starmanager
Goto Top

Backup Erfahrungen SAS SAN und Vmware

Hallo Leute,

wer von Euch hat schon Erfahrungen mit der Sicherung eines SAS SAN mit ca 5 TB Daten (Vmwares und Daten aus den verschiedenen Servern) gemacht. Jeder Hersteller verspricht das blaue vom Himmel und der Preis ist dann wieder zwischen Himmel und Hoelle. Ich verwende den VM Explorer zum sichern der einzelnen VmWare Maschinen auf eine separate Lun. Das geht sehr schnell und einfach. Von dort moechte ich die gesicherten VM's auf ein Band sichern und die Daten (SQL Backup und die ueblichen Dateien von den Servern) auf ein Band mit SAS Anschluss schreiben. Was fuer einen Tape Loader koennt Ihr mir empfehlen und welche preiswerte Software kann ich dann verwenden?

1 TB Daten incl. User und SQL Backups
4 TB VmWares auf einem LUN gesichert

Der Server ist ein virtualisierter Windows Server 2012.

Vielen Dank fuer Euren Rat.

MFG

Starmanager

Content-Key: 209105

Url: https://administrator.de/contentid/209105

Printed on: July 19, 2024 at 18:07 o'clock

Member: Hakketas
Hakketas Jul 04, 2013 at 09:23:45 (UTC)
Goto Top
Tape Loader ganz klar Tandberg!

Als BackupSoftware Symantec BackupExec.

Seit Jahren gute Erfahrungen mit gemacht!

HyperVs exportiere ich aber auch manuell auf ein LUN und sicher dann mit Exec aufs Band.
Member: manuel1985
manuel1985 Jul 04, 2013 at 09:58:44 (UTC)
Goto Top
Als Software kannst du alternativ auch CA ArcServe nutzen. Aktuell ist - glaube ich - 16.5
Tandberg-Loader würde ich auch nutzen.
Member: der-bjoern
der-bjoern Jul 04, 2013 at 10:01:27 (UTC)
Goto Top
Ich habe hier einen HP LTO-5 Autoloader in Verbindung mit backup Exec 2010. Läuft seit geraumer Zeit ohne Probleme.
Member: it-frosch
it-frosch Jul 04, 2013 at 12:54:19 (UTC)
Goto Top
Hallo Starmanger,

Tandberg T24 mit FC Anschluss + HP Data Protector.

Der DP ist von der Lizensierung deutlich günstiger als BackupExec allerdings ist das Bedienkonzept anfangs etwas ungewohnt.
Aber sehr zuverlässig im Vergleich zu den Arcserve/Brightstore Versionen die ich kennen lernen durfte (bis 2000).

grüße vom it-frosch
Member: Deepsys
Deepsys Jul 04, 2013 at 13:14:41 (UTC)
Goto Top
Hi,

ich kann Overland LTO-Loader empfehlen. Der älteste läuft nun fast 9 Jahre ohne Zicken mit Backup Exec (2010 SP3).
Die Laufwerke selber sind von HP.

ABER willst du nur die Daten oder die VM-Images sichern?
Ich würde keine Lib mehr nehmen, sondern eher 2 NAS und eines hat einen Anschluss für LTO oder RDX und dort kommen dann die ausgelagerten Daten drauf.
Ich trenne VM-Images und Daten immer noch, dann hast du nur die Daten auf dem Band.

VG
Deepsys
Member: Dani
Dani Jul 04, 2013 at 20:40:08 (UTC)
Goto Top
Moin,
von welchem Hersteller ist dein Storage denn? Es gibt meistens aus dem gleichen HAuse auch eine Backupsoftware bzw. Plugin.
Wir schauen inzwischen, dass das 1. Backup auf Platten liegt, da ein Recovery von Band einfach zu lange dauert.


Grüße,
Dani
Member: Starmanager
Starmanager Jul 05, 2013 at 04:15:12 (UTC)
Goto Top
Guten Morgen Dani,

das Storage ist ein MSA P2000 G3.

@Deepsys: Ich moechte beides sichern, die Daten und die VMs. Das mit dem NAS habe ich mir schon ueberlegt aber habe ich dann nicht die Limitierung der Geschwindigkeit beim sichern von der Netzwerkkarte?

Vielen Dank fuer Eure Unterstuetzung.

MFG

Starmanager
Member: Deepsys
Deepsys Jul 05, 2013 at 07:44:04 (UTC)
Goto Top
Moin,

Zitat von @Starmanager:
@Deepsys: Ich moechte beides sichern, die Daten und die VMs. Das mit dem NAS habe ich mir schon ueberlegt aber habe ich dann nicht
die Limitierung der Geschwindigkeit beim sichern von der Netzwerkkarte?
Ja und Nein face-wink
Es gibt auch NAS mit 10GbE Speed, das ist theoretisch schneller als 6GB SAS oder 8GB FC.
Wie es dann in der Praxis aussieht, weiß ich nicht.

Ich habe meinem Backup-Server mit vielen dicken Platten ausgerüstet und ziehe die VMware Images mittels Veeam direkt vom FC-SAN.

VG
Deepsys