zeit merke ich, dass mir mein Android Gerät Namen und Informationen zu mir unbekannten Teilnehmern präsentiert. Soll heißen eine nicht ...

Windows Netzwerk
MS Lizenzierung - externe Scandienstleistung
monstermaniaVor 1 TagFrageWindows Netzwerk9 Kommentare

Hallo Allerseits, ich habe da mal eine Frage an die MS Lizenzspeziallisten. Eine externe Firma soll Scandienstleistungen für uns erledigen. Dazu ist angedacht, dass ...

Exchange Server
Exchange Update CU19 auf CU20 Fehler - Eine weitere Version dieses Produkts ist bereits installiert
gelöst StefanKittelVor 1 TagFrageExchange Server6 Kommentare

Hallo, ich habe hier einen Exchange 2016 mit CU19 (15.1.2176.2). Darauf wollte ich nun CU20 installiert. Download Es erscheint Eine weitere Version dieses Produkts ...

Exchange Server
April 2021 Microsoft Exchange Server Security Updates
FrankVor 1 TagInformationExchange Server2 Kommentare

Microsoft has released security updates for vulnerabilities found in: Exchange Server 2013 Exchange Server 2016 Exchange Server 2019 These updates are available for the ...

LAN, WAN, Wireless
WLAN Bridge mit VLAN Übertragung
kcmurdocVor 1 TagFrageLAN, WAN, Wireless18 Kommentare

ich bin leider im Netzwerk Thema nicht so drinne. Daher wende ich mich an euch. Folgende Aufgabe habe ich. Aktuell gibt es in einem ...