BIOS PW entfernen

marcys
Goto Top
Hallo zusammen,

einige Kollegen (normale User) möchten ihre PC besonderes schützen und vergeben ein BIOS Passwort.
So verhindern sie, dass andere Kollegen an den Rechner gehen.

Nun habe ich so einen Rechner zurück bekommen, da Windows neu aufgespielt werden muss. Nun möchte ich das Passwort wieder entfernen, damit ein anderer Kollege der den Rechner bekommt nicht beim jeden Hochfahren des Rechners ein BIOS Passwort eingeben muss.

Ich kenne das BIOS Passwort und möchte es aus BIOS entfernen, aber ich weiß nicht wie. In Bios kann man zwar das PW ändern aber ich habe keine Möglichkeit es zu entfernen.

Hätte jemand von euch einen Tipp für mich?

Gruß
Martin

Content-Key: 273566

Url: https://administrator.de/contentid/273566

Ausgedruckt am: 29.05.2022 um 05:05 Uhr

Mitglied: tomolpi
tomolpi 02.06.2015 um 10:49:28 Uhr
Goto Top
Hallo Martin,

einfach als neues Passwort nix ins Feld schreiben ;-) face-wink
Damit geht es eigentlich. Also auf andern drücken, aber das Feld leer lassen und speichern. Dann sollte es weg sein.

Viele Grüße,

tomolpi
Mitglied: eisbein
eisbein 02.06.2015 um 10:49:45 Uhr
Goto Top
Mahlzeit!

einige Kollegen (normale User) möchten ..
Dafür gibt es Administratoren. User sind User!!!


Ich kenne das BIOS Passwort und möchte es aus BIOS entfernen, aber ich weiß nicht wie

Hast du schon ein "leeres" Passwort bzw. 1 x Space probiert?

Gruß
Eisbein
Mitglied: Kuemmel
Kuemmel 02.06.2015 aktualisiert um 10:50:56 Uhr
Goto Top
Was sagt denn das Handbuch?

Gruß
Kümmel
Mitglied: wshty1
wshty1 02.06.2015 um 10:50:40 Uhr
Goto Top
Wenn das bios nicht aufwändig konfiguriert ist, mach einfach nen CMOS reset, indem du den knopfzellen-akku fuer 10sec rausnimmst.

Lg
Mitglied: tomolpi
tomolpi 02.06.2015 um 10:52:14 Uhr
Goto Top
Dann ist aber alles weg - vielleicht hat er noch andere Einstellungen die er behalten will...
Mitglied: wshty1
wshty1 02.06.2015 um 10:59:38 Uhr
Goto Top
Zitat von @tomolpi:

Dann ist aber alles weg - vielleicht hat er noch andere Einstellungen die er behalten will...

:rolleyes:
1. Normale OEM Rechner werden mit Standard-BIOS Settings vertrieben und betrieben, also ist nicht alles weg, sondern auf die Standards zurückgesetzt
2. Deswegen schrieb ich "Wenn das bios nicht aufwändig konfiguriert ist"
Mitglied: Dilbert-MD
Dilbert-MD 02.06.2015 um 11:01:18 Uhr
Goto Top
Moin,

je nach BIOS ggf. mit 'Symcmos' oder 'SMCMOS' Bios-Einstellungen sichern, bearbeiten und zurückspielen.

Gruß
Holger
Mitglied: tomolpi
tomolpi 02.06.2015 aktualisiert um 11:02:18 Uhr
Goto Top
> Dann ist aber alles weg - vielleicht hat er noch andere Einstellungen die er behalten will...

:rolleyes:
1. Normale OEM Rechner werden mit Standard-BIOS Settings vertrieben und betrieben, also ist nicht alles weg, sondern auf die
Standards zurückgesetzt

Ja schon aber ich meine so Sachen wie Netzwerkboot oder sowas... Was standardmäßig nicht eingestellt ist.
Mitglied: Hajo2006
Hajo2006 02.06.2015 um 11:02:31 Uhr
Goto Top
Hallo Martin,

warum können normale User denn überhaupt ins BIOS rein kommen? Das solltest du recht schnell
ändern. Das BIOS solltest Du als Admin gegen unbefugten Zugriff schützen und das Password
für den Start leer lassen. Die User sollen sich doch mit ihrem Nutzernamen und Password am
Betriebssystem anmelden.

Wie hier auch schon beschrieben ist ein leeres Password wie als wenn du es deaktiviert hast. Doch
versuche das BIOS gegen User-Zugriff zu schützen, denn kein User sollte zugriff aufs BIOS haben.
Denn dort machen die mehr kaputt als heile.

Gruß
Hajo
Mitglied: eisbein
eisbein 02.06.2015 um 11:29:09 Uhr
Goto Top
Mahlzeit!

Wahre Worte von @Hajo2006!! Ihr solltet die Rollenverteilung zwischen Admin und User etwas straffer halten..

Nun habe ich so einen Rechner zurück bekommen, da Windows neu aufgespielt werden muss

Das lässt auch vermuten, dass die User neben vielen Wünschen auch Administrator-Rechte haben ;-) face-wink

Gruß
Eisbein
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 02.06.2015 um 11:46:41 Uhr
Goto Top
Moin,

Deie Antwort auf Deien Frage ist:

  • einfach "leeres" PW eingeben, d.h. beim neuen Paßwort nichts eingeben oder
  • CMOS zurücksetzen, so daß dei default-Einstellungen benutzt werden.

urde Dir aber ja schon von den Kollegen gesagt.

Was wichtiger ist:

Due soltlest unterbinden, daß User Paßwörter setzen udn löschen können. Due soltlest also ein gegenereslles Admin-Paßwot für das BIOS setzen udn, falls id eNutzer das wirklich benötigen ein User-Passwort. Damit verhinderst du, daß Du irgendwann eine Kiste zurückbekommst, bei der Du das Paßwort nciht weißt udn auch nciht gesagt bekommst.

Du soltlest auch Deien User erziehen. ggf. durch Sanktionen wie Cat9 oder Abmahnungen, Ihre Finger nicht an "fremde" computer anzulegen.

lks
Mitglied: Marcys
Marcys 02.06.2015 um 13:05:35 Uhr
Goto Top
Hallo zusammen,

danke für die vielen Vorschläge.

Ehrlich gesagt könnte ich gerade kotzen...
Die Kollegen haben keine Ahnung von PC's aber setzten irgendwelche Passwörter, wo sie auch nicht wissen wie was zusammenhängt.

Ich habe gerade den Kollegen gebeten das Passwort wieder raus zunehmen. Natürlich wusste er nicht wie und war völlig überfordert.

Ich habe mich dumm gestellt und so getan, als ob ich noch keine Versuche unternommen habe das PW zu entfernen.

Na ja, die Batterie habe ich gezogen und auch CMOS Jumper entfernt, aber das PW ist immer noch drin.

Im Handbuch habe ich gelesen, dass man min. die Platte und Platine austauschen muss, um das PW zu cancel.

Gruß
Martin
Mitglied: eisbein
eisbein 02.06.2015 aktualisiert um 13:13:11 Uhr
Goto Top
Mahlzeit!

Im Handbuch habe ich gelesen, dass man min. die Platte und Platine austauschen muss, um das PW zu cancel.

Nun, dass würde ich lieber noch einmal nachlesen ;-) face-wink
Dafür gibt es Jumper und diverses...

Wie nennt sich denn der Lieblings-PC eurer User? (Makre, Mainboard, BIOS)

Gruß
Eisbein
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 02.06.2015 um 13:20:28 Uhr
Goto Top
Zitat von @Marcys:

Ich habe mich dumm gestellt und so getan, als ob ich noch keine Versuche unternommen habe das PW zu entfernen.

Na ja, die Batterie habe ich gezogen und auch CMOS Jumper entfernt, aber das PW ist immer noch drin.

Im Handbuch habe ich gelesen, dass man min. die Platte und Platine austauschen muss, um das PW zu cancel.


hast Du denn auch versucht, mit Paßwort ändern und neues Paßwort leer lassen das Paßwort zu löschen.

lks
Mitglied: eisbein
eisbein 02.06.2015, aktualisiert am 03.06.2015 um 08:51:02 Uhr
Goto Top
Mahlzeit!

Hab diesen Text gefunden und hier mal zum Nachlesen kopiert:

CMOS ist nicht das BIOS!
Das CMOS (Complementary Metal-Oxide Semiconductor) ist vielmehr ein batteriegepufferter, statischer, also flüchtiger Speicherbaustein (SRAM), in dem die BIOS-Parameter gespeichert werden.
Der Speicher verliert seinen Inhalt, wenn die Stützbatterie (CMOS-Batterie) entfernt wird. Die Zeitdauer bis zum kompletten Datenverlust kann aber, je nach CMOS-Typ, zwischen wenigen Sekunden, einigen Stunden, oder mehreren Tagen liegen.
Somit hilft es meistens nichts, wenn man nur die CMOS-Batterie für kurze Zeit entfernt! Aus diesem Grund besitzen die meisten PC-Mainboards einen Jumper (Steckbrücke), mit dem das CMOS sofort gelöscht werden kann. Bei Notebooks fehlt meistens dieser Jumper.


Gruß
Eisbein
Mitglied: Marcys
Marcys 02.06.2015 um 13:34:30 Uhr
Goto Top
Hallo,


ich habe es geschafft.

Habe den Jumper umgestellt und die Batterie gezogen.

Viele Dank für die Tipps.

Gruß
Martin
Mitglied: mathu
mathu 02.06.2015 aktualisiert um 17:30:54 Uhr
Goto Top
Rechner öffnen, Batterie vom Mainboard rausnehmen, ein paar Sekunden warten, Batterie wieder ein und Rechner starten.
Wenn du das PW hast, versuch doch einfach mal das Passwort mit einem "nix Passwort" zu überschreiben, vielleicht der schnellste Weg.

Ab gesehen davon ist der Wge des Bios PW kein sicherer, wie du ja siehst.
Besser du schützt das Bios gegen Veränderungen mit deinem AdminPW und verhinderst duch Spezialschrauben / Schloss, dass jemand den PC öffnen / manipulieren kann.
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 02.06.2015 um 17:30:56 Uhr
Goto Top
Zitat von @mathu:

Rechner öffnen, Batterie vom Mainboard rausnehmen, ein paar Sekunden warten, Batterie wieder ein und Rechner starten.

Je nach CMOS-Chip und den kapazitiven Werten können die Daten durchaus auch längere Zeit ohne Batterie gehalten werden. Um sicher zu sein, sollte man mehrere Minuten warten. Ansonsten einfach den Lösch-Jumper benutzen.

lks